Krankenversicherung??dringend rat bitte

    • (1) 01.10.13 - 19:22
      schwarziiii

      Hey ihr lieben,

      Hab mal ein paar wichtige fragen,bin echt ratlos.
      und zwar geht es um folgendes,mein partner und ich sind gerade zusammen gezogen weil wir in ca.2mon Nachwuchs erwarten,ich habe schon ein kind mit in die Partnerschaft gebracht.
      wir können leider nicht heiraten weil ich noch verheiratet bin ( warte seit langer zeit auf scheidung, termine wegen krankheiten des richters verschoben) :-( ...
      Jedenfalls bekomme ich nur kindergeld für mein kind von 184 und unterhaltsvorschuss 133, sind 317 euro.
      mein partner ernährt uns jetz und zahlt auch Miete alles alleine, sein Einkommen leider dadurch das wir nicht verheiratet sind, netto nur 2050 euro,
      Jetz bin ich nicht mehr krankenversichert,soll 145 euro kosten, gibt es da eine stelle über die mein kind und ich uns versichern können??
      Oder muss er das jetz echt auch noch zahlen?!
      Was ist das für ein staat der unverheiratete als eheähnlich ansieht in dingen die ums zahlen geht aber bei positiven Aspekten ist man ja plötzlich nur ein paar...kotzt echt an!!

      Glg

    (10) 01.10.13 - 20:22

    Hallo.

    Ich arbeite bei einer Krankenkasse und leider führe ich solche Telefonate öfter. Eine Krankenversicherung für dich kostet an die 150 €, ABER: selbst wenn du in Scheidung lebst, kannst du bis zur rechtskräftigen Scheidung über deinen Noch-Mann famikienversichert werden, wenn der gesetzlich versichert ist. Das ist kostenlos und kann zur Not auch ohne Wissen des Mannes durchgeführt werden. Wenn dein 1. Kind vom Noch-Mann ist, kann es auch in die Familienversicherung. Dein Neugeborenes kann dann über den Vater versichert werden, wenn der in der Geburtsurkunde steht und gesetzlich versichert ist.

    Ich hoffe, ich könnte erstmal helfen?! Wenn du noch Fragen hast, schreib einfach nochmal.

    Alles Gute

    • (11) 01.10.13 - 20:25

      Hallo, danke!

      Die krankenkasse hatte mich damals nicht mehr versichert als die von der trennung mitbekommen haben (das Kind ist nicht von ihm)sie meinten ich hätte kein recht mehr auf familienversicherung.
      aber gut zu wissen das die mich angelogen haben :-(

      • (12) 01.10.13 - 20:30

        Jaja, die Krankenkassen. Ich höre das immer wieder. Also ruf morgen bei der Kasse des Mannes an und frag mal nach. Problem wird nur das Kind. Kann das nicht über den Kindsvater versichert werden? Wie gesagt:das geht auch ohne Wissen des Mannes, musst nur sagen, dass die KKasse keine Infos rausgeben darf.
        Wenn das nicht geht, ist die Frage, wie alt das Kind ist. Ab 14 gibt's ja Anspruch auf ALGII, so dass man ggf über diesen Weg versichert werden kann.

wie bereits geschrieben wurde:

Du bist ja noch verheiratet, also kannst Du über deinen Noch-Mann familienversichert werden.

Mein Ex-Mann war auch bis zur Scheidung über mich versichert. Zu dem Zeitpunkt waren wir jahrelang getrennt und in neuen Partnerschaften, ich mit neuem Nachwuchs.

Dein älteres Kind kann natürlich auch über seinen Vater versichert werden und das Baby kann ja auch gleich nach der Geburt über deinen Partner versichert werden.

Zahlen mußt Du erst, wenn Du geschieden bist und nicht sofort wieder heiratest.

Top Diskussionen anzeigen