Wegen Streitereien seit 5 Wochen keinen Sex - Kindergarten oder

    • (1) 21.02.11 - 18:20
      so

      Guten Abend,

      ich bin echt so langsam mit meinem Latein am Ende.

      Kurz zur Vorgeschichte...
      Mein Mann wurde (ohne jeglichen Grund) lieblos. Zeigte keine Liebe mehr, keine Zärtlichkeiten und hatte überhaupt keine Lust was mit mir allein zu unternehmen. TV und PC sind für ihn anscheinend wichtiger.

      Nach ungefähr 2 Monaten wurde ich langsam deprimierter und frustrierter.

      Jetzt haben wir seit 5 Wochen keinen Sex mehr, weil er sagte: Er mag mit mir nicht schlafen, weil wir in letzter Zeit öfters streiten. (Muss dazu sagen: Streitthema ist, dass ich ihm öfters sage, dass ich so unglücklich bin und mir der Sex fehlt)

      Also irgendwann muss auch mal gut sein oder. Ich bin ja nur frustriert, weil ich mich nicht mehr von ihm geliebt fühle. Sex gehört für mich dazu.

      Ist das nicht verständlich?

      Würde mich über Antworten sehr freuen. Danke

      LG

      • (2) 21.02.11 - 18:28

        hallo,

        das tut mir natürlich sehr leid für dich.
        kam das plötzlich oder ehr schleichend? steckt vielleicht eine andere frau dahinter?

        lg

        • (3) 21.02.11 - 18:47

          Hallo,

          das kam eher schleichend. Ich habe ihn offen und ehrlich gefragt, ob es eine andere Frau gibt. Er verneint es. Er sagte, er wäre so, weil ich wie ein frustrierter Hausdrache sei.

          Aber irgendwann kann ich ihm nicht mehr freudestrahlend entgegenblicken wenn er nur noch emotionslos und lieblos ist. Und ich soll jetzt selber dran schuld sein. Na danke auch

          • (4) 21.02.11 - 18:52

            ich kann dich gut verstehen und würde mich an deiner stelle auch nicht darüber freuen. aber versuch doch einfach mal über deinen schatten zu springen (der klügere gibt nach) und geh auf ihn zu. sei liebevoll und aufmerksam. nicht gleich an den hals schmeißen und ihn vernaschen wollen, einfach nur nett und freundlich sein. ihr dreht euch sonst immer weiter im kreis.

            • (5) 21.02.11 - 19:02

              Das ist eine super gute Idee.

              Die habe ich 4 Tage durchgehalten. Allerdings habe ich dann am Abend des vierten Tages gefragt, warum er denn immer noch so sei.

              Da wurde er pampig und motze nur rum: Warum ich denn schon wieder mit dem Thema anfange. Ich fragte ihn dann, wie lange ich ihm denn Honig ums Maul schmieren müsste, um ein bissl Liebe zu erhaschen. Daraufhin sagte er, dass wir jetzt wieder von vorne anfangen müssen. Weil ich es ja wieder zur Sprache gebracht habe.

              Ich halte das langsam nicht mehr aus.

                • (7) 21.02.11 - 19:21

                  Abwarten ist ja nicht meine Stärke.

                  Nur wie lange hält man das denn aus. Er ist jetzt noch ca. 2 Monate daheim dann für eine sehr lange Zeit weg. Ich finde, die Zeit sollte man gut nutzen.

                  • Deine Ungeduld ist verständlich, Du erreichst damit aber das Gegenteil dessen, was Du tatsächlich möchtest.

                    Versetz Dich mal in seine Lage. Er ist momentan offensichtlich sehr genervt von Dir und fühlt sich natürlich bedrängt.
                    Möchtest Du dazu gezwungen werden, jemandem "Liebe zu zeigen", wenn Dir gar nicht danach ist.

                    Gruß,

                    W

      (9) 21.02.11 - 18:42

      "Ist das nicht verständlich? "

      Ich verstehe dich.

      "Mein Mann wurde (ohne jeglichen Grund) lieblos"

      Das glaube ich nicht. Er ist dir eine Erklärung für sein Verhalten schuldig. Wenn er dazu nicht fähig ist, braucht er eine Psychotherapie oder du einen anderen Mann.

      • (10) 21.02.11 - 18:51

        Guten Abend,

        wir haben so oft über den Grund gesprochen. Weiß er nicht bzw. ich sei selber schuld, weil ich öfters das Thema anschneide bzw. langsam frustriert ihm gegenüber trete. Ist ja auch kein Wunder.

        Nur er hat sich verändert und wurde so bockig. Und nach ca. 2-3 Monaten ist klar das der Partner sich dann auch verändert.

        So ein Kindergarten

        Ich hatte es vor zwei Wochen nicht mehr ertragen und fing an meine Koffer zu packen. Was sagte er: Nimmst du die Kinder mit????

        • (11) 21.02.11 - 19:43

          Warum packst Du dann nicht mal seine Koffer??

          • (12) 21.02.11 - 19:52

            Warum tu ich das nicht?? Ich liebe ihn. Vielleicht sollte ich das wirklich mal tun.

            Ich will ihn wachrütteln, nur er lässt sich nicht rütteln.

            Er ist beruflich bedingt seit Sonntag weg und kommt erst Freitag wieder.

            Ich habe ihm gerade eine Mail geschrieben, in der ich ihm meine Gefühle erläutert habe. Das ich mich nicht geliebt fühle und er mich damit quält.

            Da kommt dann von ihm zurück. Da sprechen wir am WE drüber. Ich sagte dann, das ich nicht noch so einen Tag mitmache und er mir die Fragen beantworten sollte (ob und warum er mich liebt, und mit welchen Gesten er mir zeigt, dass ich mich geliebt fühle)

            Er kann es mir nicht sagen, ob er es heute noch hinbekommt.

            Es kann doch nicht sein, dass ein Partner dem anderen sagt, ich fühle mich nicht mehr geliebt von dir und der andere sich dann nicht bemüht.

            • (13) 21.02.11 - 20:24

              Du musst ihn ja nicht vor die Tür setzen, wenn Du ihn liebst.
              Aber mit den "Ketten rasseln" würd ich schon.

              Wenn er bis Freitag eh nicht da ist, hast Du doch noch genügend Zeit. Pack ihm ein paar Klamotten zusammen und wenn er kommt, könnt ihr entwder reden o. er geht. Zuminest wür ihc ihm die Pistole auf die Brust setzen.

              Per Mail o. Telefon würd ich das Thema gar nicht mehr anschneiden. Du hast schon eine Abfuhr bekommen. Den Rest würd ich persönlich machen.


    (14) 21.02.11 - 19:42

    Hallo, also für mich macht das eher den Eindruck das dein Mann sich schon innerlich von dir getrennt hat. Denn durch sein Verhalten versucht er ja erst gar nicht was an eure Situation zu ändern. Du bist die "Böse" und kannst dich eigendlich abstrampeln wie du willst. Das alles interessiert ihn eher einen "Scheiss". Ich glaube der hat auf dich und die Kinder keinen Bock mehr!
    :-(

    • (15) 21.02.11 - 19:46

      Hallo,

      das habe ich mir auch schon gedacht. Wenn es so wäre, warum hat er dann nicht den Arsch in der Hose um mir das zu sagen. Ich habe ihn gefragt ob er sich trennen möchte. Er verneinte das.

      Dann könnte er doch sagen, das er sich trennen will. Ok es wäre sehr schlimm für uns, aber dann bräuchte ich mir nicht ständig einen Kopf machen. Ich will nur wissen, wo ich dran bin.

Top Diskussionen anzeigen