Dammris 4ten Grades

HallöchenđŸŒ»,
Ich habe vor ungefĂ€hr 2 Monaten ein Baby bekommen, bei der Geburt musste ich einen Damschnitt machen lassen der immer weiter eingerissen ist, am Ende ist mein Enddarm gut eingerissen so wie alles was ĂŒberhaupt reißen kann 😅 ich musste sofort nach der Geburt Not Operiert werden, ich habe zwar keine Großen Körperlichen Beschwerden außer das jetzt ungefĂ€hr 9 Wochen nach der Geburt sich ein Faden nicht lösen will, und eine Naht bei der Nachuntersuchung vor 4 Wochen noch nicht geschlossen war, ich habe eher Selisch damit zu kĂ€mpfen, ich bekomme einfach bei jedem kleinen ziehen und zampern Panik das irgendetwas schlimmes ist, es ist einfach wahnsinig schlimm das alles fĂŒr mich zu Verarbeiten. Ich möchte einfach nur Gesund sein und einmal richtig GlĂŒcklich sein. Hat irgendwer Ähnliches erlebt, mir hilft es immer mit anderen DarĂŒber zu reden die Ähnliches Erlebt habenđŸ’đŸ’•đŸŒ»

1

Hallo

Ja, habe was Àhnliches erlebt und kann dir extrem nachempfinden. Bei mir hat sich leider noch die Wunde infiziert. Aber das kam sehr schnell, aus dieser Gefahr bist du raus.

Was mir geholfen hat: Mein Mann wurde fĂŒr einige Zeit krankgeschrieben, damit er bei mir bleiben kann und sie organisierten eine Psychologin, mit der ich regelmĂ€ssig reden konnte. Ich weiss jetzt nicht, ob es bei dir auch so schlimm ist oder ob du einigermassen gut mit allem klar kommst. Was mir noch empfohlen wurde, ich aber noch nicht probiert habe ist EMDR bei einer Kinesiologin oder allgemein Traumaaufarbeitung.

Was ich aber sagen kann, es wird wirklich besser. Vielleicht nicht mehr ganz so wie vorher, aber der Körper heilt sehr vieles! Ca. nach 2 Jahren gibt es nochmals eine Verbesserungsphase, wahrscheinlich, weil wir dann die Kleinen nicht mehr stĂ€ndig halten mĂŒssen. Und irgendwie gewöhnt man sich auch an ein neues Ich.

Mach die RĂŒckbildung bitte unbedingt bei einer spezialisierten Physiotherapeutin oder Beckenbodenspezialistin, die nicht nur Blase sondern auch Darm trainiert (die meisten kennen sich nur mit Blase aus).

und zu guter Letzt: geniesse dein Kind. Es wird so schnell gross. Mach dir nicht zuviele Gedanken, was einmal jenseits der Wechseljahre sein wird, das wissen wir alle nicht. Alles Gute

3

Vielen Dank fĂŒr deine Antwort 😊

2

Hey...

Ich glaub das eine Geburt die so war immer traumatisierend ist .

Die psyche spielt dabei so eine grosse Rolle auch wenn man das nicht merkt zuerst.

Versuch dir sonst wirklich Hilfe zu holen um das alles zu verarbeiten. Wenn du das nicht tust, kann sich das sehr schnell manifestieren und dann haste wirklich panikattaken. Ich weiss das und kenne das..

4

Danke 😊

5

Hi, ich teile dieses Schicksal. Ich war daraufhin auch kurze Zeit stuhlinkontinent, was mir auch echt Sorge bereitet hat. Mit den ganzen Hormonen, die ja auch noch ihren Beitrag zur emotionalen Situation leisten, habe ich mich echt sehr verwundbar gefĂŒhlt.
Es ist aber alles sehr gut verheilt und ich habe keinerlei Probleme mehr. Erwarte nicht zu viel von dir und deinem Körper - deine GefĂŒhle werden werden auch noch nachkommen. 2 Monate ist gemessen an dem, was dein Körper geleistet hat und nun weiterhin als Mama leistet, einfach mal nix. Ich wĂŒnsche dir alles Gute :)