Mann oder Kinder - Familienbett :-((

    • (1) 25.01.15 - 14:28
      einbischenpeinlich

      Hallo,

      unsere Kinder schlafen seit der Geburt bei uns im Ehebett, mein Mann arbeitet Schicht, von daher ist es ganz praktisch, wir haben einen Fernseh dort und genießen es alle.

      Zumindest bis jetzt.

      ABER mein Mann bekommt zunehmend Kreuzschmerzen, denn unsere Kinder sind jetzt 10 und 7 Jahre alt.

      Ich möchte daran eigtl. erstmal nichts ändern, der Übertritt steht an und die Große möchte nachts einfach unsere Nähe.

      Wir haben eine 1,40m Matratze vor unserem Ehebett liegen, mein Mann schlägt vor dass die Kinder darauf schlafen könnten, aber das Große Kind will es nicht.

      Mein Mann meint,er ist jeden morgen gerädert, ich schlafe aber sehr gut :-((

      Ich bringe es nicht übers Herz, hab schon überlegt, beide in den Schlaf zu kuscheln und dann müssen sie einfach unten schlafen, alternativ hätten beide ein riesen Zimmer, aber das geht gar nicht!.

      Aber kann ich so hart sein?

      Verzweifelte Grüße

      von einer die es allen recht machen will #heul

      • #schock

        Ich fasse es nicht.
        Die Kinder sind 10 und 7 und dein Mann und du habt euer Bett noch immer nicht für euch?

        Sieh zu das die Kinder aus dem Bett verschwinden!
        Morgens am WE zum kuscheln kommen ist völlig in Ordnung.
        Aber dir sollte schon klar sein, dass das Ehebett ein EHEBETT ist.
        Was ist mit Partnerschaftlichkeit, Sexualität, Intimität zwischen deinem Mann und dir?

        Ohne Witz, mir würde der Arsch platzen an deines Mannes Stelle!

        Tztztz....

        • (3) 25.01.15 - 14:41
          einbischenpeinlich

          Das mit Deinem letzten Absatz ist gar kein Problem, die Kinder haben viele Hobbys, schlafen bei Oma, oder gehen zur Oma zum spielen, dann hat mein Mann Schichten............

          Hallo,

          sowas hatte ich auch bei meiner Schwester mitbekommen, dass ihre Kinder noch in ihrem Bett schliefen, als sie so alt waren wie deine jetzt.

          Daher habe ich bei meinen Kindern darauf Wert gelegt, dass sie gar nicht in unserem Bett geschlafen haben. Wir haben zusammen gekuschelt, aber dann ging jeder in sein Bett!! In den ersten Lebensmonaten war das Bett noch in unserem Zimmer, aber spätestens ab dem 1. Geburtstag stand das Bett im eigenen Kinderzimmer!!

          urbani

        • Und Dir sollte klar sein, dass ein Familienbett eben ein FAMILIENbett ist...

          Und vor allem steht Dir darueber kein Urteil zu. Okay. DU hast es eben anders gemacht, das ist voellig in Ordnung. Aber ebenso ist es in Ordnung, wenn andere Familien das anders handhaben.
          Der Ton in Deiner Antwort ist meines Erachtens unangebracht und voellig unangemessen.

      Wie bitte? Die Kiddies sind 7 und 10 und pennen noch bei euch? Wäre ich an Stelle deines Mannes hätte es hier schon längst Streß gegeben und die Kinder wären längst an ihre eigenen Betten (außerhalb des elternlichen Schlafzimmers!!) gewöhnt.

      Wir haben als Kleinkindeltern selbst Familienbett praktiziert (und es genossen), aber irgendwann muss auch mal gut sein.

    #rofl ich lach mich tot #rofl

    Das wird ja immer besser hier #rofl

    • (11) 25.01.15 - 14:42

      so witzig find ich es jetzt auch nicht #kratz

      • #rofl doch ich finde es schon witzig #rofl

        Irgendwann schreibt einer einen Beitrag, hilfe, mein 18 jähriges Kind will nicht alleine in seinem Zimmer schlafen. Soll ich ihn Abends noch in den Schlaf kuscheln und dann schicke ich ihn in seinen Zimmer? Ich weiß ja nicht, er braucht diese Nähe aber noch #rofl

        Sorry, so einen Beitrag kann ich nicht ernst nehmen #rofl

        • Sonntag nachmittag halt! Vielleicht ist einfach nur gesteigerte Langeweile der Vater des Threads ...

          • ich würde meinen Arsch drauf verwetten ;-)

            Vor allem so theatralisch und furchtbar besorgt fragen: Kann ich denn so hart sein???? #augen

            Nein Alte, das kannst du einem 10 Jährigen nicht antun, der wird voll den psychischen Knacks davon tragen wenn er nicht mehr bei Mama schlafen darf #rofl

            Nee, wenn dieser Beitrag ernst gemeint ist fress ich wiedermal einen Besen #mampf

            • (15) 25.01.15 - 18:07

              soll ich Dir den Besen vorbeibringen, ich schwöre ich mein es Ernst

              Eigtl. auch egal ob Du mir glaubst,es muß jedenfalls eine Lösung her

              • nee, ich glaube dir nicht.#augen Eine Mutter die so dermaßen gluckig ist, dass sie überlegt ob es ok wäre wenn ihr 10 jähriger Sohn auf einer Matratze neben ihrem Bett schläft oder sie ihm damit die nötige Nähe verwehrt und er weiter bei ihr im Bett bleiben soll? #augen Sorry, sowas ist so lächerlich.

                Du willst ne Lösung? Dann sag deinem Kind (das bald ein Teenie sein wird) dass es ein eigenes Zimmer hat und ab jetzt auch dort schläft, wie alle Kinder in seinem Alter. Punkt. #aha

            Du bist offenbar noch sehr jung und hast keine Kinder. Vielleicht ist Dir das Familienbett auch kein Begriff. Es geht dabei in der Tat darum, dass die Kinder so lange im Bett der Eltern bleiben, bis sie von alleine ausziehen. Natürlich nur, wenn es für alle ok ist. Sicherlich werden sich auch Deine Einstellungen zu vielen Themen ändern, wenn Du einmal soweit bist.

            • Erstens habe ich ein Kind. Zeitens ist das Kind bereits 10 Jahre alt und somit fast ein Teenager, wie lange wäre es ok bis es von alleine auszieht? 12, 15, 18??? #augen
              Und drittens, es ist nicht für alle ok. Der Mann möchte es nicht und er hat Rückenschmerzen, also sollte die Mutter zusehen dass die Kinder zumindest auf die Matratze ziehen. Meine Güte, das große Kind ist 10 Jahre alt, nicht 10 Monate oder 10 Wochen #augen Man kann es auch übertreiben mit dem Geglucke #gruebel

Top Diskussionen anzeigen