Voltaren nach der Geburt

Hallo zusammen ;-)

Ich habe vor zwei Wochen meine kleine Tochter zur Welt gebracht. Lief alles toll - bis ich nach ca. 1 Woche tierische Nackenschmerzen bekommen habe. Meine Hebamme hat akupunktiert, der Osteopath hat geknetet, ich habe gewärmt - aber alles hilft nur bedingt und nur für Stunden. Naja, und durch die Haltung bei Stillen wird es auch nicht besser ;-( Abernds geht es mir echt besch... und ich könnte nur heulen (Okay, da tun die Hormone ihr übriges...)..

Nach der GEburt hat mich die Ärztin mehrfach daran erinnert: "Wenn Sie Schmerzen am Damm, an der Naht oder starke Nachwehen bekommen, dann müssen Sie das nicht aushalten. Dann können SIe Voltaren nehmen."

Also müsste das ja auch noch okay sein bei NAckenschmerzen - trotz Stillens, oder? In der Packungsbeilage steht, dass das in der Stillzeit möglich ist - aber leider nicht, wie lange....

Weiß jemand was genaueres?

Wäre Euch echt dankbar... Möchte meiner Kleine ja nicht schaden.

Danke und liebe Grüße

Sofie und Mausi (15 Tage)

1

Wir sind keine Ärzte.

Welches Voltaren meinte sie denn?

2

Hallo Sofie,

ich habe auch nach der Entbindung (KS) am 25.05. täglich 2 x 1 Voltaren Resinat bekommen + habe auch gestillt. Ich habe seit der Entbindung auch tierische Nacken-/Rückenschmerzen, allerdings nur einseitig. #schmoll

Frag doch einfach mal deinen FA?

LG

Anja + #baby Lukas

3

Hallo,
ich habe 3 Tage lang nach der Entbindung Voltaren Zäpfchen bekommen, wegen meines Steißbeinbruches. Danach sollte ich aber keine mehr nehmen wegen der Milch, das ginge über.
Ich würde das auf alle Fälle mit einem Arzt abklären.

LG
22

4

Hallo Sofie,

habe im KH nach meinem Kaiserschnitt wegen Komplikationen 10 Tage lang 3 x täglich 50mg Voltaren genommen. Stille auch voll. Habe die Ärzte mehrfach deswegen angesprochen und sie haben immer versichert, daß das auch für die kleine völlig ok ist.

Hoffe, habe Dir weitergeholfen.

Gruß peppi03 und Leonie (5 Wochen alt)

5

Hallo,
wir lernen, dass sich Voltaren etwas hemmend auf den Milchfluss auswirken kann. Das absolute Mittel der Wahl in SS und Stillzeit ist Paracetamol. Einige Kliniken nehmen hauptsächlich Voltaren, warum auch immer. Ist vielleicht billiger? ES MUSS ja auch gar nichts mit der Milch passieren, aber mit Parabetamol ist man auf der sicheren Seite, finde ich.
Gute Besserung!
INga