Angst vor astrazeneca ?

hey,
Ich überlege, recherchiere, rede mit Bekannten schon das ganze Wochenende.
Ich bin grundschullehrerin und könnte nächste Woche mit Astrazeneca geimpft werden.
Ich fühl mich total unsicher ob ich den impfstoff nehmen soll.
Ich habe nicht sorgen wegen den Nebenwirkungen.
Sondern: es ist ja ein vektorimpfstoff
Und kann somit in den zellkern.langzeitfolgen in einigen jahren sind daher wohl schon möglich.
Ich werde von Medizinern ermutigt lieber noch abzuwarten bis mehr impfstoff da ist und mich dann lieber mit biontech impfen zu lassen.
Ich habe nun richtig Angst mich mit Astrazeneca impfen zu lassen.
Wer hat auch solche Sorgen und wartet nun lieber ab?

Gruss

1

Ich würde gerne den Impfplatz haben. Da ich leider erst kurz vor Ende der Impfkampagne dran bin, wäre ich sehr dankbar, wenn mir jemand seinen Termin überlässt, weil Bedenken bestehen.

Ernsthaft: wenn Langzeitschäden ein Argument sind (die Angst verstehe ich grundsätzlich), dann darf man sich die nächsten zehn Jahre nicht impfen lassen. Die rna Impfstoffe wären mir persönlich dahingehend sogar unheimlicher als das bewährte Vektorprinzip.

3

Dem stimme ich vollumfänglich zu. Ich habe auch mehr Respekt vor den rNA Impfstoffen, als vor dem längst bekannten Vektorimpfstoff

2

Ich bin froh, ich habe meinen Termin. Endlich Schutz auch vor der Mutante. Und wenn es einen doch erwischt, dann wird es einen milden Verlauf geben.

Woher hast du diese Informationen? Das habe ich so noch nie gehört. Vielleicht mal seriöse Quellen lesen.

4

Hallo.

Ich habe nächste woche impftermin und freue mich darüber.

Zuerset war es der mrna impfstoff der völlig schlimm war, er verändert die dna und überhaupt, noch nie hat es ein Mrna impfstoff bis zur Zulassung geschafft.
Dann kam astrazeneca unf plötzlich ist der biontech impfstoff mega.

Astrazeneca hilft gegen schwere covid verläufe und das ist für mich was zählt.
Niemand weiß wen es schwer trifft und niemand weiß was longcovid für Auswirkungen hat.
Meine oma (keine 70) hatte covid ohne viel Symptome. Aber sie ist schon wesentlich mehr "gealtert" was ihre puste betrifft. Was sie vorher locker gemacht hat, fällt ihr heute schwer.


Astrazeneca ist zugelassen, wird in anderen Ländern schon lange geimpft...hat nur in Deutschland so einen schweren Stand.

Jeder lässt seine kinder impfen, nimmt Nebenwirkungen in kauf und macht sich null gedanken über die impfstoffe.

Wichtig ist für mich, mich selbst zu schützen, meine Familie und Mitmenschen.
Natürlich will ich auch mal wieder "normal leben"

Alles Gute

5

Also ich verstehe es ehrlich gesagt nicht so ganz. Die meisten Impfstoffe sind Vectorimpfungen. Und auch wenn man paracetamol nimmt und lange googelt und 1000 Leute fragt kommt am Ende raus, dass das gefährlich sein kann. Die Grippeschutzimpfung ist übrigens auch ein Vectorimpfstoff von AstraZeneca! Ich halte die Folgen die Covid mit sich bringen kann für viel übler! Ich wurde letze Woche geimpft, mit Astra. Ich hatte hoch Fieber und hab mich einen Tag echt doof gefühlt! Was war ich froh, dass ich wusste, dass es Impfreaktionen sind! Ich stell es mir viel schlimmer vor sich so zu fühlen und nicht zu wissen ob das nicht Covid ist und wie es weiter geht und wie lange es so bleibt! Also ich würde es machen lassen! Alles gute

11

Bislang sind zwei Vektorimpfstoffe zugelassen - einer gegen Dengue-Fieber und einer gegen Ebola
Und nun der von astrazeneca gegen Covid

Also vektorimpfstoffe sind überhaupt nicht gang und gäbe!!!

Im Leben sollte man auch nur einmal einen vektorimpfstoff höchstens bekommen.

Wenn du nun den covidimpfstoff drin hast von astrazeneca, bringt auch eine ebola Impfung mal nichts

17

Du ich bin unendlich dankbar für das Vorrecht schon geimpft zu sein! Meine Meinung steht! Ich glaube, dass man mit dir nicht diskutieren brauch! Deine Meinung steht auch!! Dann lass es mit der Impfung und warte ab. Aber frag hier nicht nach Meinungen und vernichte dann alles was dafür spricht die Chance zu nutzen. Du musst dich nicht impfen lassen und jemand anders kann die Dosis die du damit frei machst kann jemand anders sicher schätzen!

weitere Kommentare laden
6

Meine Mama (60 Jahre alt) wurde vorletzte Woche geimpft und es geht/ging ihr gut. Sie hatte garkeine Nebenwirkungen. Nun stellt dich aber die Fragen, ob sie die 2. Dosis bekommen wird, da es ja jetzt diesen Vorfall in Österreich gab, wo eine Pflegerin danach starb. Jetzt wird ja heiss diskutiert, ob Astrazeneca weiterhin zugelassen sein wird. Das steht noch offen.

27

Wenn in Deutschland 1 Millionen Menschen pro Woche geimpft werden wird es trotzdem immer Menschen darunter geben die einen Herzinfarkt, Schlaganfall oder Lungenembolie bekommen. Das steht jedoch nicht im Zusammenhang mit der Impfung sondern wäre sonst auch passiert. Das ist nun mal so bei der Masse von Menschen. Andere Krankheiten gibt es ja trotzdem noch....

65

Schon komisch aber wen jemand an covid verstirbt heisst es jedesmal das es nicht an der vorerkrankung gelegen haben könnte. Aber wen jemand kurz nach der Impfung stirbt juckt es keinem und keiner wird stutzig? Nicht vergessen trotz allem ist es immernoch eine notzulassung diese Impfungen gegen covid und das heisst das diese da ist um die Risikogruppe zu impfen und nicht die ganze Menschheit weltweit.

weitere Kommentare laden
7

Und die Angst vor den Folgen der Imfpung ist größer als die von Langzeitfolgen einer Coronavirus Infektion? Sind da die Langezeitfolgen nicht noch viel weniger bekannt? Und schaust Du bei jeder anderen Impfung auch drauf wie der Impfstoff aufgebaut ist, wie lange er auf dem Markt ist, wie langer der Hersteller schon Impfstoffe macht ...? Es gab hier die Tage einige interessante Links zum Thema.
Ich bin noch lange nicht dran, aber für mich spricht momentan alles für impfen egal mit welchem Impfstoff.

8

https://www.google.com/amp/s/www.fr.de/politik/astrazeneca-impfstoff-impfung-corona-studie-vektorimpfstoff-rna-dna-kritik-90195947.amp.html

10

Jup, eine Meinung! Und wie gesagt, dass funktioniert bei jedem Medikament! Wenn man nur ein bisschen googelt findet sich immer jemand der warnt und ein Bericht wie gefährlich es ist!

14

Gibt nur mal:“paracetamol gefährlich“ ein! Gleich der erste Beitrag berichtet von Lebensgefahr durch PCM

weitere Kommentare laden
9

Wenn du bedenken hast dann lass es einfach.
Jeder muss das für sich selbst entscheiden

13

Warum wird z.b. in der Schweiz nicht astrazeneca verimpft?
Und in Südafrika nicht mehr?

19

In Südafrika wird es nicht verimpft weil es gegen die südafrikanische Variante nicht unbedingt hilft. Diese gibt es in Deutschland jedoch quasi nicht.

weitere Kommentare laden
12

Ich kann dieses mimimimimimi nicht mehr hören. Dann sag ab. Es gibt so viele, die dringend auf einen Termin warten und mit Kusshsnd Astra nehmen.

16

Danke! Genau meine Meinung!