Gefühlschaos...Hormone?

    • (1) 18.04.13 - 11:55

      Hallöchen,

      oh man ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll...
      Ich bin jetzt seid fast 4 Jahren mit meinem nun auch verlobten zusammen, wir hatten seid letztes Jahr den Wunsch auf unser erstes Baby. Im Januar diesen Jahres hat es nun auch endlich geklappt und wir sind total happy drüber.

      kurz zu uns, in meiner Beziehung waren die ersten 2 Jahre nicht einfach, ich kämpfte für die Beziehung, er belog mich immer wieder. Vor zwei Jahren kurz nachdem wir zusammengezogen sind, hatte er Interesse an einer anderen, ich hab es zufällig mitbekommen. Sie schrieben sich den ganzen Tag über SMS, getroffen hatten sie sich nie meinte er. Aber er hat mir auch nie gesagt um was es in den SMS ging. Nachdem ich ihn ein Ultimatum gestellt hatte, entschied er sich für uns und brach den Kontakt zu der anderen ab. Seid dem läuft es super. Unseren Familien freuen sich auf das Baby, seine Eltern werden das erste mal Großeltern.

      Nun ist es leider so das ich jemanden im Dezember über Internet kennengelernt habe, mit dem ich mich über alles unterhalten kann, der mir zu hört und immer für mich da ist.
      Er selbst hatte vor 13 Jahren die letzte Beziehung und wurde so sehr enttäuscht das er bis heute kein Interesse an anderen Frauen hatte, nu bis ich jetzt kam. Er gestand mir das ich seid Jahren die erste bin die ihn verzaubert, die erste zu die er nähe möchte. Sein Kumpel war ganz überrascht als er erfuhr er hat jemanden kennengelernt, nun sind in seinem Kreis alle gespannt wer es geschafft hat ihn aus seinem Schneckenhaus rauszuholen.
      Seid knapp 1 1/2 Monaten telefonieren wir fast regelmäßig miteinander und schreiben fleißig und auch intime Sachen.

      Ich fühle mich seid langem wohl und geborgen mit ihm. Letztes Wochenende trafen wir uns das erste mal und es knisterte immer noch so als wenn wir telefonierten oder schrieben. Er wollte mich gar nicht mehr gehen lassen.

      Nun bin ich im Gefühlschaos oder sind das nur die Hormone?? Ich bin derzeit so ratlos wie noch nie.

      Zudem kommt auch das mir der Sex mit meinem Freund eigentlich noch nie wirklich Spass gemacht hat, ab und zu eventuell schon, er ist auch jetzt nicht der Typ der ständig schmusen will oder Zärtlichkeiten gibt. Ich hab immer gedacht Ok das ist ja nu nicht das wichtigste, weil wir haben soviel durchgestanden. Jetzt seid ich den anderen Kennengelernt habe, denke ich irgendwie anders und ich vermisse so etwas.

      Ich weiß hier kann mir vllt keiner ein Rat geben, aber vllt nette Worte, ich bin so schon durcheinander.

      So ich musste das leider los werden, vllt hilft es mir ein wenig.

      • Sorry, wenn du ihn im Dezember kennen gelernt hast, warum hält man dann nicht mit dem KiWu ein bis "alles" geklärt ist??? Vorallem wenn es mit der Beziehung eh ungewiss ist?

        Wie kann man sich von jemandem ein Kind machen lassen, der dauernd belügt und dem ersten Rockzipfel hinterherstelzt?

        <<"Zudem kommt auch das mir der Sex mit meinem Freund eigentlich noch nie wirklich Spass gemacht hat"<<

        Und das wolltest du dir "ein Leben lang" antun?

        Wie sieht "der Andere" deine Schwangerschaft? Ihr würdet ja nicht die erste Patchwork-Familie sein!

        Ich wünsch Euch und dem Ungeborenen alles Gute!

        #liebdrueck

        • Ich hab den anderen zwar im Dezember kennengelernt, aber haben nur so bissel geschrieben. Es begann erst so vor ca 1 1/2 Monaten das es mehr wurde...

          Das ich schwanger bin stört ihm nicht, er liebt Kinder über alles und würde meins auch akzeptieren :)

          Naja und ich glaube ich bin ein gutmütiger Mensch deswegen habe ich meinem Freund damals immer alles verziehn...und seid 2 Jahren hat auch alles geklappt. Er hat nicht mehr gelogen, war für mich da und tut auch derzeit alles damit wir es mit Kind gut haben.

          Ja das mit dem Leben lang, wurde mir schon von meiner besten gesagt, das ich das nicht durchhalten würde. Aber wie gesagt ich empfand es auch nicht für sooooo wichtig, erst seid ich halt intensiver mit dem anderen geschrieben habe.

          • Hm, echt schwierig! Liebst du deinen Freund?

            Wenn du ihn liebst, solltest du den Kontakt mit dem anderen lieber lassen! Evtl sind das wirklich nur die Hormone (er kann sich in dich hinein versetzten, hat immer ein offenes Ohr (dein Alltag wird ausgeblendet), das knistern ist da, etc.pp)

            Wenn du mit deinem Freund die Familie willst, solltest du aufhören mit anderen Männern zu schreiben!

            Wenn du weisst dass die Beziehung keine Chance mehr hat, lieber ein Schlussstrich!
            Denn wenn du Dich ernsthaft verliebst, wird das nicht leichter! Im Gegenteil, dein Verlobter wird ja trotzdem Kontakt zu eurem Kind haben wollen und wird sicher so oder so nicht begeistert sein, dass ein anderer jetzt "seine" Familie hat!

            Letztenendes kannst nur du entscheiden was du willst! Die Entscheidung kann dir keiner abnehmen

      • Oh weiha,

        so was kenne ich gar nicht. Würde das immer vorher ansprechen, damit es nicht so weit kommt.

        Aber jeder ist anders.

        Ich würde jetzt an deiner Stelle das Gespräch mit deinem Freund suchen. Das ist doch die ehrlichste Variante. Dann horch in dich hinein. Vielleicht löst sich ein Knoten und ihr kommt euch endlich wieder näher.

        Ich drücke dir bei deinem Weg die Daumen. Das oben ist übrigens kein Vorwurf. Ich halte nix von Vorwürfen.

        Umarme dich #herzlich

    All diese Dinge kann einem leider niemand anders beantworten, nur man selber.

    Ich würde aber mal vermuten, Du wirst weder mit dem einen noch mit dem anderen Mann glücklich werden.

    Was für eine Rolle Hormone dabei spielen sei nun mal dahingestellt.

    Du planst Kinder und eine Zukunft mit einem Mann, mit dem der Sex nie wirklich Spaß gemacht hat, der Dir nicht genug Zärtlichkeiten gibt. Der Dich in den ersten zwei Jahren Eurer Beziehung belügt und betrügt. Offensichtlich sind Deine nicht erfüllten Bedürfnisse trotz Beziehung immens hoch gewesen, sonst hättest Du diesen anderen nicht kennengelernt und das Gefühl, endlich jemand der mir zuhört.

    Und nun zu dem anderen. In dieser "bedüfnisnot" endlich jemand der mal mich versteht lernst Du per Chat diesen anderen kennen. Der offensichtlich im Leben auch seine Baustellen hat, seit 13 Jahren keine Beziehung, schwere Enttäuschung, niemanden an sich ran lässt. Mit meinen 46 Jahren sage ich Dir, man kann so vieles von einem Menschen online und aus der Ferne kennenlernen... und ihn doch nicht kennen, denn er gibt nur preis, was er preisgeben will. Wirklich kennen lernt man sich im leben, nicht in einem Date. Du hast Dich auch da völlig verrannt.

    Wie das und das weitergehen soll... kannst nur Du entscheiden.

    Lichtchen

    (8) 18.04.13 - 15:25

    Du schreibst "WIR sind happy darüber"! Welchen Anteil hat denn dein Freund an deiner Glückseligkeit? Wolltest du nur unbedingt ein Kind, notfalls auch mit faulen Kompromissen?

    Von Liebe untereinander lese ich in deinem Text kein Wort. Der Sex macht keinen Spaß, die Zärtlichkeiten fehlen...... V,ermutlich war schon der Bruch nach seinem Betrug nicht mehr zu kitten.

    Ob der andere nun der Richtige sein kann, wird die Zukunft zeigen. Willst du erst eine Affäre mit ihm eingehen, um zu sehen, ob es mit euch funktionieren kann? Schade für euer Kind, finde ich. Statt zu schauen, ob du und dein Freund aus der veränderten Beziehung mit baldigem Nachwuchs mehr Zusammengehörigkeitsgefühl und Innigkeit gewinnt, rennst du geradewegs zum nächstbesten Internetbekannten. Somit ist dein Freund definitiv nicht der Richtige, aber das ist dir ja klar. Dir fehlt nur der nötige Drive für den Absprung.

    Allerdings bin ich auch extrem misstrauisch, was markige Worte eines im Grunde völlig Fremden betrifft. 13 Jahre wie ein Mönch gelebt und nach 5 Monaten Kontakt und einem einzigen Treffen ist er von dir und dem Ungeborenen derart hingerissen...........
    Hmm.........klingt toll und das mag es sicher dann und wann geben.......Aber als Sprungbrett, um aus einer ungeliebten Beziehung zu entfliehen, wäre mir es mir zu heikel. Du würdest dich von einer Abhängigkeit in die nächste begeben. Als Kirsche auf der Sahnetorte, wenn man ein eigenständiges und erfülltes Leben führt, wäre es einen Versuch wert.

Top Diskussionen anzeigen