Pipmatz versteckt?

Thumbnail Zoom

Hallo ihr Lieben,

Gestern (23. Woche) war das 2. Screening. Babylein ist gesund, riesengroß (1,5 Wochen größer) und putzmunter.
Nun wollten wir noch mal kurz zwischen die Beine schauen um das Outing aus der 17. Woche zu bestätigen. Da war aber kein Penis zu sehen, nach Mädchen sah es aber auch nicht aus, allerdings hat sich Babylein dann bewegt und die Beine geschlossen.

Kann aus einem recht deutlichem Jungenouting doch noch ein Mädchen werden oder hat er seinen bestes Stück nur versteckt?

Nächste Woche bin ich zur Feindiagnostik. Hoffe, dass sichtbar ist wer da nun wohnt 😅

Was sagt ihr denn nach Skull?

1

Hallo,

Ich bin in der selben Situation. Bei mir war erst ein Jungenouting und beim letzten US machte die FA Andeutungen, ob ich den viele Sachen eher neutral hätte...das hat mich total verunsichert. 😉

Ich habe mal etwas nachgeforscht, also ein Jungenouting ist statistisch gesehen richtiger als ein Mädchenouting, aber es gibt Faktoren, die auch ein Jungenouting als Falsch darstellen können.

Bei schlechten US-Geräten könnte die Nabelschnur für den kleinen pipimann gehalten werden, auch eine hormonell vergrößerte/ geschwollene Klitoris kann fälschlicherweise für einen Schnnieppi gehalten werden.

Je später das Outing ist, desto wahrscheinlicher ist es richtig. Aber 100%ig werden wir es erst kurz nach der Geburt wissen. 😉😂

LG
Willothewisp

2

Hallo mir geht's auch so. Kann deinen Text eigentlich 1:1 übernehmen...
Manchmal erschweren die kleinen einem echt die Sicht, war bei mir auch so. Beine zu aus Junge wurde dann kurzer Hand Mädchen. Ich bin auch verunsichert was denn nun unser Babylein wird.
Bei der Feindia wirst du hoffentlich ein eindeutiges Outing bekommen.