Wohin mit meiner Wut?? oder kann ich nicht verzeihen?

    • (1) 21.10.14 - 08:39
      vollerwut

      Guten morgen,

      Ich muss mir hier nochmals meine Seele freischreieben.....

      Seit ca 2 Monaten weiß ich das mein Mann mich nach 13 Ehejahren betrogen hat!

      Es ging dabei nicht um sex, sondern um kurze heimliche Treffen, die für ihn wohl spannend waren, er fand sie toll - eine Schwärmerei!!! 90% des Kontaktes lief über whats app......

      So er beichtete, weil er nicht klar kam-hat völlig überreagiert und trennte sich von mir!!!!

      Ich schmiss ihn raus, 2 Wochen, er bereute noch am selben Tag.....

      So, nun habe ich soviel Verstand, das dies nicht reicht um eine langjährige Ehe mit 2 Kindern in die Tonne zu werfen, zumal er wirklich bereut und sich sehr viel Mühe gibt dies wieder in Ordnung zu bringen!!

      So, nun der Punkt, ich gebe mir ebenfalls Mühe, aber ich fühle mich betrogen und belogen und es kratzt an meinem Stolz. Ich weiß das mein Mann die gleiche Schuld trägt und ich bin auch wirklich zutiefst enttäuscht von ihm das weiß er, aber dieser Hass auf die andere läßt mir keine Ruhe#zitter was kann ich dagegen tun????

      Ich wünsche ihr alles schlechte dieser Welt- so bin ich eigentlich nicht- zumal ich weiß das beide Schuld sind.....

      Ich würde ihr so gerne ein Brief oder mail schreiben mit all meinen Gedanken.....aber ich möchte mich natürlich auch nicht lächerlich machen!!!

      Sie hat so viel Leid in unsere Familie gebracht- sie wollte mir mein Mann wegnehmen!!! das sind meine Gedanken die ich nicht los bekommen......und das soll sie bereuen....

      Hilfe , ich kenn mich so gar nicht, wie seit ihr damit umgegangen??

      lg

      • Wie wärs, wenn ihr eine Paartherapie macht?

        Die wird vielleicht helfen, dass du mit deiner Wut umgehen kannst. Auch gegen die andere Frau.

        Oder du verfasst einfach einen Brief, schickst ihn aber nicht ab. Du kannst ihn natürlich auch wirklich abschicken. Wenn du die Andere darin nicht beleidigst und einigermaßen sachlich( ich kann mmir vorstellen es ist schwer) bleibst, machst du dich nicht lächerlich.

        Ich werde nie verstehen, warum sich die Wut der betrogenen Frauen so oft gegen die Nebenbuhlerin richtet??? Dein Mann ist doch der Arsch, der seine Famile hintergangen hat? Nicht sie hat das Leid in deine Familie gebracht, sondern dein Kerl! Man kann niemandem den Mann "wegnehmen", wenn er nicht weggenommen werden will!

        DU musst lernen, damit klar zu kommen. Im Moment glaubst und hoffst du, durch deine Wut auf sie deinem Mann verzeihen zu können, weil du ihn von seiner Schuld frei sprichst. Ich glaube nicht, dass das eine vernünftige Basis ist. Du und dein Mann, ihr müsst die Angelegenheit miteinander klären, sie kannst du gepflegt außen vor lassen.

        LG H. #klee

        • (4) 21.10.14 - 08:57

          Hallo,

          ja du hast völlig recht, das weiß ich mein Verstand sagt mir das genau so aber meine Gefühle sind eben anderst....

      ja sicher bist du sauer und enttäuscht, aber ihr alle habt schuld daran. dein mann, seine affaire und auch du! was bringt es dir, wenn du ihr einen brief schreibst?

      (6) 21.10.14 - 09:25

      Du bist in einem emotionalen Ausnahmezustand, solche Gefühle sind normal. Dir ist ja bewusst, dass beide "Schuld" haben. Deinen Mann willst du aber nicht hassen da du noch eine Zukunft mit ihm siehst, also konzentriert sich der Hass eben auf die andere Frau.

      Eine Paartherapie halte ich auch für das Beste, ganz ohne seelischen Beistand glaube ich nicht, dass dein verletzter Stolz und dein Vertrauen in ihn richtig gesunden können. So etwas sitzt tief...

      Der Frau einen Brief schreiben würde ich nicht, du lässt ihr damit nur noch mehr Raum in deinem Leben und in deinem Kopf (diese Erfahrung habe ich für mich gemacht).

      Wie ich damit umgegangen bin? Ich war damals nicht mit dem Kerl verheiratet und auch erst 2 Jahre zusammen, habe meine Sachen gepackt (war nicht viel) und bin zu meinen Eltern, da gabs nichts zu retten das wusste ich sofort. Er hatte sich auch noch andere Dinge geleistet, das war dann nur noch die Krönung des Ganzen.

      Ich wünsche dir alles Gute! #klee

    • Das ist ein Verhalten, dass werde ich nie verstehen!

      Nicht die Frau ist die Böse! Dein Mann ist der Arsch der Eure Beziehung kaputt gemacht hat.

      Er hat Dich betrogen! Er sollte Deinen ganzen Hass abbekommen, nicht diese Frau. Im Zweifelsfall weiß sie überhaupt nicht, dass er eine Familie hat!

      Dein Mann hat das Leid über Eure Familie gebracht, nicht diese Frau!

      Das hier war deine ursprüngliche Geschichte, oder?
      http://www.urbia.de/forum/16-partnerschaft/4484675-macht-das-alles-sinn-verzeihen-so-schwer

      Ich glaube nicht, dass ein Brief irgendwie helfen würde. Er ist dann in der Welt und kann bei allen Beteiligten weitere Verletzungen bewirken.

      Dabei seid ihr doch beide daran interessiert, die Situation wieder zu heilen.

      Trotzdem brauchst du irgendwie einen Weg, um die Affäre zu verarbeiten und mit ihr klar zu kommen. Du scheinst in deinen Gedanken gefangen. Du weißt, dass sie irrational und schädlich sind, kommst aber alleine nicht aus ihnen heraus.

      In unserer eigenen Paartherapie habe ich gehört, dass für den betrogenen Partner das "emotionale Fremdgehen" oft verletzender und schwerwiegender ist als das körperliche. Darum sind deine Wut und deine Hassgefühle verständlich. Aber sie stehen einem Neuanfang mit deinem Mann im Weg.

      Ich würde euch wirklich noch einmal raten, gemeinsam Rat bei einem Paartherapeuten zu suchen. Soweit ich weiß, gibt es lösungsorientierte Kurzzeittherapien genau für solche Gelegenheiten.

      Wäre doch gelacht, wenn eure Ehe sowas nicht überstehen würde, oder? ;-)

      Hallo, ich mache gerade das selbe durch. Wir können uns gerne austauschen wenn du willst. Wie ist es dir seit dem ergangen? Hast du verziehen? Auch ich habe 2 kinder
      glg natalie

      Ney.varela@gmx.de

Top Diskussionen anzeigen