meine freundin lügt wie gedruckt, immer und immer wieder

    • (1) 29.12.11 - 22:30
      genervte-freundin

      Vor ein Jahr habe ich in den Supermarkt bei uns eine Frau kennengelernt. Sie war etwa mein Alter und unsere Jungs haben sich sofort toll verstanden. Es stellte sich raus das ihr Sohn ist nur 3 Monate Jünger als wie meiner. Wir haben uns dann immer mal zum Kafe getroffen oder auf den Spielplatz und die Jungs wurden dicke Freunde.
      Aber immer mehr lügte sie und hat sich später selbst verraten, wollte dann aber nichts davon wissen. Und ihr ganzes Leben ist ein Drama. Es ist so als sucht sie nach Dingen, die sie runterreissen damit sie Mitleid bekommt. So erzählt sie mir wie schlecht es ihr geht weil ihre Freundinnen und davon die Freunde so schlimme Probleme haben und sie zieht das so runter.
      Dann erzählt sie mal dieses und beim nächsten mal das Gegenteil. Wie es ihr grad passt.
      Sie hat in den Jahr wo wir uns kennen schon den 6. Job und immer sind es die anderen Schult das sie da fliegt.
      Jede Krankheit ist bei ihr sofort nah-tod, alles ist bei ihr immer ganz schlimm. ausser der Sohn der ist ganz besonders toll und dauernd erzählt sie mir wie toll er bei diesen und jenen Tests abgeschlossen hat und wie weit er ist für sein Alter und das er bestimmt hochbegabt ist. Aber testen lässt sie ihn nicht, sie braucht das nicht schriftlich sie weiß es so. Und fördern tut sie ihn auch nicht.

      Ihre Bude sieht immer aus wie bei Himpels unterm Sofa schlimm. Aber sie ist ja immer so kaputt von der Arbeit obwohl sie zwei Tage frei hat die Woche oder oft auch wieder mal arbeitslos ist.
      Ich melde mich nicht mehr bei ihr mich nervt das so ohne Ende.
      Sie ist so eine Dramaqueen.
      Aber sie ruft jeden zweiten Tag an erzählt mir wie schlimm wieder alles ist und wie toll ihr Sohn wieder einmal in die Schule war und und und und und und ......
      Manchmal möchte ihr sagen sie soll aufhören damit aber unsere Söhne sind beste Kumpels.
      Was würdet ihr machen?
      Ich hab sie mehrfach mal drauf angesprochen so zum Beispiel "aber hast du nicht letztes mal dieses oder jenes gesagt " und dann musste sie immer direkt auflegen weil grad wieder eine Katastrophe passiert ist.

      • "Was würdet ihr machen?"
        Mit IHR Tacheles reden und nicht hinter ihrem Rücken mit anderen Leuten (so man dieses Forum als "andere Leute" sehen will...). Hilft doch nichts, oder? Du bist genervt (verständlich), aber irgendwie solltest du versuchen herauszufinden, was dahinter steckt, und dann entscheiden, ob du dich lieber distanzieren möchtest... die Jungs könnten trotz allem befreundet sein - wenn ihr beide eure Diskusionspunkte wie Erwachsene klärt.

        LG

        Klingt nach kleinem narzisstischen Persönlichkeitsstörungsproblem...... Google mal, ich glaub, das passt.

        Da wirst Du mit REDEN nicht viel bewegen :(

        LG

        Ich würde die Jungs zusammen spielen lassen und ansonsten jeglichen Kontakt auf das absolute Minimum reduzieren.

        Ich vergeude meine Zeit nicht mit Menschen die offenbar hilferesistent sind.

        LG, katzz

      • (5) 30.12.11 - 00:03

        oh nein

        http://de.wikipedia.org/wiki/Narzisstische_Pers%C3%B6nlichkeitsst%C3%B6rung#Narzisstische_Pers.C3.B6nlichkeitsst.C3.B6rung
        das passt hargenau

        was mache ich denn jetzt wie helfe ich ihr??????

        • (6) 30.12.11 - 06:20

          Hallo

          Schoen, dass Du Deiner Bekannten helfen willst :-) Dann rede mit ihr, versuch ihr vorzulegen, was Du im Internet gefunden hast und frage sie, ob sie meint, dass sie Hilfe braeuchte. Sei nicht enttaeuscht, falls sie ablehnt und alles von sich weist. Erwarte auch keinen Dank von ihr (sie ist wahrscheinlich gar nicht faehig zu erkennen, dass Du ihr helfen willst ;). Warte ab, vielleicht kommt sie dann spaeter wieder auf Dich zu. Dann kannst Du sie zu einem Therapeuten bringen. Du kannst ihr auch klar machen, dass Du den Kontakt im Moment lieber auf die Spielstunden mit Euren Soehnen beschraenken moechtest und sie Dir nicht boese sein soll, wenn Du manchmal "unerreichbar" bist.

          LG
          Mindgames

      (7) 30.12.11 - 06:22

      Ohne näher darauf einzugehen:

      Ich habe auch eine solche Bekannte in meinem Umfeld. Von Tag zu Tag wurde es für mich unerträglicher, mit dieser Person weiter Kontakt zu halten und habe nunmehr beschlossen, diesen Kontakt abzubrechen.

      Was auch immer diese Dame für pathologische Symtome zeigt (Narzissmus etc.), kann mir langsam wirklich wurscht sein. Ich kann nicht gut mit Menschen umgehen, die mir Tag für Tag die Taschen füllen, um die Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen.

      Wie Du nun mit Deiner "Freundin" umgehen sollst, kann ich Dir nicht sagen, aber ich habe meine Konsequenzen daraus gezogen, denn stetige Lügen sind für mich keine vernünftige Basis für eine Freundschaft.

      Hallo,

      genau so eine Freundin HATTE ich auch mal.

      Immer irgendwelche spektakulären Stroys die total übertrieben und erlogen waren. Sie hatte sich auch immer wieder verraten und die Lügen flogen auf.

      Ich habe das jahrelang mitgemacht und dann kam es einmal zum Knall und seitdem ist Funkstille.

      Auf solche Freunde kann man verzichten.

      LG Tina

      Wie weit wohnt ihr denn auseinander? Falls es sich von der Entfernung her einrichten lässt, würde ich vorschlagen, dass Du wahlweise Deinen Sohn zu seinem Freund bringst und dann gleich nach Hause gehst bzw. den Freund zu euch holst. Dann musst Du Dich nicht mit Deiner Freundin unterhalten und die Jungs können trotzdem weiter Freunde sein.

      Wenn Sie Dich anruft, kannst Du eben gerade nicht sprechen (Essen auf dem Herd, Kind dreht am Rad, Mann sucht seine Socken etc.) Du rufst auch nicht zurück (Du wolltest ja, aber, wie das eben so ist: Essen, Kind, Mann etc. - ruckzuck war die Zeit rum)

      Auf diese Art lässt sich der Kontakt so auf ein Minimum beschränken und mit ein bisschen Glück findet Deine Freundin bald jemand anderen, den sie zutexten kann.

Top Diskussionen anzeigen