Lungenreife

    • (1) 21.11.18 - 20:16
      Autor123

      Hallo!

      Mein kleiner kam 6 Wochen vor Termin wegen vorzeitigen Wehen zur Welt.

      Ich bekam Wehenhemmer und Lungenreife 2x gespritzt.

      Ich wurde dazu auch nicht groß gefragt alles ging so schnell und manchmal frage ich mich, ob diese Spritzen nur positiv sein können 🤔 mir wurde nur gesagt wenn er es nicht braucht würde das ‚nichts ausmachen‘ aber ist es wirklich so dass sie keine negativen Auswirkungen für ihn haben können? Auf längere Sicht gesehen? Oder hat sein Körper das längst vergessen und ich mach mir grundlos Sorgen? 😅

      LG

      • Liebe Autor123,

        wenn ein Kind vor der vollendeten 34. Schwangerschaftswoche geboren zu werden droht, erhält die Mutter, so wie auch Sie, zwei Injektion, die positiven Einfluss auf die Lungenreifung nehmen soll.

        Wenn wir die Kinder betrachten, deren Mütter diese Lungenreife-Spritze erhalten haben und sie mit Kindern vergleicht, bei denen diese Behandlung nicht stattgefunden hat, so sehen wir, das die, die sie erhalten haben, weniger Probleme haben.

        Insofern denke ich, dass Sie alles richtig entschieden haben und sich keine Sorgen machen müssen.

        Lieben Gruß

        Kinderarzt.jahn

Top Diskussionen anzeigen