Vaginale Entbindung trotz Zwerchfellbruch möglich ?

    • (1) 29.06.06 - 14:03

      Hallo Ihr lieben Mit #schwanger,

      leider konnte ich im Internet keinerlei Infos bekommen, ob eine vaginale Geburt mit einem Zwerchfellbruch überhaupt möglich ist. Hat jemand von Euch Erfahrung damit ?

      Zur Vorgeschichte:
      Bei mir wurde vor ca. 6 Jahren ein sog. Zwerchfellbruch bei einer Magenspiegelung festgestellt. Nachdem ich jahrelang an starkem Sodbrennen gelitten hatte, riet mir mein Hausarzt dazu.
      Nun bin ich in der 31. SSW und mache mir zunehmend Gedanken, ob diese Refluxkrankheit u.U. Einfluss auf eine natürliche Geburt haben könnte. Immerhin könnte das lädierte Zwerchfell durch die Wehenarbeit (Pressen) stark beansprucht werden. Ich befürchte es könnte auf einen Kaiserschnitt hinauslaufen.... :-(

      Ich muss dazu sagen, dass ich seit Beginn der Schwangerschaft unter noch extremeren Beschwerden, insbesondere Sodbrennen leide. Habe vor kurzem auch mit Akupunktur begonnen, bis jetzt hat es aber leider noch keine Linderung gebracht.

      Auch habe ich seit einigen Wochen starke Schmerzen unterhalb des rechten Rippenbogens. Könnte das evtl. auch vom Zwerchfellbruch herrühren ?
      Eine Gestose bzw. HELLP-Syndrom konnte mein FA zum Glück ausschließen, trotzdem sind die Beschwerden nicht ohne.

      Ich wäre Euch sehr dankbar, wenn Ihr mir einen Rat geben könntet, evtl. auch an wen ich mich sonst wenden könnte.

      Lieben Dank an alle.

      Eine ziemlich ratlose
      minou mit #baby boy 31. SSW

      • (2) 03.07.06 - 16:36

        Hallo

        da gehts dir fastso wie mir habe im internet auch nichts gefunden bei mir wurde vor drei jahren ein zwerchfellbruch festgestellt.Habe meinen Hausarzt Frauenarzt und meine Hebamme gefragt ob bei einer vaginalen geburt was passieren kann wie zb. weiter aufreissen.Haus und Frauenarzt meinten es könne nichts passieren und hebamme konnte mir nicht antworten sie hat mir vorgeschlagen im Kh mal nach zufragen das hab ich dann auch getan nachdem ich denen dann den bericht gab bekam ich entwarnung ich hab einen bruch von ca. 2 cm und da könne nichts passieren und auch nichts weiter reissen.Ich bin jetzt 3 über Et sobald ich entbunden habe kann ich dir ja berichten ob alles gut verlief.

        MfG
        nine99

        • (3) 05.07.06 - 12:18

          Hallo nine99,

          vielen Dank für Deine Nachricht. Habe mich sehr gefreut doch noch etwas auf meinen Beitrag zu erhalten.

          Inzwischen habe ich auch nochmal mit meinem FA gesprochen und er meinte, dass es eigentlich keine Schwierigkeiten bei einer vaginalen Geburt geben sollte. Leider habe ich keinen Arztbericht bzgl. des Zwerchfellbruchs vorliegen, da es doch schon 6 Jahre her ist, dass die Diagnose gestellt wurde (bin inzwischen auch umgezogen und habe mehrfach den Hausarzt gewechselt). Von daher weiss ich auch keine Details, z.B. wie groß die Öffnung im Zwerchfell ist usw.
          Deshalb wäre ich Dir sehr dankbar, wenn Du mir tatsächlich berichten könntest, wie es Dir bei der Entbindung ergangen ist.
          Ich drücke Dir ganz fest die Daumen, dass es eine sehr schöne Geburt wird.

          Alles Liebe von
          minou und Luca inside, 32. SSW

          • (4) 10.07.06 - 20:55

            Hallo minou

            Habe am 6.7 entbunden und der zwerchfellbruch hat mir keinerlei schwierigkeiten gemacht hab auch gar nicht mehr dran denken müssen obwohl ich doch ziemlich stark pressen musste nach der geburt war ich nur ein wenig heiser.

            MfG
            Nine99

            • (5) 11.07.06 - 12:41

              Hallo Nine99,

              ganz lieben Dank für Deine Mail. Da bin ich ja echt beruhigt #freu.

              Herzlichen Glückwunsch zur Geburt Deines Babys #liebdrueck. Was ist es denn ? Junge oder Mädchen ? Hoffe Dir und Deinem Baby geht's gut ?

              Du Glückliche hast es jetzt schon hinter Dir ;-)

              Alles Gute für Dich und Deine Family.

              Liebe Grüße
              von Minou + #baby 33. SSW

Top Diskussionen anzeigen