2 Haushalte Mann unter der woche weg

    • (1) 08.09.11 - 18:18

      Hallo,

      ich hoffe auf einige erfahrungs berichte und ganz viele infos;)
      mein mann überlegt eine arbeit weiter weg anzunehmen

      so wären wir auf jedenfall auf die ersten 6 monate dazu verdonnert die woche getrennt zu leben und er kommt freitags heim;)
      bezi ich bin mir imo nicht mehr so sicher ob ich wirklich umziehen will aber das ist erstmal 2t rangig
      was ich wissen müsste
      was kommt da so auf einen zu
      das thema ist recht neu
      ich denke freitags darf ich gleich mal die waschmaschine anwerfen nur für menne;)
      wie sind dann die männer so drauf
      ist dann wirklich WE family time angesagt oder muss und will er sich erst recht von der arbeit erholen
      leidet da ne beziehung
      übt man irgend wie unbewusst druck auf den mann aus?
      weil er ja weg war und selber alleine?
      wir haben Kinder das jüngste 3 der mittlere fast 5


      was sind das so für kosten doppelter haushalt?
      wohnung storm usw?
      essen ich weis nicht ob am ende nicht noch weniger geld da ist als sonst
      weil eben doch mehr aus gaben
      hmm ich glaub ich seh einfach den wald vor lauter bäume nicht
      und hoffe einfach durch euch einige infos zu bekommen damit ich das richtig seh;)

      • (2) 08.09.11 - 18:28

        Das kann Dir aber keiner beantworten wie das bei Euch dann laufen wird, das ist doch völlig individuell.

        Es gibt sicher Männer die freuen sich auf die Familie und sind dann voll da, andere werden wahrscheinlich geschafft von der Woche sein und vielleicht auch gern mal Zeit für sich haben wollen...

        Ja, eine Beziehung KANN darunter leiden, muß aber nicht. Wie gesagt: individuell.

        Kommt natürlich auch auf Dich an. Druck ausüben ist immer ganz schlecht. Aber wenn man so lebt dann lebt halt auch jeder ein Stück weit für sich alleine, das kannst Du nicht verhindern. Im Alltag bist Du alleinerziehend, für jede kleine Entscheidung, für jede Unannehmlichkeit. Auch wenn da jede Alleinerzieherin müde lächeln wird. Und das alles bringt natürlich auch Konflikte mit sich, klar. Die Frage ist welche Basis hat Eure Beziehung und wie geht ihr dann damit um.

        Mein Mann ist immer so 6-8 Wochen am Stück im Ausland und wir haben hart gekämpft damit umzugehen. Aber es klappt.

        lg

      (4) 08.09.11 - 19:10

      >>>ich denke freitags darf ich gleich mal die waschmaschine anwerfen nur für menne;) <<<

      Dein Mann wird doch sicher soviel Wechselwäsche haben, dass es für mehr als eine Woche reicht. Dann kannst du seine Sachen in der folgenden Woche waschen.

      >>>bezi ich bin mir imo nicht mehr so sicher ob ich wirklich umziehen will aber das ist erstmal 2t rangig<<<

      Das halte ich für überhaupt nicht zweitrangig, ganz im Gegenteil.

      >>>ist dann wirklich WE family time angesagt oder muss und will er sich erst recht von der arbeit erholen<<<

      Das kann man nicht generell sagen. Ich kann mir vorstellen, dass jemand, der die ganze Woche in einem möblierten Zimmer verbracht hat, auch mal in Ruhe sein Zuhause genießen möchte.

      >>>übt man irgend wie unbewusst druck auf den mann aus?
      weil er ja weg war und selber alleine?<<<

      Er war weg, aber nicht just for fun und allein war er auch, mehr als du vielleicht.

      Es kann passieren, dass man am Anfang die Wochenenden mit zu viel Aktivitäten vollstopft, weil man viele Dinge in der Woche als Paar nicht mehr unternehmen kann (Besuche bei der Familie, Treffen mit Freunden).

      >>>was sind das so für kosten doppelter haushalt?<<<

      Das hängt davon ab, WIE dein Mann wohnen wird.

      >>>essen ich weis nicht ob am ende nicht noch weniger geld da ist als sonst <<<

      Kommt darauf an, wieviel mehr Geld er am neuen Arbeitsplatz bekommt. Teurer ist eine doppelte Haushaltsführung auf jeden Fall, es kommen ja auch noch die Spritkosten dazu. Das kann man z.T. steuerlich geltend machen.

      • (5) 09.09.11 - 10:01

        Hallo,

        danke für deine antwort

        das mit der wäsche seh ich dann
        denke aber schon das da schnell die WaMa angeschmissen sein muss ich kenn da meinen kerl;)

        ja das mit dem umziehen

        er ist überraschend arbeitslos geworden udn will auf jedenfall sooo schnellllllll wie möglich eine neue Arbeit
        deswegen bewirbt er sich in ganz Deutschland
        er will sogar richtung ausland schielen.da konnten wir uns aber so auf schweiz und österreich einigen da ich sprachlich sowas von unbegabt bin
        ich kann nicht mal richtig deutsch (legasthenikerin)
        Englisch viel mir noch schwerer dabei war das nur schulenglisch der Hauptschule zudem hat mein grosser ADHS wie wird das in anderen ländern beachtet usw ne da hab ich schon die tür zugemacht
        aber ganz versperren will und kann ich mich nicht
        ( ich arbeite im Home office als mini job)

        die ruhe zu hause
        naja da sind eben 2 kleine kinder ich vermute die wollen und werden ihn belagern und ich wüsste imo gar nicht wie ich dem entgegensteuern soll
        ala er muss sich nu auch mal ausruhen den grossen lass ich mal aussen vor
        und mich auch....
        obwohl ich auch das gefühl habe das ich immer sehnsüchtig drauf warte
        wie auf ein eis oder so
        man wartet die ganze woche drauf dann bekommt man es endlich
        und dann schmeckts vieleicht gar net oder so
        *seufzt dummer vergleich*

        ach ich weis net in meinen kopf rasen 1000 gedanken und meine gefühle fahren paralell achterbahn

    (6) 08.09.11 - 20:34


    Hallo,

    wir führen seit über 10 Jahren eine WE - Ehe und kann mich den andren anschließen und sagen es kommt drauf an was ihr aus der Situation macht.
    Ich wasche die Wäsche meines Mannes einfach in der Woche drauf.

    Ob wir "Familie Time" machen oder "Aktion" hängt davon ab auf was wir Lust haben. Manchmal "gammeln" wir auch einfach nur. Es hängt einfach auch davon ab worauf mein Mann und ich Lust habe.
    Für uns ist es Ideal.
    Es kommt darauf an was ihr daraus macht.

    Zu den zusätzlichen Kosten kann ich Dir nicht s sagen mein Mann bekommt alles von der Firma bezahlt. (Hotel, Flüge, Taxi usw usw....)

    • (7) 09.09.11 - 10:12

      Hallo,

      danke für deine Antwort

      WOW 10 Jahre

      du hast ein kind
      das heist du warst allso mit dem kind unter der woche immer alleine ?
      hast du es nicht verflucht?

      hatte dein Mann nicht dne luxus den stress gar nicht ab zu bekommen?
      keine durch gemachten nächte
      kein hausaufgaben stress?

      ach ich sollte froh sein das hier jemand auch mal positiv schreibt
      entschuldige;)

      • (8) 09.09.11 - 18:41

        Hallo,

        ja ich war mit meiner Tochter, sie ist 8,5 Jahre alt, mehr oder weniger immer alleine. Die ersten 3 Monate hat mein Mann von zu Hause aus gearbeitet, das hatte grade gepasst.
        Nein ich habe es nicht verflucht als mein Mann nach 3 Monaten wieder los ist hatten wir uns eingespielt und alles war kein Problem mehr.

        Es stimmt natürlich das mein Mann relativ wenig vom Familien Stress mit. Hausaufgaben macht mein Mann macht zB nie Hausaufgaben.

        Ich glaube es kommt einfach darauf an was man aus einer Situation macht. Bald kommt mein Mann 3 Wochen nicht nach Hause und ich würde lügen wen ich sagen würde das mich das nicht stört aber das geht nicht andres also machen wir das beste draus mal sehen wie es klappt.

        LG dore

(9) 09.09.11 - 07:36

ich hab das ne Zeitlang durch - und fand es ätzend.

Mein Mann wechselte den Job......sein Büro war 230 km weit weg. Er suchte sich eine kleine Wohnung als Zweitwohnsitz, welches die Firma zahlte.
Kam dann Freitagsabend heim.......manchmal recht spät weil er aus Hamburg kam und da ja oft Stau ist.
Freitagabend lief also nix mehr in Sachen Familie.
Samstag dann fiel meist immer irgendwas an was am/im Haus oder im Garten gemacht werden musste.
Sonntags dann war Relax-Tag......also entweder blieben wir Zuhaus, oder ab und zu unternahmen wir war.
Und Sonntagabend fuhr er dann wieder weg.
Das lief etwas über 2 Jahre so.
Dann wurd er versetzt, 100 km weit weg von Zuhaus, und kam jeden abend heim.
Allerdings wars dann schon so spät das unsere Tochter nicht mehr wirklich was von ihm hatte.
Er war zwar da - aber trotzdem blieb alles Rund um die Familie an mir "hängen"
Nach 11 Monaten "heimatnah" sollt er für ein paar Wochen ein Büro in Kaltenkirchen übernehmen bis ein "Neuer" eingestellt wurde.
Also kam er wieder nur am WE heim........aus den paar Wochen wurden 4 Monate.......da hiess es dann plötzlich das des Büro so gut nun läuft der er komplett dableiben soll.
Und da ist mir der Kragen geplatzt - ich hatte diese WE-Ehe total satt.
Tja......mein Mann hat dann ein Haus für uns gesucht, und wir sind hier in den Norden gezogen - ich hab es nie bereut!
Wir leben jetzt 15 Monate hier, und mir gehts prima.
Mein Mann ist täglich zum abendessen da......hat noch etwas Zeit für unsere Tochter.
Ich kann unter der Woche abends auch mal weg - was vorher nicht möglich war.
Wenns echt mal dringend ist kann mein Mann jederzeit aus dem Büro weg....z.B. bei Gesprächen in der Schule oder so, oder wenn ich mal nen wichtigen Termin hab.

Eine WE-Ehe möchte ich nie wieder führen!

  • (10) 09.09.11 - 12:20

    Hallo,

    danke für deine antwort
    ich werde und kann mich ja meinen mann nicht in den weg stellen wenn er nen neuen job hat aber ich bin mir auch sicher das ich diese WE-Ehe auch net lange auf recht erhalten könnte und
    diese dummen 6 monate probe zeit
    na gut aber vieleicht kann man da auch was drehen
    das wir dann schon wieder früher vereint wären

Top Diskussionen anzeigen