Mein Mann hat mich finanziell betrogen Seite: 2

      • Das ist ganz schön heftig. Abgesehen davon dass dein Mann ein Spielproblem zu haben scheint, würde ich mir schnellstens wieder ein eigenes Konto zulegen und mich ab jetzt kategorisch selbst um die Finanzen kümmern.

        Ich hoffe dein Mann sieht ein dass der gehörig Mist gebaut hat.

        LG

        Er ist spielsüchtig. Und Spieler lügen einen ins Gesicht bis zum bitteren Ende.

        (18) 19.03.13 - 19:25

        Soll er das Konto doch sperren, ist doch eh nix mehr drauf.

        Dann machst du ganz flux ein neues auf auf deinen Namen, würde ich sowieso und der anderen Bank mtteilen das du mit dem Konto NICHTS mehr zu tun haben wirst sondern nurnoch auf ihn läuft.

        Nicht das die bei dir was holen wollen.

        Und ich würde sofort die Kinder einpacken und gehen, ihn anzeigen wegen dem Diebstahl von dem Geld und mich nie wieder melden und den mit seinen Schulden da hocken lassen.

        aber nur so nebenbei, mein Mann bekommt auch nicht meine Kontodaten und logindaten, von nichts ob Bank oder social networks

        Tschüss, das wars, mehr würd ich zu dem arsch nicht mehr sagen

        • Und ich würde sofort die Kinder einpacken und gehen, ihn anzeigen wegen dem Diebstahl von dem Geld und mich nie wieder melden und den mit seinen Schulden da hocken lassen.

          #klatsch. #klatsch. Ohmann. Den Diebstahl seines eigenen

          Geldes anzeigen?
          Was für ein dämlicher Rat. Und er hat ein Recht auf Kontakt mit den Kindern ob sie will oder nicht und der geht i.d. R. bei kleineren Kindern über die Mutter. Sonst zeigt er sie flux an wegen Kindesentzug.

      (20) 19.03.13 - 19:39

      Wahrscheinlich dauert es nicht mehr lange und der GV steht vor der Tür bzw. werden die Konten gesperrt. Wer weiß, was er noch so alles verschweigt. Spieler schrecken vor nichts zurück, um ihre Sucht bedienen zu können.

      was heißt du hast "volle befugnis"? ist das offiziell - also als Zeichnungsbefugter oder als mitInhaber des Kontos?

      wenn ja dann würde ich für heute meine klappe halten und gleich morgen bei der Bank einen online Zugang auf deinen Namen beantragen. zugleich auch ein sparkonto auf deinen Namen. dann alles nachschauen, ausdrucken und was an Geld noch da ist in Sicherheit bringen.

      falls du nicht offiziell aufs Konto kannst (weil dir dein "schatz" nur so die karte gegeben hat) dann würde ich eine Woche lang alles in bar abheben und Bunkern. und sofort ein eigenes Konto eröffnen.

      LG

      ps bei nachfrage kein Zugang aufs onlineKonto ist verdächtig. ich spreche aus Erfahrung.

    • OK die Lüge ist schon heftig aber was hast du erwartet nachdem er sich 1 Jahr weigerte dir die Daten fürs Onlinebanking zu geben. Da war doch schon klar das hier was faul ist. Sonst wäre das schließlich nichts schlimmes dir das zu geben. Ich würde ihm nahe legen ne Therapie zu machen und dir sofortigen Zugang zu geben. Denn einer muß das GEld zusammen halten. 11000 Euro zu verzocken ist ne Menge Kohle!
      Gruß Ela

      (23) 19.03.13 - 22:23

      es tut mir sehr leid was du da gerade erfahren hast. es tut sicher sehr sehr weh.
      dich nun gleich zu trennen halte ich nicht für richtig. erst einmal reden, karten auf den tisch. eine beziehung hat so viele facetten. natürlich geht es so nicht, aber ich würde ersteinmal versuchen zu verstehen warum. ist es krankhaft? sieht er es ein? warum? will er was ändern? versteht er dich? will er wieder gut machen?

      eine beziehung ist heute schnell weg geworfen, menschen machen fehler. auf jeden fall, finde ich, muss da hilfe von aussen ran, denn dieser vertrauensbruch ist echt heftig.

      redet, lass ihm ein wenig zeit. kommt nichts - wirst du keine ruhe finden und eure liebe zerbricht daran.

      alles gute, so oder so!

      Um das Verzeihen solltest Du Dich erstmal gar nicht kümmern. Der Mann, aus welchen Gründen auch immer, ruiniert sich und alle anderen, die wirtschaftlich mit ihm verbunden sind.

      Ehe, zusammenwohnen etc ist ja auch eine GEMEINSAME wirtschaftliche Unternehmung. Und die erfordert Vertrauen und Verlässlichkeit.

      Das er sich schämt und es verheimlicht macht es noch dramatischer.

      Du solltest an Dich denken und nicht an ihn. Oder ob Du das verzeihen kannst. Von Luft und Liebe wird leider niemand satt.

      Solltest Du eigene Einnahmen haben, u.a. Auch Kindergeld, eröffne ein eigenes Konto ( geht schnell) und lasse diese Einnahmen auf das neue Konto laufen. Kostet dich nur ein paar Anrufe. Und zwar am besten jetzt!

      • (25) 20.03.13 - 07:42

        Kostet dich nur ein paar Anrufe.

        Man kann ein Konto nicht telefonisch eröffnen und die Familienkasse gibt sich nicht mit einem Anruf zufrieden. Wär toll. Jeder könnte telefonisch von befreundeten Paaren mit einigen persönlichen Angaben das Kindergeld aufs eigene Konto abzweigen.

        • Also ich kann, identitaet vorausgesetzt, meine Kontodaten bei Bezugsquellen, zb Arbeitgeber, jeder zeit, auch telefonisch ändern.

          Und selbst wenn nicht, dann ist es eben ein Gang zur Bank bzw. beim Amt vorstellig zu werden. Allemal bess und leichter als weiter fröhlich die finanzielle Talfahrt mitzumachen.

          Ich denke, was ich zum Ausdruck bringen wollte, ist klar. Wenn Du das anders siehst, gerne:-)

    Du hast ja schon viele Antworten bekommen... Aber ich möchte dir auch kurz einen #liebdrueck schicken.

    Weil das wird jetzt eine ganz schwere Zeit für euch.

    Ich würde auch die Kinder nehmen, mit der Bank sprechen und das Kto einfrieren lassen damit das nicht weiter geht. Und natürlich alle Schritte einleiten das ich von ihm weg komme. Ich würde ihn direkt vor vollendete Tatsachen stellen. So merkt er vielleicht das alles lügen keinen Zweck mehr hat.

    Ich weiß nicht ob ich sowas meinem Mann verzeihen könnte irgendwann. Aber erstmal würde ich gehen.

    Ich weiß ja nicht wie das bei dir mit Familie und Freunden ist. Aber bei mir ginge das ganz schnell.

    Gerade weil man in einer Ehe doch selbstverständlich gute und schlechte Zeiten durchmacht hätte ich erwartet das er mir sagt was er da macht.

    Ich wünsche dir alles Gute und drücke die Daumen das nicht noch viel mehr rauskommt. #klee

    Hallo

    ich würde mit ihm Reden.. ich würde mir auch ein neues eigenes Konto machen... und dann würde ich ihn zu einer Suchttherapie schicken.. sollte er die hilfe annehmen.. seine sucht eingestehen und etwas dagegen tun wollen.. dann würde ich es schon verzeihen... aber nicht vergessen..

    eine sucht ist eine krankheit.. und eine sucht sieht man selber leider eben nicht, bzw kann sie nicht eingestehen.. dem muss geholfen werden in die richtige bahn zu leiten..

    wenn ich immer lese... trenn dich ect... dann dürften 80 % singles auf der welt geben.. weil es immer irgendwo probleme mit krankheiten ängste, betrüger, schläger, und und und hier leben...

    wenn er was tut finde ich hat er eine 2te chance verdient..

    wir hatten einen alkoholiker in der Familie und er ist seit jahren trocken.

    LG

    • Ihm kann nur geholfen werden, wenn er einsichtig ist und nicht lügt. Er lügt und ist nicht einsichtig. Sie hat drei Kinder. Soll sie warten, bis das Konto so weit in den Miesen steht, dass der Gerichtsvollzieher nach Hause kommt?

      Ich bin wahrlich nicht für schnelle Trennungen, aber hier rate ich doch dazu.
      Selbst wenn er bereit ist eine Therapie zu machen, dauert es ewig und ob die TE so stabil und gefestigt ist, das alles mitzumachen, ohne dass sie und die Kinder darunter leiden, bezweifle ich.

      Spielsucht verschlingt um einiges mehr an Geld, als das eines Alkoholikers.
      Er kann damit ihr Leben finanziell ruinieren.

      • huhu

        ich sage ja nicht das sie monate warten soll..

        ich habe auch geschrieben das sie ihr eigenes konto machen soll..

        man sollte die pistole auf die brust setzen wenn er sich nicht helfen lässt, das sie geht..

        aber sofort das haus verlassen ohne es zu versuchen und ohne zu sagen wenn du dich nicht änderst dann gehe ich.. hier wird ja davon geschrieben das sie user x sofort mit den kindern gehen würde.... aber da ist ihm mit seiner krankheit auch nicht geholfen

        aber das ist ja auch meine meinung, das ich nicht sofort gehen würde ohne es zu versuchen ihn zur hilfe zu bewegen.

        LG

Top Diskussionen anzeigen