Eltern des Partners kennenlernen, oder nicht?

    • (1) 28.12.11 - 12:58
      besser so

      Hallo ihr lieben,

      wie seht ihr das?

      Bin mit meinem Partner seit 1,5 Jahren zusammen und habe seine Eltern bis dato noch nicht kennengelernt.
      Muss sagen dass das an mir liegt, da ich mit meinen Ex-Schwiegereltern sehr große Probleme hatte und auch wegen ihnen die Beziehung zu meinem Ex zerbrach.
      Sie bestimmten alles, Einrichtung Wohnung, wie wir unsere Tochter zu erziehen haben und meine SM war immer schon sehr fies.Hat hinter meinem Rücken gelästert über mich und unterstellte mir diverse Dinge.
      Gab mir auch die Schuld, dass unser KInd zu früh zur Welt kam. Und fand auch dass ich übertreibe, weil ich ab dem 7. Monat nur liegen musste. Sie meinte ich wäre faul und ich mache das Liegen mit Absicht.
      Lauter solche Sachen kamen halt von ihr. Bin froh dass ich sie los bin und mit ihr meine Magenprobleme.

      Nun hab ich halt Probleme die Eltern meines neuen Partners kennenzulernen.
      Er versteht das ist aber traurig. Meine Freundin findet mein Verhalten nicht nett und meint das wäre unhöflich.
      Nun wollt ich gern wissen, ob hier noch jemand ist, der seine "Schwiegis" noch nicht kennt nach so langer Zeit und was ihr hierüber denkt.

      Danke schon mal für die Antworten

      LG

      • Ich hab die Eltern meines Mannes kennengelernt, als ich ihn das erste Mal im realen Leben getroffen habe - er wohnte naemlich noch bei ihnen.

        Und selbst wenn das nicht so gewesen waere - meine Familie ist mir zu wichtig, als das ich mit jemandem, der sich weigert sie auch nur kennenzulernen, eine dauerhafte Beziehung eingehen koennte

        • (3) 28.12.11 - 13:23

          Ich verbiete ihm ja den Kontakt nicht.um Gotteswillen.Nein.
          Da er selber sagte sein Vater sei ein Choleriker, habe ich erst recht Panik seine Eltern kennen zu lernen.

          Wenn er meine nicht kennlernen wollen würde, dann könnte ich es auch nicht ändern. Wäre für mich jetzt auch nicht der Tod unserer Beziehung

          • Es geht mir da noch nicht mal um den Kontakt verbieten, sondern die Weigerung meiner Familie ueberhaupt nur ne Chance zu geben - kein gemeinsames Weihnachten, Geburtstage, Familienfeiern. Wenn ich doch nen Partner habe, dann moechte ich ihn doch an meiner Seite haben.

            Ich koennte mir auch nicht vorstellen mit jemandem eine Familie zu gruenden, der meine Familie ablehnt - ich moechte doch auch spaeter die Partner meiner Kinder und deren Familien kennenlernen

      Huhu,

      ich finde deine Freundin hat recht, es ist unhöflich.

      Ich kann deine Bedenken zum Teil sogar verstehen, denn ich habe auch ein eher gespaltenes Verhältniss zu meinen Schwiegereltern, aber dennoch gehören sie dazu.

      Meine Schwiegereltern habe ich kennengelernt als ich gerade eben mit meinem zusammen war *lach*. Ich glaube es war der 3. Tag. Meine Schwiegereltern hatten ihn ins Chinarestaurant eingeladen und er wollte nicht ohne mich gehen *g*....ich war völlig nervös, meine Schwiegereltern überrascht bis pikiert ( die wußten vorher ja gar nicht das es mich überhaupt gibt, mein Mann hatte sie nur kurz angerufen und gefragt ob es ok ist wenn ich mitgehe) und mein Mann war der einzige der wirklich entpsannt war und von der ganzen Aufregung nichts mibekommen hat ( so ist er *lach*).

      lg

      Andrea

      (6) 28.12.11 - 13:28

      Warum willst Du sie nicht kennen lernen? Du schreibst zwar ausführlich über die Probleme mit Deiner Ex-Schwiegermutter, aber den Grund für Deine Ablehnung der Eltern Deines Freundes schreibst Du nicht. Vor was genau hast Du Angst?

    (12) 28.12.11 - 13:53

    <<Nun wollt ich gern wissen, ob hier noch jemand ist, der seine "Schwiegis" noch nicht kennt nach so langer Zeit und was ihr hierüber denkt.<<

    Ich kenne meine Schwiegereltern in Spe auch nicht. Das liegt aber eher an der Entfernung. Und es ist mir letztlich auch egal. Ich bin knapp 38, ich muss die Eltern meines Partners nicht zwingend kennen. Ich will ja schliesslich nicht um seine Hand anhalten oder ähnliches. *gg*

    Gruss
    agostea

    • (13) 28.12.11 - 14:04

      Danke agostea#liebdrueck ,

      ich seh das mit meinen 36 Jahren auch so.

      • Hast du noch Kontakt zu deinen eigenen Eltern? Was hat das denn mit dem Alter zu tun? Hoert die Liebe irgendwann einfach auf? Ich bin ja erst 32, hoffe aber nicht dass es dazu kommt.

        • (15) 28.12.11 - 14:12

          In erster Linie führt man die Beziehung mit dem Partner, nicht mit dem familiären Anhang. Und wie eine Userin schon treffend schrieb: das man die Familie nicht kennt, kann u.U. auch viel Ärger ersparen. In den seltensten Fällen passt die Chemie.

          Und ja, ich finde mit fortgeschrittenem Alter wird es immer weniger wichtig, die Schwiegereltern kennenzulernen.

          Gruss
          agostea

          • (16) 28.12.11 - 14:19

            ... nur was ist, wenn es dem Partner wichtig ist?
            Dann kann's schon ein Problem werden, auch in der Beziehung, meine ich.

            Und den Partner wegen eines pupsigen Treffens zu enttäuschen.....? Hm.

            LG

            • (17) 28.12.11 - 14:23

              Wenn das ein Thema in der Beziehung wird, ist das ein wesentlicher Teil, der nicht paßt. Wird es ein Problem sollte man darüber nachdenken, ob man überhaupt zusammenpaßt oder sich aufgrund verschiedener Werte/Einstellungen im Leben nicht besser trennt.

              (18) 28.12.11 - 14:23

              Das ist natürlich was anderes, da sollte man dann entgegenkommen - aber deshalb brauchts einem ja trotzdem nicht wichtig sein.

              Gruss
              agostea

        (19) 28.12.11 - 16:32

        Was hat das denn mit den eigenen Eltern zu tun? Du verwechselst hier scheinbar etwas. Es geht nicht um die eigenen Eltern oder Kinder, sondern um die Eltern des Partners.

(20) 28.12.11 - 14:08

Ich kann Dich verstehen. Habe eine Ehe hinter mir, habe dort die Schwiegereltern bald kennengelernt, umgekehrt genauso. Mein Verhältnis zu den Schwiegereltern war kühl. Bin nicht gerne hingegangen. Da sie kein Interesse hatten, war das o.k. für alle Seiten. Meine Eltern mochten meinen Mann. Wir waren oft dort. Bei unserer Trennung litten meine Eltern mit. Sie haben einen Sohn verloren.

Ich hatte mir vorgenommen in Zukunft Familie und Beziehung zu trennen. Als ich meinen neuen Partner kennenlernte, hatte dieser nur noch seine Mutter. Da er selber keinen Kontakt zu ihr hatte, lernte ich sie nicht kennen. Inzwischen ist sie verstorben. Mein Partner wollte meine Familie immer kennenlernen. Ich wollte das nicht. Schließlich nach ca. 4 Jahren habe ich ihn dann doch vorgestellt. Sie kennen sich jetzt. Bei Familienfeiern ist er meist trotzdem nicht dabei. Ich möchte das nicht, es gibt dafür noch andere Gründe, die ich hier nicht ausführen möchte.

Ich denke schon, daß man eine Beziehung auch führen kann, ohne daß der jeweils andere Partner am Familienleben teilnimmt. Das erspart auch viel Streß und Ärger.

Ich mag im übrigen die Geschwister meines Partners nicht. Ich kenne sie zwar - ihm war das wichtig mich vorzustellen - halte mich bei Besuchen aber meistens und sehr gerne fern.

  • Hast du Kinder? Ab welchem Alter willst du dann nichts mehr mit ihnen zu tun haben?

    • (22) 28.12.11 - 14:45

      Ja ich habe Kinder. Was hat das mit den Schwiegereltern zu tun?

      • Na, moechtest du spaeter nichts mehr mit deinen Kindern am Hut haben, bzw die Menschen kennen mit denen sie ihr Leben teilen? Dein Partner ist ja schliesslich das Kind seiner Eltern, und wird es immer bleiben.

        • (24) 28.12.11 - 14:53

          Natürlich ist mein Partner ein Kind seiner Eltern. Ich will ja auch nicht, daß er den Kontakt zu seinen Eltern abbricht - also wenn er noch welche hätte. Ich breche den Kontakt zu meinen Eltern auch nicht ab.

          Wenn eines meiner Schwiegerkinder nichts mit mir zu tun haben will, hätte ich dafür Verständnis. Das heißt nicht, daß ich mit meinen Kindern keinen Kontakt habe.

          Das eine hat mit dem anderen überhaupt nichts zu tun.

          • Echt - dir waere es egal ob du den anderen Elternteil deiner Enkel kennen wuerdest oder nicht? Bzw dein Enkel weiss das Mama oder Papa die Oma nicht mag? Du haettest kein Problem damit wenn dein Kind sich an jemanden binden wuerde, der dich ablehnt?

            Krass.

Top Diskussionen anzeigen