Mein Freund stellt mich nicht bei seinen Eltern und Freunden vor!

    • (1) 16.10.12 - 11:24

      Hallo ihr Lieben,

      ich bin seid Ende Juli mit meinem Freund zusammen. Meine Eltern haben ihn ziemlich schnell kennengelernt, mein Sohn kommt auch super mit ihm klar und selbst mein Exmann hat keine Einwende.

      Für mich ist es was ganz normales, das man seinen Eltern seinen Partner vorstellt... er ist da sehr vorsichtig. Wie würdet ihr das deuten?

      VG Anne

      • Hallo Anne,

        vielleicht ist er sich noch nicht "sicher" wegen "Frau mit Kind" - nur mal eine Vermutung.

        wünsche dir alles Gute

        Aus meiner Sicht? Dass seine Eltern es nicht wert sind, dich kennenlernen zu dürfen. Oder er schützt dich vor seinen Eltern.

        Nicht alle Eltern sind so, wie man sich Eltern vorstellt. Wie hab ich neulich zu meiner Frau gesagt? Sollten wir uns je trennen, meine nächste Partnerin wird meine Eltern und Familie nie kennenlernen. Worauf sie meinte, dass das der richtige Weg sei und wenn sie gewusst hätte, was auf sie zukommt, sie niemals einen Fuß in die Wohnung meiner Eltern gesetzt hätte....

        Komma aber, das ist meine Sicht. Seine Beweggründe kann nur er dir sagen.

        Eure Beziehung ist noch frisch. Solange ich nicht weiss, wohin der Weg führt, lernen meine Eltern meine Partner auch nicht kennen. Meinen jetzigen Partner haben sie -glaub ich- erst nach...einem knappen Jahr Beziehung kennengelernt...

        Ist doch ok. Mein Fazit ist eh: Je weniger die Eltern eingebunden werden, desto besser.

        Ich sehe das wie Badguy: Käme ich je in Verlegenheit, eine neue Beziehung einzugehen, würde dieser Partner meine Eltern überhaupt nicht mehr kennenlernen. Erspart ne Menge Unfrieden.

        Gruss
        agostea

      Hallo,
      nicht jeder stellt bereits nach drei Monaten den "Partner" vor.
      Sicher kann man sich da auch noch nicht sein.
      Was sagt denn dein Freund?

      L.G.

    • Vielleicht solltest Du mal anders herum denken......

      Es muss ja nicht sein, dass Du das "Problem" bist, aber vielleicht schämt er sich ja wegen seinen Eltern und seinem Bekanntenkreis?

      Aber seit Ende Juli.....ich habe auch schon meine Herzensdame über ein halbes Jahr ganz für mich behalten, und keiner aus der Familie oder Freunden kannte sie....da würde ich mir an Deiner Stelle bei etwas über 2 1/2 Monaten absolut keinen Kopf machen.

      Vielleicht hatte er vorher eine etwas höhere "Taktrate" was Damenbekanntschaften angeht.....und 10 Wochen sind ja nun wirklich noch keine ultralange Zeitspanne....sry.

    Hallo.

    Denke mal kommt drauf an, wie das Verhältnis zu den Eltern ist. Also ich hätte es nicht lange verbergen können. Meine Eltern sind mir schnell auf die Schliche gekommen.:-p

    Aber vielleicht ist ja die Angst vor der Reaktion "Frau mit Kind", wie hier schon geschrieben wurde. Aber dein Ex kann doch da nicht mitreden, egal ob es ihm passt oder nicht.

    Was willst du denn jetzt "hören"? Dass er Dich nicht genug liebt und wohl deswegen nicht seinen Eltern vorstellt?

    Ich würde da gar nichts deuten, wenn es mich so verunsichern würde, wie es Dich scheinbar tut, würde ich einfach meinen Freund fragen, warum es so ist.

    Lichtchen

    (11) 16.10.12 - 12:36

    Ich habe meinen Mann meinen eltern auch erst nach ca. 5 mon vorgestell. Einfach weil wir eigendlich nur eine Freundschaft extra Leitungen haben wollten. Naja, manchmal kommt es haltg anders als man denkt. Nun kennen wir uns schon einiege Jahre, haben geheiratet und warten auf's Baby.

    Las ihm Zeit, nich drängeln, nach einem halben Jahr würde ich vielleicht mal nachfragen.

    Hallo,

    Ihr seid erst seit wenigen Monaten zusammen. Nach so kurzer Zeit würde ich einen Partner auch noch nicht der Familie vorstellen. Bei Freunden sehe ich das nicht ganz so eng, wäre aber auf jeden Fall auch noch zurückhaltend.

    LG, Cinderella

    (13) 16.10.12 - 15:35

    jeder denkt ja anders darüber, aber ich bin nach noch nicht mal 3 monaten "beziehung" (viel länger seid ihr ja nicht zusammen) noch nicht zu meinen eltern gerannt mit meinem freund und ich habe seine auch noch nicht so früh kennen gelernt. war bei keinem ex so.

    vielleicht sollte man auch erst mal sehen, ob es was festes wird?
    warum immer gleich alles schnell schnell? #kratz

    Ich habe die Eltern meines Freundes zu Weihnachten, nach gut 7 Monaten Beziehung kennengelernt.

    Und wäre nicht Weihnachten gewesen, hätte das auch noch dauern können. Nicht weil es Horrorschwegies sind, nein sie sind ganz reizend, aber ich finde in meinem Alter ( bin mitte 40, er mitte 50 ) stellt man seinen Eltern nur zukunftsträchtige Beziehungen vor.

    Mein Freund ist da auch sehr zurückhaltend, und so war es für mich ein "Ritterschlag" so schnell ofiziell vorgestellt zu werden.

    Mir hätte es auch vollkommen gereicht sie kennenzulernen, wenn die Hochzeit ein Thema wird

    Agathe

    (15) 16.10.12 - 18:17
    Sonnentau im Mondbrunnen

    Mein Freund musste drei JAHRE warten, ehe er meine Eltern kennenlernen durfte. Auf den Sex musste er auch zwei Jahre warten.

    Alles nicht, weil ich sicher gehen wollte ihn zu wollen, sondern weil ich sicher gegen wollte, ob ER MICH wirklich will.

    Jetzt ist er mein Ehemann und wir erwarten ein Baby.
    Er hat nicht ein einziges Mal gedrängt, meine Eltern kennenlernen zu dürfen.

    Es kommt alles, wie es kommt. Lass ihn machen.

Top Diskussionen anzeigen