Ich fühle mich gegängelt von meinem Mann

    • (1) 26.09.12 - 21:18

      Hallo!

      Mein Mann und ich sind seit 2008 verheiratet und kennen uns schon länger. Wir haben eine gemeinsame Tochter und mein Sohn aus 1. Ehe lebt auch bei uns.

      Soweit so gut... aber ich fühle mich von meinem Mann gegängelt. Konkret geht es darum, wenn ich mich abends mal verabrede. Das kommt nicht sehr oft vor, aber ich weiß jedesmal schon vorher, dass mein Mann ein langes Gesicht macht. Schlechte Laune hat, mir 100x sagt ich soll mich bloß benehmen (selbst wenn ich mit meiner besten Freundin nur Essen gehe) und, so wie heute, mich irgendwie ignoriert und kaum mit mir spricht.

      Ich weiß nicht wie ich darauf reagieren soll... Ich könnte es ja noch irgendwie nach vollziehen, wenn ich ihm irgendwann einmal irgendeinen Grund gegeben habe mir zu misstrauen. Aber dem ist nicht so. Es ist ja auch nicht so, als würde ich regelmäßig, oder übermäßig oft um die Häuser ziehen. Manchmal ist es sogar so, dass ich mich nur alle 2 Monate mal mit meinen Freundinnen abends treffe.

      Ich finde es eigentlich auch lächerlich, dass ich das Gefühl habe ich müsste mich rechtfertigen-es ist doch etwas völlig Normales.
      Mitgehen möchte er übrigens nicht. Ich finde es schrecklich, allein schon diese Stimmung die Tage vorher in der Luft hängt. Er sagt ja nichts konkret: ich will nicht dass Du gehst, aber man merkt überdeutlich, dass es ihm nicht schmeckt.

      Wie würdet Ihr reagieren?

      Viele Grüße und Danke

      • "Wie würdet Ihr reagieren?"

        Na wie wäre es mit Kommunikation? Sprich mit ihm, sage ihm, dass auch seine schlechte Laune nichts daran ändern wird, dass Du weggehst, wenn Du da Lust darauf hast. Dass es sich auch nicht auf Deinen Spassfaktor auswirkt, sondern nur auf seinen. Und ich persönlich würde ihm auch noch sagen, dass, wenn er so weiter macht, auch mit den Konsequenzen leben muss (bspw. indem ich ihm nicht mehr vorher sage, wann ich weggehe, sondern dann einfach abhaue, damit ich mir nicht diese miese Tour vorher geben muss).

        (3) 27.09.12 - 07:55

        Was bitte ist den gegängelt? Das Wort habe ich leider noch nie gehört und kann mit dem Wort nichts anfangen.... #gruebel

      Hallo rethi,

      die Frage ist doch, warum seine Laune gegen Null tendiert, wenn du mal weggehen willst.
      Ist er dann sauer, weil sich der Herr mal einen Abend alleine um die Kids kümmern muss oder misstraut er dir in der Hnsicht, dass du dich von jemandem "abschleppen" lässt.

      Lustig finde ich seine Formulierung, dass du dich bloß "benehmen" sollst. Meint er damit artig Guten Tag sagen und den Kellner nicht schlecht behandeln oder was?

      Alles in allem würde ich mich auch gegängelt fühlen und wie eine Userin vor mir schrieb würde ich ihm sagen, dass er auch 10 Tage schlechte Laune haben kann, sich aber an deinem Weggehen nichts ändern wird.
      Ändere doch mal deine Strategie und sage ihm erst am Nachmittag, dass du abends nicht da bist. So hat er nicht so viel Zeit, vorher schon zu schmollen.

      Ich würde ihn ganz konkret darauf ansprechen, was ihn verdammt noch einmal stört, wenn du weggehst.
      GEht er denn auch mal alleine weg??

      Mein Mann z. B. hat Null Ambitionen, alleine wegzugehen. Höchstens mal mit den Arbeitskollegen 2 x im Jahr bowlen. Ich habe ihm schon tausend Mal angeboten, dass er gerne öfter weg kann, will er arber nicht. Er werkelt lieber bis spät in den Abend am Haus herum.
      Allerdings würde es ihm niemals einfallen, mir irgendwelche Unternehmungen mit den Mädels zu vergraulen. Im Gegenteil, ich finde es immer süß, wenn er mir immer noch einen Zwanziger zustecken möchte, damit ich auch ja genug Geld für alles dabei habe (wir arbeiten beide voll, kann es mir also locker alleine leisten).

      Dir alles Gute und eine baldige Lösung

      Nici

      "Er sagt ja nichts konkret: ich will nicht dass Du gehst, aber man merkt überdeutlich, dass es ihm nicht schmeckt."

      Tja, einen solchen hab ich auch. Er sagt sogar noch, "geh ruhig", aber mit einem Gesicht.....#schock Dann bleibt er auch noch auf, in unbequemster Lage auf dem Sofa sitzend - schon längst eingeschlafen, bis ich heimkomme, FALLS ich mich wirklich mal alleine wegtraue - um dann stumm mit Leidensmiene ins Bett zu schleichen, wenn ich da bin.

      Neee Du, das braucht keiner. Das wird schlimmer, je älter sie werden !! Bitte geh weiterhin weg, und wenn Dein Mann noch so dumm tut - ignorier es einfach. Geh fröhlich pfeifend durch die Wohnung :-D sag ihm von mir aus, dass sein Verhalten lächerlich ist.
      Behalte Dir unbedingt diesen Freiraum, er muss das einfach gewöhnt sein, dass seine Frau auch mal alleine weggeht, fertig-aus. Ich habe leider nachgegeben, immer mehr - und nun geh ich garnicht mehr weg - mangels Kontakten :-( Er selber will ja fast nicht mehr irgendwohin mitgehen, da muss ich schon viel Überredungskunst anwenden.

      Und wenn Dir Dein Mann sagt, Du sollst Dich benehmen, würde ich wohl mal sagen "offenbar hat dir mein Benehmen bisher gefallen, sonst hättest du mich wohl nicht geheiratet, oder ?"
      Nimm ihn um Himmelswillen nicht mit zu Treffen mit Deiner Freundin, man braucht auch mal "Pause von Schatzi" :-p
      LG Moni

Top Diskussionen anzeigen