Großer Fehler - Freund betrogen...

    • (1) 16.07.13 - 08:09
      wasmachichjetzt

      Hallo,

      ich habe am Samstag meinen Freund betrogen und weiß nicht, was ich jetzt tun soll. Er ist noch bis kommenden Donnerstag bei seinen Eltern in der Heimat.
      Ich war am Samstag mit meiner Freundin tanzen, wir wollten das sturmfrei nutzen. Wir haben ziemlich viel getrunken, zwei Typen haben sich zu uns gesellt, waren sehr nett und haben uns im Grunde den ganzen Abend ausgehalten. Es war ein ziemlich witziger Abend, zumindest die Sachen, an die ich mich noch erinnern kann.

      Es ist so bescheuert. Normalerweise ist es echt nicht unsere Art so viel zu trinken.
      Ich hätte direkt gehen sollen und von Anfang an klarmachen sollen, dass ich nicht interessiert bin. Natürlich haben die Typen gedacht, sie könnten nach dem Abend bei uns landen. Und am nächsten Morgen bin ich nackt in einem fremden Bett aufgewacht.
      Mir war den ganzen Tag echt kotzübel. Dieser Kerl war arrogant und schmierig. Er wollte sich direkt wieder mit mir verabreden. Ich hab gesagt, dass ich kein Interesse habe, habe meine Sachen gepackt und bin heim.

      Meine Freundin meint, ich solle mir keinen Kopf machen und es am besten vergessen. Das kann ich nicht. Beim besten Willen nicht.
      Was mache ich jetzt? Wie sage ich meinem Freund, dass ich ihn betrogen habe?
      Sollte ich zum Arzt gehen und was sage ich dem dann? Verhütet habe ich, aber was ist mit Krankheiten? Ich bin echt total am Ende. Wenn mein Freund mich wegen diesem Mist verlässt, weiß ich echt nicht, was ich tun soll.

            • #rofl#rofl#rofl#rofl

              Ich verstehe Dich nicht!

              Deshalb schreibt sie doch u.a. hier im Forum, weil sie Angst davor hat, sich mit irgendwas angesteckt zu haben. Ihr wird schon klar sein, dass die Pille nur die Empfängnis verhütet.
              Sie ist eh schon total fertig, da muss man sie ja nicht auch noch lächerlich machen. #aerger

              'Und mach dir keine Sorgen wegen dem Sex - er hat doch dafür den ganzen Abend bezahlt!'

              Und selbst wenn er ihr dutzend Cocktails bezahlt, muss es trotzdem nicht heißen, dass die Frau bereitwillig mit ihm in die Kiste hüpft. Hätte die TE etwas weniger gesüffelt, wäre es vermutlich auch nicht so weit gekommen.

              • >>Und selbst wenn er ihr dutzend Cocktails bezahlt, muss es trotzdem nicht heißen, dass die Frau bereitwillig mit ihm in die Kiste hüpft<<
                Ist sie aber!
                Und wenn Alkohol tatsächlich ein Rechtfertigungsgrund ist, dann bedaure ich diese Einstellung zu tiefst.

                • Bitte nicht falsch verstehen!
                  Alkohol ist kein Rechtfertigungsgrund. Ich kann nur schwer nachvollziehen, wie man sich so sehr abschießen kann, dass man rein gar nichts mehr von einer Nacht weiß. Mir ist das noch nie passiert. Und der TE wird das bestimmt auch so schnell nicht mehr passieren.

                  Aber hier in diesem Fall scheint eine echt verzweifelte Frau zu schreiben - die sich nach so einer Nacht glücklichweise! Gedanken über Krankheiten&Co macht. Viele würden so ein Erlebnis vermutlich wirklich einfach nur verdrängen und nicht weiter darüber nachdenken. Ich finde es nicht gut, dann so zu reagieren und sie so lächerlich zu machen.

          Pille und so viel Alkohol hinterher, dass man nicht mehr klar denken kann? Super Verhütungsmaßnahme...

    du nimmst die pille oder? Keine adäquate verhütung mit einem One night stand. Also entweder hälst du die beine zusammen hast keinen Sex,oder nutzt gummi und erzählst deinem Freund du hättest erbrochen oder weiß der geier was auch immer ( ABER kondome helfen bei solchen Geschichten wie HPV- Feigwarzen nicht wirklich, da der bloße Hautkontakt reicht)

    Dann lässt du dich testen. und wenn alles gut ist, weitermachen.

    Oder du beichtest gleich deinem Freund auf die Gefahr drauf hin, dass er dich verlässt.

    Beides ist mies.

Top Diskussionen anzeigen