Bin ich zu empfindlich? Meinungen gefragt

    • (1) 08.08.14 - 07:32
      NamensindSchall..

      Guten Morgen!

      Mein Problem:
      Mein Mann hat mich mich mit dem Namen seiner Ex vorgestellt! !! Und die Namen sind sich NICHT ähnlich!

      Wenn wir noch nicht so lang zusammen wären hät ich darüber hin weg gesehen aber die Scheidung war vor 10 Jahren und wir sind mittlerweile auch schon 6 Jahre verheiratet!

      Das allein hat mich schon zum nachdenken gebracht aber das er mir dann n Tag später unbedingt zeigen will wo er Urlaub gemacht hat (mit ihr ) und es soooo toll war.... (muss dazu sagen das es Skiurlaub war, wir haben bis jetzt nur Strandurlaub gemacht. Aber als ich ihm letztes Jahr angeboten hab Ski fahren zu gehen hat er 100 Gründe gefunden warum das nicht gehen würde)
      Für mich hört sich das so an wie wenn er die Zeit zurück haben will. Was denkt ihr? Ich weiss nicht mehr was ich davon halten soll? Hab ihn gefragt ob er nicht glücklich ist mit mir, "doch sehr" war seine Antwort. Aber warum dann das? Oder bin ich nur zu empfindlich? ??

      • Hallo,

        Nein, normal finde ich sowas nach so vielen Jahren sicher nicht.
        Entweder ist er irgendwie leicht dement (gibt's ja auch im jüngeren alter) oder er hängt mit den Gedanken noch sehr weit in der Vergangenheit zurück #kratz

        Ok das mit dem Urlaub kann ich noch nachvollziehen und finde das nicht so wild, aber das er dich mit dem Namen der Ex vorstellt wäre mir auch zu schräg, aber was nun dahinter steht wird die keiner sagen können.

        LG

        • (3) 08.08.14 - 07:59
          NamensindSchall...

          Danke für deine Antwort!

          Mir ging es mit der Frage ja auch um wie ihr das seht. Weil ich seh das schon auch so (dement schliess ich anhand seiner sonstigen Gedächtnisleistung aus) das er ?zu weit in der Vergangenheit hängt? und das ist es was mich erschreckt. Wenn ich von mir ausgeh, wenn ich glücklich bin muss ich gedanklich nicht in einer anderen Zeit unterwegs sein

      Mit dem Namen, das ist mir auch schon passiert. Nicht beim vorstellen, aber so im normalen Gespräch, als ich irgendwas über meinen Mann erzählt hab. Wär mir wahrscheinlich garnicht aufgefallen, wenn mich mein Gegenüber nicht ziemlich bedeppert angeschaut hätte.

      Und mit der Schwärmerei vom Urlaub: Ist doch toll, dass er dir das gerne mal zeigen will, wenn er es so super dort fand. Darf er davon nicht erzählen?
      Das ist doch irgenwie immer wieder der Fall, dass einem schöne Momente, schöne Reisen, schöne Unternehmungen aus der Vergangenheit durch den Kopf schiessen und man manche Orte gern nochmal besuchen würde. Und mit zunehmendem Alter ist die Wahrscheinlichkeit ziemlich groß, dass man das eben mit irgendeinem Ex-Partner erlebt hat. Na und?

      Ja, ich denke du reagiert zu empfindlich und interpretierst viel zu viel hinein.

      • (5) 08.08.14 - 09:09
        NamensindSchall...

        Danke für deine Antwort! Klar hat man(n) schöne Erinnerungen im Kopf und erzählt da auch gern darüber auch klar das es im Alter eben mit mehreren Ex so war. Aber das ist es ja ihr Name und eben nur die Urlaube mit IHR. Wenn das jetzt ne größere Streuung wäre fände ich es au nicht so bedenklich. Schließlich weiss ich ja au von den anderen....

        • nunja...mit der Ex war er ja verheiratet und vermutlich auch relativ lange zusammen, oder?

          Ich rede ja auch jetzt, nach recht langer Zeit noch häufig über oder mit meinem Ex (gemeinsame Kinder)

          Irgendwelche anderen Namen hab ich auch noch nicht vom Stapel gelassen aber meinen Ex möcht ich trotzdem nicht mehr geschenkt haben.

    (7) 08.08.14 - 09:34

    Mit dem Urlaub kann man ja Augen zudrücken .
    Aber mit dem Name von ex und das so lange her abgeschlossen ist , da würde ich mir auch Gedanken machen.

    Letztens mein freund wo er mit seinem bekannte telefonierte , hat er mich mit Phantasienamen vorgestellt ( anastasia, chantal ) .
    Auch wenn er am Tel nur lustig sein wollte , das hat mich trotzdem gestört :-(

    Hi,

    Ich könnte mich davon nach vielen Jahren Ehe auch nicht freisprechen. Gut das mein Mann und Ex die gleichen Vornamen haben #zitter

    Plötzlich hat man eine ähnliche Situation schon mal mit dem Ex erlebt und unbewusst sendet das Hirn die entsprechende Erinnerung und schwupps....fällt der Name.

    Das mit dem Vorstellen, ist natürlich sehr sehr unglücklich gelaufen, ich würde ihn ein bißchen pisaken aber dann auch wieder abhacken.

    MfG

    Hallo,

    ist Dir noch nie passiert, daß Du eine Person unabsichtlich mit dem falschen Namen angesprochen hast? Wenn ich mir die Antworten hier durchlese, denke ich mir - typische Frauenantworten: der Mann will die Vergangenheit zurück usw. Ganz ehrlich - ihm ist ein Fehler passiert, mehr nicht. Das ist kein Weltuntergang, er hat keine andere, er will die Ec nicht zurück, er hat nichts mit der Ex, ihm ist einfach was Menschliches passiert - er hat einen anderen Namen genannt.
    Und die Sache mit dem Urlaub ist einfach erklärt. Ihm hat der Urlaub dort gefallen, weil man dort gut Ski fahren konnte, der Service stimmte, die Gegend super war. Wenn er in Zukunft alles meiden sollte, was im Entferntesten mit der Ex zu tun habt, wird Eure Welt sehr klein. Gut, er hat es ungeschickt angestellt, aber meine Güte - er ist auch nur ein Mensch.
    Weißt Du, was mir mal passiert ist? In der Gegenwart meines Mannes fragte ich beim Essen meinen Ex-Freund (wir sind gut befreundet): "Möchtest du noch Salz, Schatz?" Mein Mann nahm es mit Humor und fragte ihn: "Ja, Schatz, möchtest du Salz?" Was haben wir? Keine Scheidung, keinen Streit, aber eine schöne Anekdote auf meine Kosten. ;-)

    LG
    Carmen

    • (10) 08.08.14 - 15:00
      NamensindSchall...

      Natürlich vergess ich au mal n Namen aber das sind Leute die ich nicht so gut kenn oder nur selten seh. Was ja nun in unserer Ehe nicht gegeben isein dürfte Ich hab auch nichts gegen Plätze aus seiner Vergangenheit ebenso wie er mit meiner. Aber weil es eben immer nur mit der einen so toll war. Und die Situation mit dem Namen war ganz sicher keine ähnliche! Werd mich deshalb wohl au nicht scheiden lassen aber nachdenken darf frau ja!

      Paßt jetzt nicht wirklich hier her, aber mir passiert es häufig, dass ich unseren Hund beim Gassi-Gehen so anrede, wie meinen Dreijährigen. Das ist echt peinlich, wenn ich dann so Sachen sag, wie "Komm weiter Schatzi" oder so. Mir passiert auch, dass ich meine Kinder mit dem falschen Namen rufe. Egal ob Sohn oder Tochter, also den großen Jungen mit dem Namen des kleinem Mädchens usw. Ich habe 2 Mädchen und 2 Jungs#rofl

      • Ich rufe meinen Mann schon mal mit den Namen meines Sohnes oder umgekehrt. Meine Mama nennt mich schon mal mit dem Namen meiner Schwester.
        Aber so lange Du nicht mit Deinem Chef wie mit Deinem Hund redest, paßt es. #winke

Also wundern würde ich mich sicherlich auch aber ich denke wie ich damit umgehe hängt auch ein wenig damit zusammen, wie mein Mann dann reagiert. Haste ihm drauf angesprochen und wie reagierte er dann oder was sagte er zu dir ?
Ela

  • (14) 08.08.14 - 15:03
    NamensindSchall...

    Direkt auf die Sache mit dem Namen nicht ich hab ihn eben nur gefragt ob er glücklich ist mit mir und er sagte ja! Es hat mich halt einfach getroffen au das er so von den Urlauben schwärmt. Wie ist der Urlaub dann mit mir? Da hat er noch nie was gesagt. Und vor allem ich wollt ja zum Ski fahren nur er ja nicht!

Hi,
seit der Kinder nenne ich häufig die Jungs/Männer mit falschen Namen.

Wenn ich meinen Mann vorgestellt habe, ist mir sein Namen noch eingefallen. Aber im laufe des Tages, wurde der Kollege Chris, einfach mal Sascha gerufen..............und ich wundere mich, daß er nicht reagiert. Er reagiert aber auf Tobi und Alex, so heißen seine Brüder.

Habe ich mal wieder mit meinem Ex telefoniert, dann kann es passieren, daß ich auch eher Dieter als Sascha im Kopf habe, wenn ich ihn ansprechen will.

Die Jungs heißen Thi - Thaddäus und Tha - Thilo. IMMER fange ich mit der falschen Silbe an, schrecklich, wie meine Eltern. Was hat mich das genervt, daß ich Matt - Claudia heiße.

An Deiner Stelle würde ich nicht zuviel rein inpretieren, vermutlich war was, was Deinen Mann an die Ex erinnert hat und schon war der Name im Gehirn und wurde genannt.

Mit dem Urlaub.............., ich schwärme schon von der Gegend, in der wir damals waren, aber das sind reine Motorrad Urlaube gewesen. Und jetzt mit 2 Kindern und mein Mann hat ein Uraltes Moped, möchte ich mir das nicht so antun.

Wenn es nicht öfters passiert, jetzt drüber hinwegsehen und lächeln. Passiert es nochmal, sagst Du einfach, " Nein Herbert, ich heiße doch ............................".

Gruß Claudia

Top Diskussionen anzeigen