Geburt & Wochenbett

        • keine angst. Die Geburt geht erst los, wenn du zur Ruhe kommst. Seltenst passiert das im größten Trubel. Ich hab die Erfahrung gemacht dass es bei mir immer erst losging, als ich mich sicher gefühlt habe, d.h. mit meinem Mann an meiner Seite. Die meisten Geburten gehen deshalb auch nachts los. Wegen der Ruhe:-)

    Hallo,
    bei mir kamen alle Kinder recht flott zur Welt.

    Nr.1 in 4h 15min Horrorgeburt mit Saugglocke

    Nr.2 in 2h 10min Wassergeburt und wunderschön

    Nr.3 in 1h 30min kurz und heftig aber super auszuhalten

    immer von der ersten Wehe bis sie da waren gerechnet.
    Wir haben keine Verwandschaft in der unmittelbaren Umgebung und ich habe bei Kind 3 die halbe Nachbarschaft in Alarmbereitschaft versetzt damit jemand für die anderen beiden da ist wenn es losgeht.
    Das war aber gar nicht nötig ????
    Die Maus kam an einem Sonntag morgen an dem die Kinder bei Oma genächtigt haben.
    Als wenn die Maus gewusst hätte das ich jetzt bereit bin weil alles drumherum zu meiner Zufriedenheit geregelt ist.

    LG Schnatti mit 3 Mädels (9, 6 und 3)

    Hallo

    Die dritte war toll. Mit Abstand die schönste Geburt. Keine Verletzungen und ca doppelt so schnell wie die erste (an 1. Wehe ca 8 Stunden, zu 16 bei Kindern 1).

    Nummer eins war auch gut. Nummer zwei war traumatisch (Not-KS).

    LG

    Hallo,

    Über die Geburt selber kann ich noch nicht berichten.

    Aber die Schwangerschaft verläuft komplett anders.
    Die Beiden sind in der 38. Ssw mit vorzeitigen Blasensprung geboren, waren vorher schon fest im Becken und zügige Geburt.

    Jetzt in der 40. SSW, Kopf nicht fest im Becken, nicht mal gesenkt, keine Anzeichen, dass es los gehen könnte.

    Ich habe es unter den Bedingungen aufgegeben zu glauben, dass sich unser drittes Kind ähnlich wie die anderen Beiden auf die Welt schaukeln lässt...
    ;-)

    Bin gespannt, ob noch Andere von ihren Erfahrungen berichten können.
    Lg peanut

    also bei mir fing es 20:30 Uhr mit einem Schwapp fruchtwasser an. bin dann erstmal noch schön gemütlich in die Wanne. wehen hatte ich null. um 0.00 Uhr waren wir dann im kh. mumu Kontrolle 2cm. dauert noch. ???? erstmal Zimmer beziehen. 0:45 Uhr zurück ins wehen Zimmer zum ctg. ganz leichtes ziehen. um 1:00 Umzug in den kreißsaal wehen Sturm ohne Pause. zwei presswehen und die Maus war da. also es waren 15min wo es echt heftig war und ich muss sagen ich war danach ziemlich verwirrt und konnte nicht glauben das sie schon da ist. es war aber eine tolle 3. Geburt.

    meine 1. war leider ein ks wegen bel und die zweite war spontan insgesamt 3h also auch schnell aber etwas dramatisch.
    wünsche dir alles Liebe und Gute für euer drittes Wunder.

    1. Kind traumatisch, nach Einleitung und 16 Stunden

    2. Kind BS, Wehen - bis Geburt 12 stunden

    3. Kind: irgendwann früh BS. Kreißsaal meinte, wir können noch auf wehen warten, sollten mittags nochmal anrufen. Anruf gegen 12, sollen gg. 18 uhr im Kreißsaal sein. Ich legte mich noch mal hin. 15 uhr setzten die Wehen ein, 16 uhr machten wir uns auf den Weg in KH (zu fuss), 16:30 uhr waren wir dort.

    17 Uhr war mein Exmann wieder zurück (wir hatten die Geburtsurkunden vergessen), es wurde unangenehm und ich bekam 17:30 uhr eine schmerzspritze. 18 uhr 5 cm, die hebamme rief die ärztin via hausruf herbei "geburt 3. Kind, 5 cm", ich fing an zu lachen und meinte, "doch nicht bei 5 cm!" Da grinste die Hebamme: "wir werden es sehen, die dritten sind die unberechenbaren "

    Auf einmal pressdrang, ärztin kam rein.... 18:30 war das kind da.

    Hinterher erzählte die Hebamme, dass sohn ein Sternengucker war (was den blauen fleck auf der stirn erklärte).

    Seit einsetzen der wehen also 3,5 stunden - 8 bis 10 stunden nach bladensprung (Ich weiss nicht, wann der war. Um 9 morgens wachte ich auf, bett nass)

    Das ist jetzt fast 19 Jahre her....

    Lg

    Sie war unkompliziert und wunderschön, habe den kleinen im Wasser innerhalb von 2 Stunden bekommen! :-)

    Hi, ich kann dem Tenor hier nur zustimmen: Die dritte SS und die dritte Geburt waren ganz anders als die ersten beiden.
    Meine ersten zwei kamen in der 38. und 35. SSW jeweils nach Blasensprung und Einleitung, Wehen ca. 9 h und 6 h.
    Drittes Kind wollte gar nicht kommen und ich musste aus med, Gründen wieder eingeleitet werden bei 40+3. Den ganzen Tag nur leichtes Ziehen. Nachts um 1.30 Uhr plötzlich stärkere Wehen (ich war schon im Bett auf der Station). Bin dann etwas rumgelaufen und kurz vor 2 in den Kreißsaal, eine halbe Stunde später war er da - war allerdings viiieeeel!!! schmerzhafter so ne Sturzgeburt als die ersten beiden. ;-)
    LG, Nadja

    Ja bei uns ging es dann auch schnell. Wurde zwar bei ET+8 eingeleitet wegen wenigen Fruchtwasser wie sich herausstellte wegen unerkannten BS.
    Hab 3 Tabletten bekommen. Um 17:00 fingen leichte Wehen an. Um 20:00 etwas stärker. Um 22:30 setzten dann starke Wehen ein. Ab da ging es schnell. Um 23:55 war sie da. Schmerzen waren zwar heftig. Und der Abstand ab 22:45 nur noch 1 min. Aber ich brauchte nur 4 Presswehen. Von 8-9cm und Kind da, waren es ca. 1,5 min. Nicht gerissen nichts und nach 4 Std nach Hause. Kreislauf auch super. Im
    Nachhinein eine schöne aber schmerzhafte Geburt :) alles gute dir!

  • 1
  • 2
Top Diskussionen anzeigen