Unsere Ehe hat sich sooo verändert :-( Bin ich zu anspruchsvoll?

    • (1) 06.05.12 - 20:46
      anspruchsvoll

      Hallo,

      ich bin seit 7 Jahren mit meinem Mann zusammen, davon sind wir 5 Jahre verheiratet und haben 2 Kinder #verliebt

      Mein Mann war IMMER ein herzensguter Mensch, ein so liebevoller Vater und der beste Ehemann den man sich vorstellen kann .....

      Naja, das war zumindest bis vor ca. einem halben Jahr so #schwitz

      Er hat mir wirklich jeden Wunsch von den Lippen abgelesen, er war immer für mich da, hat viel für mich und die Kinder getan ... er hat von Anfang an immer im Haushalt mitgeholfen, hat mich mindestens 1x in der Woche bekocht (wenn er frei hatte sogar noch öfter) ... ja, ich bin eigentlich von Allen immer um meinen Mann beneidet worden #verliebt

      Er hat mir einfach immer gezeigt wie sehr er mich schätzt, wie sehr er es schätzt das ich den Haushalt mache und koche (ich arbeite auch halbtags, aber trotzdem mache ich das immer) .... er hat mir oft ganz nebenbei gesagt "mein fleissiges Mäuschen" oder so, einfach so liebevolle Gesten, die mir gezeigt haben das er es schätzt was ich tue!

      Wenn ich mal krank war, hat er mir nen Tee gekocht und hat gesagt "leg dich ins Bett mein Schatz" .....

      Außerdem hat er mir immer mal wieder gesagt das er mich hübsch findet usw....

      Ja und jetzt ist das irgendwie alles Anders :-(

      Er macht NICHTS mehr im Haushalt, er sagt nichts mehr zu dem was ich tue, er hat mir schon ewig nicht mehr gesagt das er mich hübsch findet .... selbst als ich vor ein paar Wochen krank war hat er kein liebes Wort für mich übrig gehabt #heul
      Ich hab ihm gesagt das es mir nicht gut geht, er hat es schlichtweg ignoriert und so getan als wäre nicht :-(

      Es ist alles so anders geworden - so selbstverständlich #schmoll

      Wisst ihr wie ich das meine? Ich mache den Haushalt gerne, ich kümmer mich gerne ums Essen und um die Kinder .... aber für ihn ist alles so selbstverständlich geworden, er weiss das alles garnicht mehr zu schätzen!

      Nicht falsch verstehen, ich arbeite ja auch nur halbtags und es ist klar das viele Sachen an mir hängen bleiben, aber ich kannte es bisher nicht so .... bisher hat er mir IMMER geholfen und jetzt macht er halt GARNICHTS mehr :-( Die liebevollen Worte sind weg .... sein liebevolles Gemüt ist wie ausgelöscht ...... manchmal fühle ich mich wie eine Haushälterin, aber nicht mehr wie eine Ehefrau die geliebt wird #heul

      Bin ich zu anspruchsvoll oder ist es einfach normal das sich solche Sachen mit den Jahren verändern????

      Noch ein Beispiel: Ich mache im Moment eine Diät (ich habe ungefähr 5-6 Kilo zuviel) und er sagt NICHTS dazu, es ist ihm alles egal :-( Ich habe jetzt 4 Kilo abgenommen, habe ihm das auch gesagt, da kommt dann nur: "Gut" .... kein liebevolles Wort, nichts .-(

      Ich bin völlig verzweifelt und tief traurig :-(

      Übrigens: ich habe schon oft versucht mit ihm darüber zu reden .... aber er schaltet dann auf Stur und meint ich würde mir das alles nur einbilden und soll mich nicht so anstellen

      Wem geht es ähnlich?

      Habt ihr einen Rat für mich?

      #liebdrueck DANKE #liebdrueck

      • Hallo,

        wir hatten letztens auch mal so ne "Phase" (klingt irgendwie bloed- weiss es aber auch nicht anders zu bezeichnen). Ich hatte auch schon an Trennung gedacht und einen Brief vorbereitet, in dem er sich entscheiden sollte. Ich bin von Natur aus ein Mensch, der Naehe, Umarmungen usw. braucht und viel gibt. Das hab ich eine Zeit lang veraendert, sprich kein "ich liebe dich" oder Abschiedskuss o. ae. mehr gemacht. Ich denk, daran hat er gemerkt, dass er etwas aendern musste und ist jetzt wieder sehr liebevoll zu mir und wir streiten kaum noch. Den Brief hab ich immer noch auf meinem Nachttisch liegen. Da er in Deutsch geschrieben ist und mein Freund nur Spanisch spricht, versteht er wenn er ihn sieht nur, dass es ein Brief an ihn von mir ist - vielleicht hat er auch den Brief gesehen und dannach nachgedacht, was es zu bedeuten hat. Naja auf jeden Fall, was ich meine, wenn er nicht reden will ( wollte meiner auch nicht) dann waere vielleicht ein Brief, in dem Du schreibst was Dich stoert (ohne Anklagen) und wo Du ihm die Entscheidung ueberlaesst ob er Eure Ehe weiterfuehren will oder nicht, so dass Ihr beide vielleicht die Moeglichkeit habt allein oder mit neuen Partnern gluecklich zu werden.

        Liebe Gruesse,

        Nadine

        PS: Ich denk uebrigens nicht, dass Du zu anspruchsvoll bist, sondern dass Du einfach genauso liebevoll und mit Respekt behandelt werden willst, wie Du ihn auch behandelst.

        • (3) 07.05.12 - 06:33

          Danke für deine lieben Worte #liebdrueck

          Ich glaube deine Worte sagen genau DAS aus was ich fühle .... ich möchte doch nur mit genauso viel Liebe und Respekt behandelt werden wie ich ihn auch behandel.

          Die Idee mit dem Brief finde ich toll, DANKE #liebdrueck

      Hallo anspruchsvoll,

      wie ist es denn Umgekehrt?
      Hast du ihm auch nette Worte gesagt?
      Ihm Komplimente gemacht?

      Ihm aufmerksamkeiten gemacht?

      Eventuell hat er stress im Job?

      • (5) 07.05.12 - 06:36

        Hallo,

        danke für deine Antwort.

        Natürlich mache ich ihm auch Komplimente, schon immer und das hat sich bei mir auch nie geändert .... ich war immer der Meinung das das liebevolle Umgehen miteinander unsere Ehe ausgemacht hat ... bisher beruhte es ja auch immer auf Gegenseitigkeit, aber leider ist davon nicht mehr so viel über! Es kommt wesentlich mehr von mir als von ihm kommt.

        Stress im Job hat er oft, das ist richtig. Zudem bauen wir gerade ein neues Haus was viel Zeit und Nerven kostet, aber für Beide Seiten, nicht nur für ihn, sondern auch für mich!

        Und gerade JETZT brauche ich ihn doch so sehr, seine lieben Worte, seine lieben Gesten :-(

        • Hallo anspruchsvoll,

          das ist schonmal wichtig das es nicht nur von einer Seite ausgeht und ihr euch gegenseitig Komplimente gemacht habt.

          Ich hab mir fast gedacht das dein Mann ziemlich viel Stress hat, denn sowas kommt nicht von heute auf Morgen.
          Er ist stark belastet, mit der Arbeit mit dem Hausbau und vielleicht auch ein bisschen mit sich selbst. Männer wirken oft stark und belastbar, doch dass sind sie meisten nicht.

          "Und gerade JETZT brauche ich ihn doch so sehr, seine lieben Worte, seine lieben Gesten"

          Aber gerade jetzt scheint er dich dringender zu brauchen, eine Ehe ist nicht immer "ausgeglichen" vielleicht versuchst du deine Erwartungen ein wenig zurück zu schrauben, dir das nicht so zu Herzen zu nehmen das er momentan nicht so ist wie immer. Versuche für ihn da zu sein, kümmere dich um ihn so wie er sich um dich kümmerte als du z.B. krank warst.
          Zeig ihm das du verstehst das er stress hat und auch mal ne auszeit braucht, statt traurig zu sein, dass belastet ihn wahrscheinlich nur noch mehr.
          Er macht das ja auch für dich (Hausbau etc.)

          Wir Frauen sind nunmal die stärkeren ;-)
          Machs dir nicht so schwer, und glaube mir wenn der böse stress mal vorrüber ist dann wirds bestimmt auch wieder besser.

          Ganz lieben Gruß

          Leyla-Jan89

          • (7) 07.05.12 - 16:06

            Danke für die lieben Worte #liebdrueck

            Ansich hast du ja Recht ... ich hoffe nur sooo sehr das es nach dem ganzen Stress wieder besser wird #schwitz Aber ich will es versuchen ;-)

            lg und danke nochmal
            anspruchsvoll

Top Diskussionen anzeigen