Wenn das Kuckuckskind anders behandelt wird..... Seite: 2

        • (26) 14.09.12 - 23:37
          irre enttäuscht

          Nein, wir haben diese Probleme damals nicht auseinandergenommen. Ich wollte eine Paartherapie, aber weiter ist es nie gekommen.

          Er darf negative Gefühle ihr gegenüber haben, aber sie bitte nicht an ihr auslassen, sie kann nunmal nix dafür.
          Ich habe heute sämtliche für mich Baustellen angesprochen, wahrscheinlich war er gnadenlos überfordert....

      (27) 15.09.12 - 00:13

      Du verplemperst tatsächlich EIN Jahr in einer wichtigen Entwicklungsphase um mit deinem Mann solche Spielchen zu spielen?!

      Jedes Kind hat das Recht auf Identität. Auch Deines!

      Zur Identität eines Kindes gehört die Abstammung, auch als Wurzeln bezeichnet. Derzeit schneidest Du Deiner Tochter 50% ihrer Wurzeln ab.

      Solange das Kind nicht um die eigene Identität Bescheid weiß, ist es ein Kuckuckskind, wie lange möchtest Du ihr das noch antun?

      Weiß der leibliche Vater Deines Kindes darüber Bescheid, dass er ein Kind mit Dir hat? Wenn ja, würde er gerne Kontakt mit seinem Kind haben? Bedenke, dass auch er, als Vater dieses Kindes Rechte hat. Es kann doch nicht sein, dass Du im Nachhinein einfach bestimmst, wer der Vater ist! Ab Zeugungszeitpunkt ist die Elternschaft nun einmal kein Wunschkonzert mehr!

      Das sich der Scheinvater gegenüber dem Kuckuckskind nicht so verhält, als wenn es sein eigenes wäre, läßt auf eine tiefe Verletzung schließen und wirft bei mir die Frage auf, ob das Kind bei einem Seitensprung gezeugt wurde. Es ist menschlich nachvollziehbar, obgleich auch ich das Verhalten von ihm nicht gut heiße.

      Derzeit veröffentlicht ein leiblicher Vater seine Geschichte über den Kampf um das Umgangsrecht mit seiner Tochter, welches die Kuckucksmutter und der leibliche Vater ihm derzeit verwehren. Auch gibt es dort Geschichten von anderen Kuckucksmüttern, -kindern und Scheinvätern, vielleicht helfen Dir die Geschichten von betroffenen Menschen weiter, sich etwas mehr in DEREN Position zu versetzen und aus Deiner Ich-Bezogenheit herauszufinden.

      http://kuckucksvater.wordpress.com/2012/09/19/ich-war-die-affare-meine-tochter-soll-kein-kuckuckskind-sein-teil-1-von-andreas-haft/

Top Diskussionen anzeigen