er ist soooooo begeistert von der Haushaltshilfe

    • (1) 19.04.13 - 22:23

      Hallo,

      ich bin im 4. Monat schwanger und muss liegen.

      Meine Ärztin hat mir eine Haushaltshilfe aufgeschrieben. " Prima, dann kommt ja jemand der hier mal klar Schiff macht"

      Dann hat er ihr sofort das du angeboten was mir gar nicht Recht war.

      Heute hat mein Mann mir draußen was fertig gemacht. Vorhin meinte er XY hätte das auch nicht so gemacht.

      Eigentlich wollte ich nicht dass sie sich um unsere Unterwäsche kümmert aber sie war noch feucht im Trockner.
      Grad eben kommt er ins Wohnzimmer, seine Unterhosen in der Hand "guck mal wie geil die die gefaltet hat"

      sprachlose Grüße

      • (5) 19.04.13 - 22:50

        die frau ist dafür da, dich zu entlasten. akso macht sie alles im.haushalt was du nicht mehr daefst. dazu gehört dann halt auch die wäsche. mein.gott, wenn du ne putzfrau hast, freu dich drüber statt zu.meckern. deine hormone reagieren gerade über.

        (6) 20.04.13 - 00:27

        Meine Mutter ist gelernte Köchin und arbeitet in einer Kita.

        Es kam schon oft vor, dass die Kinder ihre Eltern morgens fragen ob sie in der Kita essen dürfen, da würde es besser als daheim schmecken

        #rofl#rofl

        Die Eltern sollten sich freuen das es den Kindern schmeckt, aber manche fühlen sich doch vor den Kopf gestoßen;-)

        So ists bei euch auch, vielleicht ist die Haushalthilfe einfach gründlicher wie du

      • DAs die Hilfe euch entlasten soll finde ich ja noch gut. Aber die Art wie dein Mann sich äußert finde ich stellenweise auch verletzend. Als ob du gar nichts taugst.
        Ela

        Ich kann nichts Schlimmes an den Bemerkungen Deines Mannes sehen. Ich hatte mich damals auch sehr gefreut mit meinem Mann, als unsere Putzhilfe die Wäsche so schön gefaltet hat - viel besser als ich. Mir liegt Haushalt eben nicht so.

        Die eine faltet Unterbuchsen....die andere faltet ihren Kerl zusammen....ist Urbia nicht klasse? *hachmach*

        (10) 20.04.13 - 10:34

        Schwer zu beurteilen ,da wir eure "Zustände" Zuhause nicht kennen und auch nicht deinen Mann.

        Auf den ersten Blick klingen seine Äußerungen sehr abwertend, was deine bisherige Hausarbeit betrifft. So als würdest du alles verkommen lassen und nun ist endlich Rettung in Sicht.

        Ist vielleicht wirklich viel liegen geblieben in letzter Zeit wegen deiner Erkrankung? Dann meint er es sicher nicht böse sondern denkt nur pragmatisch. Ist dein Mann einlockerer Typ und schnell per Du mit allen? Warum sollte er bei der Haushaltshilfe anders reagieren?

        Warum soll sie nicht eure Unterwäsche falten? Sie war sauber und kam aus dem Trockner. Mir erschließt sich gerade nicht, auf wieviele Arten man eine Unterhose falten kann. Gibt's dafür Origamitechniken? Sag deinem Mann, er solle gut aufpassen und eine Zeichnung davon machen, dann kann er es nacharbeiten, wenn die Dame wieder weg ist.

        Ansonsten liegt es doch an dir, ihr die Aufgaben zuzuteilen. Die groben und körperlich schweren Arbeiten sollte sie erledigen. Fenster putzen, wischen, Bad putzen........ Die Unterwäsche könntest du zur Not auch im Liegen selber Falten. Wäschekorb neben dich und los.

        Wenn du so Bauchschmerzen. wegen der beiden hast, kannst du an ihren Arbeitszeiten etwas regeln? Wenn dein Mann da ist, brauchst du die Haushaltshilfe nicht. Dein Mann hilft dir, wenn er zuhause ist und regelt auch den Haushalt. das dürfte doch kein Problem sein.Sie soll ja dich entlasten und nicht deinen Mann unterhalten. D. h. Ihre Arbeitszeit endet, wenn dein Mann nach Hause kommt. So ist immer jemand zur Not für dich da.

        (11) 20.04.13 - 12:47

        Solange sie nicht Deinen Kerl bügelt und faltet, isses doch in Ordnung!

        Gruß

        Manavgat

      (13) 20.04.13 - 13:10

      Ich wäre auch begeistert von einer Haushaltshilfe! :-)

      (14) 20.04.13 - 13:26

      Mich würde das auch aufregen. Ich kann Dich sehr gut verstehen. Such Dir liebe ne andere, am besten eine Ältere, da kannste sicher sein, das sie sich demnächst nicht an die Unterwäsche macht, wenn Dein Mann sie noch trägt.

      Und das mit dem *Du* würde ich auch abschaffen. Die Frau arbeitet nur für Dich, da ist *Sie* völlig angemessen!

Top Diskussionen anzeigen