Wie ertragt ihr den Schlafmangel?

Hallo ihr Lieben!

Seit 4 Wochen bin ich Mama - habe also seit 4 Wochen nicht mehr normal geschlafen 😆
Und ich muss zugegeben, es macht mich schon fertig.
Letzte Nacht war mein "Highlight" dass ich die frische windel ĂŒber den Body gezogen habe...

Wie verkraftet ihr das? Habt ihr Tipps & Tricks.
Ich versuche zu schlafen wenn das Baby schlÀft, aber das tut es leider nicht so oft.

4

Mein Tipp: Nachts wenn möglich auf keinen Fall aufstehen!
Mein Baby hat bei mir im Bett geschlafen, ich habe gestillt und zugefĂŒttert. Ich bin gaaanz schnell dazu ĂŒbergegangen, im Liegen zu stillen und die Flaschen abends vorzubereiten und ans Bett zu stellen. Gab dann eben Milch auf Zimmertemperatur. Das hat mein Baby nie gestört. Ich habe auch keine Pipiwindeln gewechselt. So ging es wirklich ganz gut.
Und ganz wichtig: Nachts keine Erziehungsversuche! Hauptsache, das Kind pennt, damit ich auch schlafen kann. So gab es Körperkontakt, Brust und Flasche mach Belieben, Hauptsache es war Ruhe und alle konnten schlafen.
Im Leben wĂ€re ich nicht auf die Idee gekommen, nachts zwischen Schlafzimmer und Kinderzimmer hin und her zu laufen etc. Das wĂ€re fĂŒr mich der absolute Overkill bzgl. Schlafmangel gewesen.

8

Ja, nachts aufstehen hab ich zwei NÀchte lang gemacht und hab mir dann die FlÀschchen ans Bett gestellt.

Ich versuche nachts ohne zufĂŒttern durch zu kommen, mal sehen ob das noch was wird.

Und "keine Erziehungsversuche" hab ich gleich mal probiert letzte Nacht, und ihn auf mir schlafen lassen statt ihn zurĂŒck ins Bett zu legen. Fand zwar mein Nacken dann nicht so geil, aber wir haben tatsĂ€chlich besser geschlafen 😊

1

Hallo,

puh, ich glaube man gewöhnt sich irgendwann daran. Mein Baby ist fast 1 Jahr und hat wahrscheinlich noch nie lĂ€nger als 4h geschlafen. DafĂŒr lĂ€sst er sich schnell trösten.

Hast du dein Baby im Schlafzimmer? Ich hab meinen ziemlich schnell mit ins Bett gelegt. Obwohl ich das gar nie wollte. Dann passen sich Schlafphasen aneinander an. Mich stört es gar nicht mehr, dass ich so oft aufwache. Man darf nur nicht auf die Uhr/Handy schauen. Anfangs hatte ich noch meine Fitness Uhr an, die mich jeden Morgen gefragt hat wieso es keine Schlafdaten gibt (dafĂŒr braucht man 4h Schlaf am StĂŒck).
Stillst du? Denn dann kannst du beim stillen einfach einschlafen. Das habe ich immer gemacht. Wenn du die Flasche gibst, ist es bestimmt blöd.
Wickelst du nachts auch Pippi Windeln? Ich hab irgendwann nur noch Stuhlwindeln gewickelt. Anfangs habe ich ihn sogar nachts umgezogen, wenn er Milch auf dem Body hatte... Dann bekommst du natĂŒrlich keinen Schlaf.

Hoffentlich, beantwortet dir das deine Frage.

6

Danke fĂŒr die liebe und ausfĂŒhrliche Antwort đŸ€—

Nicht auf die Uhr schauen ist ein guter Tipp! Muss ich mal versuchen ob ich das hinbekomme, mach ich tatsÀchlich als erstes wenn der kleine ein GerÀusch macht.

2

Meine kleine ist jetzt 11 Wochen alt und ich kann dir sagen,man gewöhnt sich ein bisschen daran. Es ist nicht mehr ganz so schlimm wie am Anfang🙈
Ich kann dir nur raten,wenn dein Baby nicht zu Rötungen am popo neigt,lass das Wickeln nachts wenn’s nur pipi ist, damit sparst du dir einiges an Zeit

3

Kaffee in Maßen, wenngleich mir in Massen lieber gewesen wĂ€re. Beim ersten Kind habe ich tagsĂŒber dann auch die Augen zu gemacht. Beim zweiten hat Kind 1 dann 6 Monate lang hartnĂ€ckig den Mittagschlaf verweigert und immer mal wieder das Baby in der Trage geweckt, sodass dauernd jemand ĂŒbermĂŒdet nölte. War super đŸ€ŠđŸŒâ€â™€ïž

7

Ohja, so ein Kaffee in Ruhe morgens, wenn das mal wieder geht mach ich nen kleinen Freuden Tanz 😂

Ich hab gerade GrĂ¶ĂŸten Respekt vor Menschen mit mehr als 1 Kind 😯

5

Es wird besser! Auf der einen Seite muss man nach ein paar Wochen seltener wickeln und mit GlĂŒck auch weniger umziehen. Und auf der anderen Seite gewöhnt man sich echt daran. Meine große Tochter wurde im MĂ€rz 2018 geboren und ist in der Regel 1-3 mal pro Nacht wach. Ich habe seit Sommer 2017 nur eine Handvoll NĂ€chte durchgeschlafen und hab mich inzwischen total dran gewöhnt.
Als die zweite geboren wurde, war es am Anfang wieder anstrengender, weil ich nicht nur durch die große geweckt werde, sondern die kleine auch 1-3 mal pro Nacht gestillt werden möchte. Aber auch daran hab ich mich recht schnell gewöhnt.