An die eifersüchtigen Frauen von Euch

    • (1) 11.03.15 - 21:04
      Blödeeifersucht

      Hallo zusammen,

      Ich bin sehr eifersüchtig und bin trotz Therapie immer wieder damit beschäftigt, cool zu bleiben, wenn eine Frau "im Leben" meines Mannes rumschwirrt. Zb. Kolleginnen, Bekannte, Frauen von Freunden, Kundinnen etc. Das kostet mich schon viel Kraft. Ich bin zwar auch eine ziemlich attraktive Frau ( so sagt man) aber mein Mann ist auch sehr gutaussehend und ich höre oft: ouh ihr Mann ist aber sehr gutaussehend etc.

      Ich werde dann immer irgendwie eifersüchtig, weil ich denke hmmm diese Frazen gucken meinen Mann dann mit " Och den würde ich nicht von der Bettkannte schubsenden Augen" versteht Ihr? Ich neige dann dazu ihm das garnicht zu sagen.

      Wie geht Ihr damit um? Findet Ihr das blöd?

      • "Eifersüchtig sein heißt, nicht am Partner sondern an sich selbst zu zweifeln."

        Du musst dir da denken: "die sehen ihn, ich habe ihn." Ich war auch immer sehr eifersüchtig, das hat aufgehört, ich weiss nicht genau wie, aber es war so. Auf dauer macht dich dieses innere Gefühl kaputt und dann bekommt dein Mann das mit. Und das ist nicht gerade förderlich für eine Beziehung/Ehe.

        (3) 11.03.15 - 22:54

        Wie sagte die Therapeutin meiner Tochter (die auf alles eifersüchtig ist, was ICH ohne sie mache)?
        Eifersucht hat wenig mit Liebe, aber viel mit Macht zu tun!

        Woran habt ihr in der Therapie gearbeitet?
        Mir hat vor allem die Arbeit an der Verlustangst geholfen, weniger eifersüchtig zu sein.

        Naja, und außerdem kam mit der Zeit die Erkenntinis, dass mein Mann einfach eine treue Seele ist ^^ und ich nichts zu befürchten habe. Ich vertraue ihm. Ist auch Neuland gewesen und ziemlich schwer.

        Aber sieh es doch mal logisch: ist da irgendwas, was dich zweifeln lässt? Irgendein Hinweis auf ein fremdgehen? Wenn nicht, also wirklich nicht, dann belass es doch dabei.
        Manchmal denke ich auch "ach, warum macht er das so und so, warum brauch er so lange unterwegs, ist er da und da?" Aber das verwerfe ich schnell wieder und schlucke es runter.

      • (5) 12.03.15 - 10:04

        Versuche es mal mit einem Emotionscoaching, das ist echt richtig gut und man kann wieder entspannt leben und versaut sich nicht alles durch die Eifersucht, die übrigens mangelnder Selbstwert ist.

        Hier ein Beispiel:
        http://www.hypno-coach.de/eifersucht-hypnose/

        Es gibt tatsächlich einige attraktive Männer, welche mit anderen Frauen liiert sind. Da wäre ich also möglicherweise eine von jenen, die auf Deine Hitliste ganz oben stünden. Was andere Frauen/Männer daran hindert sich nicht gesellschaftskonform zu benehmen, könnte Respekt sein. Wenn schon nicht dem eigenen Partner gegenüber (sollten die Damen/Herren selbst verbandelt sein), dann doch vielleicht Dir gegenüber. Also: verschaffe Dir Respekt und zeige Präsenz.

        Fiese Eifersucht vertreibt, Sicherheit und Zuversicht, sowie vor allem Fröhlichkeit und Humor bindet.

        GzG
        Irmi

      • Du schreibst im Titel bewusst "An die eifersüchtigen Frauen von euch" - warum? Weil du gerne hören möchtest, dass das vollkommen normal ist. Andere eifersüchtige Frauen denken wahrscheinlich genau wie du und springen ebenso auf Frauen im Bekanntenkreis ihrer Männer an.

        Du sagst, dass du dich bereits in Therapie befindest, dann wirst du sicher auch deinen Weg finden und einen Ausweg aus der sinnlosen Eifersucht finden.

        Ich finde es sehr gut, dass du dich zusammenreißt und deinem Mann nicht von deiner Eifersucht berichtest. Meiner Meinung nach vertreibt man sich damit den Partner eher, als dass man ihn hält.

        Vielleicht musst du lernen zu akzeptieren, dass dein Mann mit DIR zusammen ist und DICH attraktiv findet. Auch wenn andere gut aussehende Frauen ihm schöne Augen machen heißt das noch lange nicht, dass er darauf eingeht.

        Hallo

        Mein Mann ist sehr gutaussehnd und erfolgreich.

        Ich nicht.

        Ich weiß, dass mein Mann begehrt ist, gerade von seinen weiblichen Mitarbeiterinnen, deren Chef er ist.

        Aber ich bin null eifersüchtig.

        Null, Komma null.

        Warum?

        Weil ich mich sehr lustig finde und mein Humor ihn jeden Tag zum Lachen bringt.
        Weil ich ein sehr belastbar bin, fast alles alleine manage und ihn nicht "brauche" um im Alltag zu bestehen.
        Weil ich eigenständig bin und ihm nicht am Rockzipfel hänge, tolle Freunde/Freundinnen habe und nicht nur auf ihn warte um ihn zu belagern.
        Weil wir guten und regelmäßien Sex haben und ich denke, dass das wichtig ist.
        Ich einfach ein ausgeglichener lustiger und liebenswerter Mensch bin mit dem man gerne zusammen ist, ohne dies zu müssen...

        Ich finde mich gut, vielleicht reicht das um nicht eifersüchtig zu sein. Auch wenn ich nicht die Schönste unter der Sonne bin

        Kopf hoch, Brust raus und Dir klar machen, dass Du ein toller Mensch bist

        Vielleicht hilft das?!#klee

        (9) 12.03.15 - 20:47

        Also ein bisschen Eifersucht gehört immer dazu, aber eben in Maßen.

        Ich habe das auch lernen müssen. Und es stimmt, dass übertriebene Eifersucht immer etwas mit dem eigenen Selbstwertgefühl zu tun hat.

        Mache dir immer wieder bewusst, was für ein toller Mensch du bist. Dass du gut bist so wie du eben bist.

        Dein Mann hat dich nicht ohne Grund ausgewählt um mit dir zusammen zu sein. Versuche dir nicht alle möglichen Situationen oder Umstände auszumalen, das treibt dich sonst irgendwann in den Wahnsinn.

        Wie gesagt, spreche ich aus Erfahrung. Ich habe auch oft überreagiert und mir sonst etwas ausgemalt aber auch feststellen müssen, dass es nur sinnloser Kraftverbrauch ist.

        Ich weiß wer ich bin und wenn man einen Partner hat, nimmt er Einen so wie man ist. Und wenn dann doch mal eine andere Frau im Spiel ist, dann ist er es eben nicht wert.

        Also Kopf hoch und schenke deinem Partner dein Vertrauen und du wirst viel Schönes zurückbekommen und viel ruhiger leben.

        :-)

        Ich neige auch zu Eifersucht - allerdings gibt mir mein Mann keinen Grund dazu und so gibt es bei uns deshalb keinen Streit oder so. Aber ich könnte z.B. nicht damit umgehen, wenn mein Mann Dinge täte, die für andere Leute oft ganz normal sind: Im Studium eine weibliche Mitbewohnerin in der WG haben (da wär ich zum Tier geworden, das wär NIE zur Diskussion gestanden), mit einer Frau allein ausgehen, etc. Wie gesagt, ich "verbiete" ihm das nicht, aber zum Glück steht das schlicht nicht zur Debatte. Es ist umso idiotischer als ich mir nicht mal denke, dass da "was passieren" könnte - ich selber würd mir nicht mal was denken, wenn ich mit (bestimmten, mir bekannten) Männern ein Zimmer teilen würde oder ich fände es völlig normal, wenn mein Bruder mit einer alten Familienfreundin gemeinsam in einem Zelt schlafen würd. Es ist irgendwie idiotisch.

        Aber was mich an deinem Beitrag - wie an vielen hier - so wundert und was ich überhaupt nicht verstehen kann: Wieso dreht sich da alles ums Aussehen? Meinst du wirklich, dass das Aussehen eines Menschen IRGENDEINEN Einfluss auf Affäre oder nicht Affäre hat??? Meinst du, dass ein Mann, der zum "weibern" neigt, dies bleiben lässt, weil er eine hübsche Frau hat? Und genauso umgekehrt. Meinst du, dass ein Mann leichter eine Affäre beginnt, weil er hübsch ist? Seitensprung oder nicht, das ist eine Frage der Persönlichkeit. Wenn man nicht direkt abstoßend aussieht und/oder völlig ungepflegt ist, dann gibt es IMMER Gelegenheiten. Und wer diese sucht, weil er der Typ dazu ist und/oder weil in der Ehe was nicht passt, der wird sie finden.

        Ich persönlich hab mir übrigens noch nie bei einem Mann (außer meinem eigenen ;-)) gedacht: "Den würde ich nicht von der Bettkante schubsen." und am Aussehen hätt ich das ohnehin nie festgemacht. Mir käme kein Mann mit "Absichten" in mein Bett. Ich bin verheiratet und zwar glücklich, ich habe eine Familie, ein schönes Leben. Das würd ich sicher nicht aufs Spiel setzen für einen Mann, der "schön" aussieht. Das einzige, wo ich wirklich in Versuchung kommen könnte, ist, wenns in der Ehe im Moment nicht so läuft wie man sichs vorstellt oder so etwas irgendwie nicht so ganz passt und dann kommt ein Mann, den man häufig trifft - oft ein Kollege oder so - und man sich mit dem unterhalten kann und diese Sachen. Aber wegen einem "schönen Mann"? Nee, selbst wenn ich nicht in einer Beziehung wäre, ich bin ja kein Trophäensammler!

Top Diskussionen anzeigen