Er ist schon wieder nicht dabei.

    • (1) 23.04.13 - 07:44
      traurigtrauriger

      Hallo,

      Diesen Samstag werd ich 20. Auf diesen Tag hab ich schon soooo lange gewartet und alles geplant. Mein Freund hat mir natürlich geholfen. :-) Er ist Koch und hat deshalb etwas kuriose Arbeitszeiten, deshalb habe ich mich umso mehr gefreut als er gesagt hat, dass er frei bekommen hat!! Dieser Geburtstag ist mir extrem wichtig, vielleicht für einige unnötig, aber mir bedeutet es viel und es ist whol auch das letzte Mal wo ich noch zuhause wohne und so eine Fete mit all meinen Freunden und Verwandten veranstalte.

      Und da kommt mein Freund gestern und sagt er hat jetzt doch nicht frei. :-[ Was soll der scheiss? Er war seit meinem 17. an keinem meiner Geburtstage dabei, immer arbeiten. (Er ist 22). An meiner Konfirmation war er auch nicht dabei. Alles Dinge, die mir super wichtig sind. Ich bin bei seinen Anlässen immer dabei und versuche ihm die Tage so schön wie möglich zu machen. Ich war immer enttäuscht wenn er nicht adbei sein konnte, aber ich habs verstanden, er kann ja grundsätzlich nichts dafür. Aber gestern ist mir einfach der Kragen geplatzt. Ich bin so enttäuscht!

      Mittlerweile frage ich mich, ob ich das so noch mitmachen will. Hätte ich von Anfang an gewusst, wie seine Arbeitszeiten sind (wir sehen uns höchstens zweimal die Woche mal kurz am Abend) hätte ich mich NIEMALS auf ihn eingelassen. Aber dafür ist es jetzt ja zu spät, ich liebe ihn und bin eigentlich auch glücklich. Aber die Person, die ich liebe ist als einzigster nie dabei an solchen Tagen... Ich hätte grad echt Lust alles abzublasen!! Ausserdem ist mir gestern (ja ich weiss, ich hab versucht es zu verkneifen) aus Enttäuschung eine Träne gekommen. Daraufhin fährt er mich auch noch an und sagt ich soll kein schlechtes Gewissen ihm jetzt noch machen usw.

      Dazu kommt, dass wir am Samstag mein Piercing stechen gegangen wären, er hat den Termin vereinbart und alles, jetzt muss ich da auch ohne ihn hin... #zitter

      • Wie lange muss er denn arbeiten?

        Kann er nicht nachkommen?

        • (3) 23.04.13 - 07:53
          traurigtrauriger

          Er arbeitet von 10 Uhr Morgens bis ca. 22.30 Uhr. Um von seiner Arbeit zu mir zu kommen, braucht er ca. 1 Stunde. Er wäre also mit duschen, umziehen, usw. vielleicht um 24.00 Uhr mal im Club...

          Er hat schon gesagt er wird nachkommen, aber es ist auch nicht das selbe... Um 15.30 Uhr kommt meine Familie und später alle meine Freunde zu mir nachhause zum essen...

          • Das mit deiner Familie und dem Essen verstehe ich schon. Aber wenn er um 24.00 Uhr in den Club kommt, dann passt das doch?

            Wir sind früher erst um 24.00 Uhr in den Club gegangen. Vorher ist doch sowieso nichts los!?

            Lass dir nicht die Laune verderben und geniesse es, wenn er dann da ist.

            • (5) 23.04.13 - 08:06
              traurigtrauriger

              #proJa, klar ist es gut das er danach noch kommt, dann sehe ich ihn wenigstens noch.

              Es ist halt einfach doof, dass er nie dabei sein kann wenn mir mal etwas wichtig ist. Und jetzt hab ich mich so gefreut, dass es endlich mal klappt ud es wird doch wieder nichts darauf. An meiner Diplomfeier wird er auch wieder nicht dabei sein... Genau das sind doch Momente, die man zusammen verbringen möchte. So sehe ich das zumindest...

              Danke für deine Antwort auf jedenfall, ich werd versuchen es zu geniessen und hoffe mal, dass er jetzt nicht mehr sauer ist. #pro

              • Ich verstehe dich schon. Nur kann er ja nichts dafür.... Arbeit geht nun mal vor.

                Sollte er der Mann deines Lebens sein, werdet ihr noch genügend Situationen haben, die ihr zusammen bewältigen müsst, oder geniessen könnt.;-)

      Hallo,

      so ist das in der Gastronomie - arbeiten, wenn alle anderen feiern.

      Jeder, der im gastronomischen Bereich arbeitet oder einen Partner hat, der das tut, kennt das Lied.

      Dass du enttäuscht bist, verstehe ich gut.

      Mein Rat: Sag ihm, du trennst dich, falls er nicht seinen Job kündigt.
      Nein, nicht mein Ernst.

      Du kennst sicherlich den Spruch mit dem Ponyhof und so ist es.
      Findest du blöd? Ja hast recht aber nützt nichts.

      Laß dir davon nicht deinen Tag versauen, feier schön!
      vg

      Was ich nicht verstehe ist, dass er erst frei hat und jetzt doch arbeiten muss. Warum denn auf einmal?
      Und dann noch der Spruch, dass du ihm kein schlechtes Gewissen machen sollst - also ICH hätte ein tierisch schlechtes Gewissen, wenn ich nicht am Geburtstag meines Mannes bei ihm wäre!

      Dir sollte klar sein, dass er vielleicht immer an für dich wichtigen Ereignissen fehlen wird und wenn du jetzt schon darüber nachgedacht (!) hast, dich zu trennen, dann wird das auch in Zukunft immer Thema sein.
      Also entweder du findest dich damit ab und lebst dein Leben an diesen Tagen glücklich ohne ihn oder du änderst es.

      Ich persönlich könnte nicht mit jemandem zusammensein, der kaum Zeit für mich hat, das wäre für mich keine glückliche Beziehung.

      • (9) 23.04.13 - 10:11

        Er muss wohl jetzt doch arbeiten, weil sein Chef zuerst organisiert hat, das wer anders kommt, der kann jetzt aber nicht und deshlab muss mein Freund jetzt wieder ran, weil seni Chef es nicht hinkriegt mal einen Abend pro Jahr alleine dort zu stehen...

        In einem halben Jahr ist er fertig mit der Ausbildung. Er sagt selbst, dass er danach was anderes machen möchte. Ich hab ihm gesagt entweder arbeitet er adnn hier in der Nähe und in einem Altersheim oder sowas mit regulären Arbeitszeiten, oder er kanns vergessen. Ich mach das nicht nochmal mit.

        Wir hatten letztes Jahr sogar schon Urlaub gebucht und dann kam sein Chef wieder an und hat ihm die Ferien gestrichen, irgendwann reichts dann auch mal der (was ich wahrscheinlich nicht bin) verständnisvollsten Freundin.

        • Ach er ist in Ausbildung, hab ich wohl überlesen?!
          Ja das ist blöd, da muss man in solchen Situationen leider ran.
          Dann wird dir wohl nichts anderes übrig bleiben, als die Zeit die er an dem Tag nicht arbeitet mit ihm zu nutzen und den Rest eben mit deiner Familie und Freunden.
          Und nach seiner Ausbildung sieht die Welt doch vielleicht schon anders aus - das will er ja offensichtlich auch!

    Hallo,

    ich kann dich natürlich verstehen, dass du super enttäuscht bist.

    Aber was soll denn dein Freund machen? Kündigen, damit er an deinem Geburtstag dabei sein kann??
    Ich habe eine Köchin in einem Hotel in der weitläufigen Verwandschaft, die ist seit Jahren auch bei keiner Feierlichkeit mehr dabei, weil sie meist kurzfristig Schichten reingedrückt bekommt. Das ist die Gastronomie. Der Chef nimmt kurzfristig Veranstaltungen an und die Angestellten müssen dann arbeiten.

    Die Alternative wäre, sich eine andere Arbeit zu suchen.

    Das ist aber bei weitem nicht nur in der Gastronomie so. Meine Nichte ist Erzieherin, ihr Freund Altenpfleger. Beide könnten mir z. B. heute nicht sagen, wie sie in der nächsten Woche arbeiten (Früh- oder Spätschicht), weil sie das erst immer kurz vorher erfahren.

    Ich möchte jetzt nicht schulmeisterlich rüberkommen, aber du solltest deinem Freund etwas mehr Verständnis entgegen bringen. Er ist sicherlich auch nicht glücklich darüber, nicht bei deinem Geburtstag dabei sein zu können. Da ist Druck und Ärger von deiner Seite aus das Letzte, was er jetzt gebrauchen kann.

    P. S. Mein Mann ist übrigens auch Schichtarbeiter im vollkontinuierlichen Schichtsystem ( 1 Wochenende im Monat fest frei und das klappt auch nicht immer). Ich weiß, wie sehr die Leute darunter leiden, im Prinzip von vielen Aktivitäten mit Freunden/Verwandten ausgeschlossen zu sein.

    LG

    Nici

    • (12) 23.04.13 - 10:15

      Hallo,

      Ich weiss schon, dass er nichts machen kann. Das ist mir bewusst. Ich versuche auch immer ihm Verständnis entgegen zu bringen. Wir sind seit etwas mehr als drei Jahren zusammen und er hat mich schon so oft kurzfristig versetzt das ich aufgehört habe zu zählen. Und ich sage kaum etwas, weil mir klar ist, dass er nichts dafür kann.

      Auf der anderen Seite verstehe ich nicht, dass er nicht wenigstens versucht was zu machen. Wenn mein Chef mir meinen freien Tag (an dem ich schon etwas wichtiges geplant habe!) kurzfristig streichen würde, würd ich versuchen wen anders aufzutreiben oder irgendwas zu schieben. Ich weiss aber, dass er dann nur "okay" sagt. Das regt mich dann nur noch mehr auf.

      Ich versuche auch nicht ihm ein schlechtes Gewissen zu machen, aber er versucht nichtmal sich auch mal in meine Lage zu versetzen. Er ist dauernd nur auf Arbeit, wenn wir dann mal zeit füreinander hätten, ist er einfach nur totmüde und will nur rumliegen. Andauernd sagt er wieder ab. Und es ist selbstverständlich, dass ich das einfach hinnehmen muss. Tue ich ja auch, aber etwas Verständnis wäre schon auch mal schön.

      Genau wie gestern, als er dann noch fast wütend wird, weil ich enttäuscht bin. Obwohl ich ihm nichtmal einen Vorwurf gemacht habe.

Ich arbeite in der Pflege, meine Arbeitszeiten sind unregelmässig und über jede Stunde des Tages und jede Nachtstunde verteilt, 7 Tage die Woche: ABER ich habe neben meiner Arbeit auch noch Familie, Freunde, Verpflichtungen, Termine und die nehme ich wann immer möglich wahr.
Wenn ich mich nicht irre hast du schon mehrmals Themen eröffnet wegen den Arbeitszeiten deines Freundes. Mehr als 42 Stunden pro Woche wird er ja nicht arbeiten, da bleiben viele Stunden und Tage...

Jetzt mal knallhart: er schafft es NIE an für dich wichtigen Anlässen dabei zu sein, deine Enttäuschung darüber darfst du nicht zeigen, weil du ihm damit ein schlechtes Gewissen machst, Versprechen und Abmachungen bricht er (hat nun doch nicht frei...) ich würde mal sagen, du stehst recht weit unten auf seiner Prioritätenliste.
Wie gross seine Liebe zu dir ist? Keine Ahnung, ich habe da so meine Zweifel, vielleicht ist er noch zu jung, oberflächlich und egozentrisch für wahre, tiefe Liebe, Ich vermute du bist einfach ganz angenehm und praktisch solange du brav und pflegeleicht bist und dich nicht beklagst über das bisschen Platz in seinem Leben welchen er dir gewährt.

Ich rate nicht schnell zu einer Trennung, hier aber tendiere ich dazu, mir scheint du investierst viel mehr emotional als dir die Beziehung zurückgibt.

  • (14) 23.04.13 - 10:25

    Hallo & danke für deine Antwort,

    Naja, er arbeitet schon mehr als 42 Std. die Woche. Es gibt Wochen, da schäfelt er 15 Überstunden, ob das legal ist weiss ich nicht. Es kommt auch vor, dass er drei Wochen keine Freitage hat und durcharbeiten muss.

    Ich will ihm da auch keine Vorwürfe machen, ich weiss ja das er wirklich arbeitet und wenn er frei hat, verbringen wir schon Zeit. Ich bin einfach nur enttäuscht, dass es schon wieder nicht klappt. :-(

    Ich möchte mich eigentlich nicht trennen, aber wenn das nicht mal besser wird sehe ich keine andere Lösung. In einem halben Jahr ist seine Ausbildung beendet, so wie er jetzt pricht möchte er dann was anderes machen. Und dann werde ich ihm auch ein Ultimatum stellen - entweder er arbeitet in einem Betrieb mit regulären Arbeitszeiten, oder ich bin weg.

    • Hi,
      ein Freund von uns ist Chefkoch in einem großen Restaurant und ich kenne daher die tollen Arbeitszeiten in dem Beruf. ;)

      Leider kann ich Dir dazu auch nur sagen,dass du wohl damit leben musst.Und wenn dein Freund als Koch wirklich etwas werden möchte,dann wird er nach der Ausbildung wohl noch mehr weg sein.Lehrgänge etc sind dann halt schon wichtig.
      Ihr müsst nun einfach über die Zukunftsplanung reden!Vielleicht könnte dein Freund ja in einer Schule (Mensa) in deiner Nähe kochen?Ob es jedoch DAS ist,was er nach der anstrengenden Ausbildung möchte,ist fraglich.Es hilft bei euch nur REDEN! ;)

      Alles Liebe!

(16) 23.04.13 - 11:15

ihr habt doch schon länger probleme, weil deine eltern auch gegen diese beziehung sind, das bist doch du oder?
seit deiner jugend bist du mit ihm zusammen und es gibt ständig probleme.
vielleicht wäre es endlich mal an der zeit andere prioritäten im leben zu haben. du verpasst verdammt viel.

Willkommen in der Realität ! :-) ;-)

Du hast ja schon so einige Antworten bekommen.

Ich kann deine Seite nachvollziehen, sowie aber auch seine.

Ich selber war bis November Besitzerin eines Restaurants. Freizeit gab es für mich nicht. Ich musste Rund um die Uhr arbeiten ... d.h. mein Tag fing um 6:00h morgens an und hörte unter der Woche um 1:00h nachts und am Wochenende um 3:00h erst auf.

Für Beziehungen blieb hier "keine" Zeit. Wann dann auch? So mal zwischen 16:00h und 17:00h, wenn ich das Restaurant geschlossen habe? Dann war da ja auch noch meine kleine Tochter, die ein wenig von mir was haben wollte (auch sie hat darunter gelitten).

Ich bin trotz allem eine Beziehung eingegangen und die ging leider durch meine Arbeitszeiten in die Brüche. Ich musste mir einige Sprüche anhören, sowie dass ich nicht arbeite um zu leben, sondern lebe zum arbeiten. Es war echt hart ... den trotz Arbeit brauchte ich jm., der mich so liebt, wie ich bin, der "mich" unterstützt ....

ich machte ja alles nicht aus Spaß .... weil es mir langweilig ist ..... ;-)

Aus gewissen Gründen musste ich das Restaurant schließen und habe mich nun andersweitig orientiert ... ich mache jetzt was mit normalen Arbeitszeiten ... ich habe nun endlich Freizeit, mehr Zeit für meine Tochter und auch für eine Beziehung.

Nun ist es so, dass ich jetzt wieder ein Freund habe. Aber es ist nun in der gleichen Situation, wie ich es war. Er arbeitet zwar nicht in der Gastronomie, sondern in einer Sicherheitsfirma und hat abartige Arbeitszeiten.

Manchmal sehen wir uns nur 1x alle drei Wochen, dann gibt es wieder Wochen, wo wir uns jede Woche zwei Tage sehen.

An allen Geburtstagsfeiern, an allen Festen oder sonstigen Veranstaltungen oder Freizeitbeschäftigungen muss ich alleine hin ... ohne ihn ....

es tut weh ... klar ... ich hätte ihn gerne dabei, aber was soll ich machen? Ich kann es nachvollziehen, da ich selber in der gleichen Situation war (ich weiß auch, wie sich alle Kellner und Köche sich fühlen).

Er fühlt sich auch nicht wohl, er wäre überall gerne dabei statt arbeiten zu müssen. ABER heut zu Tage kann man es sich leider halt nicht aussuchen.

Was ich damit sagen will ....

du musst für dich selber rausfinden, ob du DAS so willst. Ob du damit klar kommst. Ich bin mir 100% sicher, dass es deinem Freund genauso weh tut, an deinem Geburtstag nicht dabei sein zu können. Er kann es sich halt leider nicht aussuchen.

Du bist enttäuscht .... er ist enttäuscht ... und dann reagiert man in manchen Situationen so, wie man eigentlich nicht reagieren würde.

Wichtig ist einfach ... IHR müsst viel miteinander reden .... offen über Gefühle reden ....

Sag ihm, dass du enttäuscht bist, dass du traurig bist, ihn gerne bei dir hättest an dem Tag ... aber nicht das du von "ihm" enttäuscht bist (das ist es ja nicht), sondern von der Situation ... dass du aber nachvollziehen und verstehen kannst, dass er nicht dabei sein kann ....

vielleicht könntet ihr ja deine Geburtstagsparty so privat unter euch nachholen ... ist zwar nicht das gleiche ... und / oder er kommt nach der Arbeit noch dazu ?!?

Auf jedenfall lass dir dein Geburtstag nicht vermiesen und genieße ihn .... ob er jetzt dabei ist oder nicht ... 100% bin ich mir sicher, dass er gedanklich dabei ist ;-)

und wegen dem Tattoo .... könnt ihr den Termin nicht auf paar tage später verschieben, sodass er da wenigstens mit gehen kann?

Gruß
Sonnenstern

  • (19) 23.04.13 - 13:38

    Vielen, vielen Dank für deine Antwort! Es ist echt super, das mal von einer anderen Seite zu hören. :-)

    Ich verstehe das es für ihn auch nicht leicht ist und er sich wahrscheinlich genauso aufregt. Ich möchte ihm auch kein schlechtes Gewissen oder Vorwürfe machen. Ich selbst habe auch nicht so viel Zeit, weshalb es für mich noch nerviger ist, wenn er dann so kurzfristig absagt oder noch kurzfristiger doch wieder frei hat.

    Also den Termin fürs Piercing kann/ möchte ich nicht verschieben, da warte ich schon ewig drauf nud hab mir geschworen, dass ichs an meinem 20. mache... jetzt halt ohne ihn. Ich kann den Termin ja ohnehin nicht schieben, da er nicht weiss wann er wieder frei hat und einen Abend vorher kann ich dann auch nicht mehr beim Piercer anrufen.

    Ja, er hat gesagt er kommt nach der Arbeit direkt in den Club, das wird wohl so gegen 24.00 Uhr sein. Er verpasst dann halt trotzdem alles bei mir zuhause, meine Familie, usw.

    Ich versuch mich jetzt einfach mal damit abzufinden. Die Enttäuschung in dem Moment war einfach extrem gross. Ich werd mich wohl mal wenn ich ihn wieder seh bei ihm entschuldigen.

    #danke

Top Diskussionen anzeigen