Hat DAS noch irgendetwas mit "Affäre" zu tun?

    • (1) 05.01.12 - 10:20
      Techtelmechtel?

      Hallo und guten Morgen :-)

      Er (46) wollte nur eine Affäre mit mir (40).

      Ich stellte mir die Frage, was genau damit gemeint ist, ich finde es ist eine
      Auslegungssache und kommt drauf an, was das "Pärchen" draus macht. Ich habe mal gegoogelt und die Definition einer Affäre wird dort total anders beschrieben, als ich sie gerade lebe.

      Inzwischen bin ich mir nicht sicher, ob er mir tiefe, echte Gefühle entgegenbringt. Jedenfalls fühlt es sich so an. Und ich fühle mich sogar sehr sehr wohl damit.

      - Er ging mit mir von Anfang an in die Öffentlichkeit (wir arbeiten zusammen in einem riesengroßen Konzern und er ging mit mir an Orte, wo die Gefahr besonders groß war, Arbeitskollegen über den Weg zu laufen. Er hat eine Führungsposition.).

      - Zum Abschied drückt er mich so liebevoll und hält mich gaaaaaaaaaanz fest, flüstert mir zärtlich Dinge ins Ohr, wie "Fahr' vorsichtig" oder "Paß' auf dich auf".

      - Er hat dann einen ganz wehmütigen Blick drauf, der mir zeigt, dass ihm der Abschied schwer fällt.

      - Er sagt und schreibt mir, dass er mich vermisst bzw. "ich denk' an dich" oder "Denk' mal an mich".

      - Er will mich am liebsten täglich sehen (außerhalb der Arbeit, denn dort sehen wir uns meistens täglich).

      - Er nimmt Umwege von 20 km und mehr in Kauf, auch wenn er mich dadurch nur 10 Minuten sehen kann.

      - Wir sind seit 7 Wochen "zusammen", wir kuscheln viel und leidenschaftlich, aber er macht keine Anstalten, dass er Sex möchte.

      - Obwohl er in unserer Firma noch viel mehr Frauen kriegen könnte, will er keine andere, er steht in der Firma zu mir (und ich inzwischen auch zu ihm) und macht allen deutlich, dass wir mehr als Kollegen sind.

      SO habe ich mir keine Affäre vorgestellt. Ich dachte, eine Affäre wäre zwar respektvoll, aber gefühllos, abgeschottet vor Kollegen und der Öffentlichkeit, nur auf Sex ausgelegt.

      Bin jetzt völlig platt, auch weil sich alles soooooooooo gut anfühlt.

      Wie sind eure Erfahrungen mit Affären?

      • (2) 05.01.12 - 10:26

        Ich bin heute mit meiner Affaire zusammen, haben ein Haus gekauft und sind sehr glücklich :-)

        Damals kam er grad aus einer 4,5 Jährigen Beziehung raus die mehr als schlecht lief und ich kam aus meiner Ehe.

        Wir waren ein Jahr sporadisch Freunde. Wir haben viel telefoniert und haben uns ausgekotzt was in den Beziehungen schief lief. u.a Mangelnder Sex. Daraufhin haben wir uns getroffen und wollten halt die letzten Jahre vergessen und haben eine Sex-Affaire angefangen. 3-4 Monate später war klar das es das ist :-)

        Und wir sind super glücklich.

        Es muss nicht immer bei einer Affaire bleiben, aber ich würd gern wissen ob ihr am Anfang klar Stellung bezogen habt?

        Wie es ablaufen soll?

        Klingt als würde dir der Mensch sehr gefallen. Ich hoffe ihr seid beide single?

        LG

        • (3) 05.01.12 - 10:50
          Techtelmechtel?

          Wir haben uns erst vor kurzem auf der Arbeit kennengelernt, beim Kennenlernen traf uns sozusagen der Blitz. Es wurde gelächelt und geflirtet, es folgte ein längeres Gespräch. Alles innerhalb von wenigen Tagen. Wir haben gar nicht versucht, uns etwas vorzumachen, sondern uns gesagt, dass ja "irgendwas mit uns passiert sei" beim Kennenlernen.

          Daraufhin fragte er mich, ob wir eine Affäre führen wollen. AB UND ZU mal treffen.

          Ich sagte erstmal "ja". Wollte mal sehen, was so auf mich zukommt. Dann hatte ich Angst, dass ich damit nicht umgehen kann, weil ich dachte, er würde die Affäre gefühlskalt und nur auf Sex ausgelegt beginnen.

          Aber das Gegenteil war der Fall. Inzwischen will er mich täglich sehen (ich ihn natülich auch).

          Er sprach auch mal davon, dass es mit uns Liebe auf den ersten Blick war.... (Der Meinung war ich auch, war mir aber nicht mehr so sicher, als er das Wort Affäre benutzte).

          Ich habe mich immer als die Coole gegeben und er sprach öfters davon, dass er nicht weiß, woran er bei mir ist. Ich habe ihn im Unklaren gelassen, schließlich bin ich meiner Affäre keine Rechenschaft schuldig. Ich habe also ein bißchen mit ihm gespielt und mir innerlich sehnlichst gewünscht, dass er sich in mich verliebt.

          Und je cooler und gleichgültiger ich war, desto anhänglicher wurde er.

          Da ich schlechte Erfahrungen gemacht habe mit diesem Spielchen (es zogen sich schon Männer von mir zurück, wenn ich Gefühle zugelassen habe, auch wenn sie mir von sich aus zuerst gesagt haben, dass sie verliebt sind, mehr wollen), wusste ich auch nicht, wann ich gefühlvoller werden soll, ohne dass er erschrickt und den Rückzieher macht.

          Dann hat er mir gestanden, dass er sich verliebt hat und mich gefragt, ob ich nun böse bin, weil ja alles ganz anders geplant war.

          Ich war wieder cool und meinte, dass er ja mit seinen Gefühlen klar kommen muss und nicht ich (innerlich bin ich vor Freude in die Luft gesprungen).

          Und NEIN, wir sind keine Singles......ich will das, was er mir gibt - soviel Liebe, soviele Gefühle, er gibt mir im Moment alles, was ich brauche, er ist einfach nur toll, er macht mich sowas von glücklich, ich bin überwältigt von diesem Mann - noch eine kleine Weile genießen und dann werde ich es beenden, weil es ja so nicht weitergehen kann.
          Trennen werde ich mich nicht von meinem Mann und er sich auch nicht von seiner Frau.

          • (4) 05.01.12 - 16:51

            Du hast ja schon gegoogelt. Die Definition ist dort z. T. etwas anders als im allgemeinen Verständnis!

            Für meine laienhaften Begriffe habt ihr eine außereheliche Affäre und belügt und betrügt damit eure Partner!

            Never fuck the company! Er hat eine Führungsposition und ihr latscht durch die Gegend, wo ihr gesehen werden könnt???!!!!? Von Kollegen (du bist dann irgendwann die Firmenmatratze, die er sich geangelt hat. vor allem weil du schreibst er könne auch andere haben!!!) und von Freunden, Nachbarn, Familie...........

            Es ist immer wieder unfassbar, wie blöd manche Menschen sein können (und ich weiß wowon ich sprechen - mein Mann hatte eine Affäre und hat diese durch die Gegend geschleppt und wurde natürlich auch gesehen. Das ist dann besonders schön, wenn es auffliegt und alle, die Bescheid wussten, kommen plötzlich aus ihren Löchern)

      Also, ihr habt jetzt seit 7 Wochen eine Affäre ohne Sex?

      #gruebel

<<<- Obwohl er in unserer Firma noch viel mehr Frauen kriegen könnte, will er keine andere,>>>

Wobei DAS ja Auslegungssache ist. ;-)

Unser Abteilungsleiter hält sich auch für DEN Frauenmagneten schlechthin, sieht aber aus wie ne Schüssel Erbsen.

Top Diskussionen anzeigen