Impfen im Wochenbett?

Ich würde gerne so schnell wie möglich die Impfung jetzt durchziehen (brauche nur eine). Nun sind die Aussagen der verschiedenen Ärzte recht widersprüchlich - im Krankenhaus meinte man, ich solle zwei Wochen nach Kaiserschnitt warten. Die Gynäkologin findet acht Wochen angemessen. Die Hebamme hätte es am liebsten nach Ende der Stillzeit (was mir theoretisch auch am liebsten wäre, aber ich habe wirklich keinen Nerv, noch monatelang permanent zu testen). Hat jemand Erfahrung mit Impfungen nach Kaiserschnitt? Sollte man da wirklich noch länger warten oder ist es im Prinzip egal?

1

Mich würde sehr interessieren, warum die Ärzte 2 Wochen oder 8 Wochen warten empfehlen. Was für ein medizinischer Grund steckt dahinter? Eigentlich hat die Impfung doch gar nichts mit der Geburt zu tun? Außer dass du evtl direkt nach dem Kaiserschnitt etwas angeschlagen bist.
Meine Freundin wurde zwei Wochen nach der Geburt (natürlich, kein Kaiserschnitt) mit Biontech gegen Corona geimpft und weder die Gynäkologin noch der impfende Arzt hatte etwas dagegen.
Ich würde also an deiner Stelle nicht warten, es sei denn die Ärzte haben eine nachvollziehbare Erklärung für die Wartezeit.

3

Die Wartezeit erklärt sich durch die Operation an sich. Beide Ärzte meinen, dass der Körper Zeit zur Regeneration braucht und man ihn in dieser Zeit nicht zusätzlich belasten sollte. Nur reichen bei dem einen eben zwei Wochen (die jetzt um sind), bei dem anderen sind es acht.

6

Aha. Erschließt sich mir dann nicht vollständig.
Ich würde es von deinem Befinden abhängig machen. Fühlst du dich gut und schon wieder recht fit oder bist du noch schlapp und hast Schmerzen?

2

Ich habe zwei Wochen nach Entbindung (KS) die zweite Biontecdosis bekommen.
Ich war fit, das stillen klappte gut. Also hab ich's durchgezogen.
Kein Arzt hat mir von irgendwas abgeraten. Ich hab's von meinem persönlichen Befinden abhängig gemacht.

LG

5

Ich hatte zwar keinen Kaiserschnitt, aber ich denke ob KS oder natürlich ist in dem Fall egal. Ich hab das Wochenbett abgewartet und mich dann mit Biontech impfen lassen. Ich wollte mich erst komplett erholen und die Stillbeziehung zu meinem Kind einigermaßen festigen. Je nachdem wie man auf die Impfung reagiert wars mir lieber, das ich möglichst fit bin. Aber das war rein persönliches Empfinden. Grundsätzlich wüsste ich nicht, was dagegen spricht sich auch früher impfen zu lassen.

7

Ich würde warten bis du halbwegs fit bist und dann aber recht zügig impfen. Stillen ist doch gerade gut dann hat das Baby den Benefit der Antikörper.

8

Ich hab meine erste Impfung drei Wochen nach der Entbindung bekommen. Mir ging es gut und es hat niemand dagegen gesprochen.

Grüße, junalia

9

Ich habe mich 3 Wochen nach dem KS zum ersten Mal impfen lassen (Biontech). Das Stillen hat weiterhin problemlos funktioniert und mir ging es nicht schlechter als nach anderen Impfungen auch. Meine Hebamme, Gyn oder einen anderen Arzt habe ich dazu gar nicht gefragt, ich habe selbst entschieden, dass ich mich fit genug fühle.

10

Hallo! Ich hatte bevor es die Stiko empfohlen hat, meine erste Impfung 14 Tage nach Kaiserschnitt und während der Stillzeit. Mir war es wichtig, ich habe mich zuvor bei Ärzten informiert und wir hatten keine Probleme.

11

Hallo,
Ich hatte dazu auch einige Ärzte befragt. Ich habe die erste Impfung vor 3 Wochen bekommen, 3 Wochen nach dem KS. Früher hätte ich laut Ärzten auch können, aber erst wollte ich hundertprozentig fit sein und dann hab ich mich nicht getraut und es nochmal ein paar Tage vor mir her geschoben.

LG

12

Hi roseately,

ich würde die Wochenbettzeit abwarten. Da ist es ja eh am besten sich zu Hause zu schonen und so wenig Besuch wie möglich zu bekommen. Damit solltet ihr auch save sein.

Danach spricht nach den Fachgesellschaften nichts gegen eine Impfung. Im Gegenteil. Eine tolle Übersicht findest du auf http://www.stillblog.de

Alles Gute und eine angenehme Wochenbettzeit #winke
LadyAnn