mein mann sagt ich bin faul...

    • (1) 23.03.13 - 16:58
      lulualu

      mein mann sagt mir in letzter zeit immer öfter das ich faul bin,seit dem unsere tochter auf der welt ist streiten wir uns ständig und jedesmal sagt er das!mich verletzt das total...ich bin echt den ganzen tag nur am aufräumen oder beschäftige mich mit den kindern.ich mache nichts mehr für mich...treffe mich nie mit freundinen oder geh mal alleine weg,mein leben dreht sich momentan nur noch um meine familie und das macht mich echt fertig und dann sagt er auch noch sowas....
      Er hingegen geht oft mit Kumpels weg kommt erst sehr spät nachhause er hilft mir nicht wenn die Kinder krank sind.
      Gestern hatte sich unser sohn übergeben da meinte mein Mann nur das er mal kurz weg ist bis die sauerrei weg ist. ich versteh es echt nicht!haben eure männer das schon mal zu euch gesagt? alle in seiner familie sagen dass ich mich nicht so anstellen soll ich geh ja nicht arbeiten hab ja nur Haushalt und kinder.
      Mein Mann geht ja 8 stunden hart arbeiten im Büro.

      • (2) 23.03.13 - 17:02

        Hallo du,

        das ist ja blöd für dich...

        War er denn vor den Kindern fürsorglich, aufmerksam und liebevoll?

        Wenn sich das durch die Kinder verändert hat müsst ihr vielleicht mal richtig miteinander sprechen.

        Vielleicht passt ja mal jemand auf sie auf und ihr redet in Ruhe.

        Alles Liebe!!!

        (3) 23.03.13 - 17:06

        Hallo!

        Worauf bezieht sich denn seine Aussage, du wärst faul?
        Auf den Haushalt? Auf Hobbys/Sport?

        Wie alt sind eure Kinder?

        Warum triffst du dich nicht mal mit Freundinnen?

        Lg, k.

        (4) 23.03.13 - 17:12

        Du solltest mal einen Tag frei machen, morgens aus dem Haus gehen, am besten an einem Sonntag und abends zurück kommen zu einer Zeit, zu er immer nach Hause kommt.
        Vielleicht braucht er das mal, um zu sehen wie die Kinder ihn beschäftigen können.

        Sind es seine Kinder?

      (6) 23.03.13 - 19:24

      Bitte vergiss nicht, dass DU einen 24Stunden Job in einer 7-Tage-Woche hast, während dein Mann lediglich 40 (?) Stunden die Woche arbeitet. Du bist ganz sicher nicht faul.

      Selbst wenn der Haushalt nicht 100% picobello wäre, wärst du nicht faul. Dein Mann (und dessen Familie) weiß anscheinend nicht zu schätzen, was du leistest. Bitte mach wenigstens einmal pro Woche etwas nur für dich und überlass die Kinder deinem Mann. Du könntest dich erholen und dein Mann wird vielleicht ein klitzekleines bisschen besser verstehen, dass Kinder so wunderbar sie sein mögen auch richtig harte Arbeit bedeuten!

      Ganz liebe Grüße,

      ein-horn

      • (7) 23.03.13 - 20:54

        Mein mann würde sich weigern auf die Kinder aufzupassen er ist nach der arbeit zu erschöpft meint er.

        • (8) 24.03.13 - 12:36

          Hallo

          vieleicht solltest du ihn mal überrumpeln.

          wen er zuhause ist, evt nach der arbeit an einem wochenende oder so.
          ziehts du die schuhe an, und sagt zu ihm so ich brauche mal etwas zeit für mich, ich komme in 1-2 stunden wider nachhause.

          treff dich dan mit freunden, gehe shoppen, ins kino, die haare machen, spatzieren, oder einfach ganz alleine ein kaffe und ein leckeres dessert essen.

          vileicht sagst du mal ein paar tage davor, du auch mal zeit für dich brauchst, das er ja auch der vater von den kinder ist. und somit selber ab und zu, zu den kindern schaut.
          das es für dich wichtig ist damit du deine energie auftanken kanst,und wen du es nicht immer mal wider nur etwas für dich tun kanst, ohne die kinder, irgendwan nicht mehr kanst, und dan müsse er evt längere zeit zu den kinder schauen.

          sag ihm mal was wäre wen du einen unfall hättest oder so krank würdest, und du im kh sein müsstest? dan müsste er ja auch zu seinen kinder alleine schauen, und den dreck (z.b erbrochenes) weg machen.
          es wäre doch für ihn einfach wen er sich jetzt schon mit hilft zu den kindern zu schauen, und halt auch unangehneme sachen erledigt.

          ich würde auch sagen das du ihn verstehst das er müde von der arbeit ist, und er sich ruhig eine halbe stunde zeit nehmen soll, und das er auch 1-2 in der woche sich mit freunden zu einem bier treffen darf und auch soll. aber das du dir sehr wünschst er würde sich mehr beteiligen am alltag der kinder und da mit hilft. und er dir aber auch mal "frei" geben soll.

          lg nana

    (9) 23.03.13 - 19:38

    Tu Dir selbst den Gefallen und mach mal einen Tag absolut NULL! ... Wirklich gar nichts. Leg Dich ins Bett, lümmel auf der Couch rum. Ok, versorge die Kinder, aber nur das Nötigste ... und/oder, falls sie es schon können, zumindest halbwegs, lass sie alleine machen. Räum nichts weg, mach nichts sauber ...

    Wenn Dein Mann dann von der Arbeit kommt und (vielleicht/vermutlich) aus allen Wolken fällt wenn er die Whg. betritt und er Dich fragt was denn hier los sei, sag ihm "Du fragst Dich doch immer was ich so den lieben langen Tag mache, nicht wahr?!"
    Er: Ja
    Du: Nun, heute habe ich es nicht getan ...

    Habe dieses Szenario mal in einem tollen Text gelesen ...

    Ich würde es mal ausprobieren ...

    Damit er auch mal sieht was Du machst ...

    LG, Lena

    (10) 23.03.13 - 20:02

    Wenn hier einer faul ist, dann Dein Mann. Wenn eines unserer Kinder sich übergibt, dann macht einer von uns die Schweinerei weg und der andere tröstet das Kind - solche Drückebergerei würde keinem von uns einfallen!

    (11) 24.03.13 - 10:48

    Mein Partner weiß wie anstrengend Kinder und Haushalt sind! Und ich gehe nebenbei noch 35std/Woche arbeiten.

    Er ist stolz auf mich, weil ich das alles so Super schaffe...klar, er hilft mir abends, aber er wäre mit allem total überfordert!

    Ihr müsst dringend reden!

    (12) 24.03.13 - 11:05

    Du scheinst dir einen egoistischen Arsch geangelt zu haben. Er geht bis die Sauerei (Erbrochenes seines Kindes) weg ist. :-[ Da fällt mir nichts anderes zu sein.

    LG
    Suse

    (13) 24.03.13 - 11:24

    Hallo

    Wie alt ist denn eure Tochter? Wie war dein Partner vorher?

    Wir haben eine extra Papazeitregelung :) Er passt auch mal so auf den Kleinen auf wenn ich Vorlesung hab (studier noch/ er ist Doktorand und arbeitet teils von zu Hause aus). Aber es gibt auch mal einen Tag für mich an dem ich was weiß ich ausschlafen, mich mit Freunden treffen oder sonst was machen kann. Bis jetzt hab ich das nicht allzu oft gemacht, weil ich lieber was mit den beiden zusammen mache. Mit Freunden treff ich mich immer mit Baby zusammen (Zwerg ist 4Monate alt).

    Ich würde an deiner Stelle vorschlagen, dass er die Kleine mal einen Tag (Wochenende) übernimmt und schaut wie es ist. Eltern sein ist nun mal nicht immer nur spielen und hach ist die Welt schön, sondern auch mal Kotze wegwischen etc.

    Gruß

    (14) 24.03.13 - 15:24

    Ehrlich ich glaube gestern hätte ich ihn dann ausgelacht wenn er abhaut bis die Kotze weg ist. WEil dann sieht man ja wer hier nichts schafft!
    War der Id... schon immer so?

    Ela

Top Diskussionen anzeigen