Angst vor der Geburt

    • (1) 08.04.19 - 14:36

      Hallo ihr lieben!

      Ich bin mit unserem zweiten Jungen schwanger und seit heute in der 38 Woche :)
      Ich freue mich total auf den kleinen, nur bekomme ich immer mehr Angst wegen der Geburt. Die Schmerzen und die Dauer machen mir sorgen, da die erste Geburt eingeleitet wurde und 29 Stunden gedauert hat und er am Ende auch nicht wirklich raus wollte. Also schön war das ganze leider nicht.

      Kann mir hier jemand die Angst nehmen? Wie war es bei euch ??
      Und in welcher ssw kamen eure zweiten Babys auf die Welt?

      Liebe Grüße :)

      • Ich kann dir die Angst nicht nehmen, aber mir geht es ähnlich. Bin zwar erst 22. Woche, aber mir graut es jede Woche ein bisschen mehr vor der Geburt. Auch ich wurde eingeleitet und die Schmerzen waren für mich die Hölle. 😬 Aber es heißt ja zum Glück nicht, dass es beim zweiten Mal genauso wird.

      Also vor der Geburt habe ich garkeine Angst 🤷‍♀️ ..hab nur kein Bock auf Risse und nähen danach 🙄

    • Ich hab nur ein Kind (15 Tage). Sie kam in der 39. Woche und ich hatte auch soooo Angst vor der Geburt!

      Aber es war machbar ;) sie hat 8 Stunden gedauert und das nur, weil meine kleine 2 Stunden im Becken „festhing“, während dem Pressen. Angenehm ist anders, aber ich hab es geschafft.

      Und du schaffst das auch! Alles Gute dir!! :)

      Deine Angst kann dir niemand nehmen , nicht jede Geburt ist gleich . Es kann auch ziemlich zügig gehen , mein 1 da hab ich vom 31.03. Bis zum 02.04.06 hingeweht bis er endlich auf der Welt war . 2 kam mit Blasensprung , keine 2 Std . 3 knapp 4 Std von wehen bis zur Geburt. 4 war ein ks, mein letzten da bin ich halb 3 nachts in die Klinik um 4 Uhr 44 war er da . gegen kurz vor 9 stand ich hier beim Bäcker Brötchen holen , und ab nachhause . am besten du versuchst nicht all zu sehr darüber nachzudenken , das blockiert gerne mal eine Geburt. Genieße das schöne Wetter, geh spazieren , alles andere kommt von ganz allein . wünschen dir alles gute und das es zügig dann Vorran geht .

    • (7) 08.04.19 - 15:02

      Hallihallo. Ich bin heute auch in der 37ssw und ich habe auch schon richtig Panik weil meine erste Geburt auch eingeleitet wurde und er kam 48 Stunden später. Erlich gesagt ich kann mich nicht wirklich an die Geburt erinnern ist schon 3,5 Jahre her ich weiß nur das es weh getan hat und das schlimmste an der ganzen Geburt war wirklich danach das nähen dass bei mir Stunden ging nur an das kann ich mich erinnern und dass das Wochenbett grausam war davor habe ich Panik ich hoffe es wird mir diesmal erspart die ganzen Schmerzen danach. Aber ich habe von vielen Freundinnen die das 2. mal entbunden haben gesagt bekommen dass die 2 Geburt meist besser und schneller abläuft deswegen lasse ich es auf mich mal zukommen und lenke mich ab. Ich wünsche dir noch eine schöne Rest Schwangerschaft genieß es. Lg

      Wie die Geburt wird kann man natürlich schwer vorraus sagen. Aber vielleicht hilft es dir, in dem du dich gut über Geburtsvorbereitende Maßnahmen
      informierst und das ein oder andere auch durchführst.
      Man kann auch versuchen eine Einleitung durch andere Maßnahmen wie z. Bsp. Wehencocktail ect. zu umgehen.

      Ich hab damals einen Geburtsvorbereitungskurs besucht. Hab Himbeerblättertee getrunken, Heublumendampfbad gemacht und Akupunktur. Ob irgendwas davon geholfen hat, kann man nicht messen. Um die Einleitung zu umgehen, hab ich such einiges unternommen. Aber ob es halt oder mein Bub doch von allein das Signal gab. . . Wer weiß. . .
      Aber zumindest waren die Geburtsvorbereitende Maßnahmen beruhigend für die Psyche.
      Vielleicht wäre auch eine Hausgeburt oder ein Geburtshaus etwas für dich? Da hättest du 1 zu 1 Betreuung und dadurch vielleicht mehr Sicherheit und weniger Angst?

      Ich drück dir die Daumen für eine unkomplizierte Geburt!

      LG Jana

      Huhu, ich wurde auch bei der ersten Geburt eingeleitet und es hat auch 29std gedauert!#hicks
      Aktuell bin ich mit dem zweiten in der 16ssw, kann dir also noch keine Erfahrung berichten aber ich bin auf jeden Fall gespannt, wies bei dir losgeht (hoffentlich bleibt dir die Einleitung erspart) und wie lange es dauert. Würde mich daher sehr über einen Bericht bei Gelegenheit freuen #huepf
      Wäre spannend, da wir beim ersten Mal ja die gleichen Bedingungen hatten #liebdrueck

      (10) 08.04.19 - 17:38

      Hey, ich kenne deine Ängste. Meine erste SS endete auch mit Einleitung etc... zweite Geburt war dann sehr gesteuert durch die Schmerzen. Ich habe mir dann für die Geburt von Kind 3 gesagt, dass ich es besser machen will - und es hat geklappt. Ich war viel selbstbestimmter und konnte besser mit den Schmerzen umgehen. Vielleicht hilft dir mein Geburtsbericht: https://m.urbia.de/forum/43-geburtsberichte/5231813-die-magische-geburt-meines-3-kindes-wie-mir-die-kontrolle-ueber-die-schmerzen-geholfen-hat

      Ich wünsche dir für die Geburt nur das Beste!!! 🍀

Top Diskussionen anzeigen