Erreger

Hallo Hr.Dr.Jahn,

ich habe eine Frage bzgl. Listerien und Toxoplasmose. Hab davor ziemlich Angst und wollte mal fragen wie groß das Risiko wäre wenn man sich jetzt noch damit infizieren würde. Befinde mich in der 28.SSW.

1.) Wenn sich ein Fötus jetzt noch mit Listerien infizieren würde, würde es dann auch zu einer Totgeburt kommen oder überleben diese Kinder schwerbehindert?
2.) wie sieht es mit Toxoplasmose aus?
Mache mir ständig Gedanken darüber und habe immer Angst mich zu infizieren.
Vielleicht können Sie mich etwas beruhigen.
Danke für Ihre Antwort und lieber Gruß

Liebe Sandra 183,

besonders die Angst vor Listerien ist etwas, dass mir häufig berichtet wird. Ich kann Ihre Sorge verstehen.

Eine Infektion mit Listerien oder mit Toxoplasma ist grundsätzlich natürlich immer möglich, auch bei fortgeschrittener Schwangerschaft.

Eine angeborene Listerien-Infektion ist häufig eine sehr ernst zu nehmende Komplikation. Eine rasche Therapie mit entsprechenden Antibiotika muss dann umgehend erfolgen.

Sollte es tatsächlich bei Ihnen zu einer Infektion mit Toxoplasma kommen, würde man entsprechende Diagnostik bei Ihrem Kind machen, um den Verdacht, dass die Infektion auf das Kind übertragen wurde zu bestätigen bzw. zu widerlegen.

Zur Verhinderung beider Infektionen können Sie vorbeugende Maßnahmen ergreifen, indem Sie u.a. auf den Verzehr unzureichend gegarten Fleisch oder Produkte aus Rohmilch verzichten. Der Hauptübertragungsweg für Toxoplasma ist der Kontakt zu Katzenkot. Falls Sie eine Katze haben, sollte also vielleicht Ihr Partner für die Zeit der Schwangerschaft die Reinigung übernehmen.

Ich hoffe, ich konnte Sie ein wenig ruhiger machen...

Für Ihre weitere Schwangerschaft alles erdenklich Gute

Liebe Grüße

Kinderarzt.jahn