von weihnachtsgeschenk enttäuscht

    • (1) 25.12.13 - 02:14
      dieenttäuschte

      huhu,

      muss mir jetzt mal was von der seele schreiben.

      mein schatz und ich sind jetzt seit fast zwei jahren zusammen.
      weihnachten feiern wir wie auch schon letztes jahr zusammen ... naja irgendwann war es dann heute soweit ... die bescherung kam.

      von meinem schatz hab ich dann ne karte bekommen in der er mir schöne weihnachten wünscht und das er mir ein essen im tokyo-haus (japanisches restaurant wo am tisch frkocht wird) schenkt ... für babysitter ist gesorgt. joar was soll ich sagen ich kann nicht mal genau benennen was es ist aber irgendwas in mir ist extrem enttäuscht ... ich brauche keine großen geschenke und bin auch mit kleinigkeiten zufrieden, aber irgendwas macht mich absolut nicht glücklich ... er hat auch irgendwas gemerkt und schon gefragt ob ich mich wirklich freue ... aber naja soviel anstand g
      hab ich auch, dass ich ihm nicht vor versammelter familie sage das es mir nicht gefällt.
      ich mein due idee ist ja nicht schlecht ... wir haben nicht oft die möglichkeit weg zu gehen .... aber eine einladung zum essen?

      ich bin nach hause gekommen ... hab die karte gesegrn und musste heulen .. wzsste im ersten moment gar nicht was los ist bis ich merkte, dass irgendwas in mir total enttäuscht ist.

      kann das irgendwer verstehen/ nachvollziehen?

      ich weiß auch nicht ob und wie ich ihm das sagen sollen :-(

      • (2) 25.12.13 - 02:25

        Ich kann das nicht nachvollziehen.
        Was hattest du denn erwartet?

        • (3) 25.12.13 - 02:54

          keine ahnung ... ich glaub mir fehlt einfach die persönliche note im geschenk

          • (4) 25.12.13 - 02:57

            ich denke du bist enttäuscht weil er sich keine gedanken mühe und arbeit getan hat..ich mein so ein gutschein ist zwar sehr nett aber schnell gebastelt und eigentlich nicht seltenes das man mal ausgeht ubd was isst..in einer takten beziehungen sollte das zusammen ausgehn und essen wenigstens einmal im jahr drinn sein..

            • (5) 25.12.13 - 03:21

              ich glaub das trifft es ganz gut ... ich denke zwar schon das er sich was dabei gedacht hat, aber mit "ich würde mal wieder weggehen" meine ich jetzt nicht unbedingt essen gehen.

              er meinte nämlich auch, dass ich ja mal sagte ich würde gerne mal wieder weggehen.

              ist grad alles doof ... ich weiß das er es gut meint aber ich kann mich einfach nicht daran erfreuen ... :-(

              • Dann macht doch mehr aus diesem Abend! Nach dem Essen könnt ihr doch noch in eine schicke Bar gehen, 1-2 Cocktails trinken, durch die Straßen wie frisch verliebt zu zweit laufen. Du machst dich schick mit schöner Unterwäsche drunter und danach wird´s sehr persönlich;-)

          (7) 25.12.13 - 03:00

          Wie hätte die persönliche Note aussehen sollen?
          Immerhin hat er für einen Babysitter gesorrgt, damit ihr euch gemeinsam! einen schönen Abend machen könnt. Ist das nicht persönlich genug? Sag mal genau, über welches Geschenk du dich gefreut hättest.

          • (8) 25.12.13 - 03:28

            naja die babysitter, sind die, die sich eh immer anbieten, also das war jetzt nicht so schwer.

            zum geschenk ... ich glaub wäre bei der karte nen lieber brief dabei gewesen mit ein paar lieben zeilen würde die welt schon ganz anders aussehen. aber "frohe weihnachten und hiermit schenk ich dir ..." ist für mich persönlich einfach irgendwie unpersönlich und da kann auch das "ich liebe dich" unten drunter nichts mehr reißen ... und das enttäuscht mich, weil ich anderes von ihm gewöhnt bin

            • (9) 25.12.13 - 03:32

              Das wirkt auf mich sehr verwöhnt und erwartungslastig. Was hast du ihm denn geschenkt?

              "naja die babysitter, sind die, die sich eh immer anbieten, also das war jetzt nicht so schwer."
              Dass er sich gekümmert hat, reicht nicht, weil er sich kein Bein dafür ausreißen musste?

              • (10) 25.12.13 - 06:57

                nein so war das auf keinrn fall gemeint ... ich finde es ja gut das er sich schon umgehört hat, wer evtl aufpasst.

                und was sein geschenk angeht ... er hat etwas bekommen was mit dem zu tun hat was er gerne mag ... ich hab mir halt gedanken gemacht ... was mag er gerne ... was passt zu ihm und könnte er brauchen und siehe da er hat sich tierisch gefreut.

        Aber mal ehrlich. Persönlicher gehts ja kaum. Er schenkt euch einen gemeinsamen Abend, damit ihr Zeit miteinander verbringen könnt und dir fehlt die persönliche Note?
        Hätte er dir ne Bratpfanne geschenkt, könnte ich deine Enttäuschung nachvollziehen, aber so nicht.

        VG Sabrina

Du weißt ja selbst nicht mal, warum du enttäuscht bist. Ich finde die Idee schön, wenn man bedenkt, dass ihr sonst nicht oft die Gelegenheit habt, gemeinsam Essen zu gehen. Hattest du dir etwas anderes gewünscht? Was denn?

FG H.#klee

Moin,
ich kann das auch nicht nachvollziehen, denn ich freue mich über "gemeinsame geschenkte Zeit" viel mehr als über einen Gegenstand.
Und dann noch mit Babysitter, da hat er richtig mitgedacht.

Warum bist Du denn so enttäuscht?? Hast Du im Vorwege gesagt, X oder Y wünsche ich mir? Und bist traurig, dass er Deinen Wunsch ignoriert hat?

Ansonsten kann ich gar nichts verwerfliches sehen, ich finde sein Geschenk total schön!

Oder magst Du den Japaner nicht und willst lieber in ein Steakhouse? :-)

Viele Grüße!

  • (14) 25.12.13 - 07:10

    nein ich hab mir nichts gewünscht und will auch gar nicht irgendeinen bestimmten gegenstand.

    wad den japaner angeht ... naja er meinte ich könne ja mal gucken was die so anbieten ... hab ich gemacht ... tja da gibt es nicht wirklich irgendwas, wo es sich lohnt soviel geld auszugeben. mal abgesehen davon ist mein schatz vegetarier und hat mir schon gesagt, dass es da leider so gut wie nichts für ihn gibt und er dann irgendwas mit fisch essen wird. do und das will ich auch nicht, weil rr ist seit jahren überzeugter vegetarier, da möchte ich nicht, dass er irgendwo ne menge geld ausgibt für essen, dass er eigentlich eh nicht isst.

    ach das ist alles kompliziert ... hab die halbe nacht wach gelegen und mich meiner negativen gefühle geschämt. was es aber nun genau ist was mich stört weiß ich immer noch nicht.

    • Meine Güte.

      Wie eine andere Schreiberin schon sagt, japanisches Essen kann ein unglaubliches Erlebnis sein, und Fisch kann dort sehr aufwändig zubereitet werden.
      Ich habe das Gefühl, du WILLST dieses Geschenk schlecht reden. Das fände ich als dein Mann ziemlich traurig.
      Es kann Stunden dauern, wenn du in einem japanischen Restaurant am Tisch gekocht bekommst. Es kann unglaublich spannend sein, weil man vieles vielleicht noch nie gegessen hat.

      Also, sieh es doch als EINEN Abend, den ihr zwei allein habt.

      Und sollte es danach noch zu früh sein, um heimzugehen, könnt ihr immer noch Cocktails schlürfen gehen, auch wenn er es dir nicht explizit dazu geschenkt hat.

      L G

      White (locker bleiben, das Leben geniessen, nicht dein Geschenk gegen seines aufrechnen#liebdrueck)

(16) 25.12.13 - 07:55

Hallo Du
Teppanyaki ist sehr gutes und teures Essen. Fuer ihn bedeutet das:
- Als Veg. verzichtet er auf seine Beduerfnisse und will Dir etwas Spezielles bieten, als immer nur den Italiener oder Sauerkraut/Wurst.
- Wir waren einmal Teppanyaki essen und das war so teuer, puh. Du bist es ihm Wert, dass er Dich da ausfuehrt.
- Babysitter ist organisiert.

Somit hat er sich vielerlei Gedanken ueber Dein Geschenk gemacht. Nimm es ihm nicht uebel, dass er die Karte nicht mit ueberdosiertem Gefuehlsschwafel vollgekritzelt hat.
Schoene Weihnachten!
Mindgames

Undank ist der Welten Lohn.

Ich finde es ein tolles Geschenk. Er will dich in ein echt teures Restaurant ausführen, sorgt für Babysitter. Du schreibst selber, ihr kommt nicht oft raus. Von daher find ich, hat er sich sehr wohl Gedanken gemacht.

Deine Reaktion könnte ich allenfalls verstehen, wenn er dir nen Mixer (hat mein Göttergatte tatsächlich bei unserem ersten !! Weihnachten fertig gebracht) oder Bügeleisen geschenkt hätte.

Würde mein Mann mich mit so einem - wie ich finde echt persönlichen Geschenk - überraschen, ich würde vor Freude im Quadrat hüpfen.

Ich finde dich undankbar - wäre ich dein Freund du bekämst von mir in Zukunft höchstens noch ein Blumenstrauß.

Kann ich nicht verstehen.
Beim Lesen kam mir kurz der Gedanke, dass die Reaktion kindisch ist..wie ein Kind
das seine gewünschte Puppe nicht bekommen hat.

Das du enttäuscht warst..ok..es ist halt deine Reaktion. .aber weinen deswegen find ich überzogen.
Du scheinst Erwartungen zu haben die nicht erfüllt werden..Vielleicht sind sie ja zu hoch, was mir vor allem auffällt:du weißt ja selber nicht genau was du erwartet hast..ziemlich unreif hört sich das an.

>>ich mein due idee ist ja nicht schlecht ... wir haben nicht oft die möglichkeit weg zu gehen .... aber eine einladung zum essen?<<

Dein Freund schenkt Dir etwas sehr sehr wertvolles und Du weißt es nicht zu schätzen: Er schenkt Dir Zeit, oder 'neudeutsch' ausgedrückt: Qualitätszeit!

Dieses Essen ist nur für Euch, Eure Zweisamkeit und Du weißt das nicht im Geringsten zu schätzen.

Glaube mir, es gibt verdammt viele Frauen, die nur zu gerne mit Dir tauschen würden und das Geschenk höher ansehen würden, als einen Brillantring!

Viele Grüße
Trollmama

Frohe Weihnachten erst Mal!

Ich finde das Geschenk eigentlich auch sehr schön, zumal du selbst sagst, dass es da sehr teuer ist und man sich das sonst wahrscheinlich nicht unbedingt gönnen würde. Er will da für dich/Euch investieren und verzichtet dabei sogar auf die eigenen (vegetarischen) Bedürfnisse. Wahrscheinlich, weil er dachte, dass DU da unheimlich gern essen möchtest!

Kann es sein, dass du wegen was ganz anderem enttäuscht bist? Ist bei Euch vielleicht gerade was Anderes im Argen, dass du nun irgendwie große Hoffnungen auf Weihnachten und das Geschenk gesetzt hast, und als diese dann nun (auch) enttäuscht wurden, bricht die generelle Enttäuschung über dir zusammen, die du evtl. schon länger in der Beziehung empfindest?

Weil, ganz ehrlich, wenn in einer Beziehung alles rund läuft, dann wirft einen das falsche Geschenk nicht so aus der Bahn, dass man deswegen weint, dann kann man sogar drüber lächelnd den Kopf schütteln, wenn der Gatte einem ein Haushaltsgerät geschenkt hat, weil man weiß, dass er einen trotzdem liebt und schätzt. Da frag ich mich halt, ob Ihr gerade ganz andere Probleme haben könntet und das "falsche" Geschenk dir nur noch mehr bestätigt, was du unterschwellig eh schon die ganze Zeit empfindest: Dass er dir gegenüber schon länger nicht mehr aufmerksam und liebevoll ist? Kann das sein?

  • (21) 25.12.13 - 10:57
    dieenttäuschte

    nein eigentlich ist bei uns alles in ordnung ... erst vor ein paar tagen hat er mir gesagt, wie glücklich er ist mich zu haben und sich eine gemeinsame zukunft sehr sehr gut vorstellen kann (wir wohnen aktuell noch in getrennten wohnungen). er hat mir auch gesagt was er alles an mir liebt etc und sich sogar entschuldigt, dass er mir das zu selten sagt. also das ist es nicht und wenn wir zusammen sind zeigt er mir auch, dass es alles nicht so daher gesagt ist.

    ich habe auch schon mit ihm gesprochen, weil ich es einfach nicht übers herz gebracht habe, ihm heute bei den weihnachtsfeierlichkeiten was vor zu spielen. und die idee ansich mit dem weggehen finde ich ja auch wirklich süß von ihm und es hats mir das herz zerrissen im zusagen was in mir vorgeht. klar war er enttäuscht, dass es nicht so ankam wie erwartet, weil er sich ja auch ein besonderes reastaurant ausgesucht hat, aber er hat auch zugegeben, dass er zwar geschaut hat, was es dort so gibt und auch für sich schon was gefunden hatte, allerdings hatte er nicht wirklich drauf geachtet, dass es da in fast jedem menü meerestiere etc gibt, was mir nun gar nicht liegt.

    im endeffekt fand er es aber gut, dass ich es ihm gesagt habe, dass mir das nicht zusagt, nicht das er viel geld ausgibt und ich hinterher sag es hat mir nicht gefallen.

    wir sind jetzt so verblieben, dass wir definitiv weggehen und uns einen schönen abend machen. er will noch mal nen bissl rumschauen was es noch so gibt.

    ich finde das geschenk ja auch schön und weiß, dass er sich da gedanken zu gemacht hat .. er hat sogar kolleginnen auf mich angesetzt um raus zu finden ob mir jenes oder dieses gefällt. was mich allerdings so extrem runtergezogen hat, kann ich immer noch nicht sagen ... vielleicht war es wirklich ein wenig gefühlsduselei, die mir gefehlt hat .. ich weiß es nicht.

    ich weiß nur, dass ich nach wie vor mit schlechtem gewissen hier sitze und mich meiner gefühle schäme, denn sowas hatte ich noch nie und vor allem nicht bei geschenken die von meinem liebsten kommen.

    • Hey Leute,

      sie schämt sich schon in Grund und Boden. Kein Grund, noch mehr drauf zu hauen!! Darf man hier nicht mal erwähnen, das man eventuell mal enttäuscht von einem Geschenk ist? Jetzt mal Butter bei die Fische - es werfe der den ersten Stein, der (insgeheim)noch NIE von einem Geschenk enttäuscht war!!

      Ich war es auch schon. Und das hat nichts - aber auch gar.nichts mit Undankbarkeit zu tun. Ich habe seit Kindesbeinen im Vergleich zu meinen Freunden immer sehr wenige Geschenke bekommen, da meine Eltern sich mehr einfach nicht leisten konnten. Und das war für mich und meine Geschwister immer ok. Wir haben auch das Wenige sehr geschätzt. Das ist auch nach wie vor so. Und TROTZDEM - Enttäuschung ist eine Emotion, die uns Menschen einfach ab und zu gegeben ist. Auch Menschen, die viele Dinge mehr schätzen,als andere, fühlen Enttäuschung. Kein Grund, jemanden auf den imaginären Scheiterhaufen zu bringen. Wenn die Menschen alle so "gut" wären, wir hier manche tun - was wäre das für eine friedliche Welt ;-).

      Frohes Fest noch :-)

Ich kann die Reaktion so gar nicht nachvollziehen.

Was gibt es denn schöneres, als Qualitätszeit mit dem Partner? Nur zu zweit. On Top noch teures Essen und einen selbstorganisierten Babysitter.

Zeit, die er möchte, ohne, dass sie ihm von der Holden auferlegt wird.

Es gibt im Grunde doch kaum wichtigeres.

Als Mann hat man es offensichtlich einfach nicht leicht.

Aber wie ich lesen konnte, war er ja verständnisvoll und hat sich brav bedankt, dass du ihm gesagt hast, dass es dir nicht so wirklich gefällt.

Ich tippe für das nächste Geschenk auf den, von einer Userin erwähnten, Blumenstrauß. Selbst Schuld ...

Wenns dem Esel zu wohl ist ...

also ich kann dich nicht verstehen, sorry#augen
Wenn er dir jetzt ne Pfanne oder einen Mixer oder so etwas geschenkt hätte, dann könnte ich dich verstehen. Aber er hat sich Gedanken für eine schönen Abend zu zweit, inklusive Babysitter gemacht, exotisches hochwertiges Essen aber du meckerst rum. Manchen kann man es echt nicht recht machen.

Möglicherweise ist es weit her geholt, aber hast du insgeheim mit einem Ring oder ähnlichem, gar mit einem Antrag gerechnet?

Top Diskussionen anzeigen