Wenn mein Mann bei seiner Affäre ist...

    • (1) 01.12.12 - 14:13
      lovely911

      Fühle ich mich wie ein Tiger im Käfig!
      Ich kann kaum klar denken!
      Ich hab die ganze Wohnung geputzt und aufgeräumt und es geht mir immer noch nicht besser!
      Die Kinder sind bei Oma und ich sitze hier und warte!

      Gestern war Weihnachtsfeier in der Firma meines Mannes, von einer Freundin wusste ich, dass SIE auch da sein wird!
      Eigentlich wollten mein Mann und ich uns noch einen schönen Abend machen, er meinte er kommt nicht so spät...um 23 uhr schrieb er mir, dass wichtige Geschäftspartner gekommen seien und es länger dauern würde!

      Um halb vier Uhr nachts kam er nach Hause. Ich hab so getan als würde ich schon schlafen weil er sonst bestimmt noch Sex gewollt hätte.
      Heute morgen musste er wieder los, erst zum Sport, dann nochmal ins Büro.
      Seine Sportsachen liegen immernoch im Schlafzimmer!
      Heute Abend fährt SIE wieder nach Hause (wohnt im Süden Deutschlands, wir im Norden), dann ist der Spuk wieder vorbei!
      So lange bis er wieder geschäftlich nach M muss oder SIE mal wieder wegen Terminen in der Stadt ist.

      Und täglich grüßt das Murmeltier...

      Was mich am meisten nervt ist, dass er sich nichtmal mehr die Mühe macht es vor mir zu verheimlichen! Er lügt mich an und ich tue so als würde ich es ihm glauben. Einfach aus dem Grund, dass ich nicht weiß, was die Alternative wäre!

      Das ist doch alles.... :(

      • sorry, aber mich wunderts nicht dass er es nicht mehr verheimlicht, wie du hier schreibst gibt es ja keine Konsequenz! Du nimmst es so hin, dann darfst du aber auch nicht heulen!
        Jeder ist für sein eigenes Glück oder eben auch Unglück verantwortlich! Wenn man nur dasitzt und Däumchen dreht, kann einem keiner helfen!

        Warum sprichst Du ihn nicht an? Warum sagst Du ihm nicht dass du das nicht akzeptierst? Warum hast Du mehr Angst vor dem was sein könnte wenn du Konsequenzen ziehst, als vor dem was dieses Wissen was er treibt mit Dir macht?

        • (3) 01.12.12 - 14:40

          Es ist ja nicht das erste Mal! Beim ersten Mal habe ich es rausgefunden weil ich seine sms gelesen habe (ich hatte schon vorher eine vermutung). Als ich ihn darauf angesprochen habe, hat er den Spieß umgedreht und ich war die Dumme weil ich ihm hinterher spioniert habe!
          Es hört sich komisch an, aber es endete so, dass ich ihn angefleht habe mich nicht zu verlassen!

          Ein Jahr Später rief eine Frau an und hat mir alles erzählt. Darauf hin wollte ich mich trennen! Aber es endete nur in einem riesen Streit!

          Er sagt Männer sind so, er würde nur mich lieben, aber manchmal geht er eben auch gerne auswärts essen!
          Vielleicht ist das einfach so!
          Ich komm nur damit nicht wirklich klar! Herz und Kopf sehen das einfach anders...

          • Er geht fremd und du flehst ihn an, dich nicht zu verlassen.

            Damit hast du ihm einen Freifahrtschein gegeben.

            >>>Herz und Kopf sehen das einfach anders... <<<

            Du hast nur zwei Möglichkeiten, entweder hörst du auf deinen Kopf und verschließt weiterhin die Augen oder du hörst auf deinen Bauch und machst dem für dich unwürdigen Treiben ein Ende.

          • Du hast sehr wenig Selbstbewusstsein oder? Ich finde das hier zu lesen sehr sehr tragisch! Du hast scheinbar starke Verlustängste, klammerst an ihm und denkst du kannst ohne ihn nicht Leben und er NUTZT DAS AUS! Das ist doch keine Liebe! Er braucht Dich für seine Dreckwäsche, sein Essen, damit du seine Kinder erziehst, einfach als Platz an den er immer wieder zurückkehren kann wenns grad nix interessanteres gibt! Warum lässt Du das mit Dir machen? Das muss doch schrecklich weh tun!!! Und Nein, Männer sind nicht einfach so! das ist die dümmste und einfallsloseste Ausrede die es gibt!

            • (6) 01.12.12 - 15:20

              Das denken viele!
              Aber ich bin hier keine haushälterin! Ich putze manchmal um mich abzulenken, aber eigentlich haben wir eine Putzfrau!
              Ich muss hier eigentlich nichts machen! Also ist es sehr ruhig und angenehm! (Was das angeht!)

              Viel Selbstbewusstsein hatte ich noch nie! Dafür war meine Vergangenheit zu beschissen! Aber mein Mann war halt immer da!

              Und ich bin mir wirklich sicher, dass er mich liebt! Auf seine Art eben! Sex ist eine rein körperliche Sache für ihn!

              • Dann musst Du wohl damit klar kommen. Du nimmst ihn in Schutz und das wirst du wohl auch Dein Leben lang tun, egal was er tut.

                Ich persönlich kann nicht verstehen wie man sich so dermaßen ausnutzen lassen kann und keinen piep dazu sagt. Ich muss sagen ich wäre zu stolz um mich so behandeln zu lassen!
                Der Liebeskummer nach einer Trennung wird irgendwann vergehen, der Schmerz den Dir Dein Mann Tag für Tag zufügt, niemals.

                • (8) 01.12.12 - 16:15

                  Ich fühl mich gar nicht wirklich ausgenutzt!
                  Wir haben einfach andere Ansichten vom Leben!

                  Mein Mann ist schon fremd gegangen bevor wir verheiratet waren! Ich habe das Ausmaß erst nach der Hochzeit erfahren! Aber er hat mich gefragt: hättest du mich nicht trotzdem geheiratet?
                  Als ich darüber nachgedacht habe, ist mir klar geworden, dass er einfach der Mann war (und ist) den ich immer wollte! Es ist halt kein Wunschkonzert!
                  Ich hab ihn auch trotz der Schwiegereltern genommen!:-p

          (11) 01.12.12 - 14:56

          Füher oder später wird er Dich verlassen ..... sitzen lassen für eine seiner Affairen, oder er verliebt sich neu.
          Denn vor dir hat er irgendwann jeglichen Respekt verloren. Frauen die flehen und sich alles gefallen lassen, damit der Mann bleibt sind irgendwann überhaupt gar nicht mehr interessant, null.

          Du kannst vorher in Würde und erhobenen Hauptes gehen oder Du wartest noch ein paar Jahre, dann wird er Dich fallen lassen und nichtmal mehr einen Funken Mitleid haben.

          • (12) 01.12.12 - 15:14

            Ich denke nicht, dass er mich verlassen wird!

            Das würde auch für sein Image gar nicht gut sein!
            Manchmal wünsche ich mir ja, dass er es endlich tut! Aber das wird er nicht!

            Ich glaube ja auch, dass er mich liebt! Aber er war schon immer etwas anders in der Hinsicht!

            Und ihn einfach verlassen, das geht nicht! Wir haben drei Kinder!
            Ich möchte ja auch bei ihm bleiben!

            Als ich einmal gehen wollte hat er mir recht deutlich gezeigt, dass das nicht einfach so geht!

            Ich versuche ja die ganze Zeit nicht hinzuschauen! Einfach zu glauben was ich glauben will!

            • (13) 01.12.12 - 15:18

              Welches Image? Wenn die Affaire sogar auf der Weihnachtsfeier der Firma auftaucht, welches Image hat er da zu verlieren?

              Auch drei Kinder sind irgendwann groß und was macht Dich denn für ihn noch interessant?

              Meinst Du er hat noch Respekt vor Dir? Ich denke nicht und ohne Respekt wird man nicht alt miteinander., Entweder man lässt dann sich irgendwann sitzen oder man macht sich das Leben bis zum letzten Tag zur Hölle.

              • (14) 01.12.12 - 15:48

                Die Affäre arbeitet in der Firma, nur halt am andere Standpunkt! Sie gehört also quasi dazu! Das sieda war, erklärt auch, warum ich nicht kommen sollte!

                Er wird auf der Feier nichts gemacht haben! Ich kenne alle aus dem Büro und sie kennen mich! Zumal sogar meine Freundin da war!

                Es wird danach passiert sein!
                Eben wegen seinem Image, das könnte er sich nicht leisten!

                Mir ist schon klar wie das alles wirkt! Und ich kann die Reaktionen auch verstehen!
                Ich weiß auch, dass wir keine 0815 ehe füren!

                Ich wollte hier auch nicht jammern, ich wusste nur nicht wohin mit meinen Gedanken!

                • (15) 01.12.12 - 16:11

                  Hallo,

                  ich hab mir jetzt mal alles durchgelesen. Ich kann bis zu einem gewissen Punkt mit Dir fühlen, mein EXmann hatte auch was mit seiner Kollegin, wir ein Kind und das zweite unterwegs.

                  Zuerst kreisten meine Gedanken darum diese andere Frau auszuschalten. Ich hab sogar mit einer Freundin pläne geschmiedet ihr zu schaden. Hab´s aber dann doch nicht gemacht.

                  Später habe ich ihm mit Hilfe zwei anderer Freundinnen die Koffer vor die Tür gestellt und nach 3 Jahren waren wir geschieden.

                  Sowas bringt das Selbstwertgefühl der Betrogenen ganz schön runter. Ich hab dann angefangen zu studieren, saß mit dikcem Bauch in der Vorlesung, ich hatte dann auch eine Affäre die 2 Jahre ging, hat auch geholfen mein Ego wieder aufzurichten.

                  Ich kann mir vorstellen, dass Du im Moment Dir selbst nicht viel zutraust, kein Wunder bei dem Umgang.

                  Auf mich macht das den Eindruck, dass Du dich Deinem Mann total unterordnest und Dich selbst verleugnest. Er hat Dir klar gemacht, dass eine Trennung nicht funktionieren wird. Ich gehe mal davon aus, dass dies auf den finfanziellen Aspekt gemünzt gewesen ist. Er hat Dich also in der Hand und wenn man mal den Spruch "Bei Geld hört die Freundschaft auf" auf Deine Situation anwendet, dann hört für Dich die Freundschaft zu Dir selbst hier auf.

                  Es wurde Dir hier schon vielfältig zu einer Trennung geraten, und aus Deinen Antworten schliesse ich, dass das für Dich nicht in Frage kommt. In diesem Fall aber gibt es keine Lösung für Dein Problem. Du wirst damit leben müssen bis er sich zu einer Trennung entschließt, oder einer von Euch stirbt.

Top Diskussionen anzeigen