Wo soll das nur hinführen, gr Altersunterschied

    • (1) 01.07.14 - 22:25
      x_unsicher_x

      Hallo,
      Ich wende mich einfach mal an euch weil ich nicht weiter weiß.
      Zu mir, ich bin 25, hatte zwar schon einige Partner, aber seit Jahren geht mir ein bestimmter Mann nicht mehr aus dem Kopf.

      Problem ist aber, er ist 42 (single, kinderlos).

      Irgendwie ist richtig Spannung in der Luft, nur hemmt der Altersunterschied.

      Vor ein paar Tage haben wir uns zu zweit getroffen. Arbeiten das gleiche. Als er mir was erklärte stand er so nah neben mir, das es bestimmt zum Kuss gekommen wäre, hätte ich mich getraut zu ihm zu schauen.
      Ich war aber so schüchtern und angespannt das ich nur auf die Unterlagen geschaut habe.

      Weiß einfach nicht was ich machen soll, wollt es vielleicht einfach mal loswerden.

      Danke fürs zuhören

      • Hallo!

        Wenn der Altersunterschied für dich ein so großes Problem ist, gibt es 2 Möglichkeiten:

        Du lässt es und suchst dir einen Mann, der ungefähr im gleichen Alter ist wie du

        oder

        Du lässt dich auf ihn ein und schaust, was die Zukunft bringt

        Wie gut kennst du ihn, was weißt du alles über ihn?

        Vielleicht habt ihr ja ganz andere Ansichten vom Leben und einer Beziehung.
        Möchtest du Kinder, aber er viell. nicht z.B.

        Lernt euch doch erst mal besser kennen und schaut, wohin es geht...

        LG, k.

        • (3) 04.07.14 - 21:51

          Wir kennen uns seit ca 10 Jahren, das Gefühl der Liebe kommt seither immer wieder durch. Aber auch die Angst.

          Aber wenn nicht jetzt wann dann?

          Darum will ich jetzt zumindest einfach mal Klarheit.

          Lg

      abgesehen vom alter hängt es wohl eher von euren plänen ab, ob es mit euch funktionieren kann.

      wenn zum beispiel er zeitnah eine familie gründen will, du aber noch 10 jahre studieren/weiterbilden/arbeiten/karriere machen willst, passt es vielleicht nicht so gut.

      grundsätzlich kenne ich es aber eher so, dass männer oft länger ihre freiheiten möchten und frauen, die mit plus-minus gleichaltrigen partnern eher warten und viel überzeugungsarbeit leisten müssen, bis die männer sich auf familie einlassen. sie hängen wohl eher noch an ihren "jugendlichen" freiheiten und hören auch keine biologische uhr ticken. von daher kann es mit einem etwas älteren mann auch ganz gut klappen.

      andererseits: vielleicht denkst du gar nicht so weit und hast lust, diesen mann besser kennen zu lernen. vielleicht hat er nicht das potential, der vater deiner kinder zu sein (sofern du das irgenwann möchtest), aber als "lebensabschnittspartner" für die nächsten 2, 3 jahre könnte es passen.
      kannst du dir vorstellen, dass er in deinem freundeskreis verkehrt? kannst du dir vorstellen, dass du in seinem freundeskreis verkehrst? oder wenn nicht, ist dir das überhaupt wichtig?

      grüsse, ks

      • (5) 04.07.14 - 21:53

        Es würde alles soweit passen, bis eben die Hemmung wegen dem Alter.

        Aber ihr habt mir wirklich Mut gemacht.

        Lg

    (6) 02.07.14 - 09:41

    Hallo,
    Also ich bin mit 21 Jahren damals er war 37 zusammen gekommen! Jetzt sind wir 27 und 43!!
    Nach 6 Jahren Beziehung sind wir nun verheiratet haben einen 8 Monate alten Sohn und erwarten unser zweites Kind!
    Ich merke nichts vom Altersunterschied und er auch nicht! Auch er war vorher single, nie verheiratet und kinderlos!
    Er ist der Mann meines Lebens und ich würde ihn nie mehr hergeben wollen!

    Was ein wenig nervt : ältere Frauen starren uns oft an ...so als ob ich einer anderen den Mann geklaut hätte aber das stört dich nicht lang...
    Man gewöhnt sich daran ...

    Was ich bei dir ehr bedenklich finde das ihr zusammen arbeitet -> das geht nie gut wenn es klappt mich euch muss dich einer eine neue Stelle suchen ....

    Viel Glück

    • (7) 02.07.14 - 17:58

      <<<Was ein wenig nervt : ältere Frauen starren uns oft an ...so als ob ich einer anderen den Mann geklaut hätte aber das stört dich nicht lang...
      Man gewöhnt sich daran ...<<<<

      Man kann sich auch vieles einbilden.:-)

      (8) 04.07.14 - 21:56

      Schön, nochmal jemand der mir Mut macht.

      Hab mich vielleicht falsch ausgedrückt, wir haben den gleichen Beruf, jeder ist aber Selbstständig.
      Wäre also nicht das Problem.

      Lg

Hallo

Ach, mach dich mal locker und genieß es einfach.
Ob was festes draus wird, ob eure Lebensvorstellungen zusammen passen kann man dann sehen

Er ist 42 und keine 65.Das Alter muss kein Hindernis sein solange wie der Rest passt.

Ich könnte mir eher einen etwas älteren Mann vorstellen als einen jüngeren oder gleichaltrigen.

ich bin 27 und mein Expartner 39, die Beziehung ist schon lange gescheitert aber das lag nie am Altrersunterschied. Mein Mann ist "nur" 3 Jahre älter als ich... also eigentlich zu jung ;-) aber er wirkte schon immer sehr vernünftig/erwachsen.

Auf die Zahl an sich kommt es nicht an, der Rest muss passen!

(10) 02.07.14 - 10:51

Ein 42 jähriger Mann ist dir lediglich an Erfahrungen voraus, ansonsten spielt jetzt der Altersunterschied keine Rolle.

Schwierig wird es erst, wenn du sechzig bist und er siebenundsiebzig.

Da macht sich der Altersunterschied sehr bemerkbar.

Ein gesunder Mensch ist in der Regel bis siebzig halbwegs fit. Danach wird es langsam schierig, während du noch "topfrisch" und unternehmungslustig bist, fängt er an tuttelig zu werden.

  • Schwierig wird es erst, wenn du sechzig bist und er siebenundsiebzig..... bingo ;-)

    Könnte man aber bei Männern, die hart gearbeitet haben, vorziehen auf "wenn sie 60 sind..." Dann kommen die Probleme schon gehäuft -und "sie" ist dann noch recht jung und unternehmungslustig.
    Will man aber nicht hören, wenn man jung und verknallt ist - will man ja eigentlich in keiner Altersgruppe hören, dass das momentane Objekt der Begierde vielleicht doch auch mal aus einer realistischen Sicht betrachtet werden sollte.
    Größtenteils sind die Probleme zu schaffen - aber wenn himmelweite Unterschiede geäußert werden in den Sparten: "wer will wann wieviel Kinder" -und "WIE erziehe ich meine Kinder" - und zwar nicht nur im "ei-dei-dei-gutschi-gutschi"- Alter sondern wenn es 15 Jahre später knallhart kommt..... DANN kommen die echten Probleme.
    Aus eigener Erfahrung, auch aus einem großen Bekanntenkreis heraus, sage ich, 12 Jahre Altersunterschied, von mir aus auch bis 14 Jahre, ist noch ganz gut zu händeln, was drüber rausgeht, wird nach Absetzen der rosa Brille meist problematisch.
    LG Moni

    PS: Stimmt Dein Alter in der VK ???? #cool - nur so interessehalber.

(14) 04.07.14 - 21:58

Gut bis dahin haben wir noch einige Jahre die man gemeinsam erleben kann.

Lg

mein exmann ist 13 jahre älter als ich.. wir waren 7 jahre zusammen.. als wir zusammen kamen war ich 20 jahre alt.. in den ersten jahren hat der altersunterschied keine rolle gespielt. aber irgendwann haben wir uns auseinander entwickelt... würde ich nie wieder machen

  • ???

    Du könntest ich sein, nur mit einem anderen "Ausgang"...

    Ich war 18, als ich mit einem Mann (damals 31) zusammen kam. Was als lockere Beziehung anfing, entwickelte sich schnell zu etwas Festem. Mit 20 hab ich den 33Jährigen geheiratet. Heute bin ich selbst 31 (wer nicht mitrechnen will, er ist jetzt 44), wir haben zwei tolle Kinder im Grundschulalter und unsere Träume verwirklicht.

    Wir haben uns im "Gleichklang" entwickelt, aber auch echt harte Zeiten hinter uns. Natürlich besteht auch jetzt noch die Möglichkeit, dass wir uns irgendwann "auseinander" entwickeln. Aber was das mit dem Alter zu tun haben soll, erschließt sich mir nicht!

    • Z.b. das Thema sesshaftigkeit. Ich wollte so gerne noch mal umziehen, solang unser Sohn noch nicht in de Kindergarten ging und dann hieß es:"vergiss es, ich bin bald 40, da muss ich langsam bei einem Arbeitgeber bleiben" da war ich Graf Mitte 20

      • Das hat aber (meine Meinung, kein Anspruch auf Richtigkeit ;-) ) NICHTS, aber auch wirklich GAR NICHTS mit dem Alter zu tun, sondern mit "Lebenserfahrung" (klingt abgedroschen, aber so meine ich das gar nicht...)

        Wir waren (wie gesagt) noch keine 20 und Anfang 30, als wir uns kennenlernten. Er hatte gerade beruflich nochmal neu angefangen, ich wollte studieren und wusste natürlich noch gar nicht, was mal wird...

        Schon damals haben wir den ersten Kompromiss geschlossen, ganz am Anfang unserer Beziehung. Ich wollte weit weg, hatte seit Jahren einen bestimmten Ort im Kopf, wo ich studieren wollte. Er wollte dort nicht hin und hat mir das einfühlsam mitgeteilt. Es war der Punkt, an dem aus einer "netten Sache" etwas Ernstes werden konnte. Aber nur, wenn beide bereit waren, sich darauf einzulassen. Und so war es. Wir fanden einen Kompromiss. Aber das Leben passierte, während wir planten und es kam es alles ganz anders...

        Es entwickelte sich einfach und beide ließen sich darauf ein. Hätte jemand, einer von uns beiden, auf seine Sicht der Dinge bestanden, gäbe es nichts von dem, was uns heute ausmacht. Es gäbe uns schlichtweg als Paar nicht.

        Wir sind dann in 10 Jahren 5 mal umgezogen. Keiner von uns wollte das. Wir wurden von Umständen nicht wirklich gezwungen, aber dazu bewegt. Es kam, wie es kam! Wir WOLLTEN immer sesshaft bleiben. Nachdem nach 10 Jahren gemeinsamer Zeit wieder einmal eine Phase kam, in der nichts funktionierte, schmissen wir zum nunmehr 3. Mal alles um. Endlich, endlich konnten wir sesshaft werden und haben viele unserer Träume realisiert.

        "Einfach mal so" einen Job aufzugeben, weil der andere gerade "mal Bock" hat umzuziehen, wäre uns beiden nie in den Sinn gekommen! Das hat aber nichts mit dem Alter zu tun, sondern mit einer Lebenseinstellung, die irgendwie bei beiden Partnern auf einer "Welle" liegen muss - unabhängig vom Alter...

(19) 02.07.14 - 12:38

Hallo,

Probiere es doch aus!!!

Entweder es klappt oder nicht. Und so eine Seltenheit ist das heutzutage nun wirklich nicht mehr (nicht mal bei uns auf dem Dorf ;-)).

Du hast nichts zu verlieren!

MfG

(20) 02.07.14 - 13:37

Also, wenn der Rest stimmt, ist das Alter doch wirklich zweitrangig, oder? Ich meine, es gibt Männer, die sind mit 42 attraktiver als die meisten Jungspunde mit 25 es sind, da sollte einen das Aussehen dann also schon mal nicht abschrecken - lieber nen sexy Mittvierziger als nen hässlichen Mittzwanziger, oder? :-p Und was sollte sonst noch abschrecken? Die Lebenserfahrung, die er dir voraus hat? Die kann DICH nur bereichern, von daher, wenn IHN das nicht stört, sollte es DICH auch nicht stören! Und was die anderen Leute reden, sollte dir 3x wurscht sein dabei, die reden nämlich IMMER, egal was man macht! ;-)

Ich kenne 2 Paare mit so einem Altersunterschied (16 bzw 18 Jahre), beide Paare sind glücklich in langjährigen Ehen. Das eine Paar davon waren Oma und Opa von mir - sie kamen zusammen, als er 32 war und sie 16! Skandal!!! Er war ein angeheirateter Verwandter, der sie schon auf Knien geschaukelt hatte, als sie ein kleines Baby war! Er ging in den Krieg, kam nach 8 Jahren aus Kriegsgefangenschaft nach Hause, und aus dem Kind von damals war eine junge Frau geworden. Was soll ich dir sagen? Sie waren das glücklichste Ehepaar, das ich je kennenlernen durfte, Opa hat Oma sein Leben lang auf Händen getragen, und obwohl sie 16 Jahre jünger war als er, geschah, womit niemand rechnete, und mit 67 starb sie vor ihm an einem nicht erkannten Herzinfarkt! Opa folgte ihr 1 Jahr später ins Grab, er starb an gebrochenem Herzen!

Was ich dir sagen will ist: Greif zu, wenn es Liebe ist! #herzlich

  • (21) 04.07.14 - 15:01

    Oh man, die Geschichte deiner Großeltern hat mich grad zu Tränen gerührt, wirklich schön!! #herzlich

    (22) 04.07.14 - 22:03

    Ich glaube ich muss jetzt dann doch was in Angriff nehmen.

    Warum sollte man bei solchen positiven Beispielen noch zweifel vor der Zukunft haben.

    Vielen Dank.

Kinder wird er wohl nicht mehr wollen, Oder?

  • (24) 04.07.14 - 21:42

    Doch, ja er würde auch noch Kinder wollen, inkl Heirat.
    In dieser Hinsicht haben wir die gleichen Vorstellungen.

    Lg

Als ich 25 war, lernte ich einen Mann kennen der war 40. Wir waren einige Jahre zusammen, lebten auch zusammen. Ich war mega stolz drauf, einen so reifen Freund zu haben ;-) und ich liebte ihn wie keinen zuvor. Es hat zwar nicht gehalten aber ich werde diese Zeit nie vergessen.
Genieß es, so lang es geht :-)

Top Diskussionen anzeigen