Gefühle für verheirateten Kollegen

    • (1) 04.10.13 - 00:10
      Shit happens.

      Hallo liebe Leser,

      ich wende mich heute mal an euch.. Muss das irgendwann mal loswerden.

      Ich bin seit 2 Monaten im Praktikum, von der Ausbildung aus, und da gibt es einen Kollegen, der mich mit seinem ersten Blick, seinem ersten Wort, seinem ersten Lächeln verzaubert hat.
      Wir verstehen uns sehr sehr gut, reden sehr viel miteinander, auch viel privates und lachen auch oft miteinander.
      Dachte bis vor 1 Woche, dass es nur mir so geht, dass ich mich zu ihm hingezogen fühle.
      Nun sind ja Ferien und es war der letzte Arbeitstag (letzten Freitag) und da passierte das, was ich NIE für möglich gehalten habe.
      Er hat mir seine Gefühle gestanden!!!! Ich war toootal perplex und konnte dazu nicht viel sagen.
      Er ist nämlich leider gottes 32 Jahre älter, verheiratet und hat 2 Kinder, die älter sind als ich!

      Naja, nun habe ich ihm 2 Tage später geschrieben, dass ich mich mit ihm treffen will, zwecks Aussprache.. bis jetzt kom noch keine Antwort, weil er mit seiner Frau im Urlaub ist.

      Weiß gar nicht, was ich machen soll, wenn er wirklich sagt, dass wir uns besser kennenlernen können und vllt sogar mehr wird. Mir wäre es scheißegal, wenn die Leute gucken würden. Gefühle sind nicht steuerbar.
      Aber will auch keine Ehe zerstören, andererseits will ich auch einfach mal wieder glücklich sein. Bin seid dem 3. Monat der SS allein..

      Habe seit einer Woche pures Gefühlschaos und weiß nicht, ob ich auf meinen Kopf (lass es sein) oder mein Herz (riskiere es) hören soll ....

      Vllt ging es ja mal jemandem ähnlich oder es hat jemand einen objektiven Rat für mich...

      Vielen Dank :)

      • (10) 04.10.13 - 13:22

        Sehe ich ganz genauso.

        Ich habe mich vor einigen Jahren in den Freund einer ehemaligen Schulkollegin (keine Freundin von mir, aber wir kannten uns eben) verliebt, er sich auch in mich. Nach langem leugnen der Gefühle und versuchen die Gefühle zu verdrängen, haben wir uns den Gefühlen hingegeben und das war allein unsere Entscheidung. Damit müssen wir jetzt leben, denn wir hätten auch den anderen Weg gehen können.

        Deswegen gegen Gefühle kann man nichts machen, die kommen und gehen von alleine, aber was man daraus macht, das liegt an einem selber.

(11) 04.10.13 - 01:25

Ich finde schon das du zu der Aussprache gehen solltest und mit ihm grundlegende Dinge klären solltest.

Er hat Gefühle für dich, du für ihn. Problem, da stehen Frau und Kinder im Weg. Mit diesen sollte er die Sache erstmal klären (Scheidungskinder werden sie wohl kaum, wenn sie über 20 sind)
Und wenn er dann tatsächlich mit offenen Karten spielt und sich trennt, warum nicht versuchen?

Der Mann ist 32 Jahre älter.

Momentan mit der Frau im Urlaub.

Er hat 2 Kinder, die älter sind als du selbst.

Und dir ist wirklich egal, wie es danach weiterginge?

Himmel, du hast selbst ein Kind.

Erträgst du wirklich die doch ziemlich möglichen Folgen?

= Eine Familie zerbricht, mag sein, dass sie vorher schon kaputt war.

Was wird mit den Kindern werden, werden sie dich als feste Partnerin annehmen?

Was wird mit seinem ganzen Umfeld geschehen? All seine Freunde? Wie wird der Umgang mit seinen Verwandten? Und wie mit deinen?

Hör in diesem Fall besser auf deinen Kopf, sage ich. Das schreit ja nach Schwierigkeiten, die gemeistert werden müssen. Und ich denke, du hast schon genug andere Schwierigkeiten, allein, jung, noch in Ausbildung, mit Kind.

L G

White

Schöne Unterscheidung zwischen Gefühlen und den daraus resultierenden Handlungen von dem/n Schreiber/n oben. Einfach obigen Rat beherzigen.

Ansonsten zu meinen Beobachtungen:
Ich habe zufälligerweise auch einige Bekannte mit dem Altersunterschied. Dabei sind die 30 Jahre Unterschied nicht das entscheidende, da man in einer Partnerschaft zusammenwächst. Schwierig sind die unterschiedlichen Lebensabschnitte. Bei einem Paar stand er kurz vor der Rente, sie vor ihrem Studienabschluss. Er dachte über ein ruhiges Abklingen nach, sie über Action. Er wollte Kinder, sie Karriere. Er wollte sich nun endlich niederlassen, sesshaft werden, ist schon genug durch die Welt gereist, hat genug im Ausland gelebt, sie wollte endlich auch mal weg und erleben, wovon er immer erzählt hat. Sie haben sich letzten Endes scheiden lassen.
Bei einem anderen Paar war der Familienstand das Problem. Sie wollte Kinder, er hatte aber schon 2. Ein ziemlich großer Teil seines Geldes floss (freiwillig) seinen Kindern zu. Auch nahm er sich die Zeit für seine Kinder. Daher verbrachte sie jedes Jahr einen Monat und jede Weihnachtszeit ohne ihn. Hinzu kam, dass er sein festes Leben hatte. Sprich, Arbeitsplatz, Wohnort, Urlaube, alles seit Ewigkeiten. Sie hat sich dem angepasst, hat aber leider keine dauerhafte Arbeit finden können. Irgendwann wollte sie ein gemeinsames Kind, was dann finanziell, zeitlich und von der komischen Familienkonstellation nicht ging. Auch hier ging es auseinander.

Ich möchte Dir Deine Laune nicht verderben, aber ein paar Punkte zum Überdenken oder diskutieren mit auf den Weg geben.

Lass die Finger weg oder du wirst ganz furchtbar auf die Nase fallen!

Ein Kerl in dem Alter hält sich für Casanova, bescheißt seine Frau und wenn es brenzlig wird, dann wird er dafür sorgen, dass du gekündigt wirst.

Schalte dein Resthirn ein.

Gruß

Manavgat

Hallo,

es ist zwar schön für einen anderen Menschen Gefühle zu haben, aber ich rate dir davon ganz dringend ab. 32 Jahre Altersunterschied geht gar nicht. Wenn Du 40 Jahre bist, dann ist er 72 Jahre alt! Das ist brutal. Dass es diesen Mann schmeichelt, dass er bei dir so gut ankommt, wundert mich nicht aber für deine Zukunft sieht es düster aus, wenn du dich darauf einlässt.

Du bis noch jung und wenn du mal Kinder willst, möchtest du dass alle den Vater für den Opa halten? Abgesehen davon ist das auch für Kinder nicht gerade optimal.

Mein Mann ist 14 Jahre älter als ich und ich finde das schon sehr viel. Rein optisch ist das bei uns nicht so krass, weil mein Mann noch recht jung wirkt, selbst mit 50. Er würde locker für Anfang 40 durchgehen. Aber trotzdem ist das viel. Ich könnte mir nicht vorstellen einen noch älteren Mann zu heiraten. Er hat auch spät mit mir Kinder bekommen, beim 1. Kind war mein Mann 39 und beim 2. Kind 44 Jahre alt. Ich finde das ist schon alt für einen Vater und die Nerven hat man da auch nicht mehr.

Wenn Du das alles nur für eine Affäre mit diesem Mann tun solltest, wäre es noch übler. Ich kann dir nur eins raten, lass die Finger von diesem Mann.

LG

Carola

(16) 04.10.13 - 09:08

<<< Mir wäre es scheißegal, wenn die Leute gucken würden. Gefühle sind nicht steuerbar.>>>

Lass mich raten....du bist so....17/18?

Da ist man noch weit weg von "reif...reif" sein....

Lass mich dir sagen: Finger weg, sonst Herdplatte AU!

Einen objektive Rat wirst Du hier mit Sicherheit nicht erhalten. Auch Urbianer(innen) sind nur Menschen ;-).

Grundsätzlich halte ich heestern auch für unklug. In der Regel sind die bereits unterschiedlichen Lebensabschnitte kaum vereinbar. Seine Kinder wären für mich weniger Grund, da diese wahrscheinlich bereits auf eigenen Pfaden wandeln. Die Frau allerdings dürfte überrascht sein. So zerrüttet kann die Ehe nicht sein, da ein gemeinsamer Urlaub stattfindet. Da scheint er schon mal nicht mit offenen Karten zu spielen.

Wie kann er sich hinstellen und sich Dir erklären und dann mit seiner Frau in den Urlaub düsen? Befremdlich.

Ich würde mir den unweigerlich kommenden Stress ersparen und darauf hoffen, daß es noch einen anderen Prinzen gibt, dessen Gaul nicht ganz so klapprig ist. Hinzu kommt noch, daß es innerhalb einer Firma zu deutlichen Mißstimmungen kommen würde, würdet ihr feststellen, daß Eure neue Allianz nicht so der Bringer ist.

Deinem 15 Monate alten Kind würde ich die Bekanntschaft dieses "ältren" Herren auch vorläufig ersparen, selbst wenn Du Dich gegen den hier vorherrschenden subjektiven Urbia-Rat entscheiden solltest. Sicherheitshalber.

Sollten Deine Gefühle Dein Hirn dominieren, dann tue mir bitte den Gefallen und erspare Dir in 6 Monaten hier zu posten, daß das Ding in die Binsen gegangen ist. Die Schlammschlacht wäre vorprogrammiert.

GzG
Irmi

Er will dich mit Haut u. Haar, eine Frau im jungen Alter...

für eine perfekte Affäre #aha

Du glaubst doch nicht im ernst, dass er jetzt sein angenehmes Leben mit seiner Frau, die er Jahre kennt, Kinder vermutl. schon so gut wie erwachsen sind, finanziell stabilisiert, eintauschen möchte?

Was er tauschen möchte ist lediglich der Sex.

Er wird schon spitz bekommen haben, dass du auf ihn stehst.
Warum sollte er es also jetzt nicht mal wagen u. sich näher ran tasten?!
Mit etwas Geschick u. Honig ums Maul schmieren wird es schon zum Erfolg führen.

Glaub mir, er möchte nur die angenehmen Std. mit dir verbringen. Mehr nicht.

Seine Frau wird seine Frau bleiben.

Da bin ich mir zu 99,9 % sicher.

(20) 04.10.13 - 09:40

Hallo!

Ehrlich gesagt würde ich da nicht zuviel investieren. Er ist gerade im Urlaub mit der Frau. Die Kinder sind erwachsen. Mich würde der Altersunterschied störren. JEtzt im Moment noch nicht. Aber stell dir vor wenn du 40 bist!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Ist er über 70. Das ist schon ein Stück viel älter. Ich kenne ein sehr liebes Paar, da ist er 15 Jahre älter. Es ging eine WEile sehr sehr gut. Ab 60 zeigten sich aber doch bemerkbare Unterschiede. Sie im besten Alter. Er Herprobleme, usw.

Es kann gut sein, dass die Ehe nicht mehr läuft, er sich für dich entscheidet. Ich würde ihn mal ihn Ruhe lassen und er soll mal sein Leben regeln, weils ja nicht so läuft wie er möchte, danach könnt ihr weiter sehen. Aber 32 Jahre Altersunterschied ist schon mega.

lg.g.

(23) 04.10.13 - 10:00

Du bist 21 und verrennst Dich gerade in etwas.

Er wird Dir erzählen, dass seine Ehe nur noch auf dem Papier besteht, er schon lange getrennte Schlafzimmer hat, Sex schon seit der Geburt des letzten Kindes nicht mehr ......er nur noch auf DIE Gelegenheit wartet sich von seiner Frau zu trennen ........ ist halt momentan noch schlecht wegen den Kindern und Haus und blablabla.

Den gemeinsamen Urlaub gab es sicher weil es seiner Frau nicht so gut geht #augen

Du wirst nicht glücklich werden damit, ganz im Gegenteil.

Lass es, bevor Du Jahre Deines Lebens als heimliche Geliebte verschwendest für einen Mann, der sich eh nie trennen wird.

Die Geschichte schreit jetzt schon nach Drama.

Lass es und such dir jemanden, der es ernst mit dir meint.

Tut mir ja schon fast leid, daß Du hier nur Antworten bekommst, die Dir abraten.

Es muß allerdings nicht sein, daß dieser Mann Dich nur hopp nehmen will. Vielleicht will er - entgegen einiger Meinungen hier - nicht die Affäre oder die Betthäschengeschichte, sondern ist augenblicklich tatsächlich überzeugt, Dir große Gefühle entgegen zu bringen. Es ist nicht zwingend so, daß er Dich mit Vorsatz hinters Licht führen möchte. Diese Unterstellung finde ich nun auch wieder gewagt. Nicht jeder Mann über 40 ist per se ein Arschloch. Auch die haben noch Gefühle (Hörensagen).

Nur.... - Deine persönlich Perspektive ist für meine Begriffe auch unter günstigsten Umständen gegrenzt optimistisch einzuschätzen, selbst wenn Ihr z. Zt. von großer Seelenverwandtschaft ausgeht. Wärest Du alleine, wäre es ja halb so wild (jung genug)

Bist Du aber nicht.

Top Diskussionen anzeigen