Bondolino Babytrage mit Stern drauf... ab Geburt?

    • (1) 10.09.19 - 18:00

      Hallo zusammen,

      Ich habe mir eine bondolino babytrage (die mit Stern drauf) gekauft. Habe die vor kurzem bei einer Mama gesehen und war begeistert. Ich hab früher immer nur Tragetücher von didymos benutzt da die ja ab Geburt geeignet waren. Habe so eins auch noch da.

      Jetzt aber trotzdem nochmal die Frage an euch: ist die bondolino babytrage auch wirklich ab Geburt nutzbar? Geht das Rücken technisch beim Baby? Babytragen hieß es früher immer sei nicht so gut bei Neugeborenen.

      Wie macht ihr das? Danke euch

      • Hallo
        ich habe auch den Bondolino und ich liiiiebe den. Mein großer Sohn übrigens auch. Ich habe ihn noch als Kindergarten Kind damit auf dem Rücken getragen.
        In den ersten Wochen seines Lebens habe ich ihn allerdings bevorzugt im Tuch getragen. Mein Kleiner ist jetzt 7 Wochen alt und ihn habe ich auch schon im Bondolino gehabt, z.b. als es so oberarg heiss war, da ist es einfach etwas luftiger als im Tuch. Es ist aber schon so, dass der Rücken hier nicht ganz so gut gestützt wird und man sagt ja, die ganz Kleinen soll man eigentlich noch 3lagig tragen. Also trage ich ihn immer noch meistens in der Wickelkreuztrage und nur wenn es ganz schnell gehen muss im Bondololino bis er noch ein bisschen größer ist.
        Gruß Leelou

      Stützen find ich, tut der Bondolino durch die seitliche Verstärkung ganz gut. Der Steg ist zu Beginn zu breit, aber den kann man abbinden mit einem Schnürsenkel oder dem Seil, das beiliegt. Das Problem ist eher das lange Rückenteil, das man nicht verstellen kann. Man hat die Möglichkeit den Nacken zu stützen aber kleine Babys sind doch oft zu tief dort drin. Ab drei Monaten haben meine Mädels erst richtig gut reingepasst. Vorher habe ich ihn nur bei bestimmten Anlässen genommen, da ich es einfacher fand in der Trage zu stillen als im Tuch. Ansonsten passt die ersten Monate ein Tuch einfach besser.
      Allerdings mochte meine Große das Tuch dann nicht mehr, sondern lieber den Bondolino, wahrscheinlich wegen der "Armfreiheit". Sie wollte sie immer nach unten hängen lassen, auch im Tuch.
      Und meine Kleine hat sich im Tuch mit knapp drei Monaten versucht nach vorne zu drehen. Egal wie gut gebunden, hing sie nach einer halben Stunde total schepp von den vielen Drehversuchen. Daher haben wir dann, obwohl sie noch etwas zu klein war, auch den Bondolino genommen, dort saß sie dann besser drin und ich hatte sie schneller wieder korrigiert.

      • Die Beine in der Trage ist veraltet. Das ist nicht so gut für die Durchblutung und entspricht auch nicht wer Anhockspreizhaltung. Aktuelle Empfehlung des Herstellers und auch so in der Anleitung ist ganz normal in die Trage und dann den Steg entsprechend abbinden. Da ist nur leider je nach Größe das Rückenteil zu lang. Ein 50 cm Baby geht doch ganz schön unter.

    Ich hatte meine Kleine ab einem Gewicht von 3,5 kg im Bondolino, ca mit 1,5-2 Wochen. Den Steg habe ich angebunden. Sie geht schon ziemlich unter in dem Sinne, das sie nicht oben raus schauen konnte. Hat sie aber nicht weiter gestört, sie hat eh immer geschlafen in der Trage. Habe ihr die "Kapuze" dann noch meistens über den Kopf gezogen, dann hatte sie es dunkel und konnte so wunderbar schlummern 😊

    Ich habe den Bondolino erst ab ca 3/4 Monaten hergenommen. Davor wäre er sicher noch zu groß gewesen. Wir hatten noch den Hop-Tye, der geht schon für kleine Babies gut.

    Du kannst ihn ab Geburt nutzen, eventuell etwas modifizieren.
    Den Steg abbinden, wahrscheinlich ist er zu breit. Da müsste so ein kleines Seil bei sein.
    Wenn das Rückenteil zu lang ist, kannst apron tragen. Also dass das Rückenteil nach unten aus dem Bauchgurt kommt.

Top Diskussionen anzeigen