Geschlechtskrankheit???

    • (1) 07.11.12 - 13:07
      medizinischefragehab

      Hallo,
      habe eine etwas ekelige Frage, und zwar habe ich seit meiner letzten Periode vermehrt Ausfluß, der auch ins gelbliche reingeht. Er riecht meiner Meinung nach nicht und die Scheide juckt auch nicht. Außerdem habe ich häufiger Schmerzen im Unterleib. Da ich eh einen Termin zur Vorsorge hatte, habe ich die paar Tage noch gewartet. Jetzt war heute die Vorsorge und der Arzt meinte, dass die Spirale verrutscht wäre. Sie liegt halb im Gebärmuttehals und sorgt dort auch für eine Reizung, was die Schmerzen verursachen könnte. Der pH-Wert war 5,5, also nicht so gut und er meinte, ich hätte eine 'Entzündung und ich müsste 2 Abende Zäpfchen einführen. Ich bin da auch nicht weiter drauf eingegangen, weil ich dachte, es kommt von der Spirale. Jetzt hab ich die Zäpfchen aus der Apo geholt und da steht drauf Mittel gegen Trichomonaden/Anaerobier. So, ich gegoogelt und da wird halt von Übertragung durch den Geschlechtsverkehr gesprochen. Ich lebe in einer langjährigen Beziehung und bin definitiv nicht fremd gegangen. Wir gehen regelmäßig in die Sauna, aber das ist ja wohl eher unwahrscheinlich. Den Gyn erreich ich jetzt auch nicht mehr, weil Mittwoch ist. Er hat aber auch garnichts von Trichomonaden gesagt. Kann man solch ein Medikament auch für andere Entzündungen bekommen, evt. durch die Spirale verursacht, oder sind es immer Trichomonaden wenn so ein Medikament verschrieben wird? Muss der Partner dann nicht auch mitbehandelt werden? Mir geht es jetzt weniger darum, irgendetwas herauszufinden, ich finde es halt nur ätzend, wenn es wirklich durch sowas kommt, dass er sich nicht geschützt hat, vom Vertrauensbruch mal abgesehen. Bin im Moment entwas durch den Wind :-(!
      Danke schonmal für die Antworten.

      • Ganz wichtig: Der Arzt hätte Dir GARANTIERT von Trichomonaden erzählt, wenn Du welche hättest oder er das vermutet. Du hast KEINE ansteckende Krankheit, Dein Partner ist NICHT fremd gegangen.

        • (3) 07.11.12 - 13:31
          medizinischefragehab

          Danke für deine Antwort! Aber warum dann ein Medikament, welches ausdrücklich nur dagegen ist?! Ich werd wohl erst morgen eine Antwort darauf bekommen wenn die Praxis auf ist. Der Arzt hat von der Beschreibung zwar nicht das Wort Trichomonaden genannt, aber die ganze Zeit die Beschwerden umschrieben, die man dabei hat, echt komisch. Ich war auch das erste mal bei dem, vielleicht wollte er mich auch nur nicht direkt vergraulen oder eine Welle lostreten.

      ist es ein antibiotikum, das du verschrieben bekommen hast? dann bezieht sich die packungsbeilage darauf, dass es zum beispiel gegen trichomonaden, aber auch gegen ähnliche erreger wirkt. hättest du eine geschlechtskrankheit oder überhaupt was ansteckendes (manche pilzinfektionen sind ansteckend, die kann man aber auch kriegen, ohne geschlechtskontakt mit einer infizierten person gehabt zu haben, z.b. in der schwangerschaft), hätte dein arzt dich darauf hingewiesen. denn dann müsste dein partner ebenfalls behandelt werden.

    (8) 07.11.12 - 14:01

    Danke für eure Antworten, jetzt bin ich doch beruhigt#schwitz!

    (9) 07.11.12 - 14:57

    Darf ich fragen,was mit deiner Spirale ist? Wurde sie gezogen?

    • (10) 07.11.12 - 15:02
      medizinischefragehab

      Eigentlich sollte sie sofort raus, ich habe mir aber noch Bedenkzeit erbeten weil ich erst mit meinem Freund über die zukünftige Verhütung sprechen will. Allerdings im nachhinein wäre ich froh, das Ding wäre schon draußen, denn Schutz ist eh nicht mehr garantiert und somit muss in beim nächsten #sex sowieso zusätzlich verhüten. Hätte mir den Weg also sparen können!

Top Diskussionen anzeigen