Der Mann ist zu lieb!?

Ich möchte lieber einen:

Anmelden und Abstimmen
    • (1) 29.03.14 - 21:25

      Hallo Zusammen!

      Ein sehr lieber Kumpel von mir hat irgendwie kein Glück mit Beziehungen und ich möchte
      ihm ein wenig helfen.
      Neulich sagte er beim Bier zu mir: "Weist du ich glaube ich bin zu nett und freundlich"!?
      Er meinte das in Bezug auf Euch Mädels!
      Er hat keine Macken, ist engagiert und vorzeigbar aber eben sehr lieb.
      Jetzt meine Frage: " Ist man als Frau eher auf etwas liebes nettes aus oder eher auf den

      Machertyp"?

      • Wer lieb ist, ist kein Macher und wer kein Macher ist, ist lieb?
        Das ist aber quatsch!

        Da kann ich nicht abstimmen, diese Alternative hat für mich überhaupt keinen Sinn. Passen muss es. Ich mag einen Partner auf Augenhöhe. Es ist nicht mein Wunsch, zu jemandem aufzuschauen, mich an starken Schultern anzulehnen oder auf Händen durchs Leben getragen zu werden. Genauso wenig möchte ich einen Partner, der nicht imstande ist, selbständig Entscheidungen zu treffen. Ist es das, was Du mit halb und halb meinst?

        Wenn wir jetzt vom ersten Kennenlernen ausgehen, könnte der Macher bei mir direkt wieder einpacken. Da will ich einen aufmerksamen Gesprächspartner und keinen Platzhirsch.

      • (7) 29.03.14 - 22:56

        Hallo,

        ich finde es gut, wenn ein Mann lieb und selbstbewusst ist. An zweiteren liegt meist eher das Problem.
        Wie sieht denn dein Kumpel aus? Ich hab auch zwei Männer in meinem Freundeskreis, die sehr lieb sind und eigentlich perfekte Partner wären.
        Leider liegt es nicht daran, sondern an der Optik, dass sie schlecht jemanden finden. Da gibts nichts drumrumzureden. Dazu kommt, dass sie selbst sehr hohe optische Ansprüche haben.

        LG

        • Das ist bei uns im Umfeld ähnlich. Eigentlich echt nette Typen, lieb, erfolgreich, aufmerksam, aber optisch unterer Durchschnitt, da gibt's nix dran zu rütteln.

          Aber haben wollen sie natürlich ein blondes Supermodel mit C-Körbchen und Uniabschluss. Nur wollen solche Superraketen, sofern überhaupt vorhanden, dann natürlich sie nicht. Und das raffen die Kerle nicht und schieben es wieder auf die "ich bin zu lieb Schiene" #klatsch

      Es gibt nicht nur schwarz und weiß. Weder bei Männern noch bei Frauen. Insofern finde ich die Frage...überflüssig.

      Er ist wie er ist und wird jemanden finden.

      Aus aktuellem Anlass, ein gutes Gemisch würde ich sagen! Von allem eine Prise und dazu noch ordentlich guten Charakter. Fertig iSt der traumann

      Ich verstehe das Problem - Ich hatte mal als ich noch jung und knackig war einen Freund der mich anhimmelte und zu allem 'ja und amen' sagte.
      Da war mir sogar in dem Alter schon klar: Das wird nix. Der hätte mir intellektuell sicher paroli bieten können aber er tat es nie - und das war langweilig. Irgendwann ging dann natürlich auch der Respekt flöten.

      Ich habe heute einen "Machertyp" - weil er etwas aus und mit sich "gemacht" hat, aber keinen "Macho" - denn das ist ein großer Unterschied.

      Wir können sehr schön kontrovers diskutieren und uns auch an den Kopf werfen wenn uns was nicht passt - hervorragend! So soll es sein.

      Was soll ich mit einem Mann anfangen der nach meiner Pfeife tanzt?!
      Dafür taugt ein Hund besser.

      LG, katzz

      Lieb, definitiv. Mein Mann ist auch richtig lieb.

      Aber die meisten Männer, die sagen, dass sie wohl zu lieb sind, sind dann eher penetrant, weinerlich, kindlich, unselbstständig oder sowas in die Richtung. Da sie sich das nicht eingestehen wollen, reden sie sich damit heraus, dass sie "zu lieb" wären. Völliger Schwachsinn. ;)

Top Diskussionen anzeigen