Ratlosigkeit durch Jugendliebe

    • (1) 03.09.13 - 10:59

      Hallo meine Frau hat vor einigen Jahren ihre Jugendliebe wieder getroffen und Kontakt gehabt hat was auch kein Problem ist. Doch jetzt über die Zeit hat sie Gefühle entwickelt für ihn welche Stärke sind als diese zu mir sie ist mir nicht fremd gegangen doch komme ich mit der Situation der Zeit nicht klar. Ich weiß dass sie für mich Gefühle hat doch ist der Präsident und mich plagt ganz ehrlich gesagt die Eifersucht. Wir sind acht Jahre zusammen haben zwei Kinder und geben die Beziehung nicht einfach auf. Schließlich sind ja noch Gefühle da. Soll ich es einfach akzeptieren das er existiert und mir der Tatsache leben? Ich kann ihr den Kontakt ja nicht verbieten sonst treibe ich sie ja noch mehr in seine Richtung.

      Wenn jemand eventuell Erfahrung mit einer solchen Situation hatte ist mir jemand einen Tipp geben kann wäre ich sehr dankbar.

      Ich würde MR. President ganz deutlich sagen, dass er sich aus meiner Familie rauszuhalten hat.
      Sollten ihre Gefühle für ihn stärker sein als für Dich, würde ich seiner First Lady sagen, sie solle für sich klären, was ihr wichtiger ist. Ob sie einfach in alten Zeiten ihrer Jugend nachhängt oder ob es was Ernstes ist.

      Bei so was würde ich mich doch nicht duldend zurückziehen.

      Da würde es nur in entweder oder geben.
      Ralf

      • Die Einstellung hatte ich auch einmal doch muss man bedenken dass mittlerweile zwei Kindern inder Beziehung sind und diese auch Mama und Papa haben sollen

        • Ich habe auch zwei Kinder.
          Ich bin der festen Überzeugung, dass es Kindern mehr schadet in einer kaputten Ehe ohne Liebe aufzuwachsen als wenn Mama und Papa sich trennen.

          (10) 03.09.13 - 12:59

          Wenn du dich bereits beschlossen hast, dich nie zu trennen, dann sei wenigstens so erwachsen und reif und schlucke deinen selbst auferlegten Schicksal mit Würde runter und jammer nicht rum...#aerger

          (11) 03.09.13 - 14:14

          Papa ist aber nicht der Depp vom Dienst!

          Grüße
          Luka

    Vertrau ihr einfach

    • @ papa in action ich gebe dir recht doch will ich nicht gleich bei der ersten schwierigkeit alles hinwerfen.wenn wir das täten dann wären wir ja nicht acht jahre zusammen.das ich mich nicht hinstelle und sage das sie ein doppelleben führen soll ist klar nur weiss ich nicht umzugehen damit bis sie ihren weg und ich meinen gefunden habe schliesslich leben wir zusammen und werden und müssen normal miteinander umgehen.sonst findet sich keine lösung.

      @josefrichterich vertraue ihr das habe ich die jahre gemacht und werde es auch weiter hin.aberda ist immer noch die angst

(14) 03.09.13 - 12:51

Hallo.

<<<<Doch jetzt über die Zeit hat sie Gefühle entwickelt für ihn welche Stärke sind als diese zu mir sie ist mir nicht fremd gegangen doch komme ich mit der Situation der Zeit nicht klar>>>

Ich habe solch eine Erfahrung gemacht. Wie sie ausgegangen ist, wird dir mit Sicherheit nicht gefallen. Ich bin mit meiner Jugendliebe wieder liiert. Ich war auch verheiratet und hatte sogar drei Kinder. Aber ich muss dazu sagen, dass meine Beziehung zu meinem damaligen Mann nicht mehr die war, wie sie angefangen hat. Meine Liebe war durch viele unschöne Vorkommnisse erloschen, ja sorgar teilweis in Hass umgewandelt. Deshalb war es für mich nicht schwer, mich meiner Jugendliebe wieder zu nähern.

Was ich raten kann ist, setz dich mit deiner Frau zusammen und redet darüber. Sie soll genau sagen, warum sie jetzt mehr empfindet zu ihm als zu dir. Was der Auslöser war oder wie sie sich das jetzt weiter denkt. Sag ihr auch, was du empfindest und dass du bereit bist zu kämpfen. Akzeptieren musst du diese Beziehung auf keinen Fall, verbieten natürlich auch nicht. Wie steht er denn zu ihr.

Alles Gute.

LG

  • (15) 03.09.13 - 15:49

    "Akzeptieren musst du diese Beziehung auf keinen Fall, verbieten natürlich auch nicht"

    Und was gibt es dann noch dazwischen?

    • Daraus die Konsequenz ziehen. Auch wenn es hart sein wird, aber an was festhalten, was nicht mehr ist funktioniert nicht. Deshalb muss er mit ihr reden. Aber wenn die Beziehung stabil wäre, dann würde sie sich auf diese Sache dann nicht einlassen. Also denke ich mal, dass da noch was ist, was die Beziehung bröckeln lässt. Oder er duldet dieses Abenteuer und hofft, dass sie wieder zu Sinnen kommt und sie versuchen es nochmal. Aber da würde ich persönlich schwarz sehen.

(17) 03.09.13 - 12:55

Ich würde sagen, sie bricht entweder den Kontakt ab und DANACH arbeitet ihr wieder an eurer Beziehung oder du packst sofort deinen Kram. Das hat nichts mit verbieten zu tun. Das ist dein gutes Recht! Du musst das auf keinen Fall dulden!

VG
Mateo

(18) 03.09.13 - 17:56

Hi,
ganz gewiss ein schwieriges Thema.

Wie steht denn deine Frau dazu? Sagt Sie einfach da ist die alte Jugendliebe, zu ihm habe ich größere Gefühle entwickelt als zu Dir? Und das war’s?
Wie stellt sie sich denn die Zukunft vor?

<<Soll ich es einfach akzeptieren das er existiert und mir der Tatsache leben?>>
Was ich persönlich nicht könnte ist die Tatsache einfach zu ignorieren.
Also es einfach so weiter zu machen.

Wenn Dir etwas an Deiner Frau und an eurer Partnerschaft liegt kämpfe um Sie!

<<Doch jetzt über die Zeit hat sie Gefühle entwickelt für ihn welche Stärke sind als diese zu mir>>
Ich würde mich aber auch selbst kritisch hinterfragen. Was ist schief gelaufen? Was kann ich verändern um die Partnerschaft wieder ins Lot zubekommen?
Denn Gefühle für einen anderen Menschen entwickeln sich ja nicht einfach mal so.

Ich wünsche Dir viel Kraft.

VG

  • (19) 04.09.13 - 07:01

    Nein wir haben ngeredet darüber klar habe ich sie angeprochen und daraus ist dann das gespräch entstanden aber sie hatte mir damals schon gesagt das sie wieder kontakt haben und was er für sie ist nur damals war alles rein freundschaftlich und jetzt.........

    Wie wir uns die zukunft vorstellen wissen wir beide nicht wirklich dafür ist alles zu frisch .
    Sie will schon den komntakt abbrechen nur das wissen wir alle wird wahrscheinlich sehr schwer bzw nicht passieren habe ihr aber auch gesagt das ich mir es wünsche und sie ehrlich bleiben soll zu mir und sich selbst

    Ich gehe ja in einer woche wieder arbeiten und dann ist erst mal der alltag wieder da wo wir beide mal zeit haben über alles nachzudenken ohne uns den ganzen tag zu sehen.

    <<Ich würde mich aber auch selbst kritisch hinterfragen. Was ist schief gelaufen? Was kann ich verändern um die Partnerschaft wieder ins Lot zubekommen?>>
    sie meint was auch schon stimmt das der alltag eingekehrt ist nach den jahren und wir nebenherleben auch das stimmt teilweise .

    eventuell hilft ja eine paartherapie

    • (20) 04.09.13 - 17:12

      <<Wie wir uns die zukunft vorstellen wissen wir beide nicht wirklich dafür ist alles zu frisch .>>
      Da drüber solltet ihr euch als erstes klar werden.

      <<Sie will schon den komntakt abbrechen nur das wissen wir alle wird wahrscheinlich sehr schwer bzw nicht passieren>>
      Das das schwer ist steht ausser Frage. Ich würde das aber als Knackpunkt sehen. Wenn ihr irgendwas an eurer Beziehung liegt sollte sie den Kontakt abbrechen. Darauf würde ich schlussendlich bestehen. Alles andere wird dich kaputt machen.

      <<Ich gehe ja in einer woche wieder arbeiten und dann ist erst mal der alltag wieder da wo wir beide mal zeit haben über alles nachzudenken ohne uns den ganzen tag zu sehen.>>
      Abstand ist schon vllt. nicht ganz verkehrt. Aber zehe dich nicht zu sehr und zu lange zurück.

      Willst Du kämpfen?

      Wenn ja solltest Du irgendwann anfangen dich ein bisschen mehr gerade zu machen.

      <<eventuell hilft ja eine paartherapie >>
      Das könnte durchaus helfen. Das müssen aber beide wollen.

(21) 03.09.13 - 17:58

Was machen die beiden denn, wenn sie Dir nicht fremdgegangen ist?

Habt ihr zusammen entschieden, dass ihr eure Beziehung nicht aufgebt?

  • (22) 04.09.13 - 06:52

    als erstes vielen dank für die zahlreichen antworten.

    @lilonda

    das ist richtig sie ist mir nicht fremdgegangen. da gäbe es bei mir keine diskussion.
    nein ich hatte sie einfach klipp und klar drauf angesprochen und gefragt dann redeten wir darüber und alles kam ans tageslicht

    wir haben damals schon beschlossen gehabt die beziehung nicht einfach aufzugeben .
    Sie musste ohne vater aufwachsen und bei beiden war es alles nicht so rosig als kinder und daher sehen wir zu die beziehung nicht an den nagel zu hängen.

    Bestimmt gibt es einige in diesem forum die mich nicht verstehen warum ich nicht gehe aber mir sind meine kinder alles wert.selbst wenn ich darunter leiden muss.schliesslich sagt man nicht umsonst durch dick und dünn.

    • Na, sie scheint mit dir nicht durch dick und dünn zu gehen, sondern ganz egoistisch ihr eigenes Ding zu machen, damit sie glücklich ist....

      (24) 04.09.13 - 11:10

      Hi,

      wenn ihr gemeinsam beschlossen habt, dass ihr die Beziehung weiterführen wollt, würde ich schon von ihr fordern, dass sie den Kontakt einstellt. Ist sie Dir irgendwie schuldig.

      Versucht mal eine Paartherapie. Aber schau auch, dass Du nicht der einzige bist, der an der Beziehung arbeitet.

      Pass trotz der Kinder auf Dich auf. Du hast jetzt dauernd Angst und Zweifel und bist Eifersüchtig - auf Dauer macht Dich das doch kaputt.
      Die negativen Gefühle sind für die Kinder auch nicht schön und die brauchen sicherlich kein seelisches Wrack als Vater.

      Hab im übrigen eine ähnliche Erfahrung wie Hermina. Allerdings ohne Ehe und Kinder. Du solltest ein klein bisschen mehr Position beziehen - er hat's nicht gemacht und mich dadurch erst richtig weggetrieben.

      Viel Glück und Erfolg.

      (25) 04.09.13 - 12:04

      <<<<selbst wenn ich darunter leiden muss.schliesslich sagt man nicht umsonst durch dick und dünn. >>>

      Aber nicht, wenn man das alleine durchziehen muss. Irgendwann bist du es satt, immer nachzugeben, nur damit sie bleibt. Die Kinder kommen mit einer klaren Trennung besser klar, als wenn sie merken, dass einer immer unglücklich ist (das bist du dann). Und die Kinder werden älter. Was machst du, wenn sie erwachsen sind. Dann stehst du alleine da, ohne vielleicht nochmal erfahren zu haben, dass es auch besser geht. Deine jetzige Frau geht ihres Weg und du stehst am Ende alleine da.

      Alles Gute.

Top Diskussionen anzeigen