betrogen vom ehemann

hallo ihr lieben.
ich brauche hilfe.mein mann (sind seid 11 jahren zusammen, seid 2007 verheiratet)hat mich am vergangenen wochenende mit einer andren betrogen.er war allein mit seinen freunden unterwegs und jede menge alk is geflossen.in der nacht von mo.auf di fing er als wir im bett lagen plötzlich an zu weinen, bitterlich und sagte das er scheiße gebaut hätte!!!mir is fast das herz explodiert.ich fragte ihn was passiert sei, tja er hats mir dann erzählt. er hat mit einer andren geschlafen.volltrunken in einer hauseinfahrt.er sagt das er nicht weiß wie es dazu kommen konnte.er hatte mir öfter schonmal gesagt das er sich evtl mal nen dreier wünscht weil er eben außer mir noch mit keiner andren frau geschlafen hat und mal was ausprobiern möchte.mit mir zusammen.für mich war das ganze schon ein wenig reitzvoll, wusste aber nicht ob ich es ertragen könne ihm dabei auch noch "zuzusehn" seit tagen is er nurnoch am weinen und sagt ich solle ihm verzeihn und das er mich über alles liebt, alles für mich geben würde und mir schwört das sowas niemals wieder vorkommen wird.die krönung der geschichte is ja auch noch das die nichtmal verhütet haben.was das bedeuten könnte weiß jawohl jeder.ich kenne diese frau auch noch und sie hätte schonmal beinahe eine beziehung in unsrem freundeskreis auf dem gewissen.mein mann kannte sei auch schon vorher und hat immer gesagt wie unatraktiv er diese person findet und nicht verstehn konnte wie unsrer gemeinsamer freund seine freundin mit IHR betrügen könne.ich versuche ihm die geschichte zu verzeihen denn wie gesagt ich liebe ihn ohne ende.ich denke er war so betrunken und nicht herr seiner sinne.dieser fahle beigeschmack is da und manchmal empfinde ich auch ekel.will aber für unsre liebe kämpfen zudem wir noch ne 10 jährige tochter zusammen haben.brauche hier mal nen rat von aussenstehenden.freu mich über eure einträge,....dankeschonmal lg

Ich finde deine Einstellung beneidenswert.Ich glaube ich würdenicht so ruhig reagieren udn würde erstmal puren EKEl Ihm gegenüber empfinden. Womöglich bräuchte ich auch eine Auszeit um einfach zusehen wie stark dieLiebe ist ob sie diesen fatalen Ausrutscher verkraftet.

Ich wünsche dir für die Zukunft mitdeinem Ehemann alles Gute und vorallem viel kraft, den Ausrutscher "zu vergessen".

LG

Ohne Blödsinn: ich würde eine gepflegten Haken an die Sache machen. Nimm den verpeilten Knallkopp in den Arm, sag ihm, daß Du ihm im Wiederholungsfalle die Knarre direkt an die Schläfe setzen wirst und gut ist.

Verzeihen? Ja. Könnte ich - solltest Du. Zeitnah. Bevor ich wochenlang einen vor sich und mir hinwinselnden Eheman ertragen müsste, täte ich dies schnellstens.

Ekel? Nö. Hätte ich nicht. Weil Menschen einfach Menschen sind. Er hat sich doch danach hoffentlich wohl schon mal geduscht, oder? Nur, weil er eine andere im Arm, oder sein bestes Stück in etwas versenkte, daß nicht zu Dir gehört? Hier finde ich das Wort Ekel übertrieben. Natürlich kann man gegen dieses ureigene Gefühl wenig machen, außer.... - die Sichtweise ändern.

Gzg
Irmi

Genauso.

Bestraft ist er ja schon genug (nicht verhütet, bereut es selbst).

@frieda nun da hast du auch wieder recht, allerdings geht jeder anders damit um.ABER das ist auch gut so, kann ja nicht jeder gleich sein.

Hi.

Ich war geschockt, als ich das gelesen habe. Wahrscheinlich weil ich selbst große Angst habe, dass mir das (wieder) passieren könnte.

Ich finde es schwierig einfach zu sagen, dass du ihm verzeihen solltest. Auch wenn man ein Kind hat, und verheiratet ist. Es nun mal Fehler im Leben, die sind unverzeihlich. Für mich wäre das ein solcher Fehler. Es gibt Regeln auch in der Ehe. An die sollten sich beide halten.

1.) Kannst du damit umgehen, der doofen F.... des öfteren zu begegnen?
2.) Kannst du dir jetzt Sex mit deinem Mann vorstellen, oder haben, ohne "Einschränkung"?
3.) Was ist, wenn sie wirklich schwanger sein sollte? (Unterhalt, Besuchsrecht)

Die letzte Frage steht zwar noch offen, aber man sollte diesen Gedanken nicht außer Acht lassen ....

Wenn du alle Fragen mit "ja" beantworten kannst, dann solltest du ihm verzeihen. Denn das kannst du dann wohl auch.

Aber wenn du mit "nein" antwortest, dann solltest du dir Zeit geben lassen, um zu verzeihen (oder dirket einen Haken an die Ehe machen)

Aus meiner persönlichen Sicht, könnte ich meinem Mann so etwas nicht verzeihen. Und das weiß er auch!#aerger

LG und viel Kraft.

P.S. Es würde mich interessieren, wie eure Geschichte weiter geht. Also, wenn du magst, schreibe mir mal.#liebdrueck

...vielleicht noch ergänzen, dass ich nicht ungeschützten Verkehr mit ihm haben würde, bis seine Gesundheit bestätigt wurde. Man weiß ja nie, nich?

so wie du schreibst hast du ihm ja eigentlich schon verziehen und ich finde es auch ok, wenn es für dich ok ist!

das einzige was mich am meisten schockiert is die verhütung!!!!!

mal ganz knall hart gesagt, bei mir dürfte er nicht mehr solang nicht ein aussagekräftiger HIV test vorliegt und da müssen dann ja wohl auch ein paar monate dazwischen liegen!!

alles gute euch

Ich kann deine Gedankengänge absolut nicht nachvollziehen.

Ich bin der Meinung wer einmal Fremdgeht, tut dies immer wieder. Alk ist keine Entschuldigung!

Ich hätte nen Ekel, und würde mich zudem auch fragen was ihm an der Beziehung liegt.

Naja für mich war die Ehe wohl gelaufen! Weil vertrauen komplett weg!

ob du ihm verzeihen kannst, das weißt natürlich nur du.
die entscheidung kann dir keiner abnehmen.

aber was du auf jeden fall beachten solltest, ist dass er sich auf sämtliche geschlechtskrankheiten testen lassen soll.

denn beim sex kann man sich ja nicht nur eine schwangerschaft "holen" .

Er war ehrlich und hat es Dir direkt gestanden. Er bereut es zutiefst.

Ihr seid 11 Jahre glücklich zusammen und habt ein Kind.

Ich wäre an Deiner Stelle traurig, wütend, enttäuscht, aber würde die langjährige glücklich Beziehung nicht "wegschmeißen".
Schließe mich daher frieda an!!! #aha

Bleibt nur zu hoffen, dass sie nicht gerade schwanger geworden ist und keine Krankheiten hatte.
Alles Gute!!! #liebdrueck

11 Jahre ist ne lange Zeit,ich finde es gut das du nicht gleich alles hin wirftst.
Es ist bestimmt nicht einfach zu verzeihen.

Ich würde dir wünschen das es klappt und das es nicht wieder vor kommt.

Und natürlich drück ich die Daumen das sie nicht schwanger ist.

#winke

Der Beitrag wurde ausgeblendet Der Beitrag wurde von den Administratoren ausgeblendet.

Ob Du ihm verzeihst oder nicht, kannst nur Du alleine entscheiden. Ich könnte es nicht, ich glaube auch nicht daran, dass man im Vollrausch plötzlich willenslos wird, sondern halte es eher für eine Enthemmung.

Ich würde zumindest auf 4 Dingen bestehen:

- Aidstest
- Kondome

- Kontaktabbruch zu dieser Frau. Falls sie immer im Freundeskreis ist: Kontakt nur noch mit Dir oder wenn sie nicht dabei ist.

- keine Sauftouren mehr

Die Nummer im Hof wäre mir egal gewesen, aber wer mich wegen sowas heulend aufweckt fliegt RAUS. #aerger

= Alkohol ist keine Endschuldigung!

Irmi, Du bist einfach großartig. #verliebt

Hallo Rocktusse,

was Ihr beide unternehmen könnt ist, dass Ihr Euch einer Familienberatungsstelle anvertraut, bevor sich der Schmerz bei Euch beiden zu sehr manifestiert und sich das wiederum auf Euch als Familie (speziell auf Eure Kind) auswirkt.

Alles Gute!
Claudia

Und ich dachte in so einem Vollrausch können Männer gar nicht so richtig, selbst wenn sie wollen#kratz

<<<.ich denke er war so betrunken und nicht herr seiner sinne.dieser fahle beigeschmack is da und manchmal empfinde ich auch ekel.>>>

Wenn er nicht mehr Herr seiner Sinne war, weil er stockbesoffen war, dann hätte er mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit keinen hoch bekommen.

Diese Ausrede, oder es sich schlön zu reden, ist nicht gut, egal wie sehr die Seele dadurch geschützt wird.

Da gehört ja schon einiges zu, es in einer Hauseinfahrt zu treiben. Ein klein wenig Alkohol und schon so enthemmt es mit einer anderen Frau zu treiben. Und danach bei der Frau zu heulen, dass es ihm so leid tut. Irgendwie nehme ich diese Geschichte nicht ganz ab.

Das Problem ist, verzeihst du ihm, erwartet man von dir, dass du dich später nicht darüber beschwerst. Würde es mir ganz genau überlegen, ob ich den zurück nehmen würde.

Und eigentlich wenn ein Mann so betrunken ist, dann klappt das mit dem Sex eigentlich nicht.

Hallo Irmi,

sehr gut geschrieben!!!

LG

Gute Antwort!

Manche schon!

na so betrunken kann er wohl nicht gewesen sein,wenn er mit ner anderen noch rum .... kann !!!