Partner ist der totale Stubenhocker :-(

    • (1) 08.03.15 - 12:47

      Huhu ihr Lieben :-)
      Mir geht es grad echt schlecht, mein Ehemann nervt mich sooooo :-(
      Ich war gleich mit ner Freundin verabredet, die aber leider gesundheitlich absagen musste, Kids sind bei Oma bis heute Abend und das Wetter ist ja Bombe, außerdem bin ich in der 13. ssw und froh, dass die blöde Übelkeit seit einer Woche vorbei ist.
      Mein Mann sitzt eigentlich das ganze Wochenende nur vor dem Pc und zockt irgend nen Mist, und war froh, dass ich verabredet war und ihn nicht mit Unternehmungen nerve. Nun hab ich ihn gefragt, ob wir nicht gleich rausgehen wollen, vielleicht Eis essen, spazieren......da sagt er:" nur weil die jetzt abgesagt hat muss ich herhalten oder wie?!" Es ist mein zweiter Mann und wir sind erst seit 1,5 Jahren zusammen, und es kristallisiert sich immer mehr raus, dass er ein totaler Stubenhocker ist :-(
      Ich, außer die erster 12 ssw eigentlich nicht.
      Hab das Gefühl ich hab mal wieder partnertechnisch alles falsch gemacht, was man nur falsch machen kann. Er war 30 Jahre Single und hat halt nen ganz anderen Rhythmus als wir, bis jetzt klappte das aber ganz ok.
      Heißt wohl ich werde mein Leben wieder mehr selbst organisieren müssen, wie vor ihm, als ich mit den Kids 3 Jahre alleine war.

      Ach Mensch, ich weiß grad irgendwie gar nix mehr :-(
      Sorry für die Jammerei
      Liebe Grüße
      Anke

      • Hallo, ganz blöde Situation. Ich hatte auch mal so einen Stubenhocker Zuhause. NIE WIEDER!!! Sein Hobby war seine Familie. Schlimmer geht's nicht! Die Luft zum atmen hat mir oft gefehlt. Und alleine weggehen war ein Krampf. Wo willst du hin und mit wem und wie lange??? Solche Menschen können sich nicht ändern. Entweder du lebst damit oder ziehst deine Konsequenzen.

        Viel Erfolg.

        Hallo,

        wieso bekommt man mit einem Mann mit dem man erst 1,5 Jahre zusammen ist ein Kind ? Er hat sich doch nicht spontan zum Stubenhocker entwickelt die Rosarote Brille färbt sich nur langsam zum normal Zustand. Ist Dein Mann Spielsüchtig oder ist es (noch) ein Hobby ?

        Geht ihr den nun Eis essen ?

        Entscheide was Du willst und handel danach !

        LG dore

        • Ich glaube nicht dass er spielsüchtig ist, ist halt sein Hobby und früher war es halt so, dass er nach der Arbeit nach Hause kam und es ja keinen interessiert hat, was er gemacht hat und er soweit ich weiß ne Pizza in den Ofen geschoben hat und sich vor den Pc knallte.
          Ne, wir gehen nirgends hin, hab mich mit ner anderen Freundin verabredet.
          Warum wir ein Kind bekommen? Was soll ich jetzt dazu sagen ohne mich weiter in die Schusslinie zu manövrieren?

          • Hallo

            Das würde mich echt nerven. Mein Mann und ich waren erst heute Vormittag 11 km wandern und gehen gleich mit den kleinen zum See und auf dem Spielplatz .

            Und ihr geht echt nie zusammen raus mal essen gehen oder ins Kino?

            Das wird bestimmt ne ganz aufregende Zeit mit euch #gruebel.

            Lg

      Hallo,

      ich frage mich gerade - Du schreibst, Dein Partner war 30 Jahre lang Single....
      Laut VK ist er 33 - also verstehe ich es so, dass er bis er Dich kennenlernte, noch nie eine Beziehung hatte?

      Das stelle ich mir schwierig vor. #gruebel

      Ich würde ihn mal ein wenig auf den Pott setzen.
      Nur vor dem TV hocken und Spiele zocken ist kindisch.
      Da draussen ist das Leben, nicht vor der Kiste.
      Und wenn Euer Nachwuchs da ist, wird auch er nicht drumherum kommen, mit dem Kind mal was zu unternehmen, nach draussen zu gehen, Sportveranstaltung, Feste, Spielplatz, usw.

      Ansonsten - hast Du Bekannte und Freunde, mit denen Du zusammen was unternehmen kannst?

      Ich kann Dir von uns erzählen - der allzugroße Kinogänger oder Weggeher ist mein Mann auch nicht.
      Aber es liegt mitunter eher daran, dass er unter der Woche fast nur unterwegs ist und auch am Wochenende seine Berichte etc schreiben muss.
      (Ich hoffe, dass es sich bald bessert, da er plant, Leute einzustellen).
      Insofoern und angesichts des wirklich elendigen Stresses unter der Woche kann ich es ihm durchaus nachfühlen, wenn er manchmal an den Wochenenden mal keinen Bock hat, auf ein Stadtfest o.ä. zu gehen sondern lieber mal einen Faulen auf der Couch machen will.

      Wir gehen aber trotzdem gerne zusammen essen, auf Feste, Flohmärkte oder auch einfach mal Spazieren.
      Noch sind die Kinder klein, da ist es halt immer noch etwas Trallala mit dem Organisieren. Aber sie werden größer und eigenständiger und ich denke, das bringen wir auch noch über die Bühne.

      Ich habe hier eine Nachbarin, die u.a. ein großer Mittelalter-Fan ist.
      Ihr jüngster Sohn ist im gleichen Alter wie unsere Große und wenn bei uns solche Feste stattfinden, dann gehen wir da eben zusammen hin. Es kann sein, dass mein Mann mitkommt, aber er muss nicht wenn er noch zu arbeiten hat oder lieber mal in Ruhe ein Buch lesen will.

      Manchmal kommt er auch mit, dass wir gemeinsam dort was essen und etwas bummeln , aber dann klinkt er sich auch mal eher aus und radelt heim oder so.

      Und abends haben wir uns dann wieder.

      Bei Musik klaffen wir auch auseinander - er ist Techno/House Fan und ich bewege mich mehr in der Rock/Metal/Gothic Schiene.

      Aber auch hier haben wir Kompromisse gefunden.
      Er möchte z.B. im Sommer mit Freunden auf ein Techno/House Openair gehen und richtig "durch-utz-utz-utzen". ;-)

      Da soll er ruhig hingehen und ich bin dann halt mal mit den Kids zuhause - wahrscheinlich findet sich dann aber auch irgendeine Möglichkeit, sich mit Freunden zu treffen, auf ein Eis oder in den Zoo, oder, oder, oder.

      Und umgekehrt haben mich schon Freunde aus meiner alten Stadt gefragt, ob und wann wir denn mal gemeinsam wieder auf eine schwarze Nacht gehen oder auf ein Rockkonzert.

      Mein Mann meinte daraufhin auch "dann mach das doch ruhig, pack Deine Gothklamotten ein und fahr zu Deinen Leuten!".

      Ist alles nur eine Sache der Organisation, auch wegen der Kids - ggf müsste ich sie dann auch mal zu den Großeltern karren oder man spricht mal, ob jemand bereit wäre, die Kinder ein wenig mit zu betreuen....aber es ist alles machbar.

      Bei Euch finde ich es sehr traurig, dass Dein Mann sich an einem so herrlichen Tag nicht mal aufraffen kann, um mit Euch etwas draussen zu sein, ein Eis zu essen und sich die ersten Sonnenstrahlen auf den Pelz brennen zu lassen.

      Dass man bei Dingen wie Musikstil oder Sport etc nicht immer auf einer Schiene fahren muss (so wie bei uns) ist ok und da muss der eine nicht dem anderen zuliebe mitlatschen, obwohl er keine Lust hat.

      Aber solche Dinge wie Spazierengehen, Eis essen, miteinander reden, etc sind für mich alltägliche Basics.
      Besonders wenn Euer Kind da ist - für Kinder sind das schöne Erinnerungen.

      Mir hat das erst einer meiner besten Freunde gesagt, dessen Sohn bereits fast erwachsen ist. Diese Zeit geht so schnell rum, dann verabreden sich die Kinder lieber mit ihresgleichen und man hat nur noch wenig Gelegenheiten, mal etwas gemeinsam zu unternehmen wie zu der Zeit, als die Kinder noch klein waren.

      Aber es ist schön, wenn man dann hört, dass sich die Kinder noch an diese Zeiten erinnern.

      Deswegen schau dass ihr rauskommt, pack ihn mal hart an.
      Nur vor dem PC zocken, das braucht kein Mensch.

      LG und alles Gute

Top Diskussionen anzeigen