30 und noch keine Ausbildung

    • (1) 29.12.11 - 19:43
      zukunft::

      Guten Abend,

      ich hoffe ich bin mit meinem Anliegen hier richtig, es ist mir doch ein wenig unangenehm daher in schwarz.
      Bin jetzt 30 und habe keine Ausbildung, wir haben 3 Kinder , ein Haus , sind verheiratet, so läuft mein Leben in geregelten Bahnen, aber ich würde gerne noch eine Ausbildung machen.
      Ich habe meinen Realschulabschluss, danach die einjährige Höhere Handelsschule schwanger abgeschlossen,dann kam unsere Tochter zur Welt, da war ich gerade 18.
      Als sie 4 Monate alt war, habe ich dann 4 Stunden täglich in einem Geschäft, als Bürokraft gearbeitet, nach einem Jahr habe ich dann in einem Callcenter gearbeitet , mein Mann war damals in der Ausbildung, als er sie beendet hat, kam unser 2.Kind (2003) und seitdem bin ich zu Hause.
      2007 wurde unsere dritte Tochter geboren.
      Mein Mann hat in dieser Zeit sein Studium gemacht und hat heute einen gutbezahlten Job.

      Habe ich überhaupt noch eine Chance?
      Wer war in einer ähnlichen Lage und hat nochmal eine Ausbildung gemacht?

      • (2) 29.12.11 - 19:51

        Meinst du im Ernst, du würdest jetzt mit 30 noch ne Ausbildung machen wollen? Ich mein, dein Mann hat ja einen gut bezahlten Job....#gruebel
        Warum denn nicht schon viel früher?
        Naja ist ja praktisch. 1-2 Kinder in die Welt zu setzen,gell?! #augen

        • Neidisch? :-p

          An die TE: klar kannst du noch eine Ausbildung machen. Man kann immer was Neues lernen oder sich umorientieren. Ein guter Freund von uns, Vater von 3 Kindern, hat sich von seinem Arbeitgeber beurlauben lassen, um noch mal zu studieren. Im Herbst ist er fertig geworden.

          Ich finde deine Idee klasse und wünsche dir gutes Gelingen! #pro

          LG
          Suse

          (4) 29.12.11 - 20:05

          Ich habe es nicht nötig mich hier zu rechtfertigen,aber die Unterstellung es sei praktisch ein paar Kinderchen in die Welt zu setzen um nicht arbeiten zu müssen ist lächerlich.

        • Wahrscheinlich hat sie ihrem Mann den Rücken freigehalten,soll es geben.

          Wir haben 5 Kinder und ich plane Anfang 2013 auch eine Wiedereingliederung,habe zwar eine Ausbildung,in dem Job auch immer mitgearbeitet aber er läßt sich nicht mit den Arbeitszeiten meines Mannes vereinbaren.

          Also warum gleich verurteilen??

          Hilfreich warst du jetzt allerdings nicht wirklich.

          (8) 30.12.11 - 09:57

          mit 30 gehört man schon zum alten Eisen oder was?!
          Soll ich dir was sagen? Deine Denkweise spiegelt die unerträglichen Auswüchse des Jugendwahns, und die völlig idiotische und an den Haaren herbeigezogene Grundidee der Leistungsgesellschaft, nach der man möglichst mit Anfang 20 schon eine abgeschlossene Ausbildung, einen Uniabschluss und zig Praktika möglichst im Ausland vorweisen soll.

          Wer da aus der Kurve fliegt gehört nicht mehr dazu oder was soll das?!?

          (9) 30.12.11 - 11:34

          Was heißt hier "mit 30 noch eine Ausbildung machen"

          die Frau ist doch noch am Anfang ihres Berufslebens, sie kann immer noch eine Ausbildung machen und dann gleich durchstarten. Finanziell wird es sich eh nicht groß lohnen, wenn ihr Mann einen gutbezahlten Job hat, hat sie Abzüge von 60 %. Allenfalls für die Rente wäre es gut, wenn es sowas bis dahin noch gibt....

          • (10) 30.12.11 - 12:14

            ***
            Finanziell wird es sich eh nicht groß lohnen
            ***

            Derzeit vielleicht nicht, aber die Kinder sind irgendwann größer und dann kann sie ja nochmal voll durchstarten und mehr verdienen als wenn sie ihr Leben lang als Ungelernte rumjobbt.

        (11) 07.05.12 - 21:42

        Was geht dich das denn an, wann die TE ihre Familienplanung hat?
        Praktisch in Schwarz zu schreiben, gell?
        "Warum" sie eine Ausbildung nicht gemacht hat soll uns mal egal sein. Fakt ist ihre Kinder kamen im kurzen Abstand und mit Sicherheit würde ich auch mindestens 2 Jahre zuhause bleiben, wenn ich KEINE oder eine laufende Ausbildung hätte. Denkst du man bekommt eine Ausbildung in den Arsch geschoben (sorry...)

        Solche Sätze von scheinbar erwachsenen Leuten.....#contra

    Hey,
    vielleicht wäre dein Beitrag in Finanzen/ Beruf besser aufgehoben :-)

    LG J

    (13) 29.12.11 - 19:55

    Ich habe mit 2 Kindern das 1. Mal studiert (und abgeschlossen), als ich 25 war, dann habe ich mit über 40 ein weiteres Studium absolviert.

    Mach es, dann hast Du auch mal einen gutbezahlten Job und musst nicht in einem Callcenter arbeiten! Erst war Dein Mann dran, sich ein Studium zu gönnen, jetzt bist Du dran.

    Ich habe eine schulische kaufmännische Ausbildung gemacht mit Fremdsprachen. Da waren 2 oder 3, die mindestens 30 waren.

    Wenn Du keine gängige Ausbildungsstelle (mehr) findest, wäre so etwas vielleicht eine Option (es gab übrigens noch andere Ausbildungsgänge).

    • (15) 29.12.11 - 20:13

      #danke

      Es gibt eine private Schule bei uns, die diverse Ausbildungsgänge anbietet, das wäre eine Option, oder aber eine Ausbildung zur Altenpflegerin.

Top Diskussionen anzeigen