Wieso heißt das eigentlich "Spontangeburt"?

    • (1) 05.07.06 - 16:03

      Hallo, wieso heißt es eigentlich "Spontangeburt"? Das hört sich für mich immer so: "Hach, ich geh jetzt ins Krankenhaus und schwups ist das Kind da, ganz spontan" an....
      #kratz

      • (5) 05.07.06 - 18:34

        Aua, das tut weh beim Lesen *kicher* :-D

        Also medizinisch heisst spontan immer: von selbst, freiwillig

        Eine spontane Geburt ist also eine Geburt von sich aus, also keine Sectio (Kaiserschnitt). Ist allerdings auch etwas wischiwaschi, denn auch eine Geburt, die mit Wehencocktail eingeleitet wird ist immernoch spontan. ;-)

        • (6) 06.07.06 - 10:20

          bei meiner ersten geburt lief die sache von selbst an (der kleine hatte sich entschieden 10 tage vor termin zu kommen), allerdings gabs gegen ende hin schwierigkeiten, sodaß es zum schluß eine zangengeburt wurde. war das trotzdem noch immer eine spontane geburt?

      (7) 05.07.06 - 18:53

      Schlimm dass man dafuer einen eigenen Namen hat... zeigt mal wieder dass viel zu viele Geburten heute eingeleitet oder per KS in ein Planungsschema gebracht werden, statt einfach die Natur machen zu lassen...
      LG
      Ina

      • (8) 06.07.06 - 08:55

        per KS in ein Planungsschema gebracht werden, statt einfach die Natur machen zu lassen... ...

        sehr witzig! Hätten wir die Natur machen lassen, dann wären mein Kind (3,5) und ich jetzt tot...

        is nicht so, dass ich mir den KS gewünscht hätte... ;-)

    spontan heisst: das kind verlässt deinen bauch durch den geburtskanal.

    im gegensatz zum kaiserschnitt (sectio).

    Luise

    • Das beantwortet aber nicht die Frage, WIESO es so heißt. Das war die Antwort zwei Etagen höher schon besser.

      Spontan ist einfach ein medizinischer Begriff für "selbst, von sich aus".

(11) 06.07.06 - 08:40

Nochmal zum Verständnis:

Es gibt auch andere spontane Geschehnisse (medizinisch gesehen), Beispiel: eine spontane Knochenfraktur. Das ist ein Knochenbruch, der einfach so passiert, ohne ein Trauma, wie Unfall, Sturz etc.
Das gibts natürlich bei älteren Menschen (Osteoporose als Vorerkrankung) oder Glasknochenkranken, kann aber auch einfach mal ein "Materialfehler" des Knochens sein.

Dies nur als Beispiel, wie "spontan" gesehen werden muss, es ist weder ein gesonderter Geburtsbegriff, noch hat es etwas mit dem Ort des Geschehens zu tun.

Top Diskussionen anzeigen