Nur belogen und hintergangen

    • (1) 16.08.11 - 09:24
      so enttäuscht

      Hallo!!

      Ich muß mir einfach einmal all meinen Kummer von der Seele schreiben.
      Vor 6 Jahren lernte ich nach meiner 1. Scheidung aus der 4 gemeinsame Kinder entstanden einen neuen Mann kennen. Ich war verliebt ohne Ende liebte ihn sehr. Er kam mit den Kids gut aus und das war für mich sehr wichtig. Leider bemerkte ich zu spät das er ein ganz falsches Spiel spielte. Mittlerweile sind wir verheiratet und haben 2 gemeinsame Kinder. Haben uns ein Haus gekauft, beide einen Job.
      Ja alles um glücklich zu sein wenn da nicht.....

      Ja wie soll ich sagen er macht mich und die Familie nervlich kaputt. Seine Eltern mochte ich noch nie andersrum ist es auch so. Sie wissen alles besser können alles besser und ich bin faul und bekomme nichts auf die Reihe. Na ja was solls sie wohnen 250 km weit weg also mir egal.

      Aber nun zu meinen Mann. Seit 3 Jahren (das war das Jahr als wir heirateten und das Haus kauften) behandelt er mich wie Dreck. Ich kann nicht mal sagen ob er evtl schon immer so war denn ich war blind vor Liebe. Meine Freundinnen mochten ihn z.b. nie leiden.
      Ich weiß das er mich belügt ja sein ganzes Leben ist eine Lüge. Mit allem läßt er mich im Stich. Muß ich mit den Kindern zum Arzt und er hat Urlaub wie letzte Woche geht er weg damit er nicht auf die kleinen aufpassen muß. Dann sollte ich mich von einen Vorstellungsgespräch abholen tja ich wartete vergebens also lief ich 6 Kilometer nach Hause.
      Wenn ich sauer bin und ihn auch mal zur Rede stelle, alles normal ich soll nicht so sein.

      Er hatte jetzt 2 Wochen Urlaub macht am Haus sogut wie nichts. Da kam er am 1. Urlaubstag und meinte nur das du bescheid weißt ich habe Urlaub nicht das dir einfällt was arbeiten zu wollen.

      O.k. mach ich meine Arbeiten alleine wie immer bin es ja gewohnt. Dann haben wir vor 4 Wochen das Haus renoviert da ich meinen Bausparer bekam. O.k. ich fang mal so an bezahlt habe ich alles. Tja geplant und gemacht war auch ich mit meinen Kumpels. Ich verlegte Laminat, machte Paneelen an die Decken, flieste das Bad ect.
      Und mein Mann lachte sich einen kam nach Hause und meinte na wird doch!!!!!:-[
      Um die Kinder kümmert er sich einen scheiß er arbeitet schließlich. Gut ich arbeite zwar auch aber nur Teilzeit. Und die 6 Kinder plus Haushalt macht sich alles von alleine#schmoll

      Dann haben wir auch das Problem das er keine Freunde hat weil er sich immer benimmt unter aller Sau. Ich dagegen bin sehr beliebt und meine Freundinnen wissen mich zu schätzen. Sie sind stolz das ich alles so gut schaffe. Nur mein Mann weiß nichts zu schätzen. Jetzt weiß ich das er sich nur ins gemachte Nest setzt. Finanziell ist es so das jeder sein eigenes Konto und Geld hat. Leider war er jahrelang der Meinung das ich zu viel Geld ausgebe. Tja gerade ich!!!! Gut seit 1 Jahr also getrennte Konten damit ich nicht sein Geld ausgeben kann. Nun hat er gesehen das ich finanziell viel besser klar komme und noch was ansparen kann. Er hat Probleme sein Auto zu bezahlen und rutscht immer mehr in die Miesen.
      Jetzt soll ich wieder ein Gemeinschaftskonto machen. Aber ich bin auch nicht mehr blind. Es bleibt wie es ist denn ich weiß ich will diese Ehe so nicht weiter führen.

      Das Problem ist das Haus das ich auf keinen Fall verlieren möchte wegen der Kinder. Jeder hat sein eigenes Zimmer, großer Garten und fühlen sich wohl. Doch wie schaffe ich alles finanziell??? Im moment zahlt ir mein Mann 1000 Euro aber dafür muß ich Haus, Strom, mein Auto, Versicherungen und alle Lebensmittel bezahlen. Und selbst da meinte der Herr das sei zu viel Geld. Ich mein ich verdiene auch nicht so viel habe noch das Kinder geld und das Pflegegeld von meinen Sohn ( er hat DS) mein Exmann zahlt nur 500Euro Unterhalt für die 4 Kinder mehr geht nicht.

      Nur weiß ich das ich mich scheiden lassen muß bevor ich und die Kinder noch mehr leiden. Ich hatte den 1. Nervenzusammenbruch wegen ihm.
      Es macht mich so traurig das er alles hat und nichts zu schätzen weiß. Der Sex war täglich und immer wie er es wollte. Trotzdem suchte er im Netz nach Sexkontakte, befriedigt sich, schaut immer wenn wir weg waren Frauen hinterher und sagt mir noch wie toll die ausschaut.
      Echt super ich bin auch nicht häßlich denn trotz meiner 6 Kinder habe ich eine gute Figur und mach was aus mir. ich arbeite in der Gastronomie und bekomme echt viele Komplimente von Männern also kann ich ja nicht fürchterlich aussehen.
      mein mann dagegen (so sagten meine Freundinnen) ist einfach nur dünn und sein Gesicht ist zusammengefallen. Falten ohne Ende. Augenringe. Also nicht mehr so attraktiv. Trotzdem war mir all das egal. Denn ich liebte ihn ja.

      Und jetzt ist alles aus und vorbei, er belog mich aufs neue, hintergeht mich,verarscht mich usw. die Kinder behandelt er total mies nichts kann man ihn richtig machen.

      Gestern habe ich ihn gesagt das ich nicht mehr kann das ich die Scheidung will und er bitte gehen soll. Ich bin ein Wrack kann nicht mehr lachen und habe die lust am leben total verloren. Meinen Freundeskreis ist es schon länger aufgefallen das er mich kaputt macht ich war blind. Tja nachdem ich das gesagt habe stellte er sich in den Türrahmen und lachte. Ja er lachte mich aus. Denn es sei auch sein Haus er steht mit im Vertrag und er geht nicht.
      Wir können auch getrennt hier leben.
      Nein können wir nicht ich will diesen angeberischen Mann in meinen Leben nicht mehr sehen. Er bestimmte mein Leben was ich zu tun und zu machen habe. Dennoch demütigte er mich aufs letzte.

      Wer kann mir Tips geben wie ich ihn hier rausbekomme???

      Es tut mir leid das alles durcheinander ist, ich konnte die ganze Nacht nicht schlafen da er mich versucht fertig zu machen.

      LG von einer ehemals starken Frau.

      P.S. Mein Mann ist 40 falls das alter eine Rolle spielt und die Kids sind 12,10,8,7,4,3

      • WEnn er geht aus dem Haus hol den Schlüsseldienst er hat kein recht, du hast die Kinder und somit das Wohnrecht. Pack Ihm seine Sachen und raus mit so ein Arsch....

        • (3) 16.08.11 - 10:13

          Danke für deine Antwort. Kurz nachdem wir in unser haus eingezogen sind kam mein lieber mann weit nach Mitternacht von der Arbeit (er arbeitet auf dem Bau!!!) ich war mir sicher er betrügt mich und warf ihn raus. Das Ergebnis waren 2 eingeschlagene Türen und eine kaputte Fensterscheibe die er bis heute nicht repariert hat. Es war ja meine Schuld denn ich habe ihn ausgesperrt. Und so ist es immer alles ist meine Schuld!!! Er sagte zu mir das ich nie wieder so einen lieben und tollen Mann finden werden. Er denkt er ist der beste. Dabei bin ich mir sicher das er mich betrogen hat. Er sucht Seiten nach Parkplatzsex denn im realen Leben wird er keine Frau mehr finden die ihn liebt. Er nutzt alles und jeden nur aus!!!
          Der Anwalt meinte ich soll beim Gericht die Zuweisung des Hauses beantragen doch wird das Monate dauern. Ich bin nervlich am Ende und wenn er von der Arbeit kommt geht alles von vorne los. Er redet mit mir als sei alles in bester Ordnung. "Hallo Schatz alles klar wie war dein Tag" ich gehe kaputt denn ich will nur noch die Scheidung. Ich habe Angst um mich und die Kinder denn er hat mir schon einmal das Trommelfeld zertrümmert, droht den Kindern was anzutun. Die Polizei kann mir nicht helfen erst wenn was passiert und das kann es nicht sein. Ich habe Angst es nicht zu schaffen mit den Kindern, finanziell ect. deswegen mach ich seit gut 2 Jahren dieses Theater mit.
          LG

          • Wenn er das wieder tut Polizei rufen dann kansnte vieleicht ne verfügung gleich durchbekommen das er sich dir erstmal nicht nähern darf.

            Tu was dein Anwalt dir rät. Mach mit als ob alles normal ist, nebenbei mach die Scheidung fertig und das er raus muss.

            Geh Notfalls in ein Frauenhaus, das wirst du packen glaubs mir ,..Wünsche dir und den Kindern viel kraft

      Als aller ertses würde ich in ein Frauenhaus gehen und den Rest zusammen mit deinem Anwalt und ev. Jugendamt klären. Diese Ausbrüche kommen mir sehr bekannt vor. Nicht als Ehefrau, nein , ich war Kind. Meine Mutter hat genau das erlebt. Und wir Kinder haben alles mitbekommen. ich habe sie dafür gehasst das sie nie gegangen ist und uns nicht beschützt hat.
      Ich denke das du wegen dem Haus gute Karten hast. Du packst das schon! Wage den ersten Schritt und du wirst sehen das du dadurch immer mehr Kraft schöpfen kannst um all das durchzustehen. Und eines Tagen wirst du wieder glücklich und in Ruhe leben können.

      Wenn er das Haus zerstört, Polizei rufen...immer und immer wieder. Meine Mutter trennte sich als ich ca. 17 war und hatte dann natürlich keine Ruhe. Es kamen zerstochene Autoreifen Drohungen usw.

      Aber irgendwann gab er auf.
      Heute ist sie wieder neu verheiratet und glücklich!

      ich drück dir die Daumen!

Top Diskussionen anzeigen