Mann und Arbeitskollegin

    • (1) 07.04.15 - 12:13

      Hallo,

      ich hab im Moment ein großes Problem. Bisher dachte ich mein Mann und ich seien glücklich verheiratet. Beide Mitte 30, seit 15 Jahren zusammen, davon 9 verheiratet. 2 wunderbare Kinder, Haus, Jobs usw. Auch lief in unserer Partnerschaft alles gut (ok, mal ein Streit, aber nichts schlimmes). Das dachte ich bis gestern, als ich zufällig auf seinem Handy eine Unterhaltung mit seiner Arbeitskollegin (10 Jahre jünger) entdeckte. Er hatte mir das Handy selber gegeben, da ich mir was anschauen sollte, durch einen falschen Klick sah ich dann die Nachricht der Arbeitskollegin, die mich da schon stutzig und neugierig machte. Hab aber nichts gesagt, sondern später dann nochmal nachgeschaut und was ich da sah, hat mich umgehauen. Er hat mir ihr eigentlich ganz harmlose Sachen geschrieben, aber am Ende meinte sie dann "Hab dich lieb" und er antwortet "Ich dich auch". Die beiden sind schon lange Arbeitskollegen und auch sie ist vergeben, die Hochzeit soll im Herbst stattfinden. Wir waren auch schon zu viert weg. Aber das ist doch nicht normal, oder? Ich mach mir voll die Sorgen, dass er sich verliebt hat, weis aber auch nicht wie ich das Ganze ansprechen soll. Was würdet ihr machen?

      Lg

      • (2) 07.04.15 - 12:18

        Ich kann mir vorstellen, dass du irritiert bist.

        Wie gehen die beiden miteinander um? Küsschen hier und da, eine innige Umarmung, wenn sie sich begrüßen? Dann sind sie vielleicht mehr Freunde als Kollegen. Ist dein Mann sonst auch schnell dabei mit Liebesbekundungen? Manch einer hat ja Gott und die Weilt lieb...... Trotzdem liebt er nur die eigene Frau....

        Ich würde ihn dringend ansprechen. Alles andere führt nur zu ungesundem Kopfkino. Da er dir das Handy gab und die Unterhaltung ansonsten völlig unverfänglich war, würde ich mich nicht zu verrückt machen und das Gespräch abwarten.

        • (3) 07.04.15 - 12:22

          Nein, eigentlich ist er keiner, der die anderen gleich umarmt usw. Ich hatte zu Beginn der Freundschaft der Beiden schon mal bedenken, da sie ihn meiner Meinung nach schon recht "angehimmelt" hat, da wir aber auch ab und an zusammen unterwegs waren und mein Mann so gar nicht darauf einging, habe ich wohl nicht mehr daran gedacht. Die Dame war jetzt einige Zeit nicht auf Arbeit und ist wohl auch im Moment krank. Gesehen haben sie sich also schon länger nicht mehr, aber man sagt doch nicht einfach Hab dich lieb.

            • (5) 07.04.15 - 12:27

              Doch kannst du!!!!! Ich bin ein Verfechter der Wahrheit, wenn es eben möglich ist. Wie willst du um das Thema drumrumreden? Du hast ein konkretes Anliegen, das dich umtreibt. Frag ihn, warum er der Kollegin solche Worte schreibt und ob du dir Sorgen machen musst. Vielleicht hat er es nur erwidert und würde sie selbst auf Abstand halten, wie du oben schreibst. Vielleicht genießt er ihre Aufmerksamkeit, aber es geht weniger von ihm aus. Es gibt hundert Möglichkeiten, aber ohne offene Worte wird es nicht gehen.

              (6) 07.04.15 - 12:27

              Stimmt wohl - immer doof wenn man schnüffelt.

              Also entweder vertrauen oder ehrlich sein und zugeben das man Müll gemacht hat.

      Tja, das darf Mann nie nie nie vergessen - NUR Frauen dürfen einander als gute Freunde einfach so umarmen, Küsschen geben oder als Abschiedsgruss "hab dich lihieb" sagen...

      Ernsthaft.

      Ihr habt eine gute Beziehung, sie wird im Herbst heiraten, sie sind gut befreundet, ihr hattet schon alle vier miteinander zu tun - und nun schreiben sie nach vollkommen unverfänglichen SMS ein "hab dich lieb" als Abschiedsformel.

      Ich würde sagen, sie sind sehr gut befreundet.

      Mein Partner und ich haben eine sehr gute Freundin. Sie und ich sagen uns "hab dich lieb, Schatzi" und drücken uns einen Kuss auf die Wange. Sie und er sagen einander: "Hau bloss ab, du Arsch" und "verzieh dich du dumme Kuh" - und im Prinzip meint das genau folgendes: Ich hab dich lieb, du bist mein guter Freund, schön, dass es dich gibt. Steht halt nur anders da. :-)

      Ich würde mich entspannen an deiner Stelle.

      Und wie genau kann man noch mal von "ich wollte etwas anschauen" zu "plötzlich war ich im Nachrichtenordner und habe da die Nachrichten der Kollegin gefunden" kommen?

      Ich glaube, manche Handys sind absolut merkwürdig strukturiert, oder? So oft, wie Frauen hier "aus Versehen" im Ordner gelandet sind, der am verdächtigsten scheint?

      L G

      White

      • #kuss #herzlich

        Willst Du mit mir gehen ?
        HDgdl

        • Siehst du?!?! Wir KENNEN uns nicht einmal, und keine Sau juckt es, was wir einander schreiben.
          Aber der gute Mann schreibt HDL und schon ist die Kacke am Dampfen. Warum? Weil die Frau meint, der Mann ist IMMER ein potenzieller Fremdgeher. Es GEHT gar nicht anders.

          Selbsterfüllende Prophezeiung, hm?
          Schade drum.

          P.S. ich kann nicht mir dir gehen. Ich hab schon einen Freund. Bussi!#kuss

    (11) 07.04.15 - 13:48

    Zum direktem Thema äußere ich mich nicht.

    Aber zum "rumschnüffeln" habe ich Meinung.

    Handys von Partnern müssen eine magische Anziehungskraft auf Frauen ausüben.

    Und das Du zufällig ein falschen Klick gemacht hast, nehme ich Dir nicht ab.

    Für mich ist ein Handy, ebenso wie an mich adressierte Briefe ein Bruch des Postgeheimnisses wenn Du das, was für bestimmt war liest. . Basta.

    Dein Mann hat es Dir überlassen damit Du etwas nachschaust.
    Nicht das Du seine gespeicherte Korrespondenz liest.

    Ich gehe davon aus das Dein Mann wusste was in den Nachrichten war.
    Und er hat es Dir trotzdem gegeben. Also hat er es für harmloses Geplänkel erachtet.
    Sonst wäre es von ihm gelöscht worden wenn es etwas ernsthaftes gewesen wäre.

    Gebe Dir nicht die Blöße das Du ihn nun fragst. Du müsstest zugeben dass Du geschnüffelt hast. Und zwar sehr intensiv.
    Und lasse sein Handy in Zukunft in Ruhe.

    • (12) 07.04.15 - 19:50

      Und was ist, wenn sie "nur" geschnüffelt hat, er aber seit Monaten ne Affäre mit der Kollegin? Was ist da wohl schlimmer?

      Ich denke, dass Frauen die schnüffeln dafür öfter durchaus einen guten Grund haben.

      Und man schreibt keinem verheirateten Mann an dem man kein interesse hat ein "Hab Dich lieb" und der antwortet seiner verlobten Kollegin schon gar nicht mit einem "ich hab Dich auch lieb". wirklich nicht,

      • (13) 07.04.15 - 20:12

        @hasipferd

        Mit Deiner Antwort gegenüber der TE hast Du Dich selber etwas diskreditiert.

        *Du trittst wie die letzte Furie auf und würdest Tote in Kauf nehmen?*

        Damit erregst Du bei mir den Verdacht dass Du "schnüffelst".
        Und das nicht wenig.

        Ich habe den "Frauenmagneten", den mit der starken Anziehungskraft ausgestellt.

        Geht ganz einfach. Passwortgeschützt.

        Zum Glück ist meine Freundin Spanierin und kann kein Wort in Deutsch entziffern.
        Ergo, das Telefon liegt entsperrt auf dem Tisch.

        Gesetz dem Fall, ich würde mit Frauen Bilder austauschen oder chatten, würde ich generell alles sofort löschen. Trau-schau-wem.

        Aber mein Telefon ist diesbezüglich jungfräulich.

        • (14) 07.04.15 - 21:07

          Ich brauche gar nicht schnüffeln. Mein Mann kommt immer sofort nach der Schicht nach Hause und ist das letzte mal vor 3 Jahren mal ohne mich weg gegangen. Wir kletten ganz freiwillig ziemlich aneinander, das sorgt aber auch dafür, dass wir beide sehr treu sind.

          • (15) 07.04.15 - 21:18

            Hasipferd, über anders lautentende Antwort wäre ich enttäuscht gewesen.

            Weiß Dein Mann auch über die Freiwilligkeit Bescheid?

            Dass stelle ich mir ziemlich anstrengend vor. So aneinander geklettet/gekettet.

            Ich habe ja auch noch ein eigenes Leben.

            Und nicht immer muss meine Partnerin anwesend sein.

            Aber zum fremdgehen nutze ich diese Freiräume nicht aus.

            • (16) 07.04.15 - 21:41

              Natürlich weiß er dass er auch alleine weg gehen kann wenn er möchte - will er nur einfach nicht. Geht mir ganz ähnlich, kommt bei mir auch eher selten vor. Wenn mal ein Film im Kino kommt, den er absolut nicht sehen will, gehe ich da auch mal mit Freunden, aber trotzdem finde ich es schöner, wenn er mit geht.

              Ich weiß, es ist nicht jedermanns sache, wenn es ein Paar eigentlich nur im Doppelpack gibt, aber manche Paare mögen es so - und wir fühlen uns genau so wohl, seit 12 Jahren.

      Die Affäre ist doch überhaupt nicht bewiesen....und - doch - manche Menschen schreiben sich sowas durchaus ohne böse Hintergedanken und ohne vorher über Monate ein Verhältnis gehabt zu haben.

      • Aber doch nicht bei einem Mann der sonstgar nicht der Typ für sowas ist. Wenn der jetzt so eine Grißformel im Umgang mit seinen Eltern und Geschwistern auch hätte, ok, vielleicht, aber jemand, der das "hab dich lieb" exklusiv für die Ehefrau verwendet, da fällt das schon extrem auf.

        • Ich arbeite hauptsächlich mit männlichen Kollegen zusammen und glaube, so manche liebe Ehefrau würde ihren "eigenen" Mann nicht erkennen, würde sie ihn paar Tage im Kollegenkreis beobachten können...
          Hauptsächlich hab ich mich aber an "macht man nicht" gestört - wie man miteinander umgeht, sollte man den direkt Beteiligten schon selbst überlassen und ein erwachsener Mann wird sich durchaus eine übergriffige Kollegin vom Leib halten können, wenn er will, oder?

          • Ich habe auch hauptsächlich männliche Kollegen, die ich aber mit Vornamen anspreche, und nein, ich würde da nie "Hab Dich Lieb" zu einem sagen. Der Mann der TE ist ja sonst auch eher distanzierter, und gerade da ist das eben nicht normal.

            Ich habe eher den Eindruck, dass die Übergriffe auf Gegenseitigkeit beruhen, bzw. da schon eher ne Affaire bereits läuft.

            • Ja, Du bist ja offenbar auch extrem eifersüchtig bzw. empfindlich, was das Thema angeht.
              Anhand der Anrede sehe ich überhaupt keine Affäre bzw. müßte es hier zugehen wie in einem Swingerclub.

              Sollte Deine Vermutung zutreffen, wären es übrigens keine Übergriffe mehr, das wäre dann Deine Wahrnehmung als betrogene Ehefrau aber sicher nicht die der beiden aktiv und freiwillig an der Affäre beteiligten.

              Die TE beschreibt ihren Mann so, wie sie ihn kennt, das heißt doch nicht, dass er in einem anderen Umfang nicht ganz anders unterwegs ist bzw. zumindest aufgeschlossen gegenüber anderem Umgang miteinander.

(22) 07.04.15 - 13:52

Ich kann jetzt nur von mir berichten und aus dem Bekanntenkreis.

Mit einem meiner Kollegen habe ich mich von Anfang an, als er bei uns anfing zu arbeiten, gut verstanden. Auch wir haben uns SMS geschrieben und auch er schrieb ab und zu ein hab dich lieb, allerdings war er zu dem Zeitpunkt schon in mich verliebt (ich verheiratet mit einem Kind und war nicht in ihn verliebt).
Bei einem anderen Kollegen war er so, dass wir erst gar nichts miteinander zu tun hatten, dann durch eine Feier und anderer Abteilung mehr und als wir uns dann schrieben und das erste Mal ein hab dich lieb in der whats App Nachricht stand, war uns beiden klar, dass wir uns verliebt hatten. Er in einer festen Beziehung, ich immer noch verheiratet. Wir haben uns beide letztendlich von unseren Partnern getrennt und sind zusammen gekommen.

Bei Bekannten war es ähnlich wie bei mir, bzw. hatten diese Affären mit Kollegen.

Ich wäre da sehr vorsichtig, gerade, weil du schreibst, dass dein Mann nicht der Typ dafür ist, jeden zu umarmen, liebe Worte zu sagen/zu schrieben, und weil sie auch zu Anfang scheinbar mehr für ihn empfunden hat.
Allerdings würde ich nichts "Beichten" (mir ist auch unklar, wie du ausversehen in dem SMS Ordner gelandet bist), sondern erstmal weiterhin beobachten und ja, auch nochmal im Handy schnüffeln :-(

Das sie in einer Beziehung ist, hat leider nicht viel zu bedeuten. Der Mann einer Freundin, hat sie trotz Affäre geheiratet, geschwängert und nach der Geburt wieder verlassen und sich scheiden lassen und ist dann mit seiner Affäre zusammen gekommen.

Aber vielleicht ist auch alles gar nicht so wild bei dir und alles ganz harmlos. Nur bei koellegen und Kolleginnen wäre ich (eben aus Erfahrung) immer sehr vorsichtig. Mit denen verbringt man die meiste Zeit des Tages, man versteht sich meistens super, lacht miteinander, hat Spaß miteinander, eben keine Alltagssorgen....ein flirt, eine Affäre, eine Partnerschaft, bietet sich mit einem Kollegen eben an.

Ja, natürlich so etwas ist im ersten Moment immer schockierend, das ist immer so, auch wenn es noch so harmlos ist, aber am besten ist, wenn du ihn einfach direkt darauf ansprichst, denn ansonsten spekulierst du nur rum und das macht dich noch viel verrückter. Sei ehrlich mit ihm, mach ihm aber nicht gleich ´ne Szene, es muss ja nichts heißen!

(24) 07.04.15 - 15:24

------weis aber auch nicht wie ich das Ganze ansprechen soll.---

Äh, wieso?

Warum hast Du nicht gleich gesagt....... sag mal, was issen bitte DAS hier?

Warum tust Du jetzt so, als hättest Du nichts gesehen?

Schnüffeln hin oder her, aber ich käme mir voll verarscht vor, wenn mein Partner Tage später plötzlich aus dem Nichts raus, was anspricht, was schon Tage in ihm rumbrodelt...... Was soll das?

(25) 07.04.15 - 15:27

Also ganz ehrlich es muss nichts bedeuten aber es kann. Wissen kann ich das natürlich nicht. Aber ich sage zu keinem anderen Mann das ich ihn lieb habe und mein Mann auch nicht. Ich würde das auch nicht besonders schön finden auch wenn nichts dahinter steckt. Wie war sie bisher zu dir? Wie ist dein Mann in der letzten Zeit gewesen. Sonst würde ich ganz ehrlich offen darüber reden und dann abwarten.

Ela

Top Diskussionen anzeigen