komisches gefühl bei hauskauf mit parnter

    • (1) 03.09.11 - 10:01
      ...komisches gefühl...

      ihr lieben!

      mein mann und ich suchen schon länger ein haus. zum einen haben wir sehr unterschiedliche vorstellungen vom wohnort (ich stadt, er land), als auch zum objekt (ich technisch auf neuerem stand, er altes haus)...

      so nun ist es so, dass wir ein haus gefunden haben, mit dem wir beide lebenkönnten. also altes haus, in stadtnähe... muß natürlich aufwändiger renoviert werden...

      ich bin echt ein schisser. ich kann mich einfach nicht durchringen, das jetzt gut zu finden, obwohl ich weiß das es gut ist, dass wir endlich eine art kompromiß gefunden haben... die straße wirkt ganz nett...

      auch fange ich jetzt an, nachzudenken ob es für die kinder nicht viell doch schöner ist auf dem land.. obwohl ich es dort eigentlich schrecklich finde, rede mir jetzt aber ein, dass man sich eben daran gewöhnen muß...

      oh mann, echt verwirrende das alles..
      ich möchte euch um meinungen bitten, mir wird irgendwie schlecht bei dem gedanken an dieses projekt... ist das normal?

      danke euch schonmal
      lg mm

      • Klingt vielleicht vollkommen idiotisch, aber bei "Anschaffungen" dieser Größenordnung sollte man sein Bauchgefühl nicht ignorieren. Rede mit Deinem Mann! Beim hauskauf sollte man nichts überstürzen. Ihr findet sich irgendwann ein passendes Objekt, dass Ihr alle beide gut findet. Schließlich müsst Ihr ja dort auch b e i d e glücklich sein.

        Der Beitrag wurde ausgeblendet Der Beitrag wurde von den Administratoren ausgeblendet.


        Hallo!

        Nun schreibe ich meine Meinung und um diese hast du ja gefragt. ;-)

        Ihr habt ein Haus gefunden das aufwändig renoviert werden müsste. Für mich wäre dieses Haus nichts, aus vielen Gründen. Es spielen so viele Dinge eine Rolle. Meine Eltern haben sich ein Haus gekauft und das ging in die Hose und zwar gewaltig. Aber das könnte ja bei euch anders sein, aber für mich wäre das zu viel Risiko.

        Stadt oder doch Land? Bin am Land groß geworden und wohne jetzt in der Stadt. Als Kind fand ich das Landleben einfach super, jetzt würde ich nicht wieder aufs Land ziehen wollen. Es kommt aber auch darauf an, wie "klein" oder "groß" das Dorf sein soll, was es für Möglichkeiten und Geschäfte gibt.

        Aber mal ehrlich, so richtig überhzeugt bist du nicht, also würd ich das lassen. Rede mit deinem Mann.

        Gruß Nati

      • Hallo,

        Also meiner meinung nach solltest du schon auf dein Bauchgefühl hören denn normalerweise hat es recht.Allerdings solltest du dir sicher sein dass es dein Bauchgefühl ist was die abrät oder eher Ansgt es könne z.b. zu viel Arbeit sein etc.

        Ich war in der Gleichen Situation wie du und mein Bauchgefühl sagte mir auch eher nein. Habe auch darüber mit meinem Freund geredet, und mir wurde eigentlich relativ schnell klar dass ich das Haus schon wollte aber schiss hatte wir bekämen die Arbeit nicht hin. Inzwischen wohnen wir seit 2 Jahren im Haus und sind super glücklich darüber.

        Ich kann dir nur raten genau zu schauen was dein Bauchgefühl dir sagt , denn du schreibst:''obwohl ich es dort eigentlich schrecklich finde, rede mir jetzt aber ein, dass man sich eben daran gewöhnen muß... '' .
        Wenn das deine innerste Überzeugung ist denke ich hast du dir deine Antwort schon selbst gegeben.

        LG.

        Die Überschrift Deines Beitrags hatte meine Gedanken in eine ganz andere Richtung gelenkt. Bist Du Dir wirklich sicher, dass Du zusammen mit Deinem Mann überhaupt ein Haus haben willst? Wenn das nicht so ist, solltest Du das auch klipp und klar sagen. Meistens kauft man ein Haus nur ein Mal im Leben, das ist eine weitreichende Entscheidung, die man absolut nicht halbherzig treffen sollte.

        So wie Du Dein Gefühl hier beschreibst, würde ich Abstand nehmen. Dieses Abwehrgefühl kommt nicht aus dem Nichts, nur kann man diese Gefühle manchmal nicht sofort in Worte kleiden sondern muss ihnen erst ein wenig nachspüren.

        Ich habe ein paar Mal im Leben nicht auf mein Gefühl geachtet bzw. es verdrängt, immer ein schwerer Fehler, wie sich dann herausstellte.

      • mir wird irgendwie schlecht bei dem gedanken an dieses projekt... ist das normal

        Das ist nicht normal den nhinter einem Hauskauf muß man voll un dganz stehen und sich freuen. Also Finger weg, es steht viel zuviel auf dem Spiel.

        Hallo.

        >>> auch fange ich jetzt an, nachzudenken ob es für die kinder nicht viell doch schöner ist auf dem land.. obwohl ich es dort eigentlich schrecklich finde, rede mir jetzt aber ein, dass man sich eben daran gewöhnen muß... <<<

        Sei nicht blöd, den größten Teil Deines Lebens verbringst Du ohne Kinder ... die ziehen aus und Du hockst auf dem Land. Na, Klasse ...

        LG

        • (9) 04.09.11 - 09:28
          ...komisches gefühl...

          ja, da hast du recht, ausserdem denke ich, glückliche (oder wenigstens zufriedene eltern) ergeben eher glückliche (oder wenigstens zufriedene) kinder...

          danke fürs aufmerksam machen, manchmal vergißt man die wichtigen dinge vor lauter gedankenkarusell...

Top Diskussionen anzeigen