glaub mein Freund ist schwul....

    • (1) 05.04.14 - 14:04

      erst mal zu uns.
      wir haben ein Sohn zusammen der im September 3 wird.
      wir sind 4 Jahre zusammen,und er redet auch von hochzeit ( meist bloß weil es dann mehr Geldgibt)

      verhüten tun wir auch nicht mehr,es könnte ruhig ein 2 Kind kommen..

      nun zu mein Problem:
      ich habe öfters mal gesehen in sein Handy unter Google das da unter letzte Seiten kostenlose gay pornos stand....
      mir aber auch nichts bei gedacht.
      weil er in dem richtig Mann ist,
      also sein hintern darf ich noch nicht mal anfassen,er ist Lkw Fahrer und ja halt nicht wie man sich schwule vor stellt,
      er sagt auch nie was gutes über die Männer die schwul sind

      so gestern Abend lag ich nackt im bett,er wollte eig so nach kommen...aber nichts,ich habe ihm Bilder gesendet aber da kam er auch nicht.
      als ich zu ihn hin bin in Küche hat er ganz schnell eine Seite weg geklickt.und eine ganz blöde Erklärung abgegeben.....
      als er dann mal 4 std später ins bett kam hab ich erst in sein Handy geschaut und er hatte viele abos abgeschlossen gestern Abend zum Video schauen...mir war klar das es gay pornos waren.

      bin dann letzt endlich mit sein Daten in sein Email Fach gegangen und da traf mich der Schlag....

      er hatte sich bei mehr Chat Foren angemeldet,als homosexuell
      Und er sucht ein Mann,er hat sogar 3 angeschrieben ob die nicht Lust haben oder auch bock auf kuscheln.....
      ich bin immer noch schockiert...

      heute sagte er zu mir er freut sich auf heut Abend wenn er auf meine Brust im arm liegen kann..
      da habe ich ihn nur gefragt wo er aich denn angemeldet hat gestern,weil er das AIF ein Zettel geschrieben hatte,und woher die abos kommen...q
      er ist ganz sauer geworden und wollte fast so wieder los gehen.er meinte ich brauche ihn nicht sagen was er machen soll und so und ich solle aufhören weiter drin rum zu stochern....
      Er war wirklich sehr wütend das ich ihn drauf angesprochen habe,

      er weiß nicht das ich das alles gelesen habe in den Chats....
      ich weiß echt nicht was ich machen solle
      ich liebe ihn und wollte ihn nie verlieren

      • Er ist vermutlich bi, so dass er auf beiden Ufern "spaziert".

        Dir wird nichts anderes übrig bleiben als mit ihm zu sprechen und dann zu überlegen, was du tust. Wenn er tatsächlich bi oder schwul ist, muss du schauen, ob du damit klar kommst, ansonsten bleibt ja nur noch die Trennung.

        Dein Partner wäre nicht der erste Mann, der im Laufe seines Lebens feststellt, dass er sich mehr zu Männern hingezogen fühlt.

        Genauso gibt es auch Frauen, die erst nach oder während ihrer Ehe feststellen, dass sie lesbisch sind.

        Es tut mir leid für dich, aber ich glaube nicht, dass dein Partner hetero ist.

        • ich verstehe das alles nicht,
          er hatte nur Beziehung mit Frauen,wir haben ja auch ein Sohn.
          und so wie er immer redet kann man sich nicht vorstellen das er auf Männern steht.

          :(((((
          er sagt immer er liebt mich so sehr,n
          aber als ich mit geredet hab heit Mittag ist sehr schnell aus der haut gefahren...und was ich gesehen habe war eindeutig...
          ichkanns gar nicht richtig war haben,
          der ist so männlich

          • "Der ist so männlich"

            Und schwule Männer sind alles Luschen und Weicheier, die keine Frau abkriegen können?

            Klar verhalten sich Menschen abweisend, wenn sie etwas vertuschen möchten. Es soll ja niemand etwas merken. Und dann wird man auch aufbrausend, wenn man mit solchen Vorwürfen konfrontiert wird.

            • Nein so war das ja nicht gemeint das schwule kuschen sind oder so,
              ich habe mit schwule kein Problem.
              nur man hat ja irgendwo eine Vorstellung von schwulen.ich kenne auch welche die es sind,und finde man merkt das da auch irgendwo.
              aber mein Freund passt irgendwie nicht in das schema rein.ich kanns nicht wahrhaben...
              die ganzen Jahre war nicht der gleichen oder so
              mach mir ganze Zeit Vorwürfe ob ich so'n schlechter Mensch bin das ich mein Freund zu Männern treibe wenn es wirklich so ist :(

                • (7) 05.04.14 - 15:13

                  oh man, man merkt doch das sie verzweifelt ist und nicht schwulenfeindlich.
                  und auch wenn sie es etwas ungeschickt macht, merkt man doch das sie nur versucht zu erklären....

                  man oh man mache weiber hier, hauptsache drauf, nicht wahr?!

                  und ja, ich weiß das ich in schwarz schreibe...falls du mich darauf "nett" aufmerksam machen möchtest #schein

                  • "mach mir ganze Zeit Vorwürfe ob ich so'n schlechter Mensch bin das ich mein Freund zu Männern treibe wenn es wirklich so ist :("
                    In Kombination mit, er sei doch so männlich, wie kann er da nur schwul werden...

                    Ist wirklich unterstes Stammtischniveau, was homosexuelle Menschen betrifft!

                    • Hallo,

                      die Frau ist fassungslos, ihr bricht der Boden unter den Füßen weg. Sie kann ihren Mann nicht wieder erkennen. Und nun wird ihr abverlangt, wortgewandt und auf jeden Fall nicht diskiminierend ihr Entsetzen in einem Forum zu schildern. Das was sie von sich gab, war nicht ansatzweise Stammtischniveau. Sie hat keinen Homosexuellen angefeindet.

                      Sie möchte es verstehen und geht jeder Spur nach. Es ist eine absolute Ausnahmesituation!

                wenn ich schwulenfeindlich wär hätte ich sicher kein als guten Bekannten oder

                • Ich kenne auch Menschen, die ich nicht sonderlich gerne mag. Das ändert aber nichts daran, dass dein Gewäsch widerlich ist, diese Phrasen, die du von dir gibst, sind echt mies.

                  Wenn dein Freund homosexuelle Neigungen hat, ist es kein Wunder, dass er dich so anzickt, wenn du auch ihm gegenüber so redest.

              (12) 05.04.14 - 18:30

              Hä?

(13) 05.04.14 - 15:07

du hast doch fakten, nagel ihn darauf fest und lass dich nicht dumm belabern, angreifen oder sonstwas.am besten ist sowieso du versuchst die ruhe zu bewahren, ihn zu zeigen das man mit dir reden kann und nicht sofort zickig werden, gegen reden, laut werden usw....dann reagiert er genauso und du erreichst null!

(14) 05.04.14 - 15:22

Hallo,

das ist natürlich eine schwierige Lage.

Ihm scheint das Thema aber sehr Peinlich zu sein und er möchte wohl nicht das es jemand weiss das er auch auf Männer steht. Das er sich abfällig gegen Schwule äußert passt da irgendwie.
Das ist wohl auch etwas, was er für sich alleine haben möchte. Im Grunde steht es ihm auch zu, finde ich. Zumindest was Pornos angeht. Das mit den Männern treffen ist aber eine andere Baustelle. Er ist so zusagen in Begriff dich zu betrügen. Egal ob mit einem Mann, oder einer Frau. Er sucht da neue Kontakte. Das ist für mich ein No-Go und ein Grund ihn darauf direkt anzusprechen.

Von daher direkt mit Fakten Konfrontieren. Das sollte auf jeden Fall geklärt werden. Da kannst du eventuell auch herausfinden ob er 'nur' bi ist, oder Homosexuell. Abspeisen lassen würde ich mich da nicht mehr. Mir selber wäre wichtig wo im Leben ich bei ihm stehe.

Dann muss man sich zusammen überlegen wie man damit am Besten umgehen kann.
Alles im ruhigen, vernünftigen, sachlichen Ton.

LG Sonja

Ich würde in dieser Situation kein zweites Kind mit ihm "angehen". Vielleicht ist er schwul, vielleicht bi. Beides kein Problem, aber offensichtlich hat er Probleme damit, sich bzw. seiner Umwelt das einzugestehen. Sollte er schwul sein und sich selber "zwangs-heteroisieren" kann das nur im Debakel enden.

Bitte sprich ihn darauf an. Du hast Beweise. Zeig Verständnis. Sollte er bi sein, liegt es an euch als Paar zu definieren, wie weit er gehen kann/darf. Bzw. wie groß sein Verlangen nach Männern ist. Reicht ihm der Gedanke daran bzw. die Pornos und er liebt dich und will (sexuell) treu mit dir leben, dann lass ihm doch seine "homosexuellen Auszeiten". Will er tatsächlich intime Begegnungen mit Männern haben, liegt es an dir, zu entscheiden, ob du damit leben kannst, wenn er diese verfolgt.

Bitte sprich erstmal mit ihm. Möglicherweise kannst du ihn von einem jahrelangen Leidensdruck erlösen, indem endlich jemand mit ihm respektvoll und mitfühlend darüber spricht. Mach ihm keine Vorwürfe. Seine Gefühle sind - egal welcher sexuellen Orientierung - natürlich und respektierenswert.

Ich selbst hatte vor über 10 Jahren einen Partner, der bi veranlagt war. Ich habe ihm seine Erfahrungen mit Männern gelassen - war für mich keine Konkurrenz. Aus anderen Gründen hat es nicht funktioniert. Mittlerweile ist er glücklich verheiratet, hat zwei bezaubernde Kinder, darf sich aber auch bei seiner Ehefrau gelegentlich mit anderen Männern austoben. Andere Männer sind für sie (und auch mich) keine Konkurrenz, denn sie bieten eine Seite der Sexualität, die Frau nicht bieten kann. Das hat nichts mit Liebe zu tun...

Ich hoffe, ihr findet eine Gesprächsbasis.

Liebe Grüße
Liesl

Top Diskussionen anzeigen