Mann oder Kinder - Familienbett :-((

Hallo,

unsere Kinder schlafen seit der Geburt bei uns im Ehebett, mein Mann arbeitet Schicht, von daher ist es ganz praktisch, wir haben einen Fernseh dort und genießen es alle.

Zumindest bis jetzt.

ABER mein Mann bekommt zunehmend Kreuzschmerzen, denn unsere Kinder sind jetzt 10 und 7 Jahre alt.

Ich möchte daran eigtl. erstmal nichts ändern, der Übertritt steht an und die Große möchte nachts einfach unsere Nähe.

Wir haben eine 1,40m Matratze vor unserem Ehebett liegen, mein Mann schlägt vor dass die Kinder darauf schlafen könnten, aber das Große Kind will es nicht.

Mein Mann meint,er ist jeden morgen gerädert, ich schlafe aber sehr gut :-((

Ich bringe es nicht übers Herz, hab schon überlegt, beide in den Schlaf zu kuscheln und dann müssen sie einfach unten schlafen, alternativ hätten beide ein riesen Zimmer, aber das geht gar nicht!.

Aber kann ich so hart sein?

Verzweifelte Grüße

von einer die es allen recht machen will #heul

#schock

Ich fasse es nicht.
Die Kinder sind 10 und 7 und dein Mann und du habt euer Bett noch immer nicht für euch?

Sieh zu das die Kinder aus dem Bett verschwinden!
Morgens am WE zum kuscheln kommen ist völlig in Ordnung.
Aber dir sollte schon klar sein, dass das Ehebett ein EHEBETT ist.
Was ist mit Partnerschaftlichkeit, Sexualität, Intimität zwischen deinem Mann und dir?

Ohne Witz, mir würde der Arsch platzen an deines Mannes Stelle!

Tztztz....

Das mit Deinem letzten Absatz ist gar kein Problem, die Kinder haben viele Hobbys, schlafen bei Oma, oder gehen zur Oma zum spielen, dann hat mein Mann Schichten............

Hallo,

sowas hatte ich auch bei meiner Schwester mitbekommen, dass ihre Kinder noch in ihrem Bett schliefen, als sie so alt waren wie deine jetzt.

Daher habe ich bei meinen Kindern darauf Wert gelegt, dass sie gar nicht in unserem Bett geschlafen haben. Wir haben zusammen gekuschelt, aber dann ging jeder in sein Bett!! In den ersten Lebensmonaten war das Bett noch in unserem Zimmer, aber spätestens ab dem 1. Geburtstag stand das Bett im eigenen Kinderzimmer!!

urbani

weiteren Kommentar laden

Wie bitte? Die Kiddies sind 7 und 10 und pennen noch bei euch? Wäre ich an Stelle deines Mannes hätte es hier schon längst Streß gegeben und die Kinder wären längst an ihre eigenen Betten (außerhalb des elternlichen Schlafzimmers!!) gewöhnt.

Wir haben als Kleinkindeltern selbst Familienbett praktiziert (und es genossen), aber irgendwann muss auch mal gut sein.

Ich kann nicht so hart sein

Nicht gegen die Kinder. Aber gegen deinen armen Mann wohl, oder was? Der darf sich mit Kreuzschmerzen rumplagen, weil du es nicht über dich bringst, die Kinder aus dem Ehebett zu verbannen? Na super! Der kann einem echt leid tun!

weiteren Kommentar laden

#rofl ich lach mich tot #rofl

Das wird ja immer besser hier #rofl

so witzig find ich es jetzt auch nicht #kratz

#rofl doch ich finde es schon witzig #rofl

Irgendwann schreibt einer einen Beitrag, hilfe, mein 18 jähriges Kind will nicht alleine in seinem Zimmer schlafen. Soll ich ihn Abends noch in den Schlaf kuscheln und dann schicke ich ihn in seinen Zimmer? Ich weiß ja nicht, er braucht diese Nähe aber noch #rofl

Sorry, so einen Beitrag kann ich nicht ernst nehmen #rofl

weitere 27 Kommentare laden

Much wundert, dass das einzige Problem von deinem Mann die Kreuzschmerzen zu sein scheinen. Ich hätte da ganz andere Probleme mit...

Da hat er gar kein Problem, die Kinder sind doch nicht immer zuhause

Wenn ich das jetzt richtig verstanden habe gehts darum, dass sie auf der matraze VOR eurem bett schlafen und nicht im eigenen zimmer???

Oh man...ich lach mich weg...
wahrscheinlich hat dein mann kreuzschmerzen, weil du verlangst, dass er die kinder im tragetuch zur schule bringt....

Ehrlich, das kann kein echter post sein...

weiteren Kommentar laden

seit 10 jahren schlaft ihr nicht mehr alleine? oh man, da würde ich auch irgendwann mal "kreuzschmerzen" bekommen.

tut mit leid wenn ich das so sage, aber eltern brauchen doch auch mal einen "erholsamen" schlaf und zeit für sich #gruebel

Wir haben eigtl. viel Zeit für uns, da mein Mann Schicht arbeitet und da sind die Kinder dann auch oft in der Schule.

Komischerweise, wenn sie bei den Omas schlafen, klappt es problemlos, wenn sie alleine in den Gästezimmern schlafen, aber zuhause geht es nicht alleine :-(

Ich hab jetzt auch Angst, wenn ich es konsequent durchziehe, dass es Konsequenzen mit den schulischen Leistungen nach sich zieht

Dann ist das halt mal so. Bis sie ihren Abschluss machen werden sie es verwunden haben.

weitere 2 Kommentare laden

Hallo,

wenn er wie gerädert ist, Kreuzschmerzen hat:

Schläft er im Bett oder auf der Couch?

Ansonsten würden ja 2 Schlafzimmer helfen. Ich kenne viele Paare, die das so machen.

Ein schönes breites Bett mit guter Matratze für Deinen Mann und für Dich.

Ein schönes Bett im anderen Schlafzimmer, in dem die Großen noch kuscheln können und Du ab und zu auch mit schlafen kannst, bis die beiden soweit sind, dass es alleine klappt.

GLG

Er schläft bisher auch mit im Bett, aber wenn das so weiter geht, zieht er aufs Sofa :-((

Das mit dem Schlafzimmer hab ich mir auch schon überlegt, ach wenn die Schule im Moment nicht wäre, der Schnitt ist in Bayern vorgeschrieben, sie steht zwar glatt auf 2,0 aber wenn es sich dadurch verändert?

GLG

Ich mach ja generell kein Aufhebens um die Schlafarrangements, aber deine Sorge der Notenschnitt könne absinken, wenn den Bedürfnissen deines Mannes auch Rechnung getragen wird, ist doch etwas schräg.

Deine 10jährige ist nicht aus Zucker und auch kein Kleinkind mehr. Sie wird nicht gleich schwer traumatisiert, komplett mit Notenabsturz, nur weil Papa auf seine alten Tage etwas empfindlicher in seinen Schlafgewohnheiten geworden ist.

Man kann's auch übertreiben.

weitere 2 Kommentare laden

Meine Tochter hat auch fast bis 3 bei mir im Bett geschlafen, ich war aber auch Single. Jetzt ist sie 8 und wenn sie krank ist, kommt sie manchmal auch kurz zu mir und geht dann wieder in ihr Bett, weil es ihr einfach zu unbequem wird. Kuscheln tun wir am Wochenende natürlich morgens im Bett zusammen, aber darum geht es ja nicht. Eure Tochter kommt bald in die Pubertät, da wird sie von alleine "ausziehen". Das größte Problem sind nicht die KInder, sondern du. Es fällt dir wohl schwer die Kinder loszulassen und akzeptieren, dass sie langsam selbstständige junge Menschen werden, die keine Angst vor eigenen Betten haben(die Tochter spürt das unbewusst und spiegelt deine Angst wieder)Nicht ihnen wird die Nähe der Eltern fehlen, sondern dir ihre Nähe. Ich hatte damals auch Angst- oh Gott, die Kleine wird sicher Theater machen wenn sie alleine schlafen soll. Gar nichts war, sie hat super alleine geschlafen seit der ersten Nacht im eigenen Bett. Ihr habt einfach den richtigen Zeitpunkt verpasst, die Kinder alleine schlafen zu lassen.

Außerdem seid auch ein Ehepaar und das Schlafzimmer soll langsam wieder nur euer Reich werden (zumindest in der Nacht)

Hallo,

"Außerdem seid auch ein Ehepaar und das Schlafzimmer soll langsam wieder nur euer Reich werden (zumindest in der Nacht)"

Naja, wenn der Mann Schicht arbeitet, ist er wahrscheinlich nachts eh selten bis gar nicht da.

Und ich kenne viele Ehepaare, die getrennte Schlafzimmer haben.

Genauso wie ich Familien kenne, wo die größeren Kinder immer noch bei den Eltern im Schlafzimmer sind. Zumeist sind das asiatische Familien, aber auch Familien aus anderen Kulturkreisen.

GLG

Ich weiß, dass es das in Korea gibt. In vielen Ländern ist das eher ein Raumproblem. Die Geschwister schlafen auch zu zweit, zu dritt in einem Bett. Nicht überall gibt es so großzügige Wohnungen wie im Westen. Ich finde das Verhalten der TE trotzdem befremdlich

"...der Übertritt steht an..."

Was ist das?

Seid ihr so Esotherikfreaks?

Die Kinder sind zu alt, um dauerhaft im Ehebett zu nächtigen...

Selbst unser Kind kommt mit 5 nicht jede Nacht zu uns ins Bett...

Oh Gott, also normal ist das alles nicht:-D Ich tippe auch auf eine andere Art der Erziehung, , alles im Einklang mit der Natur. Ob die Kinder noch gestillt werden? Wundern würde mich das bei der Mutter nicht. Auf der anderen Seite schlafen sie vor dem TV ein, was überhaupt nicht gut für die Kinder ist - und: müssen die Eltern auch schon so früh einschlafen damit sie die Kinder nicht stören?#gruebel

Komische familiy

Ich vermute, mit dem Übertritt ist der Schulwechsel von der Grundschule auf die weiterführende Schule gemeint. Da sind die Kinder in den meisten Bundesländern 10-11 Jahre alt. Sehr sensible Kinder kann das natürlich u.U. auch ein wenig verunsichern. Es verunsichert sie aber sicherlich noch stärker, wenn man nicht versucht, ihre Ängste zu nehmen, sondern sie (unterbewusst) verstärkt.

Oder es ist ein klassischer Fall von schlechtem Wetter und Langeweile...

lg

weitere 2 Kommentare laden

wenn es hinten weh tut, soll man vorne aufhören#kratz, das geht ja gar nicht, das Bett ist schon mit Kindern belegt.....

Mein Gott, wie kann man als Mutter nur so klammern und den Mann leiden lassen
Wenn ich so etwas lese oder höre, schrillen bei mir die Alarmglocke...10 jähriges Kind schläft bei Erwachsenen täglich im Bett.#zitter

Meine Güte, was stimmt denn mit dir nicht?

Die Kinder sind 7 und 10 Jahre alt.

Familienbett, das ist doch wohl nicht dein Ernst.

Ich halte da eh nix von.
Es ist mein/ unser Bett, das Kind hat sein eigenes, basta.
Wenn unsere Kleine, die fünf ist, schlecht träumt oder gerade Angst vor xy hat, kommt sie nachts zu mir rüber.
Das wars.
Meine Grossen machen das schon seit dem Schulalter nicht mehr.
Mein Sohn sagt einfach Bescheid, wenn was ist, meine Tochter auch, aber sie bleiben in ihren Betten.
Bei der Kleinen bin ich was lockerer, bei den Großen hab ich sehr drauf geachtet, daß jeder in seinem Bett bleibt. ...sonst hätten wir hier ständig zwei Kinder liegen gehabt.
Unser Bett ist 1,40 breit.

Jetzt kann nur noch die Kleine mal kommen, damit kann ich leben.
Da kann ich nur mit dem Kopf schütteln, dein Mann hat mein vollstes Verständnis.

Wie lange will dein Sohn noch bei dir liegen, bis er seine erste Freundin hat und die liegt dann auch noch dabei oder wie????
Du hast den Zeitpunkt verpasst, diesen Unsinn zu beenden.

Deine Kinder kriegen nen Schaden.

Aha,Du hälst da nix von also stimmt bei ihr zwangsläufig etwas nicht?
Bist schon ziemlich überzeugt von Dir ,was??
Ihre Kinder kriegen einen Schaden,das erkennst Du per Ferndiagnose?
Ich möchte wirklich mal gerne wissen ,wieviele super konsequente Mütter hier noch ganz andere Probleme mit ihren Sprösslingen haben und sich an diesem Thema echt hochziehen....

Meine Güte,

den ironischen Unterton hast du wohl nicht erkannt oder?
Warum wirst du so grantig?
Ich finde es einfach amüsant und für mich auch nicht erstrebenswert.

Meine Kinder schlafen vom ersten Lebenstag an im eigenen Zimmer im eigenen Bett....wobei es auch immer wieder Phasen gab wo sie nachts zu uns kamen....bei den Großen selten, bei der Kleinen kommt es relativ häufig vor. ...Nesthäkchen eben.
Ich bin da jetzt tatsächlich weniger konsequent.

Bei den beiden anderen war es reines Überleben wollen.
Die waren so anstrengend, dass ich auf meine Nachtruhe angewiesen war.
Ich bin nicht so wie du es mir unterstellst.

#rofl

Ist Dir langweilig?

Ne, überhaupt nicht

Na - jetzt nicht mehr - oder?

Hast ja genug Unterhaltung.....:-)

weitere 2 Kommentare laden

Ich finde es zwar auch ein bißchen ungewöhnlich dass Ihr noch alle in einem Bett schlaft, aber wenn es Euch so gefällt kann ich nicht verstehen warum hier alle so darüber meckern. Wenn es für Euch eine gute Lösung ist, passt es doch. Eure Kinder scheinen ja eine gute Bindung zu Euch zu haben - das ist doch super. Wieso regen sich da soviel auf???

Könntet Ihr Euch nicht ein zweites Bett zulegen und das direkt neben Eures stellen? Dann hätten sie auch gleich eins wenn sie dann doch mal ins eigene Zimmer wollen.

Allerdings denke ich auch dass man in dem Alter auch vernünftig mit den Kindern sprechen kann und sie von den gesundheitlichen Gründen des Papas überzeugen kann/muss. Auch wenn es nicht gefällt und gemotzt wird. Da finde ich schon dass der Papa erstmal Priorität hat, die Kinder müssen ja nicht raus aus dem Zimmer.

Meiner Schwestern haben auch ewig im Schlafzimmer meiner Eltern geschlafen. Die erste bis sie 6 Jahre alt war und der Grund ihres Auszugs war das Schreien meiner jüngsten Schwester als Baby, das hat sie dann gestört. Und die Jüngste Schwester hat in Krisenzeiten bestimmt noch bis 18 im Schlafzimmer meiner Mutter geschlafen.

Danke, ich werde es heute mal probieren, wir haben gesprochen, die Kinder haben einsehen und jetzt bin ich gespannt

Ich durfte als Kind nie zu den Eltern, von daher wollte ich es besser machen, bisher hab ich nicht den Eindruck, dass es sie neg. beeinflusst hat, sie sind beide super in der Schule, freundlich, haben viele Hobbys und fast jeden Tag Freunde zu besuch.

Die Große möchte allerdings nicht mehr dass ich Freunden erzähle, wo sie schläft.

Sorry, wäre ich dein mann hätte ich dir schon lange nen Vogel gezeigt.

Die Kinder sind 7 und 10 jahre und du hast es bis heute nicht geschafft ihnen bei zu bringen alleine zu schlafen. Klopf dir dafür auf die Schulter!

Dein großes kind müsste doch auch bestimmt bald auf Klassenfahrt fahren. Wie läuft das dann?

Bring den Kindern endlich Selbstständigkeit bei! Am we früh können sie ja gerne kuscheln kommen ansonsten sollten so große Kinder in der lage sein in ihren eigenen Betten zu schlafen.

Das ist es ja, Klassenfahrten, hatte sie schon zwei, sogar der Kleine schläft bei Freunden oder Omas völlig problemlos.

Auch in der Schule und auch sonst, sind beide sehr selbstständig und ich werde von den Lehrern, Trainern dafür immer gelobt, bzw. angesprochen.

Hallo

ich stimme all den Vorrednern zu.

Irgenwann ist Schluss mit lustig.

Rede mit den Kindern, erkläre es ihnen, dass es so nicht weiter geht.
Ihr braucht alle Ruhe und Erholung im Schlaf und das geht am besten wenn jeder in seinem Bett schläft.

Außerdem wird /ist Papa krank und bekommt Rückenschmerzen.
Das müssen die Kinder verstehen sie sind alt genug.

Am Wochenende, wenn Papa arbeitet oder mal einer krank ist dann kann man (muss man aber nicht) eine Ausnahme machen ansonsten hat jeder in Zukunft in seinem Zimmer/Bett zu schlafen.

Wer auf eine weiterführende Schule will muss auch diesen Schritt schaffen.

alles Gute
:-)

#danke#blume

Guten Morgen

ich bin es noch einmal

hab mir noch ein paar Texte druchgelesen.

Deine Kinder haben jetzt auf der Matratze vor dem Bett geschlafen, hab ich das richtig verstanden?

Es soll zwar nicht groß gesundheitsschädlich sein wenn man nur mit der Matratze auf dem Boden schläft, aber ich finde das ist einfach keine Lösung.
Das schaut ja "billig" aus. Bevor du so etwas anfängst quartiere sie aus.

Ansonsten schreibst du dass ihr ein großes Haus und noch größere Zimmer habt.

Wir haben auch "weite" Wege bis ins Kinderzimmer und ich muss sagen ich hab IMMER die Kinder gehört und sei es nur ein Jammern gewesen.
Man hat einfach ein Gehör dafür. Außerdem sind sie keine 3 mehr, wenn sie wirklich mal krank sind dann könntest du ja auch zu ihnen ins Zimmer.

Vielleicht solltest du eher mal an ein Nachtlicht denken. Vielleicht haben die beiden Angst im großen Haus.

Zeig ihnen, das alles abgeschlossen ist und lass eben ein kleines (Nacht)Licht im Flur brennen damit sie sich auskennen wenn sie mal nachts aufwachen.

Wenn sich die zwei gut verstehen, dann lass die zwei zusammen in einem Zimmer schlafen, das ist noch eher eine Lösung als im Ehebett oder davor.
So sind die zwei zusammen, keiner ist alleine und es wäre erstmal ein Kompromiss.

Ich kenne auch einige bei denen der Mann öfter weg ist bei denen schläft kein einziges Kind (in dem Alter) im Ehebett. Sie kommen früh oder eben am Wochenende zum kuscheln und reden aber nicht wenn am nächsten Tag Schule ist und alle fit sein müssen.

Ich will hier nicht alles verteufeln und gleich mit Psychiater und Therapie anfangen, vieles gibt sich mit den Jahren von alleine. Denke und hoffe mit 14 oder 16 wird keine mehr im Elternschlafzimmer schlafen wollen noch dazu wenn sie eigene große Zimmer haben. Natürlich ist es schön wenn die Kinder lange zu einem kommen und die Nähe suchen aber wenn der Partner gesundheitlich leidet muss eine andere Lösung her.

Wenn deine Kinder jetzt gut sind in der Schule, dann wird sie dieser Schritt sicherlich nicht zu einem schlechten Schüler machen. Man denkt immer die sind noch klein, aber die zwei schaffen das schon, man muss nur mit ihnen reden und es ihnen verständlich machen.

Ich würde es so machen.
Nachtlicht anschaffen, beide Kinder in einem Zimmer schlafen lassen, (am besten im Zimmer der jüngeren, dann muss sie in ein paar Jahren nicht noch mal wechseln wenn die Große ihr eigenes Reich haben will)
dort abends noch reden und das ähnliche Ritual machen wie sonst im Ehebett. Am Wochenende oder wenn Papa sein eigenes Bett nicht braucht dürfen sie kommen.

Dann ist es auch etwas Besonderes und sie können sich darüber freuen und es gibt eine Vorfreude.

Gruß und alles Gute
:-)

weitere 2 Kommentare laden

Wir haben lange und gern das Familienbett praktiziert, aber bis 7 bzw 10 Jahre - no way. Unsere Söhne sind exakt so alt wie Deine und schlafen in ihren Betten. Unsere Tochter ist 3 Jahre und hat noch Schonfrist.

Wie ist denn das bei euch mit Sexualität und Privatsphäre? Unser Grosser kommt gerade in die Vorpubertät und fordert seine Privatsphäre ein. Mit ihm in einem Bett das geht nicht mehr.
Ich kann deinen Mann schon verstehen ....

Sie spielen zwar tagsüber schon gerne in ihren Zimmern, auch mal in Ruhe allein, aber Nachts wollen sie zu uns.

Sex ist kein Problem, die Kinder sind viel unterwegs, Schichtarbeit, die Kinder gehen in die Arbeit und wir/er erst Nachmittags arbeiten, oder am Wochenende schlafen sie hier und da bei Omas/Freunden

Also ich würde hier ganz dringend eine Zwischenlösung suchen und bitte auch finden. Klar ist es eure Sache wie lange die Kinder bei euch im Bett pennen, aber mit 7 und 10 Jahren doch sehr sehr lange. Das finde ich doch eher ungewöhnlich. Gut für Sex muss man nicht im Bett bleiben, denn da gäbe es durchaus noch andere Plätze. Aber was seid ihr? Nur Eltern? Habt ihr nicht das Gefühl auch mal ein wenig für euch sein zu wollen? Nur wenns deinen Mann bisher nicht störte aber er jetzt wenigstens seinem Rücken ( da gehts auch um die Gesundheit!!!) zuliebe das nicht mehr will solltest du auch Rücksicht nehmen. Und mir wäre es scheißegal was die Kinder wollen. Ääääähm Hallo bestimmen die bei euch eure Nächte und den Tagesablauf? Klar Rücksicht nehmen ist Ok aber das Sagen habt immer noch hier.

Die Idee das sie am Wochenende noch kommen oder so wäre doch Ok.

Mich wundert eh das die Kinder nicht schon mehr für sich sein wollen, wenigstens die Große. Klar ich kroch auch immer mal wieder in die Besucherritze beim Bett meiner Eltern aber doch nicht jede Nacht und schon gar nicht von Anfang an!
Ela#winke

Wir richten schon unseren ganzen Tagesablauf nach den Kindern, zum Teil sogar die Arbeit.

Haben aber trotz allem viel Zeit für uns, da sie viel bei oder mit Freunden unterwegs sind, Training, Musik und die Schule, auch am Wochenende schlafen sie gelegentlich anderswo.

Die Oma wohnt auch nebenan, da laufen sie viel hin und her.

Sie liegen nun auf der Matratze, ich arbeite hier noch ein bischen am PC, bin gespannt wie es klappt.

Für mich war es bisher auch sehr praktisch, weil mein Mann abends nicht oft da ist, dann gehen wir 3 hoch schauen fern und ich bin nicht allein

<<Für mich war es bisher auch sehr praktisch, weil mein Mann abends nicht oft da ist, dann gehen wir 3 hoch schauen fern und ich bin nicht allein<<

-und ich bin nicht allein-

ich glaube, das ist der Kern des Problems. Erst wenn du loslässt, lassen die Kinder euch los. Warum kannst du nicht allein sein?

Sorry, aber, wenn du das weiter so praktiziert mit den Kindern im Ehebett, brauchen die bald ne Therapie!

Dass sie nachts mal zu euch kommen, wenn sie schlecht geträumt haben oder so. OK. Aber seit 10(!!!) Jahren jede Nacht im selben Bett. Das geht gar nicht! Dafür hab ich echt kein Verständnis. Wenn da mal eine rin der Schule hört, deien Kinder würden nur gehänselt werden.

Das ist echt alles sehr hart, ich weiß, aber ich glaube du brauchst deutliche Worte, damit du merkst was das für ein absolutes NO-GO ist, was du da treibst!

Du wirst lachen, es gibt bei uns einige Mütter, deren Kinder in unserem Alter noch im Ehebett schlafen, die Männer sind oft beruflich viel unterwegs.

Oder sie schlafen mit Geschwistern in einem Zimmer.

Bei uns ist es z.B. auch so, dass unser Haus ziemlich groß ist, wenn sie in ihrem Zimmer schreien würde, würde ich sie wahrscheinlich gar nicht hören.

Ja aber warum sollten denn deine Kinder mit 10 und 7 noch schreien? Wennn sie was brauchen schaffen sie es in dem Alter doch selbst sich zu versorgen oder können dann in euer Schafzimmer kommen.
Du machst dir wirklich zu viele Sorgen.

Hallo,

haben die Kinder denn auch eigene Betten bzw. eigene Zimmer mit Betten? Falls nicht, ist es nun wirklich, wirklich und wirklich Zeit!!!

Du möchtest gewiß nicht, dass dein Kind nach dem Übertritt, hierbei meinst du wohl den Schulwechsel zur weiterführenden Schule in der 5. Klasse, es noch als normal erachtet, jede Nacht bei Mama, Papa und Geschwister zu schlafen....Für die anderen Kinder seiner Peer-Group ist das wahrscheinlich schon lange nicht mehr normal....

Kindheit bedeutet auch ein Erlernen der Selbstständigkeit und des Loslassens der Eltern. Alleine Einschlafen zu können und gegenseitige Privatssphäre (also zum einen die des ElternPAARES und zum anderen die der -vorpupertierenden- Kinder).

LG
Snickerdoodle

Ja, sie haben beide ein 30qm Zimmer, voll eingerichtet .

LG

Hallo!

Bis zum Übertritt in die Weiterführende Schule sind doch noch einige Monate zeit. Da haben Deine Kinder wirklich genug Zeit, sich an die Umstellung der Schlafmodalitäten zu gewöhnen vorher. Und irgendwann sollten sie wirklich im eigenen Zimmer schlafen, schon alleine um auch die Möglichkeit zu haben, ihre eigene kindliche Sexualität auszuloten, statt euch an eurer ehelichen Sexualität zu hindern.

Hallo!

Wow, Können die Kinder denn überhaupt alleine Einschlafen? Ich denk da an Klassenfahren, Übernachtungen bei Freunden.
Aber ok, ist jetzt so. Andere haben da ja schon etwas dazu gesagt. Das spar ich mir jetzt mal.

Und ja, deine Kinder sollten schleunigst in ihrem eigenen Bett schlafen. Das ist sogar sehr wichtig um sich auch mal von den Eltern zu lösen.

Ich würde das wohl so machen: Abends noch mal eine Weile kuscheln im Ehebett und dann ab ins Eigene. Ich würde wohl die Kinder erstmal zusammen in ein Zimmer stecken, damit sie erstmal nicht völlig alleine sind. Dann vielleicht eine Geschichte vorlesen oder ähnliches im Zimmer machen. So das Ruhe einkehrt. Ihr als Eltern seit ja nicht weit weg und das müssen sie lernen. Obwohl ihr nicht im Zimmer seit, seit ihr da. Sie können ja jederzeit kommen wenn was ist. Am Wochenende kann man ja eine Ausnahme machen. Das sie mal wieder bei euch schlafen können.

Ich hoffe wirklich das sie sich schnell daran gewöhnen und dann auch alleine einschlafen können. Deine Kinder wird das nicht umbringen, sondern stärken. Ich finde eure Situation schon ziemlich ungewöhnlich und ehrlich gesagt auch nicht so ganz Gesund. Für keine Seite.

Ich find das schon erstaunlich welche Ausdauer ihr da habt. Das dein Mann Rückenschmerzen hat ist wohl so, weil auch deine Kinder jetzt viel Platz wegnehmen und er sicherlich nicht mehr entspannt hinlegen und ausbreiten kann.

LG Sonja

Fake???
Ich hoffe es !
MIt 10 kommen sie bald in die Pupertät#zitter

Na bis zur Pupertät ist schon noch ein bischen Zeit

Hallo

Meine 1. Tochter hat mit 10 Jahren ihre Periode bekommen und meine 3. Tochter ist auch nicht mehr weit davon entfernt. Die 3. Tochter kam jetzt einmal rüber weil sie einen Alptraum hatte . Ansonsten braucht sie auch ihre Ruhe von ihren Geschwistern und den Eltern.

S.

weitere 2 Kommentare laden

Hallo

Unmöglich das Verhalten deines Mannes. Die armen Kinder. Das muss ja fürchterlich für die Mäuse sein. Stell dir mal vor wie es ist und die Kinder verknacken voll in der Schule da du sie nicht mehr in den Schlaf kuschelst.

Dein Mann ist echt ein egoistisches Schwein,am besten du trennst dich von ihm.

So ich werde jetzt mal meiner mütterlichen Pflicht nachgehen und meiner fast 17 jährigen Tochter eine gute Nacht Geschichte vorlesen. Aber erst nach dem gemeinsamen kuscheln.

Ironie off

Ähm, wieso schlafen deine so großen Kinder bei euch im Bett??? Dein armer Mann...wir sind schon gerädert wenn unser zwei jähriger bei uns im Bett geschlafen hat....und das darf er natürlich jederzeit, wenn er unsere Nähe braucht...aber mit 10 und auch mit 7 Jahren hoffe ich doch, dass es nicht mehr wirklich vorkommt...

Ja,die Antworten waren nicht anders zu erwarten.....:-p
Ich oute mich hiermit....ich genieße die Zeit mit meinen KIndern ,die übrigens auch jahrelang mit im großen Bett geschlafen haben.Meine "Kleine" ist 10J,ja und schläft noch bei mir und ja ,wir genießen es abends zu erzählen ,kuscheln und fernsehen.
Es ist kaum zu glauben ,aber alle meine Kinder sind irgendwann ganz von alleine in ihr eigenes Bett gezogen ,sind erwachsen ,wohnen problemlos ohne Mama und haben mich nachts auch noch nicht verzweifelt angerufen.....es wird Euch überraschen,es sind selbstständige ,selbstbewuste junge Menschen geworden,die sogar glückliche Partnerschaften führen....
Meine Ehe ist daran auch nicht gescheiter,(das hatte andere Gründe) und ich habe es immerhin trotz wiedriger Umstände auf sechs Kinder gebracht,,,
Ich genieße die Zeit mit meinen Kinder und habe ein gutes Gefühl dabei......
Ich denke dass hier niemand das Recht hat,das hier zu verurteilen.....

Natürlich wird es zum Problem wenn Dein Mann nicht schlafen kann,keine Frage! Ich kann Dich verstehen...dann muß natürlich überlegt werden,wie man DEinen Beiden das eigene Bett schmackhaft machen kann.
Aber über jemanden so herzufallen ,weil man der Ansicht ist ,dass KInder spätesten mit ein paar Jahre raus müssen aus dem Schlafzimmer ,aus Prinzip,finde ich echt furchtbar!

Ich wünsche Euch ,dass Ihr eine gute Lösung findet ,mit der alle zufrieden sind....Liebge Grüße Iris

Genau so sehe ich es auch, wir haben alle vier einen ziemlich stressigen Alltag und ich genieße einfach die Zeit mit ihnen.

Ich liebe es wenn meinen Kindern, langsam die Augen zufallen beim lesen, wenn sie schlafen, sind sie so friedlich.

Bisher kann ich auch nicht feststellen, dass meine Kinder irgendwie komisch sind, sie sind ausgeglichen und haben eine sehr enge Bindung zu uns, viele Freunde usw. ich bin sehr stolz auf sie

Können trotzdem auswärts schlafen, aber der Platz wird nun zu eng #schmoll

Danke #liebdrueck für Deine lieben Worte

"Bisher kann ich auch nicht feststellen,das meine Kinder irgendwie komisch sind,sie sind ausgeglichen und habe eine sehr enge Bindung zu uns,viele Freunde usw,ich bin sehr stolz auf sie "
Das sehe ich für meine KInder genauso#verliebt
Tja,wenn das ERgebnis unfähiger Erziehung ist,dann stehen wir doch dazu ,oder?;-)
Liebe Grüße Iris

weitere 3 Kommentare laden