Keuchhusten als Säugling

    • (1) 20.07.17 - 17:36

      Hallo!
      Wie gefährlich ist Keuchhusten tatsächlich für Säuglinge und Babys? Sie können ja noch nicht husten. Und nach der ersten Impfung besteht ja auch noch kein Schutz und nach der dritten erstmal auch nur 80% wenn sich überhaupt Antikörper bilden. Ich habe solche Angst dass es sich bei meinem Stiefsohn der keine Antikörper gegen Keuchhusten bildet anstecken kann denn in seiner Schule ist ständig Keuchhusten. Es soll ja lebensbedrohlich sein.

      • (2) 20.07.17 - 19:39

        Ab wieviel Monaten ist es nicht mehr so gefährlich, so dass es z B keinen Atemstillstand bekommt?

        Liebe wunder44,

        Eine Keuchhusteninfektion bei einem Säugling ist etwas, was wir sehr ernst nehmen.

        Dass die Kleinen nicht husten können, ist so nicht ganz richtig. Allerdings sieht man bei Säuglingen nicht immer die typischen Hustenanfälle. Stattdessen finden sich Atempausen, die die Kinder bedrohen.

        Die Zahlen, die Sie für den Impferfolg angeben, sind grundsätzlich richtig. Daher ist auch der frühzeitige Beginn der Immunisierung und die Verabreichung einer vierten Impfdosis zwischen dem 11. und 14. Lebensmonat so wichtig. Dennoch kann man auch vorher schon von einem Impfschutz ausgehen, wenn auch nicht von 100%.

        Wichtig ist daher auch die Impfung der unmittelbaren Kontaktpersonen (ist die Herde gesund, sind alle gesund).

        In welchem Umfang Ihr Stiefsohn hier eine "Gefahr" darstellt, kann ich nicht beurteilen. Das sollten Sie mit dem Kinderarzt besprechen, der Einblick in die Untersuchungsergebnisse hat und Ihnen sicher einen verbindlichen Rat geben kann.

        Liebe Grüße

        Kinderarzt.jahn

Top Diskussionen anzeigen