Enttäuscht über Geschlecht

    • (1) 24.01.19 - 07:19

      Hallo,

      wir erwarten unser 2. Kind und haben uns bis jetzt (29. SSW) nicht sagen lassen was es wird. Da unser Kind aber leider noch immer in BEL liegt war ich schon etwas negativ behaftet und wir haben uns deswegen gestern sagen lassen, dass wir einen 2. Jungen erwarten. Ich hatte ein so intensives Gefühl für ein Mädchen. Ich sah mich nie als zweifach Jungen Mama. Und muss auch sagen, so blöd es auch für mich ist, dass ich enttäuscht bin. Ich hätte so gern ein Pärchen bekommen.
      Noch dazu hatte ich bei meinem ersten Junge (der übrigens ein totaler "Wunschjunge" war) einen Kaiserschnitt.
      Meine größte Angst ist, dass sich mein Kind nicht mehr dreht.

      Ich weiß ich muss (und bin es auch) ein gesundes Kind in mir zu tragen. Nur kann ich für meine Gefühle auch nichts.
      Hatte das auch schon wer?
      Und haben sich Eure BEL Kinder noch rechtzeitig gedreht?

      Danke und lg Josy

      • Hallo,

        ich glaube die meisten haben eine Wunschtendenz aus verschiedenen Gründen. Vielleicht weil sie selbst ein Geschwisterpärchen waren oder nur Schwestern hatten und deswegen gerne ein Mädchen oder eben auch kein Mädchen bekommen möchten und und und.

        Bei mir wars immer so, dass ich mit meiner Mutter leider nie so ein inniges Verhältnis aufbauen konnte wie ich es gerne wollte - weil sie überfürsorglich ist und ich daher oft Dinge verschwiegen habe, damit sie sich nicht unnötig Sorgen macht.
        Daher habe ich insgeheim gehofft das es bei mir ein Mädchen wird, damit ich das "besser" machen kann.

        Aber weißt du was? es wird zu 90 % ein Bub und ich bin jetzt sogar froh darüber!
        Als Kind hab ich mir oft gedacht, das es Buben einfach immer leben haben - v.a. in der Schulzeit (ob das nun stimmt oder nicht - mir kam es immer so vor, auch was Freundschaften betrifft) und an das hab ich mich wieder zurückerinnert.
        Wer weiß für was es gut ist?
        Vielleicht werden sich deine Jungs vieeeel besser verstehen als wenn es ein Pärchen geworden wäre?
        Du brauchst eigentlich keine neue Kleidung kaufen.

        Und das wichtigste: Du wirst das Kind genau so lieben als wenn es ein Mädchen geworden wäre. Da bin ich sicher.

        Alles hat einen Sinn, und wer weiß - vielleicht bekommst du ja noch ein 3. Kind (man kann nie nie sagen).

        LG

        • Ich bin der selben Meinung wie du! Habe kein gutes Verhältnis zu meiner Mutter und da denke ich mir auch oft, wer weiß vielleicht ist es zu meinen Söhnen viel besser! Ich wollte eben bei meinem Mädchen genau das Gegenteil bewirken was meine Mutter mir angetan hat.
          Ich weiß, wenn ich es in den Händen halte, dann wird es genauso geliebt wie sein großer Bruder, aber eine Enttäuschung ist eben auch da. .. Ich hätte gerne beide Erfahrungen gemacht bzw. ein inniges Verhältnis zu meiner Tocher aufgebaut, als ich es von Jungs nicht kenne.
          Noch dazu kommt der extreme Druck von außen...hast du einen Jungen musst du jetzt ein Mädchen bekommen, damit es perfekt ist.
          Aber ich denke es war schon eine gute Entscheidung von uns es uns jetzt sagen zu lassen.

          • Vielleicht ist das auch ein Grund, dass einem von Außen eingeredet wird, man müsse ein Pärchen haben. Ich bekomme auch den 2. Jungen und bin auch in der 29.Woche. Und die Reaktion ist oft, ob ich nicht enttäuscht wäre, dass es kein Mädchen ist, das wäre doch so schön gewesen.
            Langsam ärgere ich mich darüber...
            Liebe Grüße
            Fluribum mit Emil (3 Jahre) und Babyboy inside

      Hallo,

      bei meiner ersten Schwangerschaft vor über 10 Jahren lag mein Sohn bis zur 33 SSW in BEL...ich habe mich schon mit einem Kaiserschnitt abgefunden gehabt, doch bei der nächsten Untersuchung in der 35 SSW hatte er sich auf einmal doch noch gedreht:-D#huepf! Damit habe ich echt nicht mehr gerechnet....es ist bei dir also echt noch alles drinnen#pro!

      Und was deine Enttäuschung zum Geschlecht betrifft: ich kann dich verstehen. Ich bin jetzt mit dem dritten Kind schwanger und obwohl ich bereits bei Jungs habe, möchte ich noch einen dritten Bub#schein...ich sehe mich halt eher als Jungsmama#hicks!

      Ich hoffe ich erfahre Anfang Februar endlich was es wird, bin nämlich schon sehr gespannt darauf! Keine Ahnung wie ich reagieren würde, wenn es ein Mädchen wird, aber ich schließe nicht aus, dass ich im ersten Moment vielleicht auch etwas enttäuscht sein werde:-(….was ja eigentlich voll doof ist, hauptsache gesund, aber ich denke eine kleine Wunschtendenz haben einfach die meisten#hicks.

      Im Endeffekt wirst du dein Kind aber genauso lieben#herzlich, daher freu dich auf deinen Jungen#schrei:-)!

      Lg

      • Danke für deine Antwort.
        Ich muss mich jetzt wirklich voll und ganz auf einen Jungen einlassen und positiv denken, da ich glaube, dass das vl auch dazu führt, dass sich unser Bub nicht drehen mag?!

        GLG

    Hallo

    Ich verstehe dich voll.
    Ich hatte bei meiner zweiten Schwangerschaft das Gefühl wieder ein Mädchen zu bekommen.
    In der 27. Ssw sagte der Arzt dass es ein Junge ist. Ich war völlig verwirrt und habe gebraucht mich damit abzufinden.
    Und erst in Woche 36 stellte man fest dass es doch ein Mädchen ist.
    Ich war wieder vollkommen verwirrt. Weil ich mich nun an einen Jungen gewöhnt hatte. Und nun viel mir das Umgewöhnen wieder schwer. Seitdem will ich es nicht mehr wissen.
    Dieses Gefühlschaos ist nicht gut. Da habe ich mich als furchtbar schlechte Mutter gefühlt, weil ich so Probleme hatte.
    Nun haben wir immer zwei Namen und ich bin zufrieden. Auf Ärzte und ihre Diagnosen verzichte ich gerne.
    Eine aus meinem Schwangerschaftkurs, war überglücklich nach 2 Jungs mit einem Mädchen schwanger zu sein.
    Sie hatten schon ein Kettchen mit Namen zur Geburt dabei... Und dann war es ein Junge....
    Meine Freundin hat 5 Jungs und nun ein Mädchen bekommen.
    Ich habe 4 Mädchen und mal schauen ob Gott mir gnädigerweise die Erfahrung mit einem Jungen schenkt.

    LG Pia

Huhu.

Ich kenne das Gefühl. Ich bin auch mit dem 2. Kind schwanger und die Tendenz zum Jungen bekommen. Mein erster Sohn ist 3 und auch ein Junge. Damals war es mir wirklich völlig egal ob Junge oder Mädel.

Jetzt beim 2. Kind ist es völlig anders. Ich weiß, dass ich auch einen 2. Jungen über alles lieben werde, aber ich bin auch traurig nicht beide Geschlechter erleben zu dürfen. Es wird definitiv unser letztes Kind.

Manchmal schäme ich mich selbst über meine Enttäuschungen aber ich kann meine Gefühle auch nicht steuern.

Zur BEL kann ich dir leider nicht sagen.

LG Mim

Puhhh...ich kann dich bis zu einem gewissen Grad verstehen. Ich habe einen wundevollen Jungen. Nun, wenn wir das Glück hätten ein zweites Kind zu bekommen, dann klar würde ich mich spontan und kurz „mehr“ über ein Mädchen freuen. Nichtdestotrotz werden mein Mann und ich nie ein Kind ohne künstliche Befruchtung zeugen können. Darum machen mich solche Gedanken traurig und auch wütend. Das grösste Geschenk ist überhaupt ein Kind zu bekommen und dann noch ein Gesundes. Für deinen Sohnemann ist ein Bruder zu haben so toll!!! Und Bubis lieben ihre Mammas abgöttisch. Du bleibst (vorerst) die einzige Henne im Korb. Ist doch auch toll!! Also, ich hoffe sehr für dich und deinen Zweitgeborenen, dass du dich schnell mit den Gedanken anfreundest und dich dann super fest auf deinen zweiten Sohn freust!

  • Ja genauso ist es.
    Ich wollte immer Mädels und nun hängen sie alle am Papa.
    Bei der Trennung von meinem Exmann blieben die ersten drei lieber im Umfeld und beim Papa.
    Das habe ich nun davon dass ich null und gar nix von der Entwicklung mitbekomme.
    Mein 4. Mädchen mit meinem zweiten Mann hängt auch lieber am Papa.
    Unser Pflegesohn zum Glück an mir.
    Da wäre doch bei aller Liebe zu zickigen Mädchen mir jetzt mal ein Junge auch ganz recht. 🤗

    Natürlich schäme ich mich deswegen, es ist meine 2. unkomplizierte Schwangerschaft und ich bin auch schnell schwanger geworden...aber für meine Gefühle kann ich eben nichts.
    Ich habe eben angst, da ich es von meinen Brüdern und meinen 2 Schwager sehe, dass im Erwachsenenalter wenig Kontakt zur Mutter ist und das belastet mich momentan auch total. Denke das ist bei mädchen anders....

Top Diskussionen anzeigen