Habe ich Überreagiert? Partner momentan verreist...

    • (1) 11.03.12 - 02:24
      Inaktiv

      Hallo ihr Lieben

      Leider kann ich nicht so wirklich einschlafen weil mir was auf dem Herzen liegt. Mein Freund und ich sind beide nun mit dem Studium fertig. Ich mache momentan ein Praktika in einer Kanzlei in Berlin er bei einer Firma in London sind so also leider bis Ostern auf Fernbeziehung.

      Nun hat sich heute folgendes ereignet:

      Normalerweise kommunizieren wir jeden Tag via SMS und Skype wenn wir beide Zeit finden, jedoch wird täglich sich per SMS ausgetauscht. Ideal ist das natürlich nicht aber besser als nichts, so hat man wenigstens das Gefühl am Leben des anderen teilzuhaben. Nun habe ich ihn in London besucht und bin letzten Sonntag zurückgeflogen. Bis Mittwoch war alles gut. Donerstag hat er sich den ganzen Tag nicht gemeldet und Freitag dann gegen abend erst wieder. Jedoch da meiner Meinung relativ nüchtern und wortkarg, nicht so "lieb" wie ich es gern gehabt hätte nach einem Tag funkstille. Ich bin derzeit auch krank habe leider Bronchitis und als ich ihm das mitteilte kam anstatt einem : Och nein du armes, Gute Besserung" nur ein " Wann biste dann wieder gesund?" So ala wann seh ich dich wieder und kann ne runde *** haben. Zumindest kam es mir so rüber. Nun beschleicht mich irgendwie das Gefühl da stimmt was einfach nicht. Er verhält sich anders als sonst und schreibt nicht so liebevoll wie sonst. Ich werde einfach misstrauisch..... Ich sagte also Samstag Abend ich wolle mit ihm reden heute er solle doch bitte anrufen. Und er hat es nicht getan er hat via email nachgefragt was denn los sei. Ich erwiderte ich wolle reden nicht schreiben. Er fragte immer wieder nach dem Thema anstatt mich einfach anzurufen! Ich find das absolut daneben! Wenn ich mit einem Problem ankomme dann hat er sich doch eigl dafür zu interessieren und mich anzurufen? Wäre er es gewesen ich hätte sofort als diese mail ins postfach geflattet wäre zum telefon gestiefelt!

      Dann herrschte Funkstille den Rest vom Tag- nun habe ich heute so gegen 0 uhr hier also 23 uhr bei ihm an einem samstag abend ( er müsste noch wach sein) Eine wirklich süße und entschuldigende SMS geschrieben, es tue mir leid ich habe mich aber so abgeschrieben gefühlt und wollte dann mit ihm reden und habe deswegen dieses ganzen stress angezettelt das ich es nicht mehr tun werde und entspannter sein werde und ob er nun wieder lieb zu mir sein könnte es würde mich echt fertig machen. Und der gute hat bis jetzt noch nicht geantwortet oder angerufen! Das is doch der Kracher da is doch was im Busch... dieses ganze ungewöhnliche Verhalten in den letzten Tagen...

      Find ich eigl echt schon ziemlich gönnerisch das ich mich sogar entschuldige- hab ich letzendlich auchnur getan das wieder Ruhe einkehrt eigentlich finde ich er hat alles falsch gemacht. Muss ich leider ehrlich so zugeben.

      Nun ich muss eingestehen ich hatte vor ihm eine sehr schlimme Beziehung in der ich schlimm betrogen wurde, dieses ungute Gefühl im Bauch tritt bei mir vll auch verfrüht ein aufgrund früherer schlimmen Erfahrungen. Jedoch frag ich jetz euch, reagiere ich hier arg über? Sollte man nich wenn der Partner das Gespräch mit einem Sucht sagt er habe ein Problem sich nicht einfach bei ihm melden wenn man an dessen Wohlergehen interessiert ist? Ich hab das als ganz schlimmes Desinteresse an mir gedeutet und es macht mir wahnsinnige Angst....

      Wir sehen uns erst in 2 wochen und auf ein Telefonat hat er sich nicht eingelassen heute... ein "persönliches" Gespräch kann ich demnach nicht suchen. Versteht mich nicht falsch es geht mir vielmehr um sein AUsweichen des Telefonates das ich suchte mit der Ankündigung ein Problem zu haben als sein nich melden für einen Tag, er hat ja auch ein Leben...

      Lieben Dank wenn ihr euch das durchgelesen habt und mir vll 1 oder 2 Zeilen schreibt und mich zurück auf den Boden der Tatsachen bringt aber diese räumliche Trennung macht mich ganz irre...

      #herzlich

      • (2) 11.03.12 - 02:51

        Heute gibt es Handys, skype, iPhone, das ist kein Segen.
        Ihr macht euch damit kaputt.
        Wenn früher einer auf Geschäftsreise war, konnte man froh sein, wenn man ein Telefon erwischt hat, um eben zu sagen, dass man gut angekommen ist.
        Dieses ganze hektische Flügelschlagen huuuuch, er hat sich nicht gemeldet und wenn doch, nicht im richtigen Rahmen, er hätte ja, er könnte ja und warum hat er nicht geschrieben, dass.... das ist doch alles nur noch krank.
        Da werden per sms Beziehungen beendet, du backst kleine Brötchen per sms, aber nicht von Herzen, sondern berechnend, weil du den Zustand nicht aushältst.
        Bleib doch einfach ruhig und sieh nicht in allem böse Vorzeichen.
        Dieses Beharren auf ein striktes abendliches Telefonat oder sms ist nur albern, jemand, der beruflich im Ausland ist, hat zur Not die Birne voll damit, wie er seinen Job gut macht.
        Aber ok, jeder macht sich das Leben so schwer, wie er meint.
        Reichen deine Liebe und dein Vertrauen nicht über 48 Stunden?

      (4) 11.03.12 - 02:54

      Ich muss anmerken, dass ich mir diesen ganzen Sermon nicht durchgelesen habe. Ich habe aufgehört, als du dich als gönnerisch geoutet hast. #augen#gaehn
      Was für eine tolle Partnerschaft.

    • Ich finde, dass du über reagierst. Wenn dir wirklich was auf dem Herzen gelegen hast, warum hast du nicht angerufen. Kann es sein, dass dein Freund eine anstrengende Zeit hat und viel um die Ohren?

      Wenn man dann noch getrennt ist, so wie ihr und der andere Teil macht so einen Stress per Kommunikationstechniken, ja ich glaube, ich wäre genervt.

      Lass ihm doch einfach die Zeit bis er sich von sich aus meldet, anstatt dauernd Jemanden so unter Druck zu stellen, dass er sich bitte zu melden hat. Muss man sich täglich austauschen? Er lernt wahrscheinlich viele neue Leute und Eindrücke kennen, da denkt er eben nicht von morgens bis abends an dich. Dafür hat er dir aber danach viel zu erzählen.

      • Dasselbe denke ich auch.

        Mich würde Dein Verhalten tierisch annerven. Ihr habt Euch erst vor einer Woche persönlich gesehen, die "Fernbeziehung" dauert noch bis Ostern. Das ist unwahrscheinlich lange.;-)
        Selbst unter den Umständen, daß Du in einer vorigen Beziehung verletzt worden bist, zeigst Du ziemlich egoistische und, was noch schlimmer für eine Partnerschaft ist, hysterische Züge. Du klammerst derart, da bekomme ich schon bei Lesen Erstickungsgefühle.
        Kannst Du Dir vorstellen, das mit therapeutischer Hilfe aufzuarbeiten? Du solltest wirklich mal darüber nachdenken.

    (7) 11.03.12 - 09:00

    Ich halte es für überzogen sich ein Urteil unserer Partnerschaft zu erauben ala " was für eine tolle Partnerschaft" das kann man sich nicht erlauben den man kann sie definitiv nicht in ihrer Volkommenheit abschätzen abgesehen von einem kleinen dazu noch negativen Auszug den ich hier schilderte.

    Klar hab ich überzogen reagiert, ich bin mir auch bewusst das es nich ganz richtig war deswegen schreibe ich ja auch hier damit ich durch andere neutrale Meinung ein anderen Blickwinkel versuchen kann einzunehmen.

    Trotzdem geht es mir eher ums prinzip, ich wäre halt dagewesen für ihn um Ängste aus dem Weg zu räumen. Das hat mich irgendwo verletzt, ich bin wirklich keine die oft ankommt mit "lass doch bitte reden mir gehts grad nich gut"

    Jetzt tut es mir alles eher leid und ich würde es gerne grade bügeln. Das weiß ich nun auch nicht so recht anzustellen. Denke ich werde einfach geduldig sein und mich mit der Arbeit beschäftigen, am Wochenende habe ich Klassentreffen und einfach vll ein wenig "seine" Schiene fahren und das alles ablockern...Wenn ich jetz mit entschuldigungen ankomme werde ich ihn nur weiter überrumpeln das wäre einfach unnötig und kontraproduktiv...

    War arges Klammerverhalten von mir was mir normalerweise völlig fremd ist nur diese Trennung bringt mir ein wenig Schwierigkeiten, vll liegt es daran dass ich auch in der Arbeit nicht ganz zufrieden bin und so unterbewusst mir was zu meckern suche... Destruktiv ist dass... ich muss das echt in den Griff kriegen.

    Thrapeutische Hilfe brauche ich wohl kaum auch wenn es vom Ansatz her ein durchaus hilfreicher Ratschlag ist. Ich habe einen klugen Kopf auf den Schultern und bin auch Herr meiner Selbst: ich weiß solches Verhalten ist kindisch und dumm und ich darf es einfach nicht mehr an den Tag legen. Wenn ich es distanziert betrachte habt ihr alle recht. Das zu begreifen brauche ich keinene Therapeuten, mal ganz davon abgesehen das ich ungefähr ein Jahr lang hilfe hatte, aufgrund einer späten Fehlgeburt die mir über Jahre sehr zu schaffen machte, da wurden auch viele anderen Thematiken angesprochen wie meine Verhaltensweisen in der Partnerschaft. Von dem her bin ich da ganz gut bedient :D

    Danke trotzdem für ehrliche Kritik und ich werd jetzt einfach eine Runde entspannen und versuchen ein bisschen den von wir aufgerührten Wind aus den Segeln zu nehmen...

    #herzlich

    • (8) 11.03.12 - 10:48
      schlechte Erfahrung

      Ich hab nicht in deine VK geschaut, wie alt du bist. Jedenfalls kenne ich so ein Verhalten von mir selbst aus meiner "Jugend" - nur dass es damals noch kein Skype gab.

      Jedenfalls führt das meiner Erfahrung nach in Aus. Erst "nerven", dann problematische Gespräche einfordern, dann sich vorauseilend entschuldigen mit "süßen" SMS - macht leider alles sehr unattraktiv.

      Wenn du es aus der Therapie schon weißt, würde ich ganz arg versuchen, mich wieder an die "coolere" Strategie zu halten. Sonst ist der Mann bald weg.

      << Klar hab ich überzogen reagiert >>

      Ja. Klammern vertreibt den Mann.

      << ich wäre halt dagewesen für ihn >>

      Das wäre ich für meine Frau auch.

      << ich werde einfach geduldig sein >>

      Gut so. Warte ab, wie sich eure Beziehung entwickeln wird.

      #tasse

      Es hört sich gut an, was Du da schreibst.

      Aus der Distanz betrachtet wirkt vieles nicht mehr so arg wie im ersten Augenblick. Du merkst an, daß Deine Reaktion auch daher kommen kann, weil Du mit Deiner Stelle nicht 100% zufrieden bist. Möglicherweise geht es Deinem Freund auch so...who knows? Es schadet auf jeden Fall nichts, eigene Reaktionen zu überdenken, ganz für sich selbst.

      Du hast anscheinend keine leichte Vergangenheit (Fehlgeburt, Verletzungen, Therapie). So etwas kann schon beeinflussen.

      Vielleicht hilft es Dir, "Tagebuch" zu schreiben? Also kein Tagebuch für alle Tage, sondern eben für Situationen wie diese. Wenn Du verunsichert oder verletzt bist, schreibst Du Deine Gedanken rein, dann ist es erst mal von der Seele. Mit etwas zeitlichem Abstand kannst Du das Geschriebene nochmals reflektieren.

      Hier im Thread hat es ganz gut geklappt.#sonne

(11) 11.03.12 - 09:56

Wenn telefonieren nicht möglich bzw. von ihm nicht erwünscht ist, wirst du wohl abwarten müssen, bis ihr euch wiederseht.

BTW: Du scheinst ziemlich unsicher zu sein, wenn du gleich die Beziehung in Frage gestellt siehst, weil dein Freund sich mal einen Tag nicht bei dir meldet. Es ist natürlich kein Ding der Unmöglichkeit, dass er auf dem "Absprung" ist...aber warum gehst du davon gleich aus, wenn bei deinem Besuch am letzten WE noch alles in Ordung war?

Er wird sich schlicht und ergreifend von deiner Erwartungshaltung, sich jeden Tag melden zu "müssen", unter Druck gesetzt fühlen...

Mein Mann war Ende letzten Jahres einige Zeit beruflich in Süddeutschland. Da ich nicht wußte, wann er was macht (beruflich), habe ich mich gar nicht bei ihm gemeldet. Was meinst Du, wie oft er hier angerufen hat.
Allein, wenn Du ihn mal eine zeitlang in Ruhe lässt und Dich mal auf andere Dinge konzentrierst, wird ihn das so verwirren, dass er sich mehr melden wird als Dir lieb ist.

Manchmal läuft einem einfach eine Laus über die Leber.

Vielleicht mag das bei ihm so gewesen sein und es hat mehr was mit ihm zu tun, als mit dir.

oder es war umgekehrt... k.A.

Ich würde es nicht als so wichtig erachten, wenn er sich mal nicht meldet.

Schreib keine Entschuldigungen, wenn du hinterher enttäuscht bist, dass nicht gleich eine Antwort kommt.

In ein paar Tagen ist sicher alles wieder beim alten. Kopf hoch! #liebdrueck
Vielleicht steckt ihr gerade in einer Umbruchphase, das ist auch möglich - das Getrenntsein geht auf den Geist, nichts halbes und nichts ganzes... oder einer von euch fühlt sich irgendwie eingeengt.

Was auch immer los ist, so aus der Entfernung ohne Gespräch wirst du schlecht eruieren können, was los ist. Häng es nicht zu sehr an die große Glocke, versuch nicht, dich verrückt zu machen.:-)

P.S.
Einige Kommentare hier fand ich auch grenzwertig und übergriffig. Was hier geschildert werden kann, IST Momentaufnahme. Man sollte doch meinen, dass das jedem klar sein dürfte.
Wenn man einen Thread eröffnet, kochen die Emotionen in dem Moment hoch - wäre das nicht so, bräuchte man keinen Strang zu eröffnen, in dem man sich Meinungen fremder Leute druchliest.

Sachlichkeit ist da immer ein besserer Ratgeber als ebenfalls emotional zurückzuantworten, das hilft m.E. dem TE nicht weiter, nur einem selber (fraglicherweise), wenn man mal wieder Lust hat, in der Anonymität die Entrüstung #zitter #bla raushängen zu lassen. Peinlich.#cool

  • (14) 11.03.12 - 12:44

    :) da stimme ich dir zu... Ich habe ganz bewusst nicht schwarz geschrieben weil ich dazu stehe das ich vll im Rausch von jeglichen Emotionen evttl überreagiert habe und auch zu meinen Handlungen stehe ob sie nun falsch waren oder nicht.

    Unfein finde ich es ein unangenehmes auch relativ plumpes Urteil über anderen ihre Partnerschaft zu fällen und dann in schwarz zu schreiben.

    Letzendlich suchen wir hier doch alle rat oder tips von anderen keine Gemeinheiten :)

    Danke für deinen soliden und hilfreichen Post :)

Deine "süße" SMS hättest Du Dir auch schenken können, wenn Du gar nicht einsichtig bist und hinterher den gleichen Stress wieder anfängst!

Ich kann mir vorstellen, dass Dein Freund sich total unter Druck gesetzt wird und sich deshalb zurückzieht und zudem vielleicht auch mehr um die Ohren hat als vorher während des Studiums.
Meine Schwester ist ähnlich - hartnäckig - wenn sie anruft oder SMS schickt und auch sehr leicht panisch und wenn ich morgens 5 verpaßte Anrufe und 6 "bitte melde Dich"-SMS lese, fühle ich mich so unter Druck gesetzt, dass mir auch die Lust am antworten vergeht.

Geh mal in Dich und gönn Deinem Freund bisschen Ruhe, dann wird er sich schon melden.

Gruß,

W

(16) 11.03.12 - 12:41

Erstmal halte ich es für einen großen Fehler den Parnter darum anzubetteln daß er "lieb" zu einem sein soll. Zum Zweiten: warum entschuldigt man sich wenn man sich ja eigentlich keiner Schuld bewußt und zudem eher auf den Partner wütend ist? Wieder nur deshalb daß er "lieb" zu einem ist?

Da würden sich mir die Nackenhaare hochstellen wenn ich solche SMS erhalten würde. Du erwartest Dir ein bestimmtes Verhalten, ja fast einen bestimmten Wortlaut, das ist schon grenzwertig. Ein normaler Austausch ist so gar nicht möglich.

Man hat das Gefühl Eure Beziehung war vor der räumlichen Trennung nicht gefestigt genug. Das rächt sich dann natürlich wenn man so vor Unsicherheit strotzt wie Du. Ich weiß übrigens wovon ich rede, mein Mann und ich führen seit Jahren eine Fernbeziehung. Das war anfangs sehr hart obwohl wir schon immer eine gute Basis hatten. Aber wir ziehen beide an einem Strang und vertrauen uns blind.

Rede mit ihm offen über Deine Gefühle und Ängste, aber setz ihn nicht mit Deiner überzogenen Erwartungshaltung unter Druck.

lg

  • Natürlich zieht sie in Zweifel ob sie sich richtig verhalten hat- (man beachte den ThreadTitel) deswegen schrieb sie im Anflug der liebenden Versöhnung eine sms. Um dann in der Verunsicherung, weil keine Antwort, doch wieder ein wenig sauer zu werden.
    Gehts noch menschlicher? Den möchte ich sehen, der sowas nicht auch schon erlebt hat.

    Das nächste mal wird sie es sich überlegen, ob sie ihrem spontanen Gefühlsanflug nachgibt, aber ob sie nun wirklich Grund hat 'einsichtig' zu sein oder nicht, steht völlig in den Sternen.
    Im Gespräch muss neu ausgelotet werden ob der sms/Skype- Wechsel in der Häufigkeit noch erwünscht ist oder ob sonst was ansteht oder es eben nur eine Leberlaus war.

"den Parnter darum anzubetteln daß er "lieb" zu einem sein soll."

und das sicherlich in "babysprache" #schock *würg*

(20) 11.03.12 - 12:53

Ja, ich kenne das auch..mein Freund war im Ausland und verhielt sich komplett anders, war gefühlskalt mir gegenüber und hatte nie Zeit zum telefonieren..und voilà, er hatte was mit ner anderen..
Also hör auf dein Gefühl und red mit deinem Freund, evtl. lässt er sich aber nicht gleich drauf ein..schmoll ein paar Tage damit er aufwacht..

Ich kann dich auch gut verstehen. Fühl dich daher mal #liebdrueck.
Leider ist es manchmal einfach so, dass wir mit unserer Intuition richtig liegen und ein Verhalten, was sich von heute auf morgen um 180° wendet, ist definitiv nicht normal und würde ich auch mit Argwohn betrachten.

Aber: Grübeln bringt nix. Ruf ihn einfach an und kläre das. Sag ihm, dass du sein momentanes Verhalten nicht einordnen kannst und dein Vertrauen gerade ein paar Risse bekommt. Frag ihn, was passiert ist, dass er sich dir gegenüber gerade so kühl verhält und erkläre ihm, dass ihr momentan nun mal nur das Telefon habt, um Kontakt zu halten und dass man dann natürlich noch viel sensibler reagiert, wenn vermeintlich etwas nicht stimmt und man dann ganz schnell anfängt, ggf. auch ein Verhalten fehlzuinterpretieren.

Ich drücke dir die Daumen, dass alles ok ist.

Hast Du mal daran gedacht, dass er vielleicht just auch ein Problem hatte/es ihm nicht so gut ging ect:?
Ihr habt eine Fernbeziehung. Du weisst doch nicht, was gerade in ihm vorging.
Er wollte Dich damit vielleicht nicht belasten, weil Du krank bist.
Ich finde, Dein Beitrag klingt irgendwie egoistisch. Ist nicht böse gemeint, aber lies ihn Dir vielleicht nochmal durch.
Mit Deiner Art könntest Du ganz schnell die Beziehung kaputt machen.

(23) 11.03.12 - 21:36

Ich hab es jetzt mehrmals gelesen und ich finde einfach nicht das Problem in dem Text.

#kratz

(24) 12.03.12 - 07:53

Hält sich da jemand für die Sonne, um die alle Planeten kreisen müssen?

Wenn du mit ihm reden möchtest, greif doch einfach zum Telefon und ruf ihn an.

Gönnerisch entschuldigst du dich bei ihm obwohl du es nicht wolltest? Mädel, du wolltest eine Reaktion provozieren, nicht mehr und nicht weniger.

Ich halte dich in keinster Weise für beziehungsfähig. Vermutlich hast du dich in London daneben benommen und bekommst das gerade zu spüren.

Hi!
Mein Freund und ich sind auch 2-3 Mal im Jahr 2- 4 Wochen voneinander getrennt. Er ist derjenige, der dann jeden Abend telefonieren oder skypen will. #augen Versteh mich nicht falsch, ich liebe ihn, aber mir geht das dann auch manchmal auf die Nerven. Nicht, weil ich nicht mit ihm reden mag, sondern weil ich ihn dann noch mehr vermisse. Wenn ich aber geschäftlich unterwegs bin, oder abends beim Essen mit Kollegen, dann kann ich nicht rausschleichen und ne Stunde mit ihm reden.

Naja ich bin halt mehr die, die anruft dass se gut angekommen ist und sich n paar Tage später wieder meldet.

Ihr habt euch doch erst letzte Woche gesehen? Oder hab ich des falsch gelesen? Manchmal machen Telefonate es einem schwierig, weil man den anderen dann umso mehr vermisst, aber eigentlich hat man gar keine Zeit sich da grade Gedanken drüber zu machen. Ich hoff du verstehst was ich meine.

Lg.

Top Diskussionen anzeigen